Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 3.152 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
baraloki



Beiträge: 7.411



03.01.2012 16:48
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

"der Bestätigungston für meine Hunde".
Da bin ich doch mit meinem "Kicksen" fein raus. Ich bin auch der Typ, dem vereinfachte und ungenaue Spielregeln wichtig sind. Ich "will bloß Spielen" bzw. unseren Vereinsgästen Anregungen zur Beschäftigun mit ihren Familienhunden geben. Aber wenn es um unseren Verein geht achte ich auf den Unterschied zwischen Besuchshunden und Therapiebegleithunden.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]




03.01.2012 17:16
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Lass es einfach gut sei Christiane. Ich habe das Gefühl, Du missverstehst mich einfach. Es war wirklich nicht meine Absicht wen zu belehren oder zu klugscheißern, sondern ich wollte darauf hinweisen, dass man ZOS, wenn man es eben korrekt aufbaut, einfach länger und ausführlicher ausnutzen kann. Es wurde ja schon gefragt, ja, mein Hund hat's ja gleich in 5 Sekunden - und eben dies ist keine Auslastung, das kann mir keiner erzählen- und das genau ist doch hier gewünscht? Da macht es doch keinen Unterschied, ob nun verhaltensoriginell oder nicht.
Nicht mehr und nicht weniger wollte ich sagen, Punkt. Sollte dies falsch rüber gekommen sein, so tut es mir leid.

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 36.679



03.01.2012 17:22
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Ich bin nicht ganz so "streng" wie Christiane , Sabine.

Ich hatte ja auch schon deutlich gemacht, daß ich den Hinweis, daß man einen Aufbau unter fachmännischer Anleitung machen sollte, wenn man wie auch immer geartete Ambitionen in einem Bereich hat oder es weiter ausbauen möchte, völlig o.k. fand - auch hier im Forum.

Und meinen kleinen Hinweis "durch die Blume" zur Bezeichnung der Sache, mit der Umbenennung meiner Videos, hast Du ja auch richtig verstanden.
Insofern von meiner Seite aus: alles gut!




Da stösst mir so etwas

Zitat von Schlappohr
Ich sehe das ja bei uns im Agility. Wie oft kommen Leute zu uns, die sagen sie haben seit 2 Jahren Agility just 4 fun gemacht und sind eigentlich schon sehr weit. Und dann sieht man die Hunde im Parcour und schlägt einfach nur die Hände übern Kopf zusammen.

schon deutlich mehr auf.......




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Schlappohr


03.01.2012 18:10
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Zitat von Mydog

Da stösst mir so etwas

Zitat von Schlappohr
Ich sehe das ja bei uns im Agility. Wie oft kommen Leute zu uns, die sagen sie haben seit 2 Jahren Agility just 4 fun gemacht und sind eigentlich schon sehr weit. Und dann sieht man die Hunde im Parcour und schlägt einfach nur die Hände übern Kopf zusammen.

schon deutlich mehr auf.......




Häää? Das versteh ich jetzt nicht, warum dir das aufstösst?

Ich meinte jetzt nicht, dass mich die Ausführung prinzipiell stört (dass Agility just 4 fun mit "richtigem" Agility kaum vergleichbar ist, ist ja eigentlich klar). Mich stört lediglich das Auftreten und die Unwissenheit der Agility just 4 fun Fraktion. Die kommen daher und geben groß an, wie lang sie das schon machen und wie toll ihr Hund ist und dass sie jetzt endlich auf Turniere gehen wollen. Dann wollen sie sofort anfangen ohne den Hund aufgewärmt zu haben. Sorry, aber da rollen sich mir die Fußnägel auf. Wenn ich Sport mache, wärme ich mich schließlich auch erst auf. Da brauch man sich dann echt nicht wundern, wenn der Hund danach lahmt.
Dann kommt da eine Frau mit einem kleinen Jack Russel an. Vorher ist ein Malinois gelaufen, dementsprechend hoch sind die Hürden. Da sagt die Frau "Ach, die Hürden können wir ruhig zu hoch lassen. Der springt das locker." Sorry, aber mich regt so etwas auf. Natürlich kann der kleine Quierl so hoch springen. Aber gesund und gut für die Gelenke ist das gewiss nicht. Das muss doch echt nicht sein.

Weißt du und das ist es, was mich an den just 4 Fun Agility Leuten oft aufregt. Da werden sich einfach ein paar Agility Geräte gekauft und in den Garten gestellt und ohne sich vorher richtig zu informieren einfach mal drauf los gemacht. Ohne rücksicht auf Verluste. Der leidtragende ist dann leider immer der Hund.

Ich habe wirklich kein Problem damit Agility oder andere Hundesportarten nur zum Spaß zu machen. Nicht, dass ihr mich da falsch versteht. Aber man soll sich bitte vorher etwas informieren, um keine unnötigen Risiken einzugehen.
Klar, beim ZOS gibt es jetzt nicht so viele Risiken, außer dass es dann halt nicht so klappt, wie es klappen sollte. Aber beim Agility kann es halt auch schnell mal gefährlich für den Hund werden und da verstehe ich keinen Spaß.
Natürlich kann man Agility nur zum Spaß machen. Da können einem meinetwegen auch die Kontaktzonen egal sein und von Führtechniken braucht man dann auch keine Ahnung haben, aber bitte nicht einfach so wild drauf los machen.
Das wollte ich damit sagen.
Hoffe ich konnte das jetzt verständlich erkären.

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 36.679



03.01.2012 19:21
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

So wie Du es jetzt erklärst ist es natürlich schlüssig und auch richtig, keine Frage.
Diese Art von unbedachtem Hau-Ruck-Hundesport ist ganz sicher unverantwortlich.

Nur im Zusammenhang mit dem Zossen, in den Du Deine Aussage gestellt hattest, war sie a) nicht verständlich und b) auch unsinnig.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Schlappohr


03.01.2012 19:34
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Zitat von Mydog
So wie Du es jetzt erklärst ist es natürlich schlüssig und auch richtig, keine Frage.
Diese Art von unbedachtem Hau-Ruck-Hundesport ist ganz sicher unverantwortlich.

Nur im Zusammenhang mit dem Zossen, in den Du Deine Aussage gestellt hattest, war sie a) nicht verständlich und b) auch unsinnig.



Ok sorry, ich hätte es einfach genauer erklären sollen.

Lini

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"

Beiträge: 4.739



03.01.2012 20:52
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Sabine, es tut mir leid, dass du dich angegriffen gefühlt hast. So war das von meiner Seite nicht gemeint, auch wenn ich darauf eingestiegen bin.

Es ist nur so, dass ich meinen Senior einfach verschiedene Auslastungen bieten möchte um ihn fit zu halten. Wenn ich das nach ZOS-Anleitung aufbaue, dann nenne ich es auch zossen. Da ich keine Turnierambitionen habe, müssen wir es auch nicht vollkommen prüfungskonform ausführen. Das wäre in unserem Fall auch völlig Fehl am Platze.

Liebe Grüße Linda und Juni
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



03.01.2012 21:28
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Zitat von Kafrauke

Zitat von soffie
Wir machen es auch nur "just for fun", aber die Nasen wissen trotzdem, was zu tun ist.


Wie meinst du das?



Die Nase lernt, daß es Belohnung gibt, wenn sie findet und den Gegenstand anzeigt, wie gelernt.
Wie sie ihre Nase dabei einsetzt und wie sie zum Ziel kommt findet sie ( fast immer) alleine raus.
Egal wo und wie etwas versteckt ist.
Der Kerl hier war damals 10 Monate.
http://www.youtube.com/watch?v=8IrczKOX2I4

Zitat von Sabine 68
Man könnte ja den Eindruck bekommen, ich bin so eine ganz genaue...Eigentlich bin ich eher locker, umgehe gern mal Vorschriften, nehme den schnellen Dienstweg! Manchmal zum Ärger meiner Kollegen, denn bei uns ist alles zertifiziert - und ich finde das grausam, aber muss halt sein.
Ich werde mich ( versprochen) zu dem Thema nicht mehr äussern, ich weiß auch nicht, warum ich hier so empfindlich bin! !



Sabine,
kaum jemand hier will ja an Meisterschaften teilnehmen.
Mir wurde damals auch eingeredet, daß ich ganz genau nach Anleitung trainieren muss, weil die Nase sonst nicht versteht, was zu tun ist.
Für manch einen ist es ja vielleicht auch von Vorteil, wenn er regelgenau trainiert, weil er evtl. irgendwann motiviert ist an Wettkämpfen teilzunehmen. Und mit deinem Denkanstoss hilfst du mit Sicherheit denen, die sich die sportliche ZOS für die Zukunft vorstellen könnten.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Nordlicht



Beiträge: 2.079



03.01.2012 22:07
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Zitat von soffie

Der Kerl hier war damals 10 Monate.
http://www.youtube.com/watch?v=8IrczKOX2I4



Toll macht er das!
Was hast du versteckt? Etwas Fressbares oder Spielzeug? Ich kann es nicht erkennen.
Deinen Parcours finde ich toll. Da würde ich gerne mal etwas "Hürdenlauf" mit den Mädels machen! Natürlich kann man den - wie man sieht - für alles Mögliche nutzen. Ich bin ein bisschen neidisch, denn ich möchte auch so ein Grundstück im Wald.

Zitat von soffie
Für manch einen ist es ja vielleicht auch von Vorteil, wenn er regelgenau trainiert, weil er evtl. irgendwann motiviert ist an Wettkämpfen teilzunehmen. Und mit deinem Denkanstoss hilfst du mit Sicherheit denen, die sich die sportliche ZOS für die Zukunft vorstellen könnten.


Ich denke, es hilft auch denjenigen, die von der denkweise her einen festen Rahmen brauchen. Ich probiere gerne mal Ideen aus und suche so das Passende für meine Nasen. Dabei versuche ich nicht eine Sache, die ich für meine Hunde ausgesucht habe, umzusetzen. In der Erziehung lässt sich das nicht vermeiden. Bei der Beschäftigung geht es um Spaß. Da versuche ich herauszufinden, was die Hunde mögen. Finja liebt Schwämme - besonders die aus dem Aquarienbedarf. Vielleicht gibt es demnächst bei uns "Such den Schwamm". Dafür ernte ich bei der Reizangel nur ein Gähnen... Bei Christiane sind es Fliegenklatschen bei der Nasenarbeit. Bei Roxy wäre die Überquerung eines Metallgitters in einem Parcours wie im Video von Kerstin nützlich - ich würde es wohl Mobility / Degility / Wald-Agility nennen, obwohl es verschiedene Elemente beinhaltet.

Ich nehme das mit der Bezeichnung nicht so eng, auch wenn ich weiß, dass es mit dem "Markenzeichen" nur am Rande etwas zu tun hat. Wo wir beim Markenzeichen sind: Die "Erfinder" lassen sich das oft teuer bezahlen - da wird aus Massage, Nasenspiel o.ä. schnell ein toller englischer Name, man kann für Geld verschiedene Grade erwerben und darf ein mehr oder weniger schickes Logo verwenden...
Die Hundeschulen (alleine der Begriff "Hundetrainer" ist diskussionswürdig, da nicht einheitlich) tragen ebenfalls zu dieser Verwässerung der Begriffe bei. Manche machen es eher laienhaft, andere fordern relativ bald ein Röntgenbild (inkl. Vollnarkose).
Ich will mit meinen Nasen einfach nur Spaß haben. Die Hürden müssen nicht hoch sein und nicht eingehaltene Kontaktzonen sind bei einer 50cm-Eigenbau-Wippe (wenn ich den Platz hätte) auch nicht gefährlich.

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Naomi



Beiträge: 1.138


03.01.2012 22:10
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Hast du schon mal was in die Richtung von Baumann gelesen?

Es gibt eine recht gut gemachte DVD rund um ZOS, Buch hab ich noch kein explizites dazu gefunden, aber im "... ich lauf schon mal vor" ist ein Kapitel darüber.
Ich denk mal, man tut sich beim Aufbau leichter, wenn man etwas mehr theoretische Basis hat. Ich hab es nach einem kurzen Artikel mit Ekko mal probiert und recht schnell frsutriert wieder aufgegeben, einfach weil Ekko nicht so der Clicker-Trick-Hund ist und ich dadurch deutlich mehr Probleme hab ihn für so etwas im Aufbau zu begeistern (er sucht wie ein Weltmeister und für sein Leben gern, aber die Vorarbeit ist mühsam)
Hab jetz DVD und Buch studiert und werd jetzt dann nochmal in Ruhe anfangen.

Denk das hat weniger etwas damit zu tun, ob man es ernsthaft oder nur ein bisserl betreiben will, sondern eher darauf, wie leicht einem der eigene Hund den Einstieg macht. Wenn ich einen Hund hab, der beim Clickern schnell anbietet, dürfte es einfacher sein ohne große Hintergrundinfo weiter zu kommen.
Bei einem wie Ekko, der dich dann mit großen Augen anguckt als wollt er sagen "Frauchen was soll das Ganze" braucht man mehr Background um nicht hin zu werfen.

*************

Schlappohr


03.01.2012 22:35
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Zitat von soffie

Die Nase lernt, daß es Belohnung gibt, wenn sie findet und den Gegenstand anzeigt, wie gelernt.
Wie sie ihre Nase dabei einsetzt und wie sie zum Ziel kommt findet sie ( fast immer) alleine raus.
Egal wo und wie etwas versteckt ist.
Der Kerl hier war damals 10 Monate.



Ich finde das Video wirklich total schön und die Sucharbeit gefällt mir gut, aber da sind wir ja schon wieder beim Definitionsproblem. Und ich glaube, das ist das was Sabine meinte.
Soweit ich mich jetzt informiert habe, muss der Hund beim ZOS bei der Anzeige liegen und mit der Nase direkt am Gegenstand kleben bleiben. Er darf auch den Blick nicht vom Gegenstand abwenden. Und soweit ich weiß, gibt es ja dann auch noch verschiedene Disziplinen (Trümmerfeld, Flächensuche, etc.). Da würde das von dir gezeigte Video ja auch nicht wirklich rein passen. Nicht dass es deswegen schlechter wäre oder so, es gefällt mir wirklich gut und der Hund hat Spaß daran. Aber für mich ist das reine Nasenarbeit. So etwas mache ich mit Lissy auch immer. Ich verstecke immer so einen kleinen Plüsch Schlüsselanhänger und sie muss ihn suchen. Das ist toll und macht ihr Spaß (ähnlich wie bei dir auf dem Video), aber als ZOS würde ich das jetzt nicht bezeichnen.
Ich glaube, das mit dem Suchen hat jeder Hund schnell raus. Das muss man den Hunden nicht großartig beibringen. Ich glaube, das schwierigste und die Anzeige und die Differenzierung. Ich finde die Videos, die ich dazu bisher gesehen habe einfach faszinierend und würde auch gerne mal mit Lissy ein so hohes Niveau erreichen.

Natürlich ist es im Prinzip egal, wie man das Kind beim Namen nennt. Ich finde es aber einfacher in Gesprächen feststehende, definierte Begriffe zu verwenden.
Ich finde es z.B. auch sehr verwirrend, wenn jemand schreibt, dass er will, dass sein Hund ordentlich Fuß läuft und stattdessen einfach nur möchte, dass der Hund an der lockeren Leine läuft und leinenführig ist.
Deswegen kann ich da Sabine shcon verstehen, dass sie auf die richtigen Begrifflichkeiten wert legt. Einfach auch damit man nicht aneinander vorbei redet.

Ach man, ich kann mich irgendwie nie richtig ausdrücken. Ich hoffe ihr versteht, wie ich das meine.

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 36.679



03.01.2012 23:03
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

So, jetzt fängt es an mir auf den Keks zu gehen!!!
Dann nenn Du es Nasenarbeit, ich nenne es weiter Zossen und wenn wir dann aneinander vorbei reden hast maximal Du ein Problem - ich hab keins!




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Schlappohr


03.01.2012 23:16
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Zitat von Mydog
So, jetzt fängt es an mir auf den Keks zu gehen!!!
Dann nenn Du es Nasenarbeit, ich nenne es weiter Zossen und wenn wir dann aneinander vorbei reden hast maximal Du ein Problem - ich hab keins!



Meine Güte, warum denn gleich so empfindlich? Hab ich irgendwo gesagt, dass du es nicht mehr so nennen darfst? Ich hab doch kein Problem mit dem was ihr macht. Im Gegenteil ich find das super und ihr könnt es gerne nennen wie ihr wollt.

Entschuldigung, dass ich meine Meinung geäußert habe...

Chris


03.01.2012 23:26
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Für mich hört sich "Zielobjektsuche" oder auch "Zielorientierte Suche" also ZOS sowieso eher passend für die Programierung des Sprengkopfes einer Cruise Missile an.
Find die Wortschöpfung also total daneben...was aber auch an meinem Jahrgang und meiner Gesinnung liegen mag.
"Nasenarbeit"... ganz gleich wie man sie gestaltet, find ich dagegen gut.


und jetzt streitet euch nicht weiter, Mädels

Gruß
Chris

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



03.01.2012 23:35
RE: Zielobjektsuche Zitat ·antworten

Zitat
Zitat Schlappohr: Und soweit ich weiß, gibt es ja dann auch noch verschiedene Disziplinen (Trümmerfeld, Flächensuche, etc.). Da würde das von dir gezeigte Video ja auch nicht wirklich rein passen.


Warum nicht?. Mein Übungsplatz sieht doch aus wie ein Trümmerfeld.
ZOS : Ziel - Objekt-Suche
Ist doch wirklich nichts anderes als Nasenarbeit. Nur mit zusätzlichen Regeln.

Zitat
Zitat Nordlicht:Toll macht er das!
Was hast du versteckt? Etwas Fressbares oder Spielzeug? Ich kann es nicht erkennen.


Ich habe nix versteckt, sondern nur gefilmt.
Es war ein Feuerzeug, daß der Bub eigentlich nur anzeigen sollte.

Für mich ist dieses Thema jetzt aber beendet.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
Kekssuche »»
 Sprung