Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 1.100 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3
anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 9.832



31.10.2016 09:29
Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Ich bin ja eigentlich kein großer Fan von Flexileinen. Aber ich hatte mir vor über 2.5 Jahren eine für Anni gekauft, als ich eine schwere Handverletzung hatte und nur einhändig etwas halten konnte. Schleppleine ging da gar nicht mehr, weil man die Einhändig nicht einholen kann, falls nötig. Also kaufte ich die erste Flex.

Also Leo dazu kam und das Handling mit Schlepp und Leine z.B. bei Begegnungen nicht gerade einfacher wurde, holte ich Anni`s alte Flex wieder hervor und gerade, wenn wir von Zuhause aus los laufen, war die Flex prima für und mit Leo. Also kam dann noch eine zweite Flex von 8 m dazu, die seitdem bei Leo fast immer im Einsatz ist, wenn ich mit beiden Hunden gehe.

Anni läuft außerhalb des Ortes meist frei.

Allerdings hab ich in den letzten Monaten gemerkt (und der Beißvorfall kürzlich hat es nicht besser gemacht), dass ich immer ungerner mit beiden Hunden zusammen gehe und mich das immer wieder gestresst hat.
Anni ist - sobald sie von der Leine ist - lange Zeit im "Sprint und Go-Modus", langsam laufen geht kaum, ich mußte immer 100% die Gegend scannen, gleichzeitig Leo nicht völlig vernachlässigen, Anni auf jedem Gang 1000 mal abrufen, damit sie nicht um Ecken verschwindet und schon mal nach dem Rechten schaut.....es war irgendwie immer etwas stressig.

Mein Mann geht so selten mit uns, dass das irgendwie zur Entlastung auch keine Option ist. Die letzten Tage bin ich oft getrennt gegangen: ein Hund blieb mit ner Kopfhautplatte zuhause, während ich mit dem anderen Hund raus war. Aber dazu hab ich auch nicht immer die Zeit.

Heute morgen habe ich dann was Neues ausprobiert: Anni an der 8m-Flex, Leo an der 5m-Flex, so dass beide Hunde einen annehmbaren Radius außerhalb des Ortes hatten. Vorher waren die Flex festgestellt, damit ich da gar nicht mit rumhampeln kann.
Ich hatte befürchtet, dass Anni dann an der Flex rumsprintet, reinbrettert, ihre Runden und riesigen Kreise drehen will und das nicht funtkioniert.

Weit gefehlt, die Maus wußte gleich, was Sache ist, war viel ruhiger als im Freilauf, lief recht artig an der Flex, machte keine Sprintversuche, war in ihren ganzen Bewegungen fließend und gechillt. Ich mußte nicht dauernd scannen (natürlich behielt ich alles im Blick, aber viel entspannter), nicht permanent rufen, war nicht genervt (Anni sitzt schon mal auf den Ohren, wenn Leo dabei ist) das Handling gelang, bis auf ab und an die Flexis in den Händen zu tauschen, erstaunlich gut und wir hatten eine schöne, entspannte Morgenrunde bei strahlendem Sonnenschein.

Heute mittag gehe ich dann mit den Hunden getrennt, dann kann Anni auch in den Freilauf.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Rena-O

goldige Runkeline, die haufenweise koreanische Touristen anzieht und auf Kommando Gras gibt

Beiträge: 3.376



31.10.2016 10:42
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Ich bin auch lange mit Cora an der Flex gelaufen, Werner macht es heute noch. Die Flexgegner haben immer die Vorstellung der unkontrolliert sprintenden Kleinteile. Hund ist nicht leinenführig, also weniger Steß mit Flex und im Notfall die Leinenlänge als Stop, oft brettern dann die Kleinteile noch in das Ende.

Ich hatte die Flex für mich entdeckt, so wie Du es jetzt bei Anni nutzt, als Ersatz des Freilaufes, aber ohne Vernachlässigung der gesperrten Funktion des "bei mir" gehens. Gegenüber der Schlepp konnte ich in kritischen Situationen mittels Stopper das Schwungholen beim Vorsprinten, bei "Kommandoverweigerung" einsetzen.

Wer die Stopfunktion für Leinenführigkeit nicht vernachlässigt und die Flexfunktion als Freilaufersatz mit "Notbremse" einsetzt, ist es doch mE eine tolle und legitime Funktion.

Ich habe die Flex gegen die Schlepp ausgetauscht, da ich die Schlepp nicht auf der Erde schleifen lasse, sondern wie im Mantrailing Leinenhändling übe. Nur daß beim Gassi die Leine immer etwas locker durchhängen muß. So wird Cora wie bei der Flex am Anlaufnehmen gehindert.

Viele Grüße
Renate & Cora

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit und Liebe. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 9.832



31.10.2016 11:11
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Zitat von Rena-O im Beitrag #2

Ich habe die Flex gegen die Schlepp ausgetauscht, da ich die Schlepp nicht auf der Erde schleifen lasse, sondern wie im Mantrailing Leinenhändling übe. Nur daß beim Gassi die Leine immer etwas locker durchhängen muß. So wird Cora wie bei der Flex am Anlaufnehmen gehindert.




Ja, so geht es, wenn ich mit einem Hund alleine gehe, aber da ich dann zwei Hände brauche, geht das mit zwei Hunden nicht. Da bräuchte ich dann vermutlich einen WS als Entfesselungskünstler und mindestens vier Hände mehr

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

ladygolana

einwandfrei ein echt starkes Team

Beiträge: 3.366



31.10.2016 11:18
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Ich nutze hier zu Hause auf der Wiese und am Bach auch eine Flexi. Nur beim Spaziergang nicht da ich das gefühl habe das ich Amy nicht schnell genug kurz an mich ran bekomme.

LG Sandra mit kleinem küßchenverteilenden Monster Amy sowie Sieta und Ladygolana als


---------------------------------------------
Der kleinste Schritt zum Glück ist sich glücklich zu schätzen ohne erst einen Grund dafür zu suchen (Unbekannt)

Oskar I.

der jetzt hinter dem Regenbogen für gute Laune sorgt

Beiträge: 1.385



31.10.2016 11:19
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

wenn ich Oskar aus irgendwelchen Gründen mal nicht laufen lassen konnte/wollte, und er aber wegen irgendwelcher Reize hektisch unbedingt immer vorpreschen wollte, habe ich ihn mir umgebunden. 1. war ich dann weniger genervt, weil meine Schulter nicht dauernd gerissen wurde, 2. wurde er dann sehr viel schneller ruhig, weil der Widerstand des ganzen Körpers viel wirkungsvoller war, als der Arm, der doch immer etwas nachgibt. Eventuell nicht fachgerecht, hat aber für alle Beteiligten mehr Ruhe in die Sache gebracht.

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Viele Grüße! Beate mit Oskar, der auf der Wolke wohnt

Liese

Trainingsopfer-Schlaubi-Team happy doglich in der Villa Kunterbunt lebend sowie Tante Lupa und Tante Pepe (Admin)

Beiträge: 7.600



31.10.2016 11:53
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Das klingt richtig gut, Tina

Meine Mama hatte für Nero eine 8-Meter-Flexi, die ich neulich "beantragt" habe, erben zu wollen um mal auszuprobieren ob sie sich beim Hütetraining bewährt. Schlepp ist da doof, weil man sie einfach nicht so schnell aufnehmen oder nachgeben kann.
Und für Rocky-Wildfreak wollte ich sie mal für die dunklen Winterrunden probieren, bei denen er nicht frei laufen kann, weil ich Wild vor ihm sehen muss bzw. sofort sehen muss, wenn er eine Spur wittert. Er ist da zwar auch mit dem (ehemals-)3-m-Biothanespaghetti (Arco hat den ja etwas gekürzt ) ganz zufrieden, aber vielleicht gefällt es ihm und mir mit Flexi ja noch besser?

___________________
Liebe Grüße
Liese mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger und dem kleinen Tiger Arco
sowie Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 9.832



31.10.2016 12:23
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Zitat von Oskar I. im Beitrag #5
wenn ich Oskar aus irgendwelchen Gründen mal nicht laufen lassen konnte/wollte, und er aber wegen irgendwelcher Reize hektisch unbedingt immer vorpreschen wollte, habe ich ihn mir umgebunden. 1. war ich dann weniger genervt, weil meine Schulter nicht dauernd gerissen wurde, 2. wurde er dann sehr viel schneller ruhig, weil der Widerstand des ganzen Körpers viel wirkungsvoller war, als der Arm, der doch immer etwas nachgibt. Eventuell nicht fachgerecht, hat aber für alle Beteiligten mehr Ruhe in die Sache gebracht.


Das habe ich mit Anni auch schon probiert, aber 17 kg Hund die Vollkaracho in die Leine brettern....nicht schön, wenn man da ne umgebundene Leine hat. Anni hat ja sehr sehr viel Speed, da werden 17 kg gefühlt das 10 fache....

Und mir geht es ja auch darum, dass Anni trotzdem noch Bewegungsfreiheit hat, wenn ich mit beiden Hunden z.B. im Wald bin. Sicher darf sie da an übersichtlichen Stellen auch noch frei laufen, aber insgesamt werde ich sie etwas an die Flexi gewöhnen
Wenn ich nur im Ort laufe, sind beide Hunde an normalen kurzen Leinen und dann ist das ja auch kein Problem...ähm, außer der Leinenführigkeit von zwei Hunden

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 5.984



31.10.2016 12:38
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Ohja, Flexi kann ein Segen sein!
Bei uns allein schon, weil nasse Schleppleine voll ekelig ist, börg... Da haben wir beide keinen Bock drauf, Milki noch weniger als ich, die bekommt sie ja auch an den Körper, nicht nur an die Hand/Pfote.

Grade mit zwei Hunden hänge ich mir die gerne an einer kurzen Leine um und habe zusätzlich die Hand dran. Finde ich auch angenehmer zum tauschen, wenn die Hunde die Seite wechseln, weil man nicht mal eben zwei Flexis in einer Hand halten muss - so große Pranken habe ich nicht.

Und Leine dran zur Entspannung kenne ich auch. Irgendwie hat Leine immer so nen negativen Touch, aber sie taugt doch recht gut, wenn man einfach mal nicht ständig aufeinander achten will - Leine dran und keiner geht verloren, weder Mensch noch Hund. :) Wird sich Anni vielleicht auch gedacht haben. ;)

--

Gruß,
Katharina

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 36.488



31.10.2016 13:14
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Ich habe ja nun das Mehrhunde"problem" nicht. Aber ich bin absoluter Flexifan.

Entspannt spazieren gehen ohne ständiges Stop and Go wenn der Hund stehen bleibt und schnüffelt und die Sicherheit, dass Mensch und Hund nicht verloren gehen können, wie Katharina es so schön formuliert hat.

Ich nutze die Flexi überall wo Mogli nicht offline laufen kann (z.B. weil eine Straße in der Nähe ist) und wo viel Platz ist.
In der Innenstadt habe ich ihn lieber an der Zweimeter-Leine, weil ich ihn da stabiler nah bei mir halten kann. Da hat mir die Flexi, selbst mit Stopfunktion, zu viel "Spiel".




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Henry Balu

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars

Beiträge: 5.572



31.10.2016 14:56
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Tina - schön, dass es bei Euch Entspannung bei Eurer Gassirunde gebracht hat. Ist bestimmt weiter ausbaufähig. Und ein schöner Nebeneffekt ist, je entspannter Du selbst bist, weil Du Dich sicher und wohl fühlst, desto entspannter sind auch die Hunde an der Leine.


Ich persönlich kann der Flex gar nichts abhaben - aber das liegt vermutlich eher daran, dass mir der "Kasten", den ich für Henry brauch, einfach zu groß und unhandlich ist.


Wir haben eine 3 m Gurtbandleine, bei der Henry ausreichend Spielraum hat, wenn wir mal online durch wildreiches Gebiet müssen. Und hier handhabe ich es wie Renate, ich halte die Leine immer locker in der Hand und lass sie nicht nachschleifen.

Und die lässt sich super easy bei mir umhängen, wenn wir dann offline durch Flora und Fauna stromern. Und sie eignet sich super als "Balance-Leine" oder lässt sich entsprechend einstellen, so dass ich Henry auch kurz bei mir nehmen kann (ist meine absoluste Lieblingsleine).

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 9.832



31.10.2016 15:10
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

@Mydog Petra, ja gerade das stop and go ist mit zwei Hunden nicht lustig.

@Henry Balu Birgit, eine verstellbare, breite Leine habe ich von AnnyX, passen zum Protect-Geschirr. Die nehme ich immer, wenn ich im Ort oder mit Anni alleine unterwegs bin. Ich kann Anni dann vorne an der Brust und oben am Geschirr einhängen, das ist das beste Händling überhaupt. Als Balanceleine habe ich sie auch schon genommen.

Also ich bin sehr zufrieden mit der Variation mit zwei Flexis, auch wenn sie etwas klobig sind. Aber stimmt, wie Birgit sagt: ich merkte gleich, dass ich dabei entspannter war, weil ich nicht so akribisch scannen muss und sich jede überraschende Begegnung in Grenzen hält.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

animonda

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat

Beiträge: 13.882



31.10.2016 15:25
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Tina, schön dass Du da für Dich so ne gute Erfahrung gemacht hast!!!!


Die Elfe mag ihre Flexi leider nicht, der is das "zu schwer" , was ich sehr bedauere, weil eben grad bei Matsch finde ich die Schleppleinen mittlerweile echt ätzend.

Liebe Grüße

Iris und das Brunnenelfentier Sarah und tief im Herzen unser Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Henry Balu

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars

Beiträge: 5.572



31.10.2016 16:07
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Bei Schmuddelwetter und Schleppleine nehm ich zwischenzeitlich immer Handschuhe (ich hab so dünne Lederhandschuhe, wo ich ein gutes Gefühl und Gripp hab).

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 36.488



31.10.2016 17:42
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

Zitat von Henry Balu im Beitrag #10
Ich persönlich kann der Flex gar nichts abhaben - aber das liegt vermutlich eher daran, dass mir der "Kasten", den ich für Henry brauch, einfach zu groß und unhandlich ist.

Das könnte gut sein.

Und das ist mal wieder einer der zahlreichen "Vorteile" eines kleinen Hundes ... der Kasten der Flexi ist ziemlich klein und handlich.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Henry Balu

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars

Beiträge: 5.572



31.10.2016 19:01
RE: Entspannung an der Flex Zitat ·antworten

@Mydog/Petra - ich fühl mich mit Henry jetzt nicht wirklich und ernsthaft benachteiligt.

Es gibt die Dinge im Leben, die braucht man oder braucht man nicht - und Henry und ich brauchen keine Flex.

Und auch wenn ich mit Henry und den drei Besuchshunden (von ganz klein bis Henry) unterwegs bin, komme ich mit meinen 4 Einzelleinen bestens zurecht. Ich hab für die drei Großen, drei gleichartige Leinen mit gleichem Feeling und auch mit gleicher Länge und für die kleine Fly hab ich eine ganz dünne Lederleine, damit es für den Zwerg nicht zu schwer ist.

Hier kann ich mir noch weniger vorstellen eine "Flex mal 4" zu haben - ist mir einfach zu undhandlich, zumal ich auch nicht so große Hände hab.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

Seiten: 1 | 2 | 3
 Sprung