Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 4.781 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
raschnuck Offline



Beiträge: 1.281

23.10.2008 12:26
#61 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten
Zitat von Elektra
Liebe gnädige Frau Jutta,

würden Sie bitte endlich mal einen eigenen Bachblüten-Thread kreieren, in dem alle Erfahrungen gesammelt werden könnten? Ich sehe ja langsam den Wald vor lauter Bachblüten in den übrigen Themen gar nicht mehr. ;-))))


Liebste Hex,

DAS kann ich gerne tun (bei solch einer tollen Anrede)....wohin soll ich den denn stellen?
Ich finde kein passendes Plätzchen.....

Such mir ein schönes gemütliches Plätzchen und du wirst den Wald durch die Blüten und Themen wiederfinden!
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

23.10.2008 14:15
#62 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Nehmen Sie zu diesem Zwecke doch bitte die Rubrik "Hilfsmittel oder nicht", Frau Bachblüten-Alm-Öhi. ;-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Moonrise Offline




Beiträge: 92

18.06.2009 15:17
#63 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Hallo,
hab ja in der Rubrik „wie der Schnabel gewachsen ist“ meine jetzige Situation geschildert. Nach wie vor bin ich auf Wohnungssuche und so schnell wird sich daran nichts ändern. Aufgrund der Gegebenheiten kann ich zur Zeit nicht so richtig in ihr Leben eingreifen…hab somit beschlossen, dass ich die Zeit jetzt einfach nutze um mit ihr intensiv mit dem Clicker zu arbeiten. Denke das diese Arbeit sicher nicht umsonst ist und ich mir dann, wenn ich eine Wohnung gefunden habe womöglich schon etwas leichter mit ihr tue.
Lg, Moonrise

Lg Gabi & Lore

--------------------------
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich was du dir vertraut gemacht hast" (Antoine de Saint-Exupéry)

Moonrise Offline




Beiträge: 92

18.06.2009 18:48
#64 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Hallo an alle,
hab da noch eine Frage bzgl. dem Clickern und zwar muss ich den ganzen Tag jegliches Verhalten das gut ist clickern und eben nur dann wenn ich mit ihr am Grundgehorsam und so arbeite??

@Elektra
du scheinst ja ein richtiger Clicker-Profi zu sein, vielleicht kannst du mir ein paar Tipps zum Üben von Menschenbegegnungen geben. Danke im Voraus!!!
Lg, Moonrise

Lg Gabi & Lore

--------------------------
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich was du dir vertraut gemacht hast" (Antoine de Saint-Exupéry)

Moonrise Offline




Beiträge: 92

19.06.2009 10:50
#65 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Hab mir gestern wieder so meine Gedanken wegen der Elenor gemacht…hab einfach Angst vor der Zukunft…Angst, dass ich für sie aufgrund meiner Arbeit nicht genug Zeit haben werde und Angst davor ihren Ansprüchen nicht gerecht zu werden. Ich frage mich die ganze Zeit, ob sie es bei hundeerfahrenen Menschen, die mehr Zeit für sie hätten, die ihr Sicherheit und Führung vermitteln könnten nicht besser hätte?
Ich kann ihr zur Zeit keine Sicherheit vermitteln, weil ich einfach total unsicher bin was die Zukunft angeht. Ich liebe diesen Hund und ich will nur das Beste für sie und ich weiß einfach nicht ob ich ihr das Beste überhaupt bieten kann??
Lg, Moonrise

Lg Gabi & Lore

--------------------------
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich was du dir vertraut gemacht hast" (Antoine de Saint-Exupéry)

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

19.06.2009 11:05
#66 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Zitat von Moonrise
Ich liebe diesen Hund und ich will nur das Beste für sie und ich weiß einfach nicht ob ich ihr das Beste überhaupt bieten kann??


Was ist das 'Beste' für einen Hund ?
Vielleicht eine verlässliche Bezugsperson(en), die ihn versteht, ihn versorgt, mit ihm zusammen ihre Freizeit genießt, ihm eine Aufgabe geben kann und sich um seine Probleme kümmert.

Die Liste ist beliebig verlängerbar und obwohl wir alle unsere Hunde lieben, kann doch niemand von sich behaupten, er sei 'das Beste', was seinem Hund widerfahren kann.

Also würde ich an deiner Stelle einfach solche heeren Ziele auf das herunterfahren, was jetzt und in der schwierigen Situation zur Zeit möglich ist. Es ist sehr ehrenwert für dich an Eleanor zu denken und ihr helfen zu wollen.

Fang doch einfach mal an nur für heute und morgen zu denken. Wenn du eine Wohnung suchst, die Option Eleanor zu dir zu holen, nicht auszuschließen, reicht doch schon für den Anfang.

Ich kenne das aus Erfahrung: Mit der Zeit wird es einfacher in diesem neuen (und ungewolltem) Leben wieder mehr Sicherheit zu gewinnen, erst ruhiger zu werden, dann auch mehr Spaß am Leben zu haben.
Solange du selbst verständlicherweise so wie jetzt unter Strom stehst, werden Eleanors Probleme kaum geringer, wenn du sie zu dir holst. Lass dir die Zeit, die du brauchst.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Moonrise Offline




Beiträge: 92

19.06.2009 13:18
#67 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

wär sie ein "normaler Hund" dann würd ich mir all die gedanken wohl gar nicht machen. Ich bin kein so ein spontaner Mensch und ich male mir halt aus, wie es in Zukunft werden würde. Angenommen ich bin dann mit ihr zusammen in einer Wohnung und sie schlägt jedes mal an, wenn Menschen im Flur sind. Generell macht sie Terror sobald jemand Fremder das Haus betritt. Wenn sie das dann auch in der Wohnung macht...wie lange wird es dauern bis sich die Nachbarn beschweren. Ich kann doch nicht total isoliert leben nur weil ich meine Hündin in so einer Situation nicht unter Kontrolle habe. Meine Mutter hat nichts dagegen, wenn sie zwei mal am Nachmittag bei ihr sein wird...aber wie gesagt es ist nicht leicht mit ihr und ich muss es akzeptieren, wenn sie sagt das 2 mal die Woche für sie ok ist aber öfter nicht.
Hundesitter und co. kommen nicht in frage...sie lässt sich von Fremden nicht anfassen usw. Meine Schwiegermutter würd sie wohl auch 2 mal die Woche am Nachmittag nehmen.

Lg Gabi & Lore

--------------------------
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich was du dir vertraut gemacht hast" (Antoine de Saint-Exupéry)

Mio ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2009 21:04
#68 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Vielleicht (ich kann ja nur lesen was Du schreibst) siehst es gerade alles ein bisschen schwarz. Was ja nachvollziehbar ist, nach den ganzen Gefühlschaos das Du gerade hast. Aber schau Dir doch mal die Sachen an, die Du schon regeln konntest. du hast für 4 Tage die Woche jemand, der sich um Elenor kümmert, an 5 Tagen die Woche schafft ein normaler Angestellter (wozu ich gerade leider nicht gehöre ). Und ich bin mir sicher, daß Du bestimmt auch kein Mehrfamilienhaus, mit 10 Wohnungen nehmen würderst sondern nach einer hundetauglichen Wohnung schaust.

Wenn Du jemand hättest, der Elenor ein Zuhause geben könnte, das passt, wäre daß für sie natürlich gut. Aber die Problematik ist ja, daß ein tut-was-Hund schwer zu vermitteln ist und die Leute sich darum nicht gerade reißen. Und an dem Zustand in dem sie ist, wird sie ja auch nicht bleiben, wenn Du mit ihr arbeitest. Ich glaube, daß ist auch das A und O. Du mußt Dir bewusst sein, daß wenn Du sie nimmst, Du wirklich mit ihr arbeiten musst, auch wenn Dein Tag lang war und das Sofa oder der PC ruft. Aber es lohnt sich.

Moonrise Offline




Beiträge: 92

20.07.2009 14:03
#69 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Stand der Dinge

Hallo ihr Lieben,
seit genau einer Woche habe ich eine eigene Wohnung…jawohl, meine erste eigene Wohnung
Vorerst hab ich die Elenor am WE und jeden zweiten Tag bei mir und es klappt eigentlich ganz gut. Sie ist zwar der Meinung, dass sie bei jedem Geräusch im Treppenhaus nachschauen muss was sich so tut aber ich schick sie jedes Mal ganz einfach auf ihren Platz…dieser befindet sich im Wohnzimmer neben der Couch…weit weg von der Haustür…will ihr damit vermitteln das sie das alles nichts angeht (Foto im Anhang)
Im September hab ich dann für 2 Wochen frei und in dieser Zeit möchte ich sie an das alleine bleiben in der Wohnung gewöhnen und dann nehm ich sie fix zu mir. Meine Ex-Schwiegermutter hat mir zugesagt, dass sie die Elenor 3 mal pro Woche am Nachmittag nimmt und 2 mal pro Woche kommt sie zu meiner Mum.
Auf Unterstützung von meinem Ex kann ich nicht hoffen…er hat bei unserem letzten Gespräch doch ernsthaft gemeint das es ihm am liebsten wäre, wenn wir unsere Hündin einschläfern lassen würden, weil sie ja so schwierig ist usw . Ich sag euch ich war und bin entsetzt über diese Aussauge und somit steht für mich fest, dass ich für meine Hündin (Betonung liegt auf MEINE Hündin) alles tun werde damit sie bei mir leben kann und sich ihr Verhalten wenigsten ein bisschen ins positive ändert. Nach dieser Aussage möchte ich auch gar nicht, dass er großartig was mit ihr zu tun hat. Schon traurig wie man sich in einem Menschen täuschen kann…nun gut im Nachhinein ist man immer schlauer.
Gestern war ich mit ihr in einer Gegend spazieren wo ein Feldweg durch die Felder führt. Dort waren richtig viele Menschen unterwegs….ich hatte es so gehandhabt, dass ich ihr bewusst Menschen, die auf uns zukamen gezeigt habe und dann im Bogen ausgewichen bin. Hab sie dann ins Sitz gegeben ihr Leckerlies gegeben, immer wieder ein Schau verlangt, sie wie verrückt gelobt und sie die Menschen beobachten lassen. Wir waren jedes Mal so ca. 10 Meter entfernt und sie hat kein einziges Mal gebellt. Hat die Menschen nicht mal fixiert sonder recht entspannt beobachtet. Ich sag euch, ich war so stolz auf sie und auch ein bisschen auf mich .
Bezüglich fremder Besuch in der Wohnung hab ich mir gedacht, dass es besser ist, wenn ich damit noch etwas warte. Will das sie sich vorher noch ordentlich an die Wohnung gewöhnt und ich mit ihr das „geh auf deinen Platz“ noch ordentlich üben kann. Oder, wie denkt ihr darüber???
Lg, Gabi



Lg Gabi & Lore

--------------------------
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich was du dir vertraut gemacht hast" (Antoine de Saint-Exupéry)

Angefügte Bilder:
SDC10308.JPG  
tomtom Offline




Beiträge: 2.255

20.07.2009 15:08
#70 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Glückwunsch zur neuen Wohnung! Möge sich alles zum Guten wenden!
Ich finde es beachtlich was Du da für Elenor organisiert hast.
Und so was von schön wie Euer quasi erster "neuer" Spaziergang lief! Das lässt doch hoffen!
Da kannst Du insgesamt riesig stolz sein auf Dich!
Und mit dem "Platz" in der Wohnung - das haben wir mit Konsequenz nach Barbaras Training sehr gut hinbekommen. Einfach immer wieder zurückschicken und ins "Bleib".
Ich wünsche dir maximale Erfolge vor allem beim Eingewöhnen an die neue Situation.
Wenn Du Dich damit richtig gut fühlst wird das auch für Elenor gut sein!

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.104

20.07.2009 19:42
#71 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Bis hierhin hast Du es doch alles schon richtig toll hingekriegt, Gabi.

Und ich freue mich sehr, daß Du wieder so zuversichtlich nach vorne blickst und Elenor ganz zu Dir nehmen wirst. Ihr habt damit eine sehr, sehr gute Grundlage, Euer gemeinsames Leben gut zu meistern.

Die Worte Deines Ex kommentiere ich jetzt lieber nicht....... sonst vergesse ich mich!!!




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

20.07.2009 20:22
#72 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Hallo Gabi,

ich hab mir heute Eure ganze Geschichte durchgelesen und kann nur sagen: Toll, wie Du das jetzt alles in Angriff genommen hast und die Lösungen, die Du für Euch gefunden hast. Respekt.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

20.07.2009 21:26
#73 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Respekt, was du bis jetzt schon alles organisiert und erreicht hast. Ganz sicher bin ich, dass du und Elenor zusammen wachsen werden. Viele Störfaktoren (u.a. wohl auch dein Ex!) sind ja damit ausgeschaltet.

Auf eure gemeinsame Zeit!

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Nina Offline



Beiträge: 3.332

21.07.2009 17:58
#74 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Toll, dass ihr das so hingekriegt habt.

Mio ( gelöscht )
Beiträge:

21.07.2009 22:02
#75 RE: Elenor und die Angst Zitat · Antworten

Hallo Gabi,

klasse das Du durchgehalten hast .

Ich wünsch Dir, daß alles weiter so klappt, wie geplant und viele schöne gemeinsame Stunden mit Deiner Elenor!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung