Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 84 Antworten
und wurde 5.497 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Und er spricht doch (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



12.06.2012 13:03
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Eins fiel mir noch ein:
Ist Herrmanns nicht Biokreis-zertifiziert? Biokreis hat als eine Richtlinie "regional und fair", die vorschreibt, dass die Rohstoffe aus der Region, maximal 200 km um die Produktionsstätte stammen müssen. Damit kämen für Herrmanns maximal Betriebe aus Österreich in Frage. Tschechien ist schon zu weit.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Liese

Trainingsopfer-Schlaubi-Team happy doglich in der Villa Kunterbunt lebend sowie Tante Lupa und Tante Pepe (Admin)

Beiträge: 8.373



12.06.2012 13:47
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Aber gilt das dann für den ganzen Betrieb oder nur für die Bio-Produkte? Pferd ist ja nicht bio und kann es auch nicht sein...

Ich hab' mal hingeschrieben

___________________
Liebe Grüße
Liese mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger und dem kleinen Tiger Arco
sowie Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



12.06.2012 13:52
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Bin gespannt, was die antworten.
Auch wenn Pferd nicht bio ist, so steht in deren Verordnungen, dass Tiere (und zwar alle) nicht weiter als 200km transportiert werden dürfen und da ist sogar festgeschrieben wieviel Platz ein Pferd im Transporter haben muss und wie groß die Gruppe maximal sein darf (5 Pferde).

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Liese

Trainingsopfer-Schlaubi-Team happy doglich in der Villa Kunterbunt lebend sowie Tante Lupa und Tante Pepe (Admin)

Beiträge: 8.373



12.06.2012 16:21
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

So, Antwort kam schnell - schön finde ich sie nicht

"... unsere Pferde kommen derzeit alle aus Südamerika, wo sie wild lebend getötet werden müssen, weil sonst eine Überpopulation herrscht, die nicht überleben kann.
Sie sind somit wie Wild im Inland zu sehen."

Das Argument mit der Überpopulation lasse ich mir gerne eingehen, südamerikanische Schlachtung/Jagd mit der im Inland zu vergleichen halte ich aber für sehr gewagt bis frech
Wie kann sich ein Betrieb, der sonst auf Bio und tierfreundlich macht auf sowas einlassen?
Mein Gefühl, dass es seltsam ist, dass sie sehr schwammig beschreiben, woher ihr Pferdefleisch kommt war also richtig...

___________________
Liebe Grüße
Liese mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger und dem kleinen Tiger Arco
sowie Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



12.06.2012 17:35
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Das ist wirklich nicht schön und ich hatte es mir auch anders vorgestellt. "Immerhin" werden sie nicht eingefangen und transportiert, was leider auch immer noch gemacht wird.... und ich finde Schlachthöfe immer noch viel schlimmer. Ich glaube die Angst, die Tiere dort ausstehen ist mit nichts vergleichbar. Gut, dass ich ohnehin wenig Fleisch füttere.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.710



12.06.2012 18:12
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Strike!
Und ich habe eben bei meinem Schlachter für Freki 15x 900gr Lammfleisch für 1,30 Euronen bekommen!




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Liese

Trainingsopfer-Schlaubi-Team happy doglich in der Villa Kunterbunt lebend sowie Tante Lupa und Tante Pepe (Admin)

Beiträge: 8.373



12.06.2012 18:43
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Zitat von Tante_Haha
"Immerhin" werden sie nicht eingefangen und transportiert, was leider auch immer noch gemacht wird....


Wer weiß - ich finde, die Aussage "wild lebend getötet werden müssen" muss nicht unbedingt heißen, dass sie nicht zur Schlachtung gekarrt werden und ich fürchte fast, dass ist wieder mit Absicht so schwammig formuliert...

Zitat von Frieda4ever
Strike!
Und ich habe eben bei meinem Schlachter für Freki 15x 900gr Lammfleisch für 1,30 Euronen bekommen!


Dann steht Frekis Stressminimierung ja jetzt nichts mehr im Wege

___________________
Liebe Grüße
Liese mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger und dem kleinen Tiger Arco
sowie Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

Nordlicht



Beiträge: 2.079



12.06.2012 19:14
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Zitat von Frieda4ever
Strike!
Und ich habe eben bei meinem Schlachter für Freki 15x 900gr Lammfleisch für 1,30 Euronen bekommen!


Pff, wie machst du denn sowas? Wonach hast du gefragt? Ich bekomme bei den örtlichen Schlachter immer nur das "Fleisch für Menschen" für 9 Euro und mehr (oder halt Knochen für 1,50/kg). Rind gibt es noch mal eher, sonst bekomme ich höchstens Lammpansen.
Futter hole ich (leider) gewolft von einem Hundefutterhersteller. Könnte es auch online kaufen, aber der ist vor Ort. Bio ist da aber nix und ich sollte auch nicht nach der Herkunft der Produkte fragen Es gibt immer etwas zu optimieren...

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

wasserratte

wo die Wut im Bauch gegen das Siegergefühl getauscht ist und Dumbos Erben die Ohren gelassen haben

Beiträge: 1.264



12.06.2012 22:27
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Das ist alles sehr spannend!
Der Preis füts Lammfleisch ist echt unschlagbar! Ich weiß zwar nicht auswendig, was ich zahle, aber sicher um die EUR3,-/kg

Vielen Dank nochmal für die genauen Infos bzgl.Fleischsorten

ICh warte gespannt auf die Analyse

Liebe Grüße
Martina und Nala

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



12.06.2012 22:40
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Das Schaffett bekam ich immer von einem Schäfer hier. Leider ist das jetzt ein anderer und dem geht ich aus dem Weg.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

AnneCN

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs

Beiträge: 8.091



13.06.2012 00:52
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Das Pferdefleisch von Terra Purs stammt übrigens auch aus Südamerika.
Ich bestelle immer bei einem Rossschlachter, da beziehe ich auch das Pferdefett her.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 40.556



13.06.2012 01:35
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Ich fürchte, ich gebe hier jetzt den Spielverderber. Trotzdem möchte ich gerne ein bißchen was dazu sagen.

Seit langer Zeit sage ich: Nala hat zuviel Streß. Und der entsteht, meiner Meinung nach, in der Hauptsache dadurch, wie sie geführt wird. Weniger dadurch, wie sie gefüttert wird. Heißt: Natürlich ist es sinnvoll, bewußt zu füttern. Aber: Ich halte es für extrem gefährlich, darauf immensen Wert zu legen, mit was weiß ich für wissenschaftlichen Erkenntnissen aufzuwarten und zu hantieren, dabei aber außen vor zu lassen, was ich persönlich für wesentlich zentraler halte: die richtige Haltung und Führung insgesamt.

Meiner Meinung und Erfahrung nach ist es fast egal, was man füttert, vorausgesetzt der Hund ist kein Allergiker, wenn die Gesamtlebensumstände ansonsten aber passen.

Das meint nicht, daß ich es falsch finde, sich auch über das Futter Gedanken zu machen. Wenn ich aber lese, daß hier ein Hund getestet wurde, mit dem Ergebnis, daß er bei BELASTUNGEN, die in diesem Fall allein darin bestanden, daß der Hund in einer ihm fremden Umgebung mit fremden Menschen sogar nur indirekt konfrontiert wurde, extremen Streß hat, dann denke ich nicht in erster Linie über seine Fütterung nach, sondern erst in zweiter Linie. Und dann führe ich eben auch keine seitenlange Debatte darüber, welches Fleisch denn nun richtig oder falsch ist, sondern eine darüber, welche streßreduzierenden Maßnahmen denn nun angezeigt sind.

Nochmal: Es ist sicher richtig, bewußt zu füttern. Aber das ist weder ein Ersatz für Führung und ein vernünftiges Training und Streßreduktionsprogramm, noch sonst etwas, es ist, meiner Meinung nach, eine begleitende Maßnahme.

Leider erlebe ich aber genau das immer wieder. Man sagt den Leuten, daß sie den Hund AUCH gesundheitlich checken sollen. Was tun sie? Statt dieses "auch" zu hören, gehen sie zum TA, geben Medikamente oder anderes Futter oder sonstwas und belassen es dabei.

Das unterstelle ich hier keinem, versteht das nicht falsch. Für mich läuft nur der Thread irgendwie in eine sehr einseitige und damit aus meiner Sicht tendentiell falsche bzw. unausgewogene Richtung.

Um mal bei Nala zu bleiben: Daß sie in vielen Bereichen überfordert ist, war sowohl im Training, als auch hier im Forum schon mehrfach Thema. Nicht umsonst bekommt das Mädel einen Angstlöser, ebenfalls begleitend und mit dem deutlichen Hinweis, daß z.B. die häusliche Situation suboptimal ist bzw. war, denn der mögliche Ruheraum war ja ein Ergebnis der Analyse.

Und letztlich ist das, was ich hier im Thread etwas gewöhnungsbedürftig finde, auch das, was mich an diesem Test bzw. dessen Ergebnis stört. Es ist sicher gut, ein wissenschaftliches Fundament zu haben, das habe ich als Trainer auch und halte es für unabdingbar bzw. denke, daß das viel zuvielen Kollegen leider fehlt. Denn hätten sie es, gäbe es zahlreiche aversive Maßnahmen garantiert nicht (mehr). Trotzdem reduziert mir dieser Test die Probleme des Hundes zu sehr auf Biologie und Chemie. Mir persönlich ist es -ehrlich gesagt- reichlich egal, mit wievielen Muskeln ein Hund seinen Streß zeigt, ob mit 13 oder vielen mehr - Fakt ist, er hat Streß, und dagegen muß man etwas tun. Und letztlich ist mir, bis auf wenige Ausnahmen, auch egal, welcher Rasse ein Hund angehört oder aus was ein Mix besteht - sehr vieles gilt für alle Hunde, unter anderem, daß sie klare, ruhige Führung brauchen und zwar umso mehr, je mehr sie zu Streßverhalten neigen.

Was will ich eigentlich sagen? Bitte reduziert Euch und Eure Hunde nicht darauf, ob Ihr nun viel Rind oder Pferd oder sonst etwas gebt. Und wenn Ihr was umstellt, dann glaubt nicht, daß das jetzt den absoluten Durchbruch erzielt. Ich weiß, für die meisten hier ist das eh klar, aber a) lesen auch später mal vielleicht noch nicht so bewanderte User einen solchen Thread und b) neigt man, wenn man sich Unsicherheits- und Streßverhalten gegenüber über sehr lange Zeit hilflos fühlt(e) und das mit der Führung irgendwie nicht so recht hinbekommt, vielleicht doch dazu, das Problem quasi verschieben zu wollen. Leider fällt das Kind damit, meiner Erfahrung nach, erst recht ins Wasser, eine einzelne Maßnahme dieser Art KANN die Schwierigkeiten NICHT beheben. Und ich fände es schade, wenn a) die Hunde darunter litten und b) am Ende auch die menschliche Enttäuschung umso größer wäre, wenn man irgendwann aus dem Traum, endlich DIE Lösung zu haben, erwacht.

Seht mir also bitte nach, daß ich das jetzt so schreibe, ich will damit niemanden angreifen, nur irgendwie drauf hinweisen, ok?

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.710



13.06.2012 04:27
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Deine Ansage ist hier sicherlich nicht falsch plaziert, vorallem,da dieser Thread im öffentlichen Bereich steht.
Ich glaube aber, zumindest für mich, sagen zu können, dass das mit dem Fleisch nur ein minimalster, wenn überhaupt, Punkt ist. Ein Punkt, welcher begleitend ist, aber nicht verantwortlich für eine Verhaltensänderung.
Und so schreibe ich das, was ich vor zwei Tagen am Telefon zu Steffi sagte, nämlich dass die Maßnahmen, welche für Nala teils vorgeschlagen wurden, hier im Forum ja keine Neuheiten sind, sondern hier von vielen schon länger praktiziert wurden und werden und nichts anderes ermittelt wurde als das, was Du und andere hier schon vor längerer Zeit, nicht nur zu Nala, geschrieben und erarbeitet hast.

Der Thread hat sich halt wiedermal etwas "selbstständig" gemacht...




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



13.06.2012 08:22
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Stimmt, der Fred hat wieder mal eine andere Richtung eingeschlagen, deshalb war die Einlenkung wirklich richtig platziert.
Alles, was man von Nala liest, zeigt immer wieder wieviel Stress sie hat und wir alle, inbesondere natürlich Barbara, raten immer wieder zu Stressreduktion, geregelte Tagesabläufe und ausreichend Ruhezeiten. Das vorgeschlagene Programm, ob nun viel mit Wissenschaft hantiert wurde oder nicht, ist gut und im Wesentlichen das, was Barbara immer riet. Nur glaube ich nicht, dass es mit 8 Wochen getan ist, sondern dass ein Hund wie Nala dauerhaft solche Strukturen braucht.
Dass das mit der Ernährung mal wieder aus dem Ruder gelaufen ist, hat aber m.E. nix damit zu tun, dass die Leute hier im Forum das Thema im Vergleich zu anderen Maßnahmen überbewerten.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Liese

Trainingsopfer-Schlaubi-Team happy doglich in der Villa Kunterbunt lebend sowie Tante Lupa und Tante Pepe (Admin)

Beiträge: 8.373



13.06.2012 10:21
RE: Mikro-Mimik Zitat ·antworten

Da sind wohl im wahrsten Sinne des Wortes die Pferde mit uns durchgegangen
Aber ich denke, nicht weil wir die Nahrung überbewerten, sondern weil es auf der Liste der uns unbekannteste Aspekt war, während die weitaus wichtigeren Punkte wie Stressreduktion im Alltag für uns wohlbekannt waren. In einem öffentlichen Thread ist ist das aber natürlich wirklich kritisch, etwas als bekannt vorauszusetzen und links liegen zu lassen.

___________________
Liebe Grüße
Liese mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger und dem kleinen Tiger Arco
sowie Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Hundesprache »»
 Sprung