Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 101 Antworten
und wurde 5.269 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Smitty



Beiträge: 18



07.09.2011 16:14
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von LaEscapia
Der Lerneffekt ist aber gleich Null...
Auf den Hund wird eingewirkt, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen - ihn stellts nach hinten, ob er möchte oder nicht...
Wär aber nicht eher das Ziel durch Führung und positiver Umlenkung zu trainieren, dass es nicht mehr nötig ist, einzuwirken?
Diese Frage stell ich mir sehr oft ... denn wenn ein Lerneffekt erzielt werden würde, dann bräuchte man das Geschirr nach einer Weile nicht mehr wirklich ...




Da hast du mich falsch verstanden, glaube ich :-)
Ich wirke genauso viel oder wenig auf den Hund ein, wie mit jedem anderen Geschirr oder Halsband. Nur wenn ich es muss, ist es für mich weniger Kraftaufwendung und für den Hund, finde ich, sanfter. Außerdem stellt es den Hund bei mir nicht nach Hinten, sondern er wird in der Bewegung sozusagen seitlich zu mir hin gelenkt. Das ist vielleicht auch ein Unterschied zwischen den verschiedenen Front-Hacken Geschirren. Bei meinem stellt es den Hund nie und nimmer auf, ich wüsste auch gar nicht, wie das "technisch" überhaupt möglich sein sollte . Er läuft ja schließlich auch nicht vor mir oder gar hinter mir, so dass es ihn vor/zurück ziehen würde, sondern neben mir.

Fakt ist jedenfalls, mein Hund fühlt sich mit dem Geschirr wohl - sonst würde er mir das sehr deutlich zeigen, so wie ich ihn kenne *g*
Und Fakt ist auch, dass er mit dem Geschirr nicht an der Leine zieht.

Und klar, selbstverständlich ist doch unser aller Ziel, egal, ob Geschirr, Halsband oder sonstwas das Training mit dem Endziel, gar nicht mehr einwirken zu müssen.

Ich hätte auch lieber, das mich jemand an den Schultern in seine Richtung dreht, anstatt mich an meiner Halskette zu zich zu ziehen. Oder?

----------------
Liebe Grüße von
Marion & Sanchez
----------------
"Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich. "
Fürst Bismarck

stoppel



Beiträge: 8.461


07.09.2011 21:35
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von Smitty

Da hast du mich falsch verstanden, glaube ich :-)
Ich wirke genauso viel oder wenig auf den Hund ein, wie mit jedem anderen Geschirr oder Halsband. Nur wenn ich es muss, ist es für mich weniger Kraftaufwendung und für den Hund, finde ich, sanfter. Außerdem stellt es den Hund bei mir nicht nach Hinten, sondern er wird in der Bewegung sozusagen seitlich zu mir hin gelenkt.


Die Front Connection Geschirre sollen doch genauso wirken: Durch Zug auf die Leine wird der Hund seitlich zu dir gezogen. Das ist in meinen Augen nicht besser als jeder andere Leinenruck. Nur dass hier das Rucken als Erziehungsmethode angepriesen wird.

Und springt er nach vorne, hat das die gleiche Wirkung. Er wird zur Seite gezogen. Das ist so als wenn ich die Leine ganz kurz nehme und behaupte, mein Hund wäre leinenführig.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

LaEscapia

Haus- und Hofphotographin mit verarmt adeligem austraulischem Anhang und Erfinderin der Bügelbrücke

Beiträge: 1.953



07.09.2011 22:09
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Seh ich genauso Iris.
Vor allem - wenn der Hund was dabei lernen sollte, dann würd mans ja irgendwann nimmer brauchen.
Genau wie mit dem Halti - wenns einfach so, indem man es benutzt helfen würde, dann würd mans einfach irgendwann nimmer brauchen.
Und auch das Halti bewirkt, dass man nicht so viel Kraft aufwenden muss, um den Hund zu halten und zu sich zu orientieren.
Ob das nun für den Hund gut ist, sei dahingestellt...

Hilfsmittel ersetzen Training nicht. Und wenn das Training anschlägt, braucht man die Hilfsmittel irgendann mal nimmer...
Wenn ÜBERHAUPT, dann hat sowas ALLERhöchstens eine Legitimation, um den Fuß in die Tür zu bekommen - falls der Hund überhaupt gar nicht mehr ansprechbar ist, um ihn "zurückzuorientieren". Aber mit Training hat das nix zu tun. Und eine dauerhafte Lösung kanns auch nicht sein *find*

----------------
Liebe Grüße
Sabine und das Rüsseltier

Smitty



Beiträge: 18



08.09.2011 08:24
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Naja, ich fasse mal kurz zusammen

Zitat von stoppel
Die Front Connection Geschirre sollen doch genauso wirken: Durch Zug auf die Leine wird der Hund seitlich zu dir gezogen. Das ist in meinen Augen nicht besser als jeder andere Leinenruck. Nur dass hier das Rucken als Erziehungsmethode angepriesen wird.
Und springt er nach vorne, hat das die gleiche Wirkung. Er wird zur Seite gezogen. Das ist so als wenn ich die Leine ganz kurz nehme und behaupte, mein Hund wäre leinenführig.


Stoppel, meinst du das Rucken im Bezug auf die Front Connection Geschirre oder auf das Halsband?
Rucken am Front Connection Geschirr geht ja mal gar nicht! Das hätte ich auch noch nie irgendwo gehört oder gelesen.

Ich fasse mal zusammen, bevor wir uns alle drei noch in die Haare kriegen
Alles in allem ist es wohl immernoch eine glaubensfrage - das Ziel ist bei allen das gleiche, und zum Satz:

Zitat
wenn der Hund was dabei lernen sollte, dann würd mans ja irgendwann nimmer brauchen


Gilt gleichermaßen für Geschirr, egal welcher Art, sowie Halsband. Das Halsband ist ja auch schließlich immer dran, der Hund läuft ja nicht nackig, wenn er es "kann".

Ich empfinde das Front-Connection Geschirr nicht als Trainingshilfe oder Eingriff auf meinen Hund, sondern einfach als guten Halsband- Ersatz, das ist mir einfach optisch und praktisch lieber als ein Halsband.
Und das hat nichts damit zu tun, das ich damit mehr oder weniger auf den Hund einwirke wir mit Halsband. Warum das keine dauerhafte Lösung sein soll, versteh ich nicht. Ein Halsband kann doch auch dauerhaft getragen werden, genauso wie ein (in meinen Augen für den Hund eher unbequemes) K9-Geschirr.
Ich bin glücklich mit meinem Front-Connection Geschirr und kenne eine Menge Leute die das auch sind. Ich freu mich aber natürlich auch, wenn es bei euch genauso toll mit Halsband oder einem anderen Geschirr klappt

----------------
Liebe Grüße von
Marion & Sanchez
----------------
"Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich. "
Fürst Bismarck

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



08.09.2011 10:56
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Zitat
Ein Halsband kann doch auch dauerhaft getragen werden, genauso wie ein (in meinen Augen für den Hund eher unbequemes) K9-Geschirr.


Zumindest in dem Punkt muss ich Dir widersprechen. Dass ein K9 unbequem sein soll, widerlegen meine drei Hunde definitiv. Seitdem sie ein K9 haben, brauche ich ihnen nicht mal mehr mit ihren Maßgeschirren ankommen. Lumpi hatte 3 Jahre lang ein Problem damit Halsband oder Geschirr anziehen zu lassen. Beim K9 stellt er sich freiwillig hin und freut sich.
Nicht jedes Geschirr und jede Geschirrform ist für jeden Hund geeignet. Und K9 ist ja nun beileibe nicht das einzige Geschirr, das es gibt. Hier im Forum z.B. haben fast alle Hunde Geschirre, die auf Maß gefertigt wurden.

Ich persönlich sehe es eben so, dass weder ein Geschirr noch ein Halsband dazu da sind, den Hund in eine Richtung zu lenken. Klar, wenn der Hund zieht oder reinspringt, hält man ihn an diesem Geschirr und in manchen Situationen bleibt einem nichts anderes, als den Hund irgendwie zu lenken. Aber in der Regel sollte der Hund doch lernen OHNE Einwirkung zu folgen. Und meine persönliche Meinung ist eben, dass er das am Besten lernt, wenn das richtige Verhalten bestätigt wird, ohne dass dem eine körperliche Einwirkung vorausgegangen ist.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

stoppel



Beiträge: 8.461


08.09.2011 11:10
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von Tante_Haha
Ich persönlich sehe es eben so, dass weder ein Geschirr noch ein Halsband dazu da sind, den Hund in eine Richtung zu lenken.


Genau das ist der Knackpunkt! Die Werbung für die Front Connection Geschirre sagt aus, dass der Zug auf das Geschirr und die daraus resultierende Ablenkung zum Halter ausschlaggebend für das Training sind. Es wird als eine Erziehungshilfe angeboten, nicht einfach als hundegemäße Befestigung für Steuermarke und Leine und wird nicht deshalb gekauft und benutzt, weil sich der Hund darin wohl fühlt.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



08.09.2011 11:19
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Ich habe dazu eine kleine Geschichte beigetragen, die mir eine Freundin erzählte, weil sie die Idee so nett fand. Eine Trainerin hat mit ihren Kunden ein nettes "Experiment" gestartet. Sie hatte überlegt, wie sie die HH dazu bekommen könnte eben nicht am GEschirr zu zuppeln, sondern die Hunde anders zu lenken.

Die Hundehalter konnten für 1.-EUR bei der Trainerin 3 Meter Bindfaden erstehen, der am Geschirr befestigt wurde. Ziel war, dass der Bindfaden ganz bleiben sollte. Und auf einmal wurden Signale gegeben, geschnalzt, gepfiffen, geflötet - und nach einiger Zeit und ein paar neuen Bindfadenkäufen klappte es wunderbar. Der Erlös ging übrigens einem guten Zweck zu.

Das ist genau was ich meine. Es ist nur fair dem Hund gegenüber ihn zum freiwilligen Folgen zu bewegen. Eine Leine ist eine Sicherung, kein Lenker und auch ein Geschirr sollte genau das sein: eine Sicherung und nichts weiter.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Smitty



Beiträge: 18



08.09.2011 11:21
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von stoppel
Genau das ist der Knackpunkt! Die Werbung für die Front Connection Geschirre sagt aus, dass der Zug auf das Geschirr und die daraus resultierende Ablenkung zum Halter ausschlaggebend für das Training sind. Es wird als eine Erziehungshilfe angeboten, nicht einfach als hundegemäße Befestigung für Steuermarke und Leine und wird nicht deshalb gekauft und benutzt, weil sich der Hund darin wohl fühlt.


Die Werbung kann man so oder so interpretieren. Es wirbt ja auch jeder Halsband- oder normalgeschirr Hersteller mit irgendwelchen Merkmalen, die das jeweilige Produkt besonders machen.
Letzten Endes ist auch ein Front-Geschirr nur als "Leinenbefestigung" da, genauso wie ein Halsband - Mit dem richtigen Training zieht der Hund weder hier noch da.

Also, whatever, solange der jeweilige Hund sich darin wohl fühlt, gibt es imo nix gegen das eine, und auch nicht gegen das andere zu sagen

Zitat von Tante_Haha
Ich habe dazu eine kleine Geschichte beigetragen, die mir eine Freundin erzählte, weil sie die Idee so nett fand. Eine Trainerin hat mit ihren Kunden ein nettes "Experiment" gestartet. Sie hatte überlegt, wie sie die HH dazu bekommen könnte eben nicht am GEschirr zu zuppeln, sondern die Hunde anders zu lenken.

Die Hundehalter konnten für 1.-EUR bei der Trainerin 3 Meter Bindfaden erstehen, der am Geschirr befestigt wurde. Ziel war, dass der Bindfaden ganz bleiben sollte. Und auf einmal wurden Signale gegeben, geschnalzt, gepfiffen, geflötet - und nach einiger Zeit und ein paar neuen Bindfadenkäufen klappte es wunderbar. Der Erlös ging übrigens einem guten Zweck zu.

Das ist genau was ich meine. Es ist nur fair dem Hund gegenüber ihn zum freiwilligen Folgen zu bewegen. Eine Leine ist eine Sicherung, kein Lenker und auch ein Geschirr sollte genau das sein: eine Sicherung und nichts weiter.


Nette Idee, finde ich klasse

Ich möchte mal behaupten das der Bindfaden bei mir mit Geschirr ganz bleiben würde - weil ich einfach bei Sanchez merke, sobald das Geschirr dran ist, konzentriert er sich auf mich. Ob das jetzt am Geschirr oder an einem bestimmten Training liegt, das er damit verknüpft, weiß ich nicht.
Mit Halsband interessiere ich ihn nicht, wenn ich ihn nicht pausenlos anspreche oder mit wedele. Er scheint wohl einfach gelernt zu haben Halsband = ziehen, Geschirr = Konzentration.

Die meiste Zeit läuft er ja eh frei, nur an brenzlichen Stellen kommt Geschirr / Leine zum Einsatz.

----------------
Liebe Grüße von
Marion & Sanchez
----------------
"Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich. "
Fürst Bismarck

Ille

mit kleinem großem weißen Riesen

Beiträge: 3.444



08.09.2011 17:02
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten




Ich habe jetzt bestimmt, dass mein Mann nur mit Geschirr laufen darf.

Mit Flexi-Leine am Halsband, ich hatte meinen Mann angedroht, eine schwere Zugleine an seinen Hals zu binden, damit er mal spürt, wie sehr der Hund unter Zug steht.

Die Flexileine konnte ich ihm leider nicht abgewöhnen, die Begründung dafür ist haarsträubend, *wo ist der Vogelzeigsmilie*
aber das Halsband nutzt er nicht mehr.

Ich laufe sowieso mit Geschirr, weil es sich anfangs mit der Schleppleine besser händeln lies.
Nie und nimmer mit Flexi!

Trotzdem habe wir ein gefüttertes Lederhalsband, was wir in der Wohnung oder bei Besuchen oft einsetzten.
Da trägt Joschi Halsband und Sicherheitsgurt, der ja bei der Autofahrt angelegt wird.
Der Gurt wird in der Wohnung abgelegt und so ist das Halsband zum eventuellen Anbinden gedacht!

Tschüssi Ille und Joschi für immer im Herzen

************************
Ich kann meinem Hund nicht so viel Gutes tun, wie er mir selbst guttut! Ille

stoppel



Beiträge: 8.461


08.09.2011 18:00
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von Ille

Ich habe jetzt bestimmt, dass mein Mann nur mit Geschirr laufen darf.


Der Arme! Meiner ist Freilauf gewöhnt, der lässt sich nicht anschirren.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



08.09.2011 18:15
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von stoppel
Der Arme! Meiner ist Freilauf gewöhnt, der lässt sich nicht anschirren.


Sehr schön!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

LaEscapia

Haus- und Hofphotographin mit verarmt adeligem austraulischem Anhang und Erfinderin der Bügelbrücke

Beiträge: 1.953



08.09.2011 19:51
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von stoppel
Der Arme! Meiner ist Freilauf gewöhnt, der lässt sich nicht anschirren.


----------------
Liebe Grüße
Sabine und das Rüsseltier

Ille

mit kleinem großem weißen Riesen

Beiträge: 3.444



08.09.2011 20:44
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten



... so habe ich das gar nicht gesehen, aber gut erkannt!

Tschüssi Ille und Joschi für immer im Herzen

************************
Ich kann meinem Hund nicht so viel Gutes tun, wie er mir selbst guttut! Ille

Maca

überzeugte Frauen-Logikerin und Lilly-Head-Patin

Beiträge: 35



18.11.2011 20:37
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Fragt man die Leute nach dem Grund, warum sie ihren Hund nicht am Brustgeschirr führen, bekommt man vorgefasste Meinungen zu hören:
"- mit einem Brustgeschirr kann ich den Hund nicht halten
- da zieht er erst recht in die Leine
- mit sowas kann ich dem Hund doch nichts beibringen" usw.

Die Auffassungen beruhen teils auf der überholten und irrigen Annahme, man könne den Hund nur mittels Leinenruck erziehen. Moderne Hundeerziehung kommt bereits lange und sehr gut ohne veralteten Leinenruck aus!

Es gibt viele Gründe auf die Benutzung von Halsbändern, besonders von Korrektur-, Ketten-, Stachel- oder sehr schmalen Halsbändern zu verzichten - ob mit oder ohne Würgefunktion.

Jeder Ruck am Hals ausgelöst überträgt sich die gesamte Wirbelsäule entlang bis in die Schwanzspitze. Dabei ist völlig gleich, ob ein harter oder auch viele leichte - der Bewegungsapparat des Hundes kann geschädigt werden. Es kann beispielsweise passieren, dass der vom Halsband ausgehende Druck genau zwischen 2 Wirbeln abgefangen wird. Je nach Stärke der Einwirkung bis hin zu Bandscheibenverschiebungen. Viele Wirbelsäulen-Erkrankungen bei Hunden finden sogar hier ihren Ursprung.

Kehlkopf und Halsmuskulatur bleiben beim Tragen eines Brustgeschirrs unbelastet (und Impulse geben, kann ich auch). Das Tragen eines Halsbands belastet beides stark. Es werden sowohl der Kehlkopf als auch die oberen Atemwege beeinträchtigt. Einzige Möglichkeit Kehlkopf und Atemwege freizuhalten, ist die Halsmuskulatur dauerhaft stark anzuspannen. Dadurch können Verspannungen in der HWS entstehen die Symptome, wie Kopfschmerz, Schwindel oder Übelkeit auslösen.

Oft sind andauernde Schmerzen oder ständiges Unwohlsein für Aggressivität verantwortlich.

Selbst wenn wir nicht mit Leinenruck arbeiten, können wir häufig nicht verhindern, dass der Hund nach vorne prescht und sich somit selbst einen Ruck verpasst. Er hat beispielsweise eine Katze gesehen oder sich erschrocken

Letztlich möchte ich anmerken, der Hals unseres Hundes ist ein soziales Organ. Der Hals spielt in der innerartlichen Kommunikation der Hunde eine wesentliche Rolle:
- Berührungen an der Oberseite des Halses drücken in der Hundesprache Dominanz aus
- Berührungen an der Unterseite des Halses dagegen Subdominanz/Unterwerfung
- die Seitenpartien des Halses sind nur ganz guten Freunden vorbehalten
Durch das dauerhafte Tragen eines Halsbands stumpf die Empfindsamkeit für diese Signale ab, da der Hund ständig irgendwo am Hals Impulse erhält.
Vielleicht erklärt dies auch die oftmals entsetzte Reaktion eines Welpen, der zum 1.Mal ein Halsband umgelegt bekommt.

Nun - jetzt oute ich mich, ich gehöre zur Geschirr-Fraktion und so schlecht sieht das auch nicht aus


Liebe Grüße
Kati

Grüßle Kati
Passt gut auf Eure Schätze auf!

Einer für ALLE - alle für EINEN!
--------------------------------------------------
Die Logik der Frauen beruht auf der Überzeugung, dass nichts unmöglich ist.(Maurice Chevalier)

Angefügte Bilder:
69745_149200988460614_100001121410220_222635_5017011_n.jpg  
Skip


18.11.2011 21:47
RE: Halsband oder Geschirr Zitat ·antworten

Ich habe früher auch gedacht, daß ich Skip am Geschirr nicht gehändelt bekomme. Totaler Kappes. Er hat zwar am Anfang am Geschirr sehr gezogen, weil er es vom hetzen im Schutzdienst kannte, er er ist wirklich nicht so doof wie ich dachte () und kann natürlich doch unterscheiden, wo er ist und was er macht und nach zweimal üben lief er am Geschirr genauso wie am Halsband.

Bei kleinen Pischirunden gehe ich mit Halsband, weil er das tagsüber immer trägt und ich ihm dann für 300m nicht extra "anziehen" muss. Gehe ich auf den Hundeplatz gehe ich auch oft mit Halsband, weil er auf dem Platz mit Schlepp gesichert ist, die die Trainerin hält und wir gemerkt haben, daß wir uns mit Geschirr öfter verheddern als wenn die Schlepp am Halsband ist. Wenn ich aber weiß, Skip ist nicht gut druaf und es besteht die Gefahr, daß er an dme tag öfter mal in die Leine geht, dann tue ich jetzt immer ein Geschirr um und führe ihn daran. Da er zur Zeit nicht so ne gute Phase hat, ist er im Moment auch auf dem Hundeplatz am Geschirr. Da ich ihn eh garnicht mehr über Leinenrucks korrigiere, brauche ich für Training absolut kein Halsband.

Robin führt ihn zu Fuß an einem breiten Lederhalsband, allerdings ist er eh die halbe Zeit im Freilauf, am Fahrrad ist er NUR am Geschirr.

Wir haben uns also echt an das Geschirr gewöhnt und merken, daß es zumindest in vielen Situationen sehr sinnvoll ist.

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung