Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.911 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Rollenspiele (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Rena-O

goldige Runkeline, die haufenweise koreanische Touristen anzieht und auf Kommando Gras gibt

Beiträge: 3.898



20.06.2015 18:02
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Ich glaube auch,daß ihr ein bisschen "Understatment" betreibt

Wenn ich sehe,wie unkomplizierte Hunde durch falschen Umgang oft zu Problemfällen werden, habt ihr doch auch mit euren "einfachen " Hunden viel richtig gemacht

Viele Grüße
Rena & Cora

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit und Liebe. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.928



20.06.2015 20:14
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Na klar hab ich mir oft gewünscht, es wäre mit Anni einfacher, sie hätte nicht diese Panikattacken gehabt über so lange Zeit, sie würde nicht an der Leine pöbeln, sie wäre nicht lange bei allem zusammengezuckt und hätte nicht nur weg wollen, schnell weg. So vieles war so lange so schwierig, was hab ich geheult, was war ich verzweifelt.

Was Leo mir noch bescherrt....ich weiß es nicht. Aber ich kann es ganz anders annehmen. Er hat auch Angst an der Straße, vor Autos, noch mehr vor Lastwagen/Busse. Aber doch ist es anders, weil ich mich verändert habe. Natürlich ist Leo auch anders als Anni, aber ich bin im Großen und Ganzen deutlich gelassener. Mit beiden zusammen fehlt mir noch etwas die Erfahrung, aber auch da fühle ich mich nicht annähernd so hilflos, wie damals manchmal mit Anni.

Ich bin froh, dass Anni bei uns gelandet ist - so wie sie ist und war, wäre sie vermutlich schon durch mehrere Hände gewandert. Bei den Entlebuchern gibt es immer wieder (gehäuft wie mir scheint) so stressanfällige und hibbelige Hunde. Sie werden immer öfter in Zwingern weggesperrt, werden dann mit 2-3 Jahren spätestens abgegeben oder schon nach 3-5 Monaten.

So eine Ursula zu haben, weiß man vermutlich wohl wirklich erst zu schätzen, wenns man keinen harmlosen Tutnix hat, der nicht einfach überall mitläuft, der permanent gemanged werden muss, wo jede Straßenecke eine Herausforderung ist, weil man nicht weiß, was dahinter ist.

Wir lieben sie nicht weniger, im Gegenteil

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



20.06.2015 22:45
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Man lernt ja auch super viel von unseren besonderen Hunden. Hätte ich Pia nicht, hätte ich wahrscheinlich nie so viel über Hundeverhalten, Körpersprache usw. gelesen, wie ich es dank Pia habe. Und ich habe mehr Verständnis für andere Hundehalter entwickelt.
Achso und ich bin auf positive Verstärkung durch Pia gekommen, weil schimpfen, ignorieren und stupsen keinen Erfolg hatten. Eine doofe Zeit, die ich zum Glück hinter mir habe.

Pia ist eine Herausforderung für mich, manchmal ist es auch anstrengend. Aber um nichts in der Welt würde ich sie wieder hergeben. Durch ihre etwas schwierigere Art haben wir eine besondere Verbindung.

Aber auch mein ruhiger Gio, ohne wirkliche Baustellen, tut dann mal gut.



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

Rena-O

goldige Runkeline, die haufenweise koreanische Touristen anzieht und auf Kommando Gras gibt

Beiträge: 3.898



21.06.2015 09:34
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Ja Jasmin, wenn meine Cora ein einfacher Hund gewesen wäre , hätte ich mich kaum so intensiv mit richtiger Hundeerziehung beschäftigt und viel weniger Verständnis für deren Bedürfnisse gehabt .

Viele Grüße
Rena & Cora

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit und Liebe. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 37.734



21.06.2015 10:14
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Es sei denn, man landet in so einem Forum wie hier, dann entwickelt man das Verständnis auch ohne selbst so einen Hund zu haben.

In gewisser Weise hast Du aber mit dem "Understatement" auch Recht, Rena.
Letztlich ist Mogli kein Jolly-Hund und bedarf des ständigen Managements und der guten Führung. Und in den falschen Händen hätte er ganz sicher das Potential zu einem Problemhund gehabt.

Ich habe eben das Glück gehabt, durch Barbara und das Forum hier von Anfang an die richtige Anleitung zum Umgang mit ihm gehabt zu haben. Und er ist rechtzeitig bei mir und nicht erst in "falschen" Händen gelandet, durch die sich massivere Probleme hätten entwickelt können, wie leider bei vielen anderen Hunden hier.
Und nur so kann der heute sein wie er ist.

Was aber nach wie vor stimmt ist, dass er sehr leichtführig ist, den will to please hat und, wie ich beschrieben habe, auch ohne viel zielgerichtetes, intensives Trainning sehr schnell versteht, was man von ihm will und es dann eben auch unbedingt befolgt. Das macht das durchaus auch bei ihm notwendige Management und die Führung eben sehr einfach.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

FinFin



Beiträge: 827



22.07.2015 09:34
RE: Wir Glücklichen Zitat ·antworten

Ich dachte immer Aaron wäre ein Problemhund - wg. ein wenig Leinenpöblerei. Gut mir wurde es auch immer von einer ach so tollen Hundeschule so eingeredet.Nein! War er nicht. Ich war nur dumm und teilweise Blind um das alles nicht zu schätzen zu wissen. Dachte das wäre alles normal aber es war ein Geschenk. Er war ein Geschenk. Konnte überall frei laufen, hat nie Streit gesucht, war ein Beschützer, hatte eine Engelsgeduld - ein Engel auf vier Pfoten der es mir unheimlich leicht gemacht hat.

Manchmal sollen Dinge einfach so sein und ja, ich glaube schon lange nicht mehr an Zufälle. Irgendwie musste Jimmy wohl bei uns landen damit mich jemand an meine Grenzen bringen kann, damit ich mich verändere und damit ich wieder Augen für die "kleinen" Dinge im Leben habe. Ich habe seither mehr Verständnis, bin bei einer wundervollen Trainerin gelandet weil mir Jimmy gezeigt hat das "meine" alte Hundesschule absoluter Mist ist (sorry Aaron das ich das erst nach dir erkannt habe), habe so viel über Hunde, Menschen, Körpersprache, Verhaltensweisen etc. gelernt usw. usw.

Es ist oft sehr schwer und ich würde lügen würde ich es mir manchmal nicht ein bisschen normaler/einfacher wünschen, aber ich liebe ihn! Er gehört hier hin und es muss so sein. Die Menschen die uns so komisch anstarren, lästern oder uns gar beschimpfen haben keine Ahnung. Zu gerne würde ich denen Jimmy mal für einen Tag geben oder ihnen Bilder und Videos vom Anfang seiner Zeit hier zeigen.

Aber man muss auch sagen das ich froh bin das es diese "leichten" Hunde gibt, sonst wären wahrscheinlich auch zu viele verhaltensoriginelle Hunde in den falschen Händen bzw. würden zu Wanderpokalen werden.

Ich danke dir in jedem Fall für deine Worte Ines.

Seiten: 1 | 2
 Sprung