Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 3.161 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
4Pfotenbande

Brillen-Rettungs-Gang

Beiträge: 1.797



03.01.2013 09:33
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Ich habe immer noch keins gefunden das für unsere Chihuahua Daisy geeignet ist, die sich bis jetzt aus jedem Geschirrchen befreit hat irgendwie..
Bara wie hast Du das gebastelt mit dem Zugstop kann mir da gar kein Bild von machen.

Liebe Grüße von Lena und ihren Multitumultis

"Es ist ein Jammer,dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind".
Bertrand Russell, britischer Philosoph

"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt geschaffen werden musste°. Theodor Heuss

Kragenechse



Beiträge: 11



04.01.2013 16:27
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Meine anfangs extrem ängstliche Ronja konnte sich auch aus jedem Geschirr irgendwie befreien.

Nun haben wir das Brustgeschirr von Beat Grossenbacher (Dogs Funrun). Das gibt es auch für kleine Hunderassen.



Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)

baraloki



Beiträge: 7.411



04.01.2013 17:06
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat
Bara wie hast Du das gebastelt mit dem Zugstop

Ich versuche mich morgen noch mal an aussagefähigen Bilder. Ich hab aus zwei ausgemusterten ein taugliches Geschirr gemacht. Zu sehen ist die Hauptsache auf dem Foto vorige Seite. Das heißt ich hab das Stück Gurt, das quer über den Rücken läuft ersetzt durch einen Gurt-Ring, der als Zugstop funktioniert. Auf dem Rücken hat das GEschirr also zwei KLickverschlüsse. Die sind aber nicht fest vernäht mit dem Gurt, sondern der Gurtring läuft lose und ganz leicht durch beide. So lockert sich der Stopp auch immer sofort, wenn Loki wieder locker läßt.

Liegt der Zugstop ohne Zug, ist das Geschirr sehr locker. Da gehen dann viele Finger dazwischen. Kommt Zug darauf, liegt der Gurt um die Rippen straff, dass kein Finger mehr rein passt, aber auch die Rippen nicht gedrückt werden. Rutscht diese enge Teil dann nach vorn, weil Loki rückwärts geht, ist es zu eng, um die Pfoten rückwärts rausziehen zu können. Da es schön weich in den KAnten ist, kneift es dennoch nicht in der Achsel.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

4Pfotenbande

Brillen-Rettungs-Gang

Beiträge: 1.797



04.01.2013 17:36
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Genial, da werde ich mal mit Basteln anfangen. Danke Bara.

Liebe Grüße von Lena und ihren Multitumultis

"Es ist ein Jammer,dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind".
Bertrand Russell, britischer Philosoph

"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt geschaffen werden musste°. Theodor Heuss

Emiliana

ohne Autistenmodus streßfrei vom Acker in die Oper unterwegs

Beiträge: 1.045



06.01.2013 22:34
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

So, nun habe ich endlich unsere Geschirre fotografiert. Man kann es erahnen - schwarzes Geschirr an schwarzem Hund ist eben schwierig .

Das erste Bild ist Geschirr 1, von Camiro, das hält Chila manchmal so lange auf, bis ich sie noch rechtzeitig am Halsband packen kann. Ausbruchssicherheit gegen Null.

Die anderen Bilder zeigen unsere Neuerwerbung von Christiane, das hatte noch keinen Praxistest. Vielleicht sollte der hintere Bauchriemen noch etwas weiter hinten liegen?

LG
Ute mit Chila,
deutsch-belgischer Wirbelsturm

Angefügte Bilder:
altes Geschirr.JPG   IMG_0267.JPG   IMG_0268.JPG   IMG_0270.JPG   IMG_0271.JPG  
baraloki



Beiträge: 7.411



06.01.2013 22:43
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat
Vielleicht sollte der hintere Bauchriemen noch etwas weiter hinten liegen?

Dann läge er aber glaub ich nicht mehr um die kleinen Rippen sondern schon um den Bauch. Das drückt sicher schnell mal im sitzen und erst recht bei Zug. War jedenfalls das, was mich immer gestört hat an dieser Bauart. Bin auf den Praxistest echt gespannt. Schließlich hat Christiane so viel Erfahrung, dass sie sicher weiß, was sie empfiehlt.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Emiliana

ohne Autistenmodus streßfrei vom Acker in die Oper unterwegs

Beiträge: 1.045



06.01.2013 23:23
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Ich habe bloß keine Lust auf den Praxistest . Rein optisch finde ich, dass es aussieht als käme Chila raus.
Dass es im Liegen oder so drücken könnte finde ich nicht ganz so schlimm, denn sie hat Geschirre ausschließlich beim Spazierengehen an und wenn es so auf den Rippen aufliegt, wirkt es nicht viel bequemer.

Am besten fände ich ja eine Kombination mit Zughalsband, aber das hatte ich schon mal hier gefragt und es konnte mir auch hier keiner einen Tip geben, wie das zu bewerkstelligen wäre. Das Rauswinden passiert ja nur ab und zu mal.

LG
Ute mit Chila,
deutsch-belgischer Wirbelsturm

baraloki



Beiträge: 7.411



06.01.2013 23:26
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat
Am besten fände ich ja eine Kombination mit Zughalsband

Diese Frage brachte mich ja auf die Idee mit dem Zugstopp-Geschirr.

Aber Du kannst doch mal im sicheren Gelände probieren, ganz heftig nach vorn zu ziehen. Dann wird Chila versuchen, sich raus zu winden und Du kannst beurteilen, ob es ihr gelingen könnte.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



07.01.2013 08:46
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Ich lad noch mal das Bild von undserem ausbruchssicheren Christiane hoch.
Das ist echt sicher und der Riemen weiter hinten.
Ist bei ner Hündin ja kein Thema,aber auch beim Rüden ok,Yuri hat ein Web-Master-Harness,das geht auch.

Ich habe nicht das Gefühl,dass der Riemen stört.
Ich habe auch keine Verbindung unterm Bauch.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Angefügte Bilder:
P1060925.JPG  
baraloki



Beiträge: 7.411



07.01.2013 09:25
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat
Ich habe nicht das Gefühl,dass der Riemen stört.
Ich habe auch keine Verbindung unterm Bauch.


Dank für das Foto. Hier kann man noch mal prima sehen, was ich meinte. Der hintere Riemen liegt, wenn ich das richtig sehe, genau hinter den kleinsten Rippen an. Und Ursel wölbt den Rücken auf, wie es auch Loki tat, wenn der Gurt dort sitzt. Deshalb glaube ich, dass es ihnen da unangenehm ist.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

AnneCN

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs

Beiträge: 8.090



07.01.2013 09:35
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

So toll ich diese Geschirre auch finde, aber ich hab mich so gut wie davon verabschiedet, dass das was für Foxy ist. Ich sehe immer wieder, dass der hintere Gurt zu weit hinten ist. Der sollte wirklich idealerweise auf dem letzten Rippenbogen liegen (und mit diesem abschließen) und nicht auf den Weichteilen. Bei letzterem würde ich den Gurt so weit stellen, dass er deutlich locker sitzt und nichtmal am Fell am Bauch anliegt.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



07.01.2013 10:04
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Auf dem Foto hat sie das Geschirr(und vermutlich generell Geschirre) das allererste mal an.
Ausserdem ist sie da noch extrem dünn.
Der hintere Gurt ist nicht sehr eng gestellt und ich denke wirklich dass ist absolut ok für sie.
Definitiv besser,als wenn sie sich erschrickt und auf Nimmerwiedersehen im Wald verschwindet!



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



07.01.2013 10:08
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Hier ein Bild mit den ersten Übergangsgeschirr,dort wölbt sie den Rücken genauso,das ist auch ihrer Dünnheit und ihrem Körperbau anzulasten.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Angefügte Bilder:
P1060869.JPG  
Lennox

Mutter der Kompanie

Beiträge: 3.561



07.01.2013 10:38
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von AnneCN im Beitrag #26
deutlich locker sitzt und nichtmal am Fell am Bauch anliegt.
Du hattest neulich schon mal von lockeren Geschirren geschrieben... Ich gehe davon aus, dass locker sitzende Geschirre viel, viel mehr Reibung am Körper erzeugen und somit deutlich unangenehmer für alle Beteiligten sind.

Liebe Grüße aus Berlin,
Lenny und Sebastian
_______________________________________________________________________________________
"Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!" - Gorch Fock

AnneCN

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs

Beiträge: 8.090



07.01.2013 10:57
RE: Ausbruchssicheres Geschirr Zitat ·antworten

Zitat von Lennox im Beitrag #29
Ich gehe davon aus, dass locker sitzende Geschirre viel, viel mehr Reibung am Körper erzeugen und somit deutlich unangenehmer für alle Beteiligten sind.

In der Regel sollte man locker mit der Hand unter die Gurte fassen können, soviel Spielraum finde ich wichtig. Das Geschirr schlabbert ja nicht am Hundekörper hin und her und behindert den Hund in der Bewegung. Andererseits halte ich gar nichts davon, wenn das Geschirr so eng sitzt, dass bei Bewegung die Haut mit hin und hergeschoben wird, DAS kann ich mir kaum angenehm vorstellen.

Und zum lockeren Sitz beim hinteren Gurt des ausbruchsicheren Geschirrs, ja das finde ich wichtig, wenn dieser NICHT auf dem letzten Rippenbogen sitzt bzw. mit diesem abschließt.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung