Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 84 Antworten
und wurde 5.677 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Bini

wo die schlangenbißerprobte Spanierin professionell ins Bild gesetzt wird und man knöpfelnd die Welt erobert

Beiträge: 1.754



28.03.2014 17:27
Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Hallo ihr,

der Betreff sagt es eigentlich schon (und ich hoffe, die Rubrik passt, auch wenn es nun wirklich keine Erziehungshilfe ist). Wo verstaut ihr unterwegs einen Kotbeutel? Ich trage ihn bisher immer in einer Hand und komme dann in Bedrängnis, wenn ich die Leine kürzen muss oder irgendwas rauskramen möchte. Kotbeutel in einer Hand rumtragen geht also zu Lasten eines guten Trainings und meines Stresslevels
Heute musste ich das Ding so bis nach Hause tragen, weil neben dem einzigen öffentlichen Mülleimer auf unserer Strecke jemand in der Sonne saß und Mina das dazugehörige Kind anbellen musste, weil das auch noch einen Stock in der Hand hatte (ich mag Sonnenstrahletage nicht...)

Ich habe schon gelesen, dass manche den Kotbeutel in einer großen Bauch/Leckerlitasche verstauen... stinkt das nicht zu doll?
Oder ich könnte ihn Mina ans Geschirr klipsen... find ich aber auch recht fies

___________________________________

Liebe Grüße von Karina und der Minamaus

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
[Søren Kierkegaard]

Tigger

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)

Beiträge: 8.770



28.03.2014 18:42
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Da ich meistens Hundejacken/Westen anhabe, also mit zig Taschen, verscwinden sie immer in einer von diesen.
Fest zugeknotet stinkt da nichts.
Ausserdem habe ich meistens Bio Beutel die ich auch schon mal, an passender Stelle, in der Natur lagere.

LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

KerstinKatharina



Beiträge: 1.569



28.03.2014 18:50
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Zitat von Tigger im Beitrag #2
...
Ausserdem habe ich meistens Bio Beutel die ich auch schon mal, an passender Stelle, in der Natur lagere.

Ich gestehe: wenn es keine andere Möglichkeit gibt dann mach ich auch mal "Kackeweitwurf". Egal ob Bio oder nicht. Noch lieber versuche ich, wenn weit und breit kein Abfalleimer ist, mit Stöckchen oder so den "Unrat" ohne Tüte irgendwie ins tiefere Gebüsch verschwinden zu lassen.

Herzliche Grüße
Kerstin&Blue mit Pflegemaus Lia und Maya, Hugo und Mini immer im Herzen



Zufall ist vielleicht das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will.
(Anatole France)

Chipsy

wo die Arbeit an der Selbstsicherheit ganz oben auf der To-do-Liste steht

Beiträge: 272



28.03.2014 19:39
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Ich habe das Problem auch - mein Kleiner schafft es nie bis wir aus der Gartenanlage raus sind und in Feld und Flur sind. Das ganze dann noch in Etappen, so dass ich manchmal mehrere Tüten mit mir rumschleppe.

Biobeutel finde ich schon mal eine gute Idee und Ecken wo ich sie in der Natur entsorgen könnte, gibts eigentlich auch genug.

Bisher hatte ich eine Umhängetasche mit und hab sie so transportiert aber so richtig optimal finde ich das nicht.

LG Bea mit den Chaoten Chipsy, Hanna und Leo

guste1970

"Mutti" im Dreamteam mit "Miss März", Charakterkopf (Admin)

Beiträge: 11.744



28.03.2014 20:58
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Ich mache es wie Anja, habe meist Jacken oder Westen mit Taschen an, wo die Beutel versenkt werden können und ich habe Biokotbeutel. Da hab ich auch schon mal einen in der Jackentasche vergessen, natürlich voll , hat aber nix gestunken. Und zur Not kann man sie in der Wildnis entsorgen, wo sie keinen stören.

LG Silke & Merle
Dein Leben wird nicht nach den Anzahlen deiner Atemzüge gemessen, sondern nach den Momenten, die dir den Atem rauben.

Bini

wo die schlangenbißerprobte Spanierin professionell ins Bild gesetzt wird und man knöpfelnd die Welt erobert

Beiträge: 1.754



28.03.2014 22:02
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Kompostierbare Beutel verwenden wir auch, aber das trau ich mich nicht, die einfach irgendwohin zu schmeißen. Zersetzen die sich denn so schnell, dass sie nicht vorher ewig noch in der Gegend rumliegen?
Bisher trag ich sie lieber rum und schmeiß sie dann in unsere Biotonne daheim.

Und ich hab die auch noch nie so fest zugeknotet bekommen, dass sie nicht mehr riechen würden. Daher kann ich mir bisher auch nicht vorstellen, sie in meiner Tasche verschwinden zu lassen
Ich könnte natürlich noch eine extra Plastiktüte mitnehmen und da den Beutel rein tun und dann das ganze in die Tasche ;) Sofern ich ne Jacke dabei habe. Aber da muss ich mir für den Sommer eh noch was einfallen lassen für Leckerli, Superleckerli, Pfeife, Klicker und Beutel.

___________________________________

Liebe Grüße von Karina und der Minamaus

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
[Søren Kierkegaard]

dieSirius

Fragt "wer, wie, was" hüpfend im Kornfeld, denn: Wer nicht fragt, bleibt dumm.

Beiträge: 395



28.03.2014 22:03
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Vielleicht gibt es ja eine Variante, bei der man die Tütchen am Geschirr des Hundes befestigen kann

Und nicht abbaubare Gassibeutel in der Natur entsorgen finde ich persönlich ja unter aller Kanone.
Ich krieg immer soooo einen Hals, wenn ich im Park eine kleine Gassibeutelpyramide neben einem Baum liegen sehe

Liebe Grüße von Marlis (ohne "E", dafür) mit Mann, Kind und Taxi dem Anti-Terror-Terrier
_________________________________________________________________________
Unter hundert Menschen liebe ich nur einen, unter hundert Hunden neunundneunzig.(Marie von Ebner-Eschenbach)

missmexx

bringt Hollywood territorial begrenzt auf brandenburgische Hundeplätze

Beiträge: 4.046



28.03.2014 22:50
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Schönes Thema.
Gehen wir unsere Morgenrunde, kommt das Braune ins Tütchen und wird beim nächsten Papierkorb, spätestens in der Hausmülltonne abgeladen. Bis dorthin trage ich es immer schön vor mir her. Notfalls auch zwei. Mein Stresslevel wird dadurch nicht in Mitleidenschaft gezogen, wenns nötig ist, stelle ich das Tütchen kurz ab, tu was tun ist, und dann gehts weiter.

Sind wir im Park, sammel ich nix mehr ein. Nun erledigt Madamchen ihr Geschäft auch nicht auf dem Weg, sondern irgendwo auf der Wiese oder in den Büschen. Nach spätestens 14 Tagen ist es verrottet. Gäbe es im Park oder wenigstens an den Ausgängen Papierkörbe, würde ich es anders halten, gibt es aber nicht. Und ich bin NICHT bereit, mir die Kacke für eine große Runde in die Tasche zu stecken, die ich meistens nicht mal dabei hab.

Fazit: Es gibt bestimmt nix, was es nicht gibt und somit sicherlich auch eine "Kotbeutel-Tragehilfe". Meines wäre es nicht. Ich hab auch keinen Kotbeutel-Spender, obwohl es da wirklich ganz hübsche Ausführungen gibt. Alles nur Ballast in meinen Augen.

Zitat von KerstinKatharina im Beitrag #3
Zitat von Tigger im Beitrag #2
...
Ausserdem habe ich meistens Bio Beutel die ich auch schon mal, an passender Stelle, in der Natur lagere.

Ich gestehe: wenn es keine andere Möglichkeit gibt dann mach ich auch mal "Kackeweitwurf". Egal ob Bio oder nicht.

Das finde ich gar nicht gut. Dann lieber noch liegen lassen. Ehe so eine Kunststofftüte verrotet, sind wahrscheinlich schon x Kilo Kotmasse dem Erdboden gleich geworden.

Einen Straßenzug weiter hing vor einigen Wochen eine Bitte der dortigen Anwohner am Baum, dass die HH doch bitte die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner einsammeln und mitnehmen mögen. Kann ich sehr gut verstehen! Es dauerte vielleicht zwei Wochen, dann lag das Schreiben auf dem Boden und darauf bestimmt 5 volle Tüten Hundekot. Wie doof und ignorant ist das denn?

Und da wundern wir uns, wenn Nichthundehalter sich über den Dreck in der Stadt aufregen...

Liebe Grüße,
Heike & das Mausepaul


Wende dein Gesicht der Sonne zu und die Schatten fallen hinter dich.

Bini

wo die schlangenbißerprobte Spanierin professionell ins Bild gesetzt wird und man knöpfelnd die Welt erobert

Beiträge: 1.754



28.03.2014 23:01
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Ich finde generell Plastik zur Verpackung von Biomüll absurd. (Und auch zur Verpackung von fast allen Lebensmitteln, aber gut...) Ich sammel halt ein, sobald ich das Gefühl habe, es könnte jemanden stören oder ein Kind könnte z.B. durchlaufen.
Kotbeutelspender nehmen wirklich nur Platz weg, ich hab immer drei-vier einzelne Tütchen dabei.

Am Geschirr könnte man das wahrscheinlich sogar relativ einfach festklipsen, aber ist das nicht zu gemein, wenn sie dann so auf andere Hunde treffen sollte? Oder riecht sie dann besonders nobel? Chanel Nr. 5 im Tütchen, quasi?

___________________________________

Liebe Grüße von Karina und der Minamaus

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
[Søren Kierkegaard]

guste1970

"Mutti" im Dreamteam mit "Miss März", Charakterkopf (Admin)

Beiträge: 11.744



28.03.2014 23:43
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Zitat
Und ich hab die auch noch nie so fest zugeknotet bekommen, dass sie nicht mehr riechen würden. Daher kann ich mir bisher auch nicht vorstellen, sie in meiner Tasche verschwinden zu lassen


Ich hab schwarze mit kleinen Tragegriffen dran, die lassen sich wunderbar zuschnüren. Und es ist mir ehrlich gesagt mehr als einmal passiert, dass ich die in der Jackentasche vergessen hab, die Jacke hängt dann in der Küche und mein Männe hat eine sehr feine Nase. Wir haben den Test gemacht und er konnte, selbst als ich den Beutel dann in der Hand hatte, nix riechen.
Die sind antibakteriell und biologisch abbaubar, wobei ich dem "abbaubar" weniger vertraue. Plastik bleibt Plastik, nirgendwo steht, wie lange es braucht.

Aber mir reicht, sie geruchsneutral mitnehmen zu können, hier auf dem Dorf gibt es nirgendwo Mülleimer. Und ehrlich gesagt, ärgern mich Tretmienen auch in Parks. Ich komme ja aus Berlin und was da alles rumliegt, ich finde es eklig.

Diese Tüten kann man übrigens auch gut an einer Bauchtasche befestigen (mit den tragegriffen verknoten) und schon stört sie auch nicht mehr. Am Hund würde ich sie nicht festmachen, das könnte eklig werden bei Artgenossenbegegnungen, wenn der Beutel reißt.

LG Silke & Merle
Dein Leben wird nicht nach den Anzahlen deiner Atemzüge gemessen, sondern nach den Momenten, die dir den Atem rauben.

Bini

wo die schlangenbißerprobte Spanierin professionell ins Bild gesetzt wird und man knöpfelnd die Welt erobert

Beiträge: 1.754



28.03.2014 23:47
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Zitat von guste1970 im Beitrag #10
[quote]
Diese Tüten kann man übrigens auch gut an einer Bauchtasche befestigen (mit den tragegriffen verknoten) und schon stört sie auch nicht mehr. Am Hund würde ich sie nicht festmachen, das könnte eklig werden bei Artgenossenbegegnungen, wenn der Beutel reißt.


äääh, guter Hinweis
Ich glaub, ich mach mir einfach einen Gardinenklips oder ähnliches an die Jacke oder Tasche und klips die Beutel bei Bedarf bei mir dran.

___________________________________

Liebe Grüße von Karina und der Minamaus

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
[Søren Kierkegaard]

guste1970

"Mutti" im Dreamteam mit "Miss März", Charakterkopf (Admin)

Beiträge: 11.744



28.03.2014 23:50
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Gute Idee .

LG Silke & Merle
Dein Leben wird nicht nach den Anzahlen deiner Atemzüge gemessen, sondern nach den Momenten, die dir den Atem rauben.

missmexx

bringt Hollywood territorial begrenzt auf brandenburgische Hundeplätze

Beiträge: 4.046



28.03.2014 23:59
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Zitat von guste1970 im Beitrag #10
Und ehrlich gesagt, ärgern mich Tretmienen auch in Parks.

Das würde mir genauso gehen, aber zumindest für "meinen" Park darf ich versichern, dass es die hier nicht gibt! Selbst wenn man, wie ich meist, quer über die Wiesen streift und nicht immer des Wegs läuft. Das mag daran liegen, dass der Park KEIN Hundeauslaufgebiet ist oder daran, dass die Hunde sich meist in den Büschen ihr Plätzchen suchen.

Was auf dem Weg "passiert" wird natürlich eingesammelt und mitgenommen.

Liebe Grüße,
Heike & das Mausepaul


Wende dein Gesicht der Sonne zu und die Schatten fallen hinter dich.

Jagdkatze

mit an der Katzenfront entspanntem Boxerluder und Karlchen in der Narrenkutsche

Beiträge: 5.725



29.03.2014 07:13
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Wir haben hier das große Glück, daß es jede Menge Abfalleimer gibt. Das Fünfseenland ist ja Naherholungsgebiet und hier wurde schon vor Jahren auf Biobeutel umgestellt.

Ich habe eine kleine Plastiktüte dabei, in die ich die Beutel gebe, um sie zum nächsten Mülleimer mitzunehmen, da unsere Biobeutel sehr wohl stinken. Im Wald oder am See lasse ich es liegen, solange niemand reintreten kann. Von (bestellten) Feldern nehme ich es auf jeden Fall mit, Hundekot ist für Kühe sehr gefährlich.

Ich finde, es gehört sich einfach, die Hinterlassenschafen meiner Hunde mitzunehmen. Nur weil ich Hunde habe heißt das noch lange nicht, daß ich gerne in Sch... trete. Genau das ist doch bestimmt ein Grund für die vielen Giftköder, die ständig überall ausgelegt werden. Und ich finde es unsäglich, daß überall die nicht abbaubaren Plastiktüten rumliegen! Von diesen Tüten haben unsere Urenkel noch was, vielen Dank auch! Dann lieber so liegen lassen und irgendwie auf die Seite schieben, aber doch nicht jahrelang konservieren und die Landschaft verschandeln.

lg
Tanja mit Giaia und Carlos

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



29.03.2014 10:00
RE: Kotbeutel-Tragehilfe? Zitat ·antworten

Da es hier auch keine Abfalleimer gibt, nutze ich die Beutel-in-Beutel-Technik.
Ich hebe den Haufen mit dem Beutel auf und schütte den Inhalt in ein Gebüsch oder in Brennesseln etc.
Den dann leeren Beutel stecke ich in einen zweiten Beutel und knote ihn zu. Riecht nicht und lässt sich genauso platzsparend unterbringen wie frische Beutel. Wenn's im Ort passiert, gibt's wieder Abfalleimer und dann entsorge ich normal.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung