Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 2.494 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.235



04.08.2015 17:42
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Das wäre schon recht weit für mich. Auf jeden Fall ist es wichtig, dass jemand genau Maß nimmt, wenn es so eine Version wird. Der spitze Knochen ist da echt unschön und Leo reagiert auch drauf, wenn man da leicht drückt.

Die Geschirre von Radant haben ja auch den normalen Steg vorne, das ist nix.

Bei den Softgeschirren hab ich Bedenken, ob die für knapp 11 kg noch angebracht sind.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



04.08.2015 18:01
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Dann telefoniere doch mal mit Frau Hermann. Ich hatte mich auch vermessen und das wurde mal schnell für 7 Euro inkl Versand geändert. Du bräuchtest halt ne deutsche Adresse.
Softgeschirre kannst Du aber doch bestimmt im normalen Fachhandel mal ausprobieren.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Bini

wo die schlangenbißerprobte Spanierin professionell ins Bild gesetzt wird und man knöpfelnd die Welt erobert

Beiträge: 1.754



04.08.2015 18:09
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

In Stuttgart-Sillenbuch gibt es einen Laden, der Geschirre näht, der wohl sehr gut sein soll. Kenne inzwischen ein paar, die dort ein Geschirr haben anpassen lassen (Steffi z.B.). Vielleicht liegt das ja eher mal auf dem Weg nach Heidelberg?

___________________________________

Liebe Grüße von Karina und der Minamaus

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
[Søren Kierkegaard]

Schmutzhund

Morgenmuffel, der rassebedingt auf langes Schleppleinentraining eingestellt ist und den weißen Hai erfolgreich vertreibt

Beiträge: 6.031



04.08.2015 18:35
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Tina ich bin auch total glücklich mit den Bellissimo Geschirren, Diego hat auch eine Problemfigur, dem passt echt nix. Du musst mal gucken, Frau Herrmann hat inzwischen auch Meßstützpunkte wo Menschen sind die die Hunde vermessen. Ich persönlich kann das überhaupt nicht .

Liebe Grüße
Yvonne mit Moritz, Wilma und Diego

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.235



04.08.2015 19:45
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Hm, hab da mal auf die Homepage geschaut, aber nix zu Messstützpunkten gefunden

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

FinFin

mit riesigem Pausenclown, der im tiefsten inneren ein chaotischer Jack Russel ist

Beiträge: 811



04.08.2015 20:46
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Camiro fertigen auch nach Maß. Jimmy hatte doch auch so ne knochige, komische Figur aber das Geschirr hat super gepasst. Musste mal im Internet schauen.

__________________________________________________

Fine mit Sir Jimmy & klein Kisha
und Seelenhund Aaron sowie Seelenkatze Kleo für immer im Herzen.

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



04.08.2015 20:51
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Die sind da wirklich nicht mehr zu finden. Ich hab sie aber eh gerade angeschrieben, weil ich für die Hündin meiner Eltern eine Meßanleitung brauche. Dann kann ich gern fragen, ob sie das noch hat.

Camiro rutschte bei Lumpi nur rum bei der spitzen Brust.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.235



04.08.2015 21:53
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Ja gern. Der Bub soll nicht länger als nötig mit den alten Geschirren rumlaufen. Mir war die spitze Brust von Anfang an aufgefallen, aber im Zusammenhang mit dem Geschirr, hab ich gar nicht daran gedacht....

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Henry Balu

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars

Beiträge: 5.758



04.08.2015 22:48
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Beim Feltmann liegt die Kreuzschnalle unterhalb des Brustbeins, so dass hier auf das empfindliche Brustbein überhaupt kein Druck ausgeübt wird. Und nach der Kreuzschnalle teilt sich der Steg, so dass auch über das Brustbein, kein Steg verläuft, dieses bleibt frei.

Die Kreuzschnalle kann variabel verschoben werden, so dass eine bessere Anpassung an die Anatomie vom jeweiligen Hund erfolgen kann.

Ist bei uns unser Alltagsgeschirr...

Das Safety von Uwe Radant haben wir als Suchgeschirr im Einsatz; das sitzt zumindestens bei Henry auch sehr gut. Aber dieses Geschirr bleibt dem Suchen vorbehalten.

Wir haben auch ein K9; das haben wir schon über die Decke geschnallt, da es hier gut drüberpasst. Aber hier stört mich die seitliche Schnalle, da ich hier bei Henry den Eindruck hab, dass sie ihn beim langen Laufen/Springen/Toben doch beeindrächtigt und scheuert.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 6.107



04.08.2015 22:55
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Ein Chowgeschirr ist so weit oben, dass da nix ans Brustbein kommen sollte. Macht aber halt den Hund gurgeln, wenn er arg zieht. Ist also eher so Zwischending zwischen Halsband und Geschirr, finde ich.
Ich habe mal eines gesehen, das hatte quasi ein Dreieck um den Brustbein. Ich such mal, vielleicht finde ich es nochmal.

--

Gruß,
Katharina

Galotti



Beiträge: 1.493



05.08.2015 02:14
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Wir haben auch immer noch kein richtig gut passendes Geschirr gefunden. Bei Emmi muss der Punkt, an dem sich die Brustgurte kreuzen, auch unterm Brustbein liegen, sonst röchelt sie bei starkem Zug. (Sie hat das gleiche Anny-X wie Anni, das ihr auch toll steht, leider ist der Bauchgurt aber zu lang und steht unter der Brust ab ab, wenn ich das Geschirr an der Brust so weit stelle, wie Emmi es braucht.)

Die Verstellmöglichkeiten am Feltmann finde ich super. Aber ist das nicht viel zu wenig gepolstert - vor allem für einen Hund, der gern mal stark zieht?

(Bellissimo finde ich auch spannend, konnte mich aber bisher nicht dazu durchringen, da zu bestellen, weil ich mir das Messen nicht zutraue.)

Liebe Grüße von Fabienne mit Emmi

AnneCN

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs

Beiträge: 8.090



05.08.2015 06:53
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

An ein Chow Chow Geschirr dachte ich auch, allerdings sollte der Hund mit so einem Geschirr wirklich nicht stark ziehen, das drückt dann auf den Kehlkopf.
Das Wolters Professional Comfort hat an der Brust eine breite, dreieckförmige gepolsterte Auflage.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



05.08.2015 07:11
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Zitat
Die Verstellmöglichkeiten am Feltmann finde ich super. Aber ist das nicht viel zu wenig gepolstert - vor allem für einen Hund, der gern mal stark zieht?


War bei Nils echt kein Problem. Ich hatte dafür ein anderes. Wenn man den Halsring so groß einstellt, dass nix drückt, kann der Hund natürlich auch besser rausschlüpfen. Deshalb hat Nils ein Ausbruchssicheres.

Wer möchte, dem kann ich gerne die Meßanleitung mal zuschicken. Bei Nils habe ich einmal nach Vorgabe gemessen. Dann habe ich Frau Hermann noch gesagt wie viel weiter der Halsring nach unten sein muss (wichtig für Emmi).
Schade, daß Emmi und Nils so unterschiedlich groß sind. Sonst würde ich Dir eins zum. probieren schicken. Ansonsten: Urlaub in Bayern

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Henry Balu

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars

Beiträge: 5.758



05.08.2015 09:24
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Wobei es von Feltmann zwischenzeitlich auch ein "ausbruchsicheres" Geschirr gibt... Das gab es vor 6 1/2 Jahren noch nicht...

Henry ist als Welpe einmal aus dem Feltmann ausgestiegen - aber dann auch nicht wieder, allerdings hat man mir in dem Zusammenhang auch gezeigt, wie ich die Leine zu halten hab, damit der Bub nicht den Rückwärtsgang einlegen kann. Und unsere damalige Trainerein hat ihre Ausbildung damals bei Gudrun Feltmann von Schroeder (sie hat die Geschirre maßgeblich mitentwickelt) gemacht und konnte uns damals deshalb auch sehr gut zeigen, wie die Geschirre richtig einzustellen sind und auch wie wir die Leine zu handeln hatten, wenn der Hund mal "bockt" (bei uns war das Verhalten damals wirklich nicht angstmotiviert, sondern Henry wollte anders als wir...).

Und wenn man die Kreuzschnalle verschiebt, dann hat man ja trotzdem noch die Möglichkeit, das Geschirr an den Seiten, die über die Brust zum Rückensteg verlaufen, enger zu stellen und somit diesen Spielraum wieder auszugleichen. Und auch die Seitenlängen, wo der Verschluss sitzt, sind verstellbar.

Und Kria und Fly und auch Max haben auch jeweils ein Feltmann und obwohl das auch ganz andere Rassen sind, passt ihnen hier das Geschirr mit am Besten. Und Kira und Fly stehen jetzt nicht ganz so auf Geschirr, aber das Feltmann lassen sie sich gut anziehen, da es "nur" über den Kopf gestreift wird und dann links und rechts jeweils mit einer "Schnalle" zu schließen ist. Ist somit einfach auch sehr schnell an- und ausgezogen und das finde ich im Alltag auch sehr wichtig. Vor allem, wenn man mal schnell mehr als einen Hund gassifertig machen muss... (wenn ich mit mehreren Hunden geh, dann müssen bei mir alle "ins Geschirr", weil es dann doch vorkommt, dass die Damen und Herren Hund schneller mal im Zug gehen oder bei einer Katzensichtung mal kurz vier Hunde austicken und ich hab für mich das Gefühl, dass ich die Hunde am Geschirr einfach sehr viel besser handeln und halten kann).

Wir haben ja auch ein Ruffwear und das ist deutlich schwieriger anzuziehen (allerdings kommt das deshalb auch super selten zum Einsatz; allerdings kann man mit diesem Geschirr dem Hund wenn er mal Rücken hat oder Älter ist, auch gut helfen, die Treppe, etc. zu gehen).

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



05.08.2015 10:43
RE: Welches Geschirr? Zitat ·antworten

Hier die Antwort von Frau Hermann:

Zitat
Hallo Frau T.,

leider hat sich das Konzept mit den Stützpunkten nicht wirklich gut bewährt. Die waren alle viel zu wenig in Übung und dann kam häufig - zu häufig! - beim Messen Käse raus. Das ist natürlich dann besonders ärgerlich, wenn der Kunde extra hingefahren ist und es auch zum Stützpunkt nicht grade um die Ecke war.
Darum bin ich dazu übergegangen, mit Interessenten, die zu weit weg wohnen direkt im Kontakt zu bleiben und quasi per email undTel. beim Selbst-Ausmessen zu helfen.
Wenn ich zu den Maßen auch noch ein Foto und eine Gewichtsangabe bekomme, kann ich anhand meiner Erfahrungswerte dann ganz gut beurteilen, ob die Maße realistisch sind, bzw. wo eine Korrektur nötig ist, noch bevor wir mit der Anfertigung beginnen. Oft paßt es dann tatsächlich auf Anhieb, manchmal ist nach Anprobe eine Nachbesserung notwendig.
Die Anleitung zum Messen ist seit dem "Konzeptwechsel" daher auch auf meiner Homepage unter Führgeschirre - Bestellung zu finden.



Also uns hatte sie damals echt super unterstützt und es passte alles. Vor Allem die Sonderanfertigung für Nils passte sowas von Millimetergenau!
Bei Mo entschied ich mich nachträglich doch noch für eine zweite Schnalle und dafür, dass es verstellbar sein soll - bei den nachwachsenden Haaren echt von Vorteil. Ich habe für die Änderung, das Einsetzen der zweiten Schnalle und Porto sage und schreibe 7,50 EUR bezahlt... Da braucht man echt keine Angst vorm Vermessen zu haben.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung