Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 96 Antworten
und wurde 11.620 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Rollenspiele (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
baraloki



Beiträge: 7.411



10.01.2012 23:09
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Jetzt muß ich noch mal. Ich bin gerade wieder ganz glücklich mit dieser Forumskultr. In einem oder vielen anderen Foren wäre daraus ein seitenlanger Streit geworden, der immer mehr unter die Gürtellinie geht.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



10.01.2012 23:22
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Solche Vergleiche helfen einfach,Gedankengänge zu verpacken und verständlich zu machen.
Bieten aber auch ne Menge Zündstoff.

Ich denke man muss alles hinterfragen,auch wenn es sehr plausiebel klingt,aber man darf auch nicht alles auf die Goldwaage legen.
Denn mit sowas geht man doch meist Kompromisse in der Genauigkeit zu Gunsten der Verständlichkeit ein.

Übrigens bin ich gerade auch sehr glücklich mit dem Ton hier



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

stoppel



Beiträge: 8.461


10.01.2012 23:23
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Was für Hunde Stress verursacht ist im wesentlichen sozialisationsbedingt.
Ich habe selbst so ein Exemplar, dass sich in der Stadt wohlfühlt, den Lärm von Straßenbahn, Autos und vielen, vielen Menschen gut wegsteckt und sich ganz offensichtlich wohlfühlt.

Anfangs wollte Richy Gras überhaupt nicht betreten! Keinen Schritt weg vom Asphalt. Alles, was sich im Grünen bewegte, war ganz gefährlich. Ein total gestresster Hund auf grüner Wiese.
Zur Entspannung mussten wir deshalb immer mal wieder in die Innenstadt. Rein ins Kaufhaus, rein und raus ins Auto, Bahnfahren, das waren Disziplinen, die Richy kannte. Mitten auf der Zeil kann sich dieser Hund hinlegen und schlafen. Das geht überhaupt nicht im Grünen, da wird eisern gewacht und kontrolliert.

Leider bin ich nicht richtig stadtkompatibel. Mir geht der Lärm auf den Wecker, die vielen Leute noch mehr. Kurz nachdem ich ein Kaufhaus betrete, weiß ich nicht mehr, was ich da eigentlich wollte. Deshalb musste Richy eine stressreiche Umerziehung über sich ergehen lassen und sich mit Wald und Wiese anfreunden. Der arme Hund!

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

guste1970



Beiträge: 11.879


11.01.2012 00:07
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Zitat von Elektra
Auch, wenn viele dieser "Theorien" durch u.a. Messungen von Hirnströmen belegt sind, kann man natürlich jedem Menschen und Hund immer nur vor den Kopf gucken. Allerdings glaube ich oft, besser zu wissen, was in meinen Hunden vorgeht als in manchen Menschen. ;-)



Nicht nur bei DEINEN Hunden, nicht umsonst hast du schon so vielen geholfen und helfen können.
Hunde sind was sie sind und wie sie sind, natürlich. Als Mensch verstehe ich mich manchmal nicht mal selbst.

Und mir kam ein Spruch von Konrad Lorenz in den Sinn:
" Der Wunsch, ein Tier zu halten,
entspringt einem uralten Grundmotiv.
Nämlich der Sehnsucht des Kulturmenschen nach dem verlorenen Paradies."

missmexx


11.01.2012 00:39
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Zitat von Elektra
Weil mir die Antworten hier soviel Spaß machen, frage ich einfach mal weiter. Diesmal: Wie steht es um das Alleinbleiben(können) Eurer Hunde?
Kann Euer Hund allein bleiben?
Wie lange kann Euer Hund allein bleiben?
Wenn er es nicht kann, wie äußert sich das, warum geht es nicht?
Laßt Ihr Euren Hund nur allein, wenn es sein muß oder auch mal "aus Prinzip"?
Bleibt Euer Hund nur zu Hause allein oder auch mal woanders (Eltern, Verwandte, Hundesitter, Auto usw.)?
Wo geht der Hund mit und wo nicht (und warum nicht)?



Ich werfe mal unsere Erfahrungen dazwischen:

1. Ja, kann sie. Wenns kurze Zeiten sind (1-2 Stunden), braucht es keiner weiteren Vorbereitungen. Hanna legt sich dann auf die Couch und gut ist es.

2. Inzwischen kann sie schon gut 6, 7 oder auch 8 Stunden alleine bleiben. Natürlich ist das die absolute Ausnahme - in der Regel verbringen wir den Tag gemeinsam. Aber wenn es mal nötig ist, kann Mausebein auch solche Zeiten anstandslos überstehen. Das war aber nicht immer so. Ich habe einiges an Schund zu verzeichnen. Wichtig ist in solchen Momenten, dass sie aufs Bett kann. Hier fühlt sie sich scheinbar am wohlsten und sicher. Soll sie! (Ansonsten ist das Bett eine Tabouzone.)
3. --
4. Prinzipien habe ich keine, nein. Aber manchmal ist es einfach besser, wenn sie zu Hause bleibt. Ihr zuliebe. Wenn ich das Gefühl habe, dass es für SIE besser ist, nehme ich sie nicht mit. Auch wenn sie das nicht versteht...

5. Wenn es eine Möglichkeit gibt, gebe ich Hanna gern ab, aber es gibt wenige Möglichkeiten. Bei meinem besten Freund weiß ich sie in guten Händen, ebenso habe ich eine Hundepension, wo ich sie guten Gewissens abgebe. Aber sowas braucht einen gewissen Vorlauf - spontan kann ich sie nicht irgendwo unterbringen und würde das auch nicht tun. Ich kann sie aber auch mal 2 Stunden im Büro alleine lassen - da sind meine Kollegen und denen vertraue ich sie an.
Das Auto ist auch eine Möglichkeit. Da sie jeden Tag Auto fährt, ist sie das gewohnt. Aber mehr als eine Stunde möchte ich sie da auch nicht lassen.

5. Ich hab mir vor der Anschaffung immer vorgestellt, dass mein Hund überall mit kommt. Sie soll nie alleine sein und alles mitmachen, was ich auch mache.
Nun weiß ich es besser.
Hanna kommt mit ins Büro, Hanna kommt mit zu Freunden, Hanna kommt mit in die Kneipe. Zumindest dann, wenn ich einschätze, dass es für sie keinen Stress bedeutet. Das Büro bedeutet schon Stress, aber da weiß ich keider keine andere Lösung, zu Freunden nehme ich ich sie nur mit, wenn ich weiß, dass es ein ruhiger Abend wird, in die Kneipe gehen wir eigentlich nur im Sommer zusammen - da kann man draußen sein und überhaupt.
Soweit möglich, erledige ich meine sonstigen Gänge allein, zu klassischen Shoppingausflügen würde ich sie nicht mitnehmen. Letztens war hier eine Hundemesse. Ich hatte sie dabei. Mausebein hat sich brav verhalten, aber ich weiß wohl auch, dass das der pure Stress für die war. Das muss sie kein zweites Mal haben.

Sehr wohl aber leine ich sie vorm Aldi an und gehe in Ruhe einkaufen. Natürlich nicht direkt vor den Einkaufswagen, sondern in angemessener Entfernung. Dass sie mir geklaut wird, davor habe ich eigentlich keine Angst. Eigentlich!

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 40.554



11.01.2012 01:04
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Ich muß zugeben, der war gut, Bara, der war wirklich gut.
Das Zitat von Lorenz ist wirklich sehr treffend. Manchmal hatte der Mann richtige Sternstunden. Wenn er nicht gerade glaubte, der Hund stamme vom Goldschakal ab. Und Herr Lorenz WAR Wissenschaftler. Heute ist dieser Teil seiner Wissenschaft überholt. Nun kann man sich entscheiden: Keiner Wissenschaft zu vertrauen oder das zumindest wahrscheinlichste und argumentativ am besten abgesicherte Wissen anzunehmen. Irgendwoher müssen wir ja eine Basis nehmen, und ich persönlich hole sie dann lieber daher als aus unfundierten Behauptungen à la "der ist nur dominant" oder "wir müssen Rudelführer sein".

@Silke
Danke für die . Ich gebe mir wenigstens Mühe, sie zu verstehen, unsere Vierbeiner. :-)

@Missmexx
Danke für Deine Erfahrungen. Mich würde interessieren: Warum hast Du keine Angst, daß sie vor dem Laden nicht geklaut wird? Und: Wie liegt dieser Laden, mitten in der Stadt, in einer "guten Gegend" oder "auf der grünen Wiese"?

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Scharmützel

Herausgeberin des "Forum-Love-Letters", die mit flugohrigem Joschibert und Mini-Duracel-Caniden Wattebausch werfend in Entenhausen quietscht

Beiträge: 1.079



11.01.2012 02:07
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Muss auch noch etwas sinnvolles beitragen:

Habe heute einen Bericht über Erkrankungen von Männern und Frauen und deren Empfinden darüber gesehen und da wurden wissenschaftlich die Männer mit den Mäusen verglichen - vielleicht wurden da auch die Gerhirnströme gemessen und für gleich empfunden .....

@Barbara:
Nein, Du kannst nicht nur fühlen, erleben und empfinden was in Hunden vorgeht - Du kannst auch unausgesprochene "Spannungen" zwischenmenschlicher Art fühlen und empfinden - wenn ich Dich da mal dran erinnern darf.... DU bist schließlich "verantwortlich" für meine jetzige Situation! -

So, und jetzt wieder zurück zum Thema!

[line]
Liebe Grüße von Anja mit Joschibertl im Herzen, Nala und Nele aus Entenhausen

Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.
James Gardner

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 40.554



11.01.2012 02:58
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Zitat von Scharmützel
... DU bist schließlich "verantwortlich" für meine jetzige Situation! -


DEN Ehrenplatz muß ich mir zumindest mit Nicole teilen. Und das tue ich auch gerne. :-))))

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Scharmützel

Herausgeberin des "Forum-Love-Letters", die mit flugohrigem Joschibert und Mini-Duracel-Caniden Wattebausch werfend in Entenhausen quietscht

Beiträge: 1.079



11.01.2012 06:10
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Wo Du recht hast, hast Du recht!

Aber Du hast ES im Frühjahr gespürt, obwohl Du es nicht wusstest...

[line]
Liebe Grüße von Anja mit Joschibertl im Herzen, Nala und Nele aus Entenhausen

Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.
James Gardner

missmexx


11.01.2012 13:27
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Zitat von Elektra
@Missmexx
Danke für Deine Erfahrungen. Mich würde interessieren: Warum hast Du keine Angst, daß sie vor dem Laden nicht geklaut wird? Und: Wie liegt dieser Laden, mitten in der Stadt, in einer "guten Gegend" oder "auf der grünen Wiese"?



Barbara, ehrlich gesagt weiß ich auch nicht, woher ich diese Sicherheit nehme. Als sie noch klein war, hatte ich tatsächlich Angst, dass sie geklaut werden könnte. Geübt haben wir das trotzdem. Heute bin ich da gelassener. Vielleicht, weil Hanna es ja eh nicht so mit den Menschen hat und weder zu Fremden hin- noch mitgeht. Ich weiß nicht mal, ob sie so dicht jemanden an sich ran lassen würde? Wie ich schon mal geschrieben hatte, bleibt sie ja brav und vor allem ruhig vorm Laden angebunden sitzen und interessiert sich nicht für andere. Aber wenn sie jemand ableinen würde?

Mein Edeka ist zwar mitten in der Stadt, in einer guten Wohngegend, aber es ist ruhig dort. Ebenso der Aldi oder die anderen Läden, wo ich einkaufen gehe. Auf dem Kudamm würde ich sie tatsächlich auch nicht allein draußen sitzen lassen.

Dudu



Beiträge: 27



16.01.2012 16:15
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Kann Euer Hund allein bleiben?
Ja, dass hat sie von klein auf gelernt.

Wie lange kann Euer Hund allein bleiben?
Alleine bleiben kann sie bis zu 10 Stunden, muss sie aber im Normalfall nicht.

Wenn er es nicht kann, wie äußert sich das, warum geht es nicht?
-

Laßt Ihr Euren Hund nur allein, wenn es sein muß oder auch mal "aus Prinzip"?
Ich lasse sie manchmal aus Prinzip daheim. Zum einen tut es uns beiden gut mal Abstand zu haben, zum anderen kann ich sie auch nicht überall mithin nehmen. Was hätte die Kleine vom gedränge auf Vernisagen oder Weihnachtsmärkten?

Bleibt Euer Hund nur zu Hause allein oder auch mal woanders (Eltern, Verwandte, Hundesitter, Auto usw.)?
Allein lasse ich sie, wo es sein muss und ich sicher sein kann, dass nichts passiert (also geschlossener Raum ohne andere Tiere).
Bei anderen Menschen eher weniger, weil die meisten überfordert sind. Ich habe eine Freundin, die meine Kleine auch einige Tage übernimmt. Alle anderen spanne ich für "nur Gassi" ein und dann mit Maulkorb und Leine

Wo geht der Hund mit und wo nicht (und warum nicht)?
Sie begleitet mich eigentlich überall hin, sofern es erlaubt ist.
Was ich eher vermeide sind Orte wo ich mit vielen freilaufenden Hunden rechnen muss. Sie bleibt auch daheim, wenn ich auf feiern gehe, arbeite oder lang auf der Uni bin.

Majka

mit röhrend pöbelndem Schnösel in ganz neuer Führungsrolle unterwegs

Beiträge: 4.316



16.01.2012 16:44
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Zitat von Elektra

Kann Euer Hund allein bleiben?
Wie lange kann Euer Hund allein bleiben?
Wenn er es nicht kann, wie äußert sich das, warum geht es nicht?
Laßt Ihr Euren Hund nur allein, wenn es sein muß oder auch mal "aus Prinzip"?
Bleibt Euer Hund nur zu Hause allein oder auch mal woanders (Eltern, Verwandte, Hundesitter, Auto usw.)?
Wo geht der Hund mit und wo nicht (und warum nicht)?



1. Grundsätzlich ja.
2. In der Regel bis zu sechs Stunden. Er musste aber auch schon zweimal 10 Stunden alleine bleiben und zwischendurch ist meine Mutter zum Lösen eine kleine Runde mit ihm gegangen.
3. Seit ca. drei Wochen hat er mit dem Abreißen von Tapeten angefangen. Anfangs als wir da waren, er aber keine Beachtung hatte und jetzt macht er es etwa jedes zweite Mal, wenn er alleine bleiben muss. Ich halte das aber für Langeweile. Er macht es auch nur an einer Wand. Dort werden wir nach der Renovierung eine Holzplatte vormachen und hoffen, dass das Thema dann durch ist.
4. Ich lass ihn nur allein, wenn es sein muss. Das ist schon oft genug Er bleibt etwa 2 - 3 halbe Tage pro Woche allein.
5. Bei der Arbeit bleibt er oft allein im Büro, völlig problemlos. Bei meinen Eltern und bei meiner Schwägerin ist er auch schon allein geblieben und hatte keine Probleme damit. Im Auto ist er auch völlig entspannt.
6. Wenn möglich, kommt er immer mit. Aber wegen seiner Knurrerei darf er nicht mehr zu meinen Eltern, wenn mein Vater da ist und momentan auch nicht mit zur Arbeit. Bei anderen Besuchen nehme ich ihn möglichst mit oder verzichte auch teils auf Einladungen, wenn ich ihn nicht mitnehmen kann. Zum Einkaufen nehme ich ihn aber selten mit, da er eh nur im Kofferraum hocken könnte. Bei seiner Sabberei würden wir aus manchen Geschäften vermutlich auch rausgeschmissen werden



Liebe Grüße,
Marike und Campino

Jojo93



Beiträge: 185



28.01.2012 21:14
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Zitat von Elektra

Kann Euer Hund allein bleiben?
Wie lange kann Euer Hund allein bleiben?
Wenn er es nicht kann, wie äußert sich das, warum geht es nicht?
Laßt Ihr Euren Hund nur allein, wenn es sein muß oder auch mal "aus Prinzip"?
Bleibt Euer Hund nur zu Hause allein oder auch mal woanders (Eltern, Verwandte, Hundesitter, Auto usw.)?
Wo geht der Hund mit und wo nicht (und warum nicht)?



1. Polly kann grundsätzlich alleine sein, aber jetzt wo Sam bei uns wohnt kann man die beiden nicht zusammen alleine lassen das Sam dann anfängt Polly zu ärgern. Aber daran sind wir am arbeiten.

2. Meine Dicke kann bestimmt gute 8 Stunden alleine bleiben, musste aber seitdem sie bei mir ist. Das höchste was sie mal alleine bleiben muss ist maximal 2 Stunden.

3. -

4. Sie muss nur allein bleiben, wenn meine Mutter morgens Einkaufen fährt oder Termine erledigt. Ansonsten ist bei 7 Personen im Haushalt immer jemand da.

5. Wenn Polly die Leute kennt, kann sie überall alleine bleiben. Auch im Auto ist das kein Problem sie guckt dann immer raus oder drückt ihre Nase vor die Scheibe

6. Wenn ich Arbeiten oder zur Schule gehe muss sie zu Hause bleiben ;-). Und wenn ich zu Fuß Einkaufen gehe nehme ich sie nur dann mit, wenn noch eine zweite Person mitgeht damit sie mir vor dem Supermarkt nicht geklaut wird oder sie von der Leine los gemacht wird.


Liebe Grüße,

Johanna mit Polly und Sam

Liebe Grüße.

Johanna mit Polly und Sam

**************************************************************
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)

Heidi und Duke



Beiträge: 916



13.02.2012 15:21
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Kann Euer Hund allein bleiben?
Nein. Wir arbeiten aber daran

Wie lange kann Euer Hund allein bleiben?
Keine Sekunde

Wenn er es nicht kann, wie äußert sich das, warum geht es nicht?
Durch jaulen, ein grausiges schreien...bellen, und ausgibig an der Haustür kratzen!

Laßt Ihr Euren Hund nur allein, wenn es sein muß oder auch mal "aus Prinzip"?
Ich lass meinen Hund nur "alleine"(Eltern) wenn es sein muss.

Bleibt Euer Hund nur zu Hause allein oder auch mal woanders (Eltern, Verwandte, Hundesitter, Auto usw.)?
Duke kommt meistens zu meinen Eltern oder auch mal zu meiner Tante. Bei Freunden, oder in einer Umgebung wo er nicht so
gewöhnt ist bleibt er äusserst ungerne. Er macht zwar nichts kaputt aber ist dauernd unruhig.
Im Auto bleibt er nur "alleine" wenn er mich im Blick hat, oder wenn wir irgendwo hinfahren wo er es gewohnt ist und sozusagen "Alltag " ist..z.b. Tankstelle...

Wo geht der Hund mit und wo nicht (und warum nicht)?
Duke begleitet mich überall mit hin wo es erlaubt ist! Ich hab gsd auch teilweise ganz tolerante Freunde die es mir erlauben Duke mitzubringen wenn ich sie besuche

Ich darf Duke leider nicht mit zur Arbeit nehmen, was mir unglaublich viel helfen würde...Aber mein Arbeitgeber möchte das leider nicht..

Wenn ich einkaufen gehe, bring ich ihn zu meinen Eltern. Er regt sicht einfach zuviel auf im Kofferraum..und dazu kommen noch die Leute die dauernd ins Auto gaffen müssen, und er danach noch mehr in Rage ist...

Manchmal erlauben meine Eltern mir ein "Spass-Tag"...dann nehmen sie Duke gerne über Nacht und dann darf ich auch mal Party machen...

LG Jess mit Pei Duke

LG aus Luxemburg, Jess mit Pei Duke

Ebony and Ivory



Beiträge: 78



16.02.2012 15:49
RE: Mit oder ohne ... Hund unterwegs? Zitat ·antworten

Kann Euer Hund allein bleiben?
Ja, wenn auch ungern.

Wie lange kann Euer Hund allein bleiben?
Im Notfall schon mal 10 Stunden, was aber nur sehr sehr sehr selten eintritt.

Wenn er es nicht kann, wie äußert sich das, warum geht es nicht?
Sie bellt, wenn wir gehen und schmollt, beruhigt sich aber schnell wieder.

Laßt Ihr Euren Hund nur allein, wenn es sein muß oder auch mal "aus Prinzip"?
Naja, eigentlich nur, wenn es sein muss, aber da bei uns Hunde fast überall nicht erwünscht sind, muss sie öfters allein bleiben.

Bleibt Euer Hund nur zu Hause allein oder auch mal woanders (Eltern, Verwandte, Hundesitter, Auto usw.)?
Da ich noch zuhause wohnt, bleibt sie bei meinen ELtern oben auch alleine.
Im Auto bleibt sie auch alleine, wenn auch ungern.
Bei meinem Freund nur kurzzeitig, wobei ich sie nie ganz alleine dort lasse, höchstens mal im Hof, wenn wir essen.
Bei anderen Menschen hab ichs in letzter Zeit nicht probiert, nur als sie klein war, da hat sie es aber gemacht.
In fremder Umgebung bleibt sie nicht total allein, da fängt sie an zu bellen.

Wo geht der Hund mit und wo nicht (und warum nicht)?
Der Hund geht abundzu mit ins Restaurant oder auch mal mit in die Stadt, wenn ich was zu erledigen hab, wo sie hin darf.
Auf dem kleinen Weihnachtsmarkt war sie schon dabei und auch in der Mannheimer Innenstadt. Ansonsten bleibt sie aber meist zuhause.

Lg Hannah mit Bonnie

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung