Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 3.125 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
baraloki



Beiträge: 7.411



07.01.2013 11:42
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Locker bedeutet aber evtl. wieder nicht sicher genug...
Ja, Ursel hat den gewölbten Rücken vlt. einfach aus Unsicherheit.

Schade, dass man die Hunde nicht fragen kann. Es kann da ja auch noch individuelle Vorlieben geben. Würde ich Loki fragen, wäre er aber sowieso für weder HB noch Geschirr und keinerlei Leine.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



07.01.2013 11:42
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Es geht in diesem Fall ja nicht darum, dass das ganze Geschirr rumschlackert. Aber bei den ausbruchssicheren Geschirren sollte der hintere Bauchgurt so locker sein, dass er im normalfall eben nicht eng anliegt, aber bei Zug eben am breiter werdenden Brustkorb "hängen" bleibt. Nilsis zweiter Gurt liegt genau am letzten Rippenbogen auf und es hält zuverlässig, wenn er rückwärts geht. Allerdings windet er sich auch nciht wie ein Aal.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

baraloki



Beiträge: 7.411



07.01.2013 11:44
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat
Allerdings windet er sich auch nciht wie ein Aal.

Genau das tut Loki. Sowas zwischen Schlange und Zicklein.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

DarkAge

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden

Beiträge: 2.800



07.01.2013 11:52
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Ich würde mal meinen das es ja auch noch auf den Körperbau ankommt.
Und bei Loki sieht das vom Profilbild nicht nach einem tiefen Brustkorb aus, wo das Geschirr dran hängen bleiben könnte.

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

AnneCN

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs

Beiträge: 8.090



07.01.2013 12:33
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von DarkAge im Beitrag #34
Ich würde mal meinen das es ja auch noch auf den Körperbau ankommt.

Ja, das sehe ich auch so. Foxy hat leider für alle Geschirre "von der Stange" einen ungeeigneten Körperbau, nichts sitzt wirklich gut. Zudem hat sie einen Nabelbruch, der zwar geschlossen scheint, aber dort ist eben ein Knubbel. Zwischen den Gurten wäre kaum Abstand und so lang ist sie nicht, da habe ich auch kaum Spielraum.
Das nervt mich total, weil Foxy eine derart ausgefeilte Technik hat, sich aus dem Geschirr zu winden, das dauert keine 2 Sekunden
Zitat von baraloki im Beitrag #31
Würde ich Loki fragen, wäre er aber sowieso für weder HB noch Geschirr und keinerlei Leine.

Da würde Foxy wohl zustimmend die Pfote erheben.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



07.01.2013 12:56
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat
[quote=baraloki|p342174 Würde ich Loki fragen, wäre er aber sowieso für weder HB noch Geschirr und keinerlei Leine.

[/quote]
Loki ist ja auch ne Mimose
Der hattte auch seine Probleme mit deiner Biothane Schlepp,die schleppt die 8kg Zwergin sogar durchs Gebüsch



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

baraloki



Beiträge: 7.411



07.01.2013 14:13
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat
die schleppt die 8kg Zwergin sogar durchs Gebüsch

Toll!

Zitat
Loki ist ja auch ne Mimose

Da sagste was.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Pauly



Beiträge: 4.691



07.01.2013 19:43
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Ute, ich finde, das das Geschirr bei Chila eigentlich genau richtig sitzt. Weiter nach hinten würde ich den zweiten Gurt nicht unbedingt setzen.

Zu der Kombi mit Zugstopp; bei Baras Geschirr z.B. darf dann in dem Moment, wo der Hund sich windet der Zug der Leine keinesfalls nachlassen, weil sich der Gurt dann wieder lockert. Wenn du also dann dabei auf den Hund zugehst (um ggf. doch ins Halsband zu greifen) mußt du bei der Leine immer nachgreifen. Ich weiß nicht, ob das für eure Situation und für einen "Könner" wie Chila (die ist ja wirklich eine Rakete in der Beziehung) so das richtige ist.

Das ist jetzt wirklich nur Theorie von mir, denn meine Erfahrung mit "Ausbrechern" beschränkt sich auf die Hunde von anderen (Kunden und Bekannten), meine Hunde sind nie aus dem Geschirr geschlüpft.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

DarkAge

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden

Beiträge: 2.800



07.01.2013 19:53
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Mal ganz doof gefragt, was spräche denn dagegen als zusätzliche Sicherheit für die Ausbrecherkönige und Königinnen einfach eine Kurze Verbindungsleine vom Zugstophalsband zum Geschirr einzuhaken.

Dann wäre normal nie Zug auf dem Halsband, nur in dem Fall das Hundi sich das Geschirr wie ein großer alleine auszieht wäre halt noch die Verbindung zum Halsband da.

Leine an Geschirr <----> Geschirr an kurzer Leine <----> an Zugstophalsband

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

Emiliana

ohne Autistenmodus streßfrei vom Acker in die Oper unterwegs

Beiträge: 1.045



08.01.2013 00:28
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

So ganz verstehe ich die Kombination nicht, Christine!?

Geschirr mit dem Halsband verbinden hilft m.E. nicht, weil sich der Zugstopp nicht zuziehen würde, wenn sich das Geschirr über den Kopf zieht. Man bräuchte eine zweite Leine am Halsband.

Und genau das ist auch das Problem mit einem Zugstopp am Geschirr. Chilas Technik ist so ausgefeilt, die zieht nicht einfach nur stur nach hinten, die springt auch seitlich und gibt auch mal nach. Bis jetzt hilft nur schnell sein und am Pelz packen.

Deshalb würde ich sogar einen hinteren Riemen über den Bauch noch lieber nehmen, solange es den Hund nicht verletzt. Der Bauch wird ja nicht gequetscht, wenn der Riemen locker anliegt, er bremst an den Rippen. Was bestimmt auch unangenehm ist. Aber einfach immer noch besser als röchelnd im Zugstopphalsband zu hängen oder das Fell ausgezogen bekommen. Oder vor Angst unter die Räder zu kommen oder eine Riesenkeilerei zu beginnen.

Es kommt aber sicher auf die Statur des Hundes an, mit den kompakten kurzen ist es sicher noch schwieriger als mit den langgestreckten.

LG
Ute mit Chila,
deutsch-belgischer Wirbelsturm

Schmutzhund

Morgenmuffel, der rassebedingt auf langes Schleppleinentraining eingestellt ist und den weißen Hai erfolgreich vertreibt

Beiträge: 6.001



08.01.2013 10:18
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Wilma hat ein ein ausbruchsicheres Geschirr, da gibt es hinten nochmal einen Riemen, der nur die Funktion hat, das Geschirr an Ort und Stelle zu halten, der wird einfach mit Klettverschluss zu gemacht. Da kommt sie nicht raus und der sitzt nicht an den Rippen.

Liebe Grüße
Yvonne mit Moritz, Wilma und Diego

Angefügte Bilder:
Neues Geschirr.JPG   Neues Geschirr1.JPG  
baraloki



Beiträge: 7.411



08.01.2013 10:34
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Das Prinzip mit den Bauchriemen funzt halt einfacher, sicherer und bequemer bei richtiger Windhundbrust. Selbst bei Loki, der ja noch einen etwas ausladenderen Brustkorb hat, ist die Differenz zwischen Brustumfang und kleinsten-Rippen-Umfang leider nicht soo groß. Also geht es dann um Milimeter in der Passgenauigkeit, die sofort nicht mehr stimmen, wenn Loki ein paar Gramm abgenommen hat. Insofern gefällt mir die Variante mit dem Klettverschluß. Das ist noch flexibler anzupassen. Auch der Zugstop im Rücken ist für "Tänzer" wie Chila und Loki ggf. sicher noch zu überwinden. Man hat ein paar Sec. mehr zum reagieren. Es dauert länger.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

DarkAge

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden

Beiträge: 2.800



08.01.2013 18:20
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von Emiliana im Beitrag #40
So ganz verstehe ich die Kombination nicht, Christine!?

Geschirr mit dem Halsband verbinden hilft m.E. nicht, weil sich der Zugstopp nicht zuziehen würde, wenn sich das Geschirr über den Kopf zieht. Man bräuchte eine zweite Leine am Halsband.




Hab mal versucht ein Foto zu machen. Wie gesagt, solche Fragen kamen mir noch gar nicht - war nur so ein Gedanke beim lesen
Keine Ahnung ob das funktionieren würde oder nicht.

Hab das Stück Leine nur mal druntergeklemmt, entweder nach oben am Geschirr oder von unten zum Geschirr verbunden. Also nicht beides.
Förderlich wäre da natürlich ein Geschirr was am Halsteil oben und unten einen Verbindungsring hat.

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

Angefügte Bilder:
2013-01-08 17.54.05.jpg   2013-01-08 17.54.38.jpg  
baraloki



Beiträge: 7.411



08.01.2013 18:27
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat
Geschirr mit dem Halsband verbinden hilft m.E. nicht, weil sich der Zugstopp nicht zuziehen würde, wenn sich das Geschirr über den Kopf zieht.

...sondern das Halsband gleich mit über den Kopf rutschen würde. Da hat Ute recht.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Brigida



Beiträge: 266


08.01.2013 23:01
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Ist jetzt vielleicht ein bissi offtopic:

Ich lese hier fasziniert mit - was es alles gibt. Diese Geschirre kannte ich gar nicht bzw habe mich mit dem Thema noch nie beschäftigt.

Das ein Hund sich aus diesen "Dreifach-Geschirren" rauswinden kann - was für eine Leistung !!!! (Auch wenn Mensch das eher aus einer anderen Perspektive sieht)

__________________________________________________

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung