Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.911 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Rollenspiele (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



16.06.2015 18:19
Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Gestern ging ich mit meinen Hunden Gassie und konzentrierte mich gerade sehr auf einen Fuchs in der Ferne,den ausser mir noch keiner Entdeckt hatte,da kam plötzlich Ursula angerannt,meine kleine Spanierin und die einzige in meinem trio,die fast immer und überall frei laufen darf. Sie kam,reihte sich hinter mir ein und verliess den Feldweg.
Da sah ich erst,dass ein wagen den weg lang fuhr,uns entgegen.

Ich habe ihr eigentlich nicht aktiv beigebracht das zu tun,sondern rufe sie schlicht immer zu mir,wenn ein Auto kommt. Meist bin ich dann eh zu beschäftigt mit den anderen um sie zu belohnen. Auto vorbei,Ursula wieder weg,auf Mäuselspuren.
Ich habe ihr generell kaum etwas beigebracht,sondern ihr quasi nur mit ja "fein" plus Futter meistens aber nicht soo viel,weil sie draussen eh nicht so viel frisst, und nein ,ja,hier habe ich so ne Art zischlaut genommen,weil daruf keiner meinenr anderen Hunde konditioniert ist und es von anfang an funktionierte.
Das hat gereicht. Kein aufwändiges Aufbauen von Signalen,keine saubere konditionierung,kein Spielen,kein Beschäftigungspogramm und sie kann nichtmal "Platz".
Einfach mit Führung und natürlicher Autorität und Körpersprache und so weiter. Ich bin halt ein natürlicher Hundeflüsterer und habe voll das Händchen für Hunde . Klicker und Dressur brauch ich nicht...äh,halt. Moment mal ....

Brauch ich ja doch. Bei meinen nicht so einfachen Hunden. Ursula ist ein geschenk und auch ihre mitlaufende Art ist ein geschenk. Dass man ihr Dinge verbieten kann,ohne zu erklären,warum ist ein geschenk. Sie gehorcht einfach. warum? Keine Ahnung,vielleicht,weil sie andere Interessen hat und viele Freiheiten geniesst. Geniessen kann,weil sie eben keine Baustellen hat. Sie jagt nicht,sie geht nicht zu anderen HUnden oder Menschen,sie läuft einfach nebenher. Aber das habe nicht ich gemacht. Das ist sie!
Vielleicht denkt sie sich deshalb,dass es einfacher ist Dinge zu unterlassen,die ich nicht will und was anderes zu tun. Und die Dige,die sie nicht unterlässt,diue sind halt nicht Menschen beissen und an der Leine pöbeln,sondern kotnaschen und kläffen,wenn sie sich aufregt. Nicht schön,aber erträglich.

Also,wenn das nächste mal einer um die Ecke kommt und zeigt wie toll er mit seinen Hunden kann und das ja alles soo einfach ist,wenn man ne gute "Bindung" hat und "hündisch spricht" und dass man nur einfach so "führen" muss (nicht dass diese Audrücke generell quatsch wären)und dann alles andere Unnötig ist. Vermutet einfach mal,dass er es einfach leicht hat und Glück hat.

Wir Halter von auffälligen HUnden haben aber auch Glück,denn wir wissen es wenigsten richtig zu schätzen,wenn so eine Ursula unseren weg kreuzt oder ein Lukas oder ein Mo,denn wir wissen,dass es auch anders geht. und wir haben Erfolge mit unseren Hunden,die diese Leute vielleicht nie erleben werden und wir haben gelernt,dass Lebewesen nicht perfekt sein müssen oder intakt oder noral,damit wir sie über alles lieben können. Das sind ERfahrungen fürs Leben und schon mehr als ein User hier hat eine gewaltige Wandlung erfahren,im Laufe der ZUsammenarbeit mit seinem Hund und zwar nicht nur in Sachen Hundebeziehung,sondern in Bezug auf das ganze Leben und sein ganze Schönheit mit all seinen Makeln und Einschränkungen.

Also knuddelt eure Heldenhunde und vergesst die selbsternannten Hundeexperten und Gurus mit ihren Tutnixen. Irgendwann bekommen auch sie was sie brauchen um zu lernen und vielleicht haben sie nicht das Glück,dass es in Form einer kalten Nase und nem plüschigem fell daherkommt.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Angefügte Bilder:
DSCN0100.JPG  
Pepe

Ex-Amokläufer aus dem polizeiliche Führung und eine deutsch griechische Schafschubser-Blauhelm-Truppe fast schon einen Tut-nix gemacht haben

Beiträge: 7.518



16.06.2015 20:51
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Okay....Pepe ist geknuddelt

Und ich stimme dir zu, wer nie einen solch 'originellen' Hund hatte, dem fehlt definitiv einiges in seinem Erfahrungs-Schatzkasten. Und die Fortschritte, die wir machen, sind daher auch nochmal ganz andere....

Aber nicht desto trotz.... genieße deine 'normale' Berta einfach

Gruß, Steffi mit Schlabberbacke Pepe


*************************************************
[img]http://www.GratisSmilies.de/gifs/hund/tiere1027.gif[/img] Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber man kann manches aus ihnen heraus streicheln.
- Astrid Lindgren

Toni

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird

Beiträge: 6.180



16.06.2015 21:12
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Schöne Worte für deine Ursula. Was für ein tolles Mädel.

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

missmexx


16.06.2015 22:43
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Zitat von Kafrauke im Beitrag #1
Wir Halter von auffälligen HUnden haben aber auch Glück,denn wir wissen es wenigsten richtig zu schätzen,wenn so eine Ursula unseren weg kreuzt oder ein Lukas oder ein Mo,denn wir wissen,dass es auch anders geht. und wir haben Erfolge mit unseren Hunden,die diese Leute vielleicht nie erleben werden und wir haben gelernt,dass Lebewesen nicht perfekt sein müssen oder intakt oder noral,damit wir sie über alles lieben können. Das sind ERfahrungen fürs Leben und schon mehr als ein User hier hat eine gewaltige Wandlung erfahren,im Laufe der ZUsammenarbeit mit seinem Hund und zwar nicht nur in Sachen Hundebeziehung,sondern in Bezug auf das ganze Leben und sein ganze Schönheit mit all seinen Makeln und Einschränkungen.

Liebe Ines, ganz, ganz großen Dank für deine Worte!

Deine kleine Ursula ist ein Traumhund, den du als solchen zu schätzen weißt. Und das ist auch gut so. Aber wie du selbst schreibst, du weißt es eigentlich nur zu schätzen, weil du inzwischen anderes kennengelernt hast. Und dabei sind deine - und unsere - Hunde kein Deut weniger wert, nur weil sie eben keine klassischen 'Traumhunde' sind. Ganz im Gegenteil: Erst sie zeigen uns die Vielfältigkeit, die Möglichkeiten, den wahren Wert der Spezie Hund. Sie sind lange nicht immer einfach und konform, unterwürfig und gehorsam - es sind Individuen und als solche dürfen und müssen sie auch behandelt werden. In der "vereinten Labradorwelt" mag das schnell mal in Vergessenheit geraten.

Ich bin sehr, sehr froh mit meiner Hanna als Ersthundbesitzer gleich das Vollprogramm bekommen zu haben. Niemals sonst hätte ich mich mit den Bedürfnissen eines Hundes so intensiv auseinandergesetzt wie ich es nun tue. So schwer und anstrengend es manchmal ist, so dankbar bin ich dafür, das genau so erfahren zu dürfen. Ich bilde mir ein, meinen Hund tausendmal besser zu verstehen als Nachbars ihr Julchen, die vollkommen unkompliziert ist.

Andersherum ist es dennoch unheimlich schön, auch mal so was einfaches wie Ursula zu erleben. Genieße es in vollen Zügen!

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 6.232



16.06.2015 22:52
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Ah, wunderbar.
Nachdem mein Nachbar mich mal wieder aufgeregt hat mit seinem total bekloppten Erziehungsmaßnahmenscheiß. Und es phasziniert mich immer wieder aufs Neue, welche abstrus verzerrte Wahrnehmung das menschliche Gehirn sich hinbastelt zum Selbstbetrug.

--

Gruß,
Katharina

varjo

wo der Schatten Gegenstände durch zugucken auch im Abfalleimer zu suchen lernt

Beiträge: 2.737



16.06.2015 22:58
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Danke Ines!
Auch ich habe zwei Traum-Hunde, die ich gerade geknuddelt habe. Shadow ist hyperaktiv und unbegrenzt, aber ein wirklicher Schatz. Sital jagt zwar alles, was fliegt, hoppelt oder rennt, ist dafür aber eine mehr als gute Sozialpartnerin für Shadow.
Jeder für sich hat seine tollen Seiten und manchmal ist es gut zu lesen, dass man die auch sehen darf.

Einen so unkomplizierten Hund hatte ich vor Shadow. Da habe ich mich definitiv nicht so intensiv mit auseinander gesetzt. Der wurde gekuschelt und ist überwiegend langweilig spazieren gegangen.

Heute bin ich froh, mein DreamTeam zu haben. Jeder mit seinen individuellen Macken. Jeder spiegelt mich auf seine Weise.
Danke für Deine Worte!

Lieben Gruß
Andrea mit Shadow und Sitala



Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Arthur Schopenhauer

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
Ernst R. Hauschka

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 37.729



16.06.2015 22:59
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Oh Ines, da hast Du mir jetzt aber aus dem Herzen und für mich mit gesprochen.
Das ist es, was ich schon so oft ausdrücken wollte wenn ich sagte, dass es nicht so sehr mein Verdienst ist, dass Mogli so gut hört und so leicht zu führen ist.

Er ist 1:1 so, wie Du es bei Ursula beschreibst.

Ich habe es ihm wirklich nie beigebracht, aber beim Signal "Warte" bleibt er stehen und ich kann ihn anleinen.
Beim Signal "Zurück" dreht er sofort um, wenn er gerade in einem Gebüsch verschwinden will.
Und ein "Nein" wird akzeptiert, nicht hinterfragt, muss nicht erklärt werden.
Da gab es kein Training, kein Aufbau des Signals, er weiß einfach, was ich in dem Augenblick möchte. Wahrscheinlich hat er es einmal geahnt was ich will, hat es getan, ist dafür gelobt worden, wusste es dann und befolgt es jetzt.

Ich habe vielleicht ein klein wenig mehr gemacht als Du, weil ich natürlich jeden Blick und jeden befolgten Rückruf belohnt habe und es bis heute mache. Weil ich ihm einige andere Signale auch beigebracht habe. (Er kann "Sitz" und "Platz". )

Aber insgesamt gehorcht er einfach, widersetzt sich mir nicht, hat ihn einfach, den "will to please".
Warum, weiß ich auch nicht so genau und empfinde es, genau wie Du, als ganz großes Geschenk.

Was zählt es da, dass er mich manchmal mit seiner Kläfferei dezent in den Wahnsinn treibt oder Kinder und Fremde nicht mag, zu denen er aber nicht hinläuft und sich jederzeit von mir ranrufen und schützen lässt.

Und ja, Heike, das genieße ich in vollen Zügen!!!

Und ich habe ganz, ganz großen Respekt vor allen hier, die viel mehr Arbeit damit haben, Ihre Hunde sicher durch diese Welt zu führen.
Aber ich finde, dass auch Ihr alle ganz großes Glück habt, genau diese Hunde an Eurer Seite zu haben. Damit lernt und erlebt Ihr Dinge, die ich mit diesem Hund nicht erlebe, mich aber umso mehr von Herzen immer und immer wieder mit Euch darüber freue.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



16.06.2015 23:39
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Ines, ich danke Dir für diesen Text
Ich olle Uschi hab voll geheult beim Lesen. Alle unsere Hunde sind wundervoll und wir sollten uns das immer wieder vor Augen halten. Und wenn ein easy going Hund dabei ist, einfach freuen!
Meine Hunde haben definitiv mein Leben verändert wie nichts sonst. Auch wenn manche Wegstrecken hart waren, es hat immer etwas Positives zu Tage gefördert.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



17.06.2015 07:35
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Zitat von Mydog im Beitrag #7

Was zählt es da, dass er mich manchmal mit seiner Kläfferei dezent in den Wahnsinn treibt

Haha,ja. Berta kläfft tatsächlich wahlweise wie ein Knallkörper,da erschrickt man wirklich oft heftig,oder wie ein Maschinengewehr ,mancvhmal könnte ich sie erwürgen.

Danke für die lieben Worte.
Ich hatte gerade wieder die Unterhaltung mit ner Kollegin,die meinte sie wolle keinen HUnd aus dem Tierheim,weil der ja "bestimmt schon ne Macke hat". Freddie ist der bemackteste Hund den ich kenne und die habe ich ihnm fachgerecht mit viel theoretischem Wissen selber anerzogen
Oder ist so ein Hund gar doch kein leeres Blatt?
Da dachte ich ein Loblied auf nen vermasselten Tierschutzhund kommt gerade recht.

Ebenso,wie ich gerade wieder verächtliche Blicke von einem Berner Sennenhund Besitzer bekam,der sich mächtig viel einbildet auf seine zwei Schlaftabletten und deren Gemüt sicher zu 100% auf seine Genialität als Hundeführer münzt.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 37.729



17.06.2015 07:47
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Zitat von Kafrauke im Beitrag #9
Zitat von Mydog im Beitrag #7

Was zählt es da, dass er mich manchmal mit seiner Kläfferei dezent in den Wahnsinn treibt

Haha,ja. Berta kläfft tatsächlich wahlweise wie ein Knallkörper,da erschrickt man wirklich oft heftig,oder wie ein Maschinengewehr ,mancvhmal könnte ich sie erwürgen. .

Jep, dem Herzinfarkt war ich auch schon oft ganz nah, wenn der Knallkörper hier hochging und vom Erwürgen oder wahlweise gegen die Wand klatschen sprach ich gestern noch mit Barbara.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



17.06.2015 16:37
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Ein sehr schöner Text für Ursula
Ich kann genau nachvollziehen, wie sehr du sie zu schätzen weißt. Auch ich habe einen Hund, wie deine Ursula. Mein Gio. Es scheint fast so, als möchte er alles richtig machen. Er lernt wahnsinnig schnell und gibt sich richtig Mühe.



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.706



17.06.2015 17:15
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Zitat von Tante_Haha im Beitrag #8

Ich olle Uschi hab voll geheult beim Lesen.

Ich bin auch eine Uschi. Danke Ines, auch von mir. Ja, das Leben verändert sich durch solche haarigen Geschenke, eben weil man sich selbst verändert. Freunde gehen, ganz andere kommen. Ansprüche verändern sich, werden höher und man freut sich über "Kleinigkeiten" die keine sind. Man kämpft anders, setzt neue Prioritäten.

Mein Leben ist durch Paul definitiv hochwertiger geworden. Und so eine Ursel ist einfach gut zur nötigen Entspannung weil immer auf "Zugriff". Knuddel mir Deine drei, denn jeder von ihnen hat eine Aufgabe an Dir!




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

animonda

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat

Beiträge: 14.239



17.06.2015 20:36
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Ines! erst mal schön wieder von Dir zu lesen . Und noch schöner so etwas zu lesen.

Berta ist einfach eine ganz tolle, und selbst wenn sie "Macken" ausser Kläffen hätte, wäre sie bei Dir genau richtig, so wie Juri und Freddie

Die kleine Elfe hat ja auch nur 2 Macken und entwickelt sich grad so toll.

Auch wenn wir üben und Sachen trainieren, habe ich gar nicht den Eindruck, dass es daran liegt, sondern sie will einfach, und es ist so vieles soviel einfacher als mit Dusty (und Shaddie).

Danke für Deine Worte!

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Duchu

Weltbeste Krankenschwester der höchst liebenswerten Mörderpuppe und des gar nicht fliegenden Holländers und Tante Carlos

Beiträge: 4.725



18.06.2015 00:11
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Mein Westi Andy ,den ich vor Chucky hatte war genau so ein unkomplizierter Kandidat ,und er hat noch nicht mal dauergebellt. Er könnte auch fast überall ohne Leine laufen ,zu freundlichen Hunden ist er hingegangen um die anderen hat er einen Bogen gelaufen wie es ihm Buche steht . Er konnte super allein bleiben und hat noch nie was kaputt gemacht . Er konnte sitz und Platz mehr nicht und das aber auch nicht zuverlässig , brauchte er aber auch nicht zu können weil ich es so halt auch nie gebraucht habe . Er hatte keinen großen Jagttrieb ist nie einem Hasen oder so hinterhergelaufen ,nur Mäuse die uns über den Weg gelaufen sind musste dann doch kurz nachgegangen werden . Er hatte vor nichts Angst ,Silvester war er draußen mit Feuerwerk gucken . Das einziege dem er nicht Wiederstehen konnte waren läufige Hündinnen . Da ist er mir dann auch ein paar mal abgehauen um zur Dame seines Herzens zu laufen . Aber sonst echt ein Traum von einem Tut Nix . Da ich aber ja schon andere Hunde hatte die schwieriger waren wusste ich Andy auch zu schätzen . Ich hab immer gesagt wenn ich wüsste das ich noch genau solche Hunde mit dem Charakter von Andy bekomme ,hätte ich mindestens 10 von der Sorte so unkompliziert war mein kleiner weißer Engel .

Nach Andy kam dann Chucky , das war eine Umstellung sag ich euch . Aber eben drum hab ich zu Chucky eine stärkere/ engere Bindung wie ich finde ,er braucht mich einfach. Andy hingegen wäre bestimmt woanders auch gut klargekommen . Was aus Chucky geworden wäre wenn er nicht bei Menschen wie uns gelandet wäre ,möchte ich mir lieber nicht vorstellen .

***********************************************************************
Liebe Grüße Carla mit den Monstern Dutch und Chucky [img]http://www.smiliesuche.de/smileys/boxer/boxer.gif[/img]

Freigeist



Beiträge: 42



20.06.2015 16:51
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Man konditioniert sowieso IMMER, ob man will oder nicht, egal was ein selbsternannter Guru so behauptet. :)
Schlimm wird's erst, wenn es auch noch Leute gibt, die das glauben.

Auch bei einem "einfachen" Hund, würde ich so trainieren, weil positive Verstärkung ein sehr fairer, genauer, respektvoller und schöner Umgang ist.

Grüße,
Simone

Seiten: 1 | 2
 Sprung