Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 84 Antworten
und wurde 4.342 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
anniemel Offline

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen


Beiträge: 11.019

21.10.2014 16:44
Autotraining Zitat · Antworten

In Wiesen wurde wieder einmal deutlich, wie wichtig es für Anni wäre, wenn sie das Auto nicht so blöd finden würde. Auto ist blöd, egal ob es steht oder fährt.

Einmal hat Anni im Auto geschlafen, das war nach einer ganz langen Wanderung, als auch ich im Auto eingeschlafen bin, weil mein Mann noch eine kleine "Extratour" machen wollte, für die ich viel zu kaputt war.

Gestern hatte Anni komplett Auszeit für alles, heute sind wir fast zwei Stunden sehr ruhig unterwegs gewesen. Anschließend wollte ich meinen "Vorgarten" etwas in Schuss bringen. Dazu lege ich Anni oft im Carport auf einer Decke ab, leine sie an und sie liegt da vollkommen entspannt.

Heute habe ich sie dazu ins Auto gesetzt (das fand sie nach dem Wochenende noch viel blöder als sonst). Ich ließ die Tür offen und fing an Rosen zu schneiden und Büsche auszudünnen usw. Manchmal konnte mich Anni sehen, mal nur hören. Immer wenn ich am Auto vorbei kam, hab ich sie gelobt, ihr Leckerlies gegeben, ließ sie abliegen und machte weiter. So machte ich das 30 min lang. Anni zeigte dabei keine Anzeichen von Stress oder Frust, auch nicht, als ich sie dann wieder raus holte.

So werde ich das jetzt so oft wie möglich machen, mal den Mülleimer wegbringen (dann hört und sieht sie mich kurz nicht mehr) oder andere Sachen machen. Immer möglichst solange, wie sie noch keinen Stress hat.

Und ich werde demnächst ein extrem sauberen Carport und gepflegte Beete vor der Türe haben.....

Das will ich dann ausbauen, in der Hoffnung, dass es nicht nur zuhause im Carport bei offener Türe und mit mir in der Nähe klappt, sondern sie das Auto wirklich mal als Entspannungsort annehmen kann.

Ich vermute, es wird recht lange dauern, aber es ist ein sehr lohnendes Ziel.

Wenn ihr noch Tipps zur Umsetzung habt: nehm ich gerne an!

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Kat70 Offline

mit weltbestem Springding, das trotz überstandener Pubertät immer noch "Mamakind" ist


Beiträge: 3.333

21.10.2014 16:48
#2 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Tina, toller Fred!
Lotte hat ein ähnlich gelagertes Problem.
Sie kann nicht entspannt im Auto warten. Sobald wir fahren kann sie abliegen und alles ist gut, lasse ich sie aber zurück sitzt sie, wie Anni, wartend da und stresst sich selber.
Am Hundeplatz ähnliches Spiel, parke ich mit Heck zum Platz geifert sie die ganze Zeit raus, selbst Abhängen und Sicht versperren bringt nicht viel.

Insofern bin ich auch auf Tips gespannt!

animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.318

21.10.2014 17:07
#3 RE: Autotraining Zitat · Antworten

also ich habe mit Dusty und auch jetzt mit Sarah regelrechte "Autotage" verbracht. Irgendwohin gefahren, Auto abgestellt und zB ein Buch gelese, für 1 Stündchen, weitergefahren, woanders angehalten und gelesen....
.Am Anfang in ländlichen Gebieten, dann auch in unserem Dorf . Dann bin ich mal kurz (10 Min.) einkaufen gegangen....
und das mehrfach, hintereinander, war also zum Teil 3-4 Stunden unterwegs.

Sarah "jankt" jetzt nicht mehr, bettelt noch immer mal wieder, aber legt sich tatsächlich mittlerweile auch hin. Sowohl während der Fahrt (Autobahn, nicht auf "Kurzstrecken") als auch wenn wir irgendwo ankommen.
Bevor ich aussteige, bleibe ich erst noch mit ihr zusammen drin sitzen , so als ob ich wieder ne Stunde im Buch lesen will, wenn sie sich dann hingelegt hat, warte ich noch ein wenig ca. 5- 10 Minuten , damit sie merkt jetzt passiert nix und dann verlasse ich erst das Auto.

Wir hatten zuletzt so ca 30-45 Minuten wo sie alleine im Auto blieb, und es ging verhältnismäßig schnell. / die Fahrt in die Priegnitz war ja noch die Vollkatastrophe sowohl hin als auch zurück)
Bei Dusty hat`s viiiiel länger gedauert. Und Dusty hat zB nie was alleine im Auto gefressen oder getrunken, auch so gut wie nie geschlafen. Aber "ruhen" konnte er nachher alleine im Auto, solange ich ausser Sicht-und Hörweite war.
Wenn ich dann zurück war, wurde getrunken und meist sofort geratzt, wenn er wie zB auf WS Tagen länger da drin sein mußte.

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

schäfi2014 ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2014 18:13
#4 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Da onja sehr gut und entspannt im Auto sitzt. Hat Biene von Anfang an gelernt ruhig im Auto zu sitzen. Da sie auch von klein an viel und oft mit dem Auto unterwegs war und ist und auch dort warten muss am hupla, hat sie da nie Mucker gemacht. Ich muss dazu sagen, sie sitzt in einer Box. Die drei Seiten abgedeckt hat. Ich kann auf dem hupla selbst wenn sd ist die Türen hinten auf lassen. Sie frisst und trinkt auch in ihrer Box. Da hatte ich eigentlich keine Probleme.

anniemel Offline

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen


Beiträge: 11.019

21.10.2014 19:37
#5 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Anni ist auch von Anfang an dran gewöhnt, auch das warten im Auto habe ich immer wieder kleinschrittig trainiert. Box habe ich versucht, das geht gar nicht, weder abgedeckt noch offen. Ich habe zwei Boxen probiert, hatte beide vorher lange im Haus stehen und sie hat drin geschlafen. Im Auto ist Box ganz ganz schlimm.
Mein erster Hund hatte gar kein Problem mit Autos, weder fahrend, noch drin warten. Deshalb hab ich da irgendwie gar nicht mit Problemen gerechnet.

Iris Deinen Tipp werde ich auch noch mit einbinden mit dem Fahren, Parken, Lesen im Auto und weiterfahren.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

anniemel Offline

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen


Beiträge: 11.019

31.10.2014 15:30
#6 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Heute war mal wieder Autotraining angesagt, also losgefahren, nach 20 Minuten auf einen Parkplatz, ich habe gestrickt, Radio gehört, im Smartphone rumgezappt...irgenwann weiter gefahren. Wieder angehalten, gestrickt usw. usw.

Kurz einkaufen war ich zwischendrin, vorher konnte Anni sich an einer Wiese (nicht da, wo ich einkaufen war) mal lösen.

Wie sie das findet, wenn sie merkt, dass ich ohne sie aussteigen will, sieht man auf dem Bild.....

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Angefügte Bilder:
Autotraining.jpg  
Thora1964 Offline

wo der Hund das Frauchen gelegentlich auf's Glatteis führt


Beiträge: 657

31.10.2014 16:16
#7 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Das sieht zum schießen aus. - Ranni hatte mit Autofahren auch nicht wirklich was im Sinn, hat mir ein paar mal in den Kofferraum gebrochen. (da mußte er, weils nicht anders ging schon eine komplette Stunde mitfahren) Nachdem wir dann meistens den Hundeplatz angesteuert haben oder zum Maintrailing sind, fand er das ganze dann auch nicht mehr so schlimm.

Bis wir letztes Jahr einen Stammplatz beim TA hatten, da wollte er dann doch nicht mehr einsteigen. Aber das hat sich wieder gelegt. Ein spezielles Training habe ich mit ihm nicht gemacht; beim Einsteigen leisten ein paar Leberkekse Überzeugungshilfe und wir fahren häufiger nur kurze Strecken.

Allerdings muß er das Auto natürlich bewachen, d.h. wenn an der Ampel hinter uns einer hält oder irgendwelche Fußgänger am Auto vorbei wollen, werden die erstmal ausgiebig verbellt. Da müssen wir noch drann arbeiten.

Susanne mit Ranni - Kiko und Dina im Herzen

Erst scheint alles unmöglich - bis man es geschafft hat. (Nelson Mandela)

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

31.10.2014 16:17
#8 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Oh wie niedlich sie da sitzt, son bisschen wie eine Adelige beim Sonntagsausflug mit dem Chauffeur.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

31.10.2014 16:26
#9 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Empört sieht sie aus, ausgesprochen empört!!!




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Bini Offline

wo die schlangenbißerprobte Spanierin professionell ins Bild gesetzt wird und man knöpfelnd die Welt erobert


Beiträge: 1.754

31.10.2014 16:40
#10 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Ja, empört und skeptisch... kenn ich woher den Blick

Wir üben das gerade auch vermehrt (geht aber meist nur am WE) + musste sie in letzter Zeit ein paar Mal gezwungenermaßen länger alleine im Auto bleiben (nicht toll, besonders, wenn sie ein Geräusch hört, vermutlich und dann minutenlang verbellt - wir konnten einmal aufnehmen dabei)

___________________________________

Liebe Grüße von Karina und der Minamaus

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
[Søren Kierkegaard]

animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.318

31.10.2014 16:44
#11 RE: Autotraining Zitat · Antworten

entzückend!

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

31.10.2014 20:45
#12 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Klasse Bild. :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Pepe Offline

Ex-Amokläufer aus dem polizeiliche Führung und eine deutsch griechische Schafschubser-Blauhelm-Truppe fast schon einen Tut-nix gemacht haben


Beiträge: 7.518

31.10.2014 21:11
#13 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Ist das süß, wie sie da hockt

Ich finde Iris Plan auch sehr gut.... und ziehe meinen Hut vor so viel zeit, Geduld und Ausdauer!
Viel Glück beim Training! !!

Gruß, Steffi mit Schlabberbacke Pepe


*************************************************
[img]http://www.GratisSmilies.de/gifs/hund/tiere1027.gif[/img] Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber man kann manches aus ihnen heraus streicheln.
- Astrid Lindgren

anniemel Offline

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen


Beiträge: 11.019

31.10.2014 21:34
#14 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Zitat von AnneCN im Beitrag #8
Oh wie niedlich sie da sitzt, son bisschen wie eine Adelige beim Sonntagsausflug mit dem Chauffeur.




Für ne Adlige stinkt sie heute zu sehr nach Gülle
a
Anni bellt selten im Auto, auch nicht wenn Hunde vorbei laufen. Sie will nur nicht alleine drin bleiben und nicht auf Autobahnen fahren - und ist sehr gestresst, wenn sie dann rauskommt. Entspannen ist einfach nicht.

Aber wir trainieren das weiter!

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

31.10.2014 21:45
#15 RE: Autotraining Zitat · Antworten

Was für ein tolles Bild .
Merle fuhr die ersten Male auch so mit, das ging aber so gar nicht. Sie war hibbelig und verbellte alles, was sich bewegte.
Deshalb wurde eine Box gekauft, positiv trainiert und kaum im Auto, ging sie gern rein und hat nur sehr beschränkten Ausblick. Dort fühlt sie sich wohl und ist ruhig.
Viel Glück für euer Training .

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Welpen 1x1 »»
 Sprung