Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 4.725 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Margit Offline

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself


Beiträge: 4.030

04.09.2009 21:57
#91 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Es ist schon schade, dass dein Ex und seine Familie so herzlos gegenüber Elenor reagiert. Da sag ich nur: Zum Glück bist du ihn los!

Zitat von Elektra
Aber Du wirst -genau wie alle, die sogenannte Problemhunde haben und nicht einfach entsorgen- daran wachsen und daran lernen. Das werden "die anderen" nicht erleben. Kopf hoch, Du wirst das alles meistern und noch viele glückliche Stunden mit Elenor haben, in denen Dir das Herz aufgeht und Du wissen wirst: Es war und ist richtig, was ich getan habe und tue.



Dem möchte ich mich vollkommen anschliessen. Die Chance mit diesen besonderen Hunden zu lernen und zu wachsen, die hast du ergriffen und das kannst du mit dir nehmen!

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

04.09.2009 22:01
#92 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Darauf kam die Aussage, dass mein Ex nichts dafür kann das es so ist weil der Hund wenn es nach ihm gehen würde eh nicht mehr bei ihnen wäre und sie nur noch wegen mir da ist...


Gefühle für ein Tier kann man nun einmal nicht erzwingen, aber sie haben scheinbar auf deine Gefühle Rücksicht genommen und Elenor nicht einfach an andere Menschen weitergereicht.
Sei nicht traurig , du schaffst es auch ohne diese Familie.

"Den Charakter eines Menschen erkennt man am Umgang mit Tieren" (oder so ähnlich) schrieb einmal Friedrich der Grosse.

Liebe Grüsse
Kerstin

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Mio ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2009 22:08
#93 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Denk positiv. Ich stell es mir schwer vor, von dem Ex und dessen Mutter abhängig zu sein. Gerade jetzt, wo die Wunden noch frisch sind. Auch Du wirst ein komisches Gefühl weniger haben, wenn Du wegen Elenor dort nichtmehr hin mußt. Und ihr schafft das auch allein, ihr habt so viel geschafft!

Für Dich, fürs Durchhalten

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

04.09.2009 22:19
#94 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Zitat von Mio
Gerade jetzt, wo die Wunden noch frisch sind. Auch Du wirst ein komisches Gefühl weniger haben, wenn Du wegen Elenor dort nichtmehr hin mußt.]


Und so können deine Wunden auch schneller verheilen.




Liebe Grüsse
Kerstin

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Pogi ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2009 23:26
#95 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Ich kann mich den Aussagen der Anderen nur anschließen und Dir weiter Mut machen. Elenor hat Glück, dass sie Dich hat, und sie wird Dir davon zurück geben, ganz sicher!
Und je schneller Du Abstand von Deiner Ex-Familie gewinnst, desto leichter kannst Du in eine bessere Zukunft schauen.
Und wenn Du Jemanden zum Reden brauchst, sind wir ja hier.

Tigger Offline

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)


Beiträge: 9.039

05.09.2009 05:48
#96 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Zitat von Pogi
Ich kann mich den Aussagen der Anderen nur anschließen und Dir weiter Mut machen.
Und wenn Du Jemanden zum Reden brauchst, sind wir ja hier.




Auch ich kann mich den anderen nur anschließen.

Ich wünsche dir Freunde,
die mit dir
an einem Strang ziehen
und nicht nur bei Erfolg,
sondern auch bei Mißerfolg
zu dir stehen.






LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

Moonrise Offline




Beiträge: 92

07.09.2009 10:54
#97 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Ach, ihr seit alle so lieb...unglaublich!! Ich weiß, dass ich noch einen langen Weg vor mir habe aber dieser Weg wird mich stärker machen und irgendwann kann ich dann stolz auf diese Zeit zurück blicken!

Das WE war schön...war am SA mit ihr viel unterwegs...bei meinen Eltern zu Besuch, meine Eltern mögen sie total gerne, ihr Garten grenzt an einen Bach...ist natürlich für meine Wasserratte ideal und gestern sind wir es dann ein bisschen gemütlicher angegangen

Bezüglich dem Clickern hab ich letztens festgestellt das sie unter Ablenkung, in unbekannter Umgebung usw. nicht mehr wirklich auf das Click-Geräusch reagiert. Also hab ich ein paar Superleckerlies auf die sie ganz versessen ist gekauft (Bierkäse, Pikantextrawurst) und seit FR gibt es 3 mal am Tag ca. 20-30 mal C&B. Mach das jetzt einfach noch ein paar Tage so...schön langsam wird sie das ganze wohl ordentlich verknüpfen, oder?? Möchte dann auf jeden Fall ganz intensiv damit beginnen, ihr die Menschen schön zu clickern. Hab dieses WE von ihrer Züchterin erfahren, dass Elenors Mama früher auch nicht so entspannt auf Fremde reagiert hat...sie hat auch mit dem Clicker an diesem Problem gearbeitet.

Lg, Moonrise

Lg Gabi & Lore

--------------------------
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich was du dir vertraut gemacht hast" (Antoine de Saint-Exupéry)

tomtom Offline




Beiträge: 2.255

07.09.2009 12:08
#98 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Das hört sich so schön dass einem richtig warm ums Herzl wird...

Anscheinend hat Dir diese endgültige Trennung sehr gut getan. Das tat einem ja schon beim Lesen weh....

Ihr beide werdet das ganz sicher schaffen, was du dir vorgenommen hast.
Ich finde es auch klasse, dass Du auch noch Kontakt mit der Züchterin hast.

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

07.09.2009 12:36
#99 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Zitat von tomtom
Das hört sich so schön dass einem richtig warm ums Herzl wird...

Anscheinend hat Dir diese endgültige Trennung sehr gut getan. Das tat einem ja schon beim Lesen weh....

Ihr beide werdet das ganz sicher schaffen, was du dir vorgenommen hast.
Ich finde es auch klasse, dass Du auch noch Kontakt mit der Züchterin hast.


Das hätte ich jetzt besser nicht sagen können. Das ist genau das, was ich beim Lesen Deiner Zeilen auch empfunden habe.

Ich bin zutiefst überzeugt, daß Du sehr, sehr stolz auf diese Zeit zurückblicken wirst..... und ich bitte Dich, jetzt schon damit anzufangen!!! Denn alleine den Weg bis hierher hast Du schon so gut, so verantwortungsbewusst und mit so viel Liebe zu Deiner Hündin gemeistert, das ist aller Ehren wert!!!




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Jasper Offline




Beiträge: 1.512

07.09.2009 13:02
#100 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Aus deinen Beiträgen spricht so viel Liebe zu deinem Hund - ihr schafft das!!!

Wir haben bei Jasper auch vor einer Weile angefangen Fremde schön zu clickern und es klappt echt super. Wichtig war für uns, immer im Wohlfühlbereich von Jasper zu bleiben. Lieber weniger aber dafür gute Begegnungen.

--------------------------------------------------------------------
Liebe Grüße,
Esther mit Jasper

"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche"
Ernesto Che Guevara

Moonrise Offline




Beiträge: 92

07.09.2009 15:44
#101 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Ja, lieben tu ich diesen Hund wirklich über alles...sie bereichert trotz aller kleinen Schwierigkeiten mein Leben extrem.

Bezüglich der Distanz zu Fremden...ich geh da extrem lamgsam vor...lasse immer so viel Abstand, dass sie erst gar nicht auf die Idee kommt sich bedrängt zu fühlen....ich mach mir da keinen Stress wir haben ja alle Zeit der Welt

Achja, bezüglich dem TA-Besuch...ich hab es jetzt so vereinbart das sie bereits im Auto ihre "Einschlaf-Spritze" bekommt...somit kann ich viel gelassener an das Ganze ran gehen...aufwachen lassen sie sie dann auch wieder im Auto. Also bin ich guter Dinge das das gut hinhaut!!

LG an Alle!!!!

Lg Gabi & Lore

--------------------------
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich was du dir vertraut gemacht hast" (Antoine de Saint-Exupéry)

Pogi ( gelöscht )
Beiträge:

07.09.2009 15:45
#102 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Zitat von Mydog

Ich bin zutiefst überzeugt, daß Du sehr, sehr stolz auf diese Zeit zurückblicken wirst..... und ich bitte Dich, jetzt schon damit anzufangen!!! Denn alleine den Weg bis hierher hast Du schon so gut, so verantwortungsbewusst und mit so viel Liebe zu Deiner Hündin gemeistert, das ist aller Ehren wert!!!



Petra spricht mir voll aus der Seele!

Margit Offline

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself


Beiträge: 4.030

07.09.2009 15:50
#103 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Zitat von Moonrise
Achja, bezüglich dem TA-Besuch...ich hab es jetzt so vereinbart das sie bereits im Auto ihre "Einschlaf-Spritze" bekommt...somit kann ich viel gelassener an das Ganze ran gehen...aufwachen lassen sie sie dann auch wieder im Auto. Also bin ich guter Dinge das das gut hinhaut!!


Prima, dass ist gut! Wahrscheinlich schläft sie gar nicht ganz fest, Archy ist immer nur beduselt, kann aber noch laufen.

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

07.09.2009 16:01
#104 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Schön, daß Du wieder so zuversichtlich klingst. Für den TA-Besuch habt ihr doch eine gute Lösung gefunden! Und das Du das Training mit Eleanor mit soviel Geduld und Ruhe angehst, finde ich auch klasse.

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

07.09.2009 21:03
#105 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Ich be-clickere Lumpi seit anderthalb Jahren fremde Leute. Das klappt wirklich super. Es hat eine Weile gedauert - man denkt es geht nicht weiter, aber plötzlich macht man einen großen Schritt. Mach einfach weiter so, ihr macht das toll!

Lumpi kann heute schon an fast jedem Menschen vorbei gehen. Und auch ich hab viel gelernt: denn ich kann an Lumpi sehr genau erkennen, wenn ein Mensch mal nicht so geheuer ist und rechtzeitig eine andere Strategie fahren. Und das schaffst Du mit Deiner Süßen auch! Die besten Voraussetzungen habt ihr jedenfalls!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung