Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 1.733 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3
Nordlicht



Beiträge: 2.079



07.11.2011 18:13
Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Da das Training in letzter Zeit so gut lief, haben wir es heute gewagt, zu zweit und mit beiden Hunden zu gehen. Das war enorm anstrengend. Finja konnte sich nur schlecht konzentrieren und beide wollten immer als erste voran laufen. Finja stellte auf Durchzug und zog...

Bei Menschensichtung fing Roxy an zu bellen und Finja war so aufgedreht, dass sie ebenfalls bellte. Normalerweise hätte Roxy nicht reagiert und auch Finja wäre gelassen dran vorbeigelaufen - in beiden Fällen unter meiner "Anleitung".
Ich ging phasenweise mit Finja im großen Abstand voran, was dann schon besser funktionierte. Aber bei 100 Metern Abstand geht man ja nicht wirklich zusammen...
Versuchsweise habe ich beide alleine geführt, was aber auch recht chaotisch verlief. Links eine Leine, rechts eine Leine. Wie clickern und wie füttern? Beide Leinen in einer Hand, geclickert, gefüttert, dann zerrt Finja schon nach vorn und Roxy rennt unter die Leine hindurch

Als auch ich schließlich genervt war und Roxy als auch Finja Menschen daueranbellten, haben wir uns getrennt. Ich habe Finja nach und nach beruhigen können und wir sind schließlich über einen halben Kilometer völlig zugfrei gelaufen.
Vielleicht sind wir einfach noch nicht soweit?

Finja braucht bei den Runden stets meine Aufmerksamkeit. Roxy geht eigentlich schon ganz gut an der Leine. Bei Menschen ist Finja eher unkompliziert, Roxy bellt dann gern mal. An Hundebegegnungen mag ich nicht denken...

Mein Ziel ist es, irgendwann mit beiden Hunden gleichzeitig gehen zu können. Ich beneide ja Frau T., wie sie sogar drei Wusel-Herren im Griff hat. Zumal Nils und Lumpi nicht alle Hunde mögen und sie auch noch trainiert. Hundebegegnungen kann ich ja mit beiden weitgehend meiden, aber wie trainiere ich das ruhige nebeneinandergehen? Beide auf einer Seite oder einer links, der andere rechts?
Wie vermeide ich Konzentrationslücken?
Derzeit gibt es ein wahres Kommando-Chaos "finja ran, roxy rechtsran, finja stopp, prima finja, finja sitz, roxy sitz, prima, finja ran, roxy rechtsran"
Und wer beamt uns nach Hause, wenn alles so gar nicht funktionieren will?

Wie händelt ihr zwei (oder mehr) Hunde? Wie / Wann fange ich mit dem Training an?

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Pauly



Beiträge: 4.691



07.11.2011 18:29
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Ohje, da warst du ja bestimmt schweißgebadet nach dem Gassi.

Ich bin von Tag 1 an gleich mit beiden Hunden los...aber ich bin wohl auch kein "gutes Beispiel", weil Charly wirklich absolut unkompliziert ist (von wenigen Hundebegegnungen mal abgesehen), und ich notfalls seine Leine auch einfach fallen lassen kann.
Ich hatte eher ein Problem, wenn beide Hunde dicht nebeneinander gehen mussten,weil Paula eben auch ab und an mal auf Charly los ist, und er somit gern vermieden hätte dicht bei ihr zu gehen.

Ich hab das im Garten geübt. Kleinere Sachen auch mal im Wohnzimmer.
Zunächst mal hatte/hat jeder Hunde eine andere Seite bei mir; bei "Fuß" (das ist bei uns kein "Hundeplatzfuß", sondern ein neben mir gehen) geht Charly links neben mir, Paula rechts. Das kann man in kurzen Sequenzen doch ganz prima im Haus üben.
Außerdem ist beim Fingertarget Charlys Hand links, Paulas die rechte. So konnte ich dann auch das links" (beide Hunde links neben mir) aufbauen. Zunächst immer nur kurz. Einfach gehen, beide Hände auf die linke Seite nach hinten, Hunde Hörzeichen zum Fingertarget. Ich hatte dabei keine Leckerlis in der Hand (Paulas Futterneid), sondern hab per "Prima" gelobt, dann angehalten und Keksis verteilt.
Das "rechts" übe ich jetzt genauso, allerdings mit keksis in der Hand, weil das kein Problem mehr bei uns ist.
Da geiert also einfach nur jeder Hund im Laufen seine Hand an....bis ich mal irgendwann die keksis abbaue.

Kommen sicher noch bessere Tips, hier sind ja einige "Zweihundler". Ich bin auch sehr gespannt.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



07.11.2011 18:37
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Ich bin ehrlich gesagt auch einfach losmarschiert und anfangs musste ich echt hantieren. ABER: die Hunde sortieren sich heute weitgehend selbst. JEder hat seine bevorzugte Seite, jeder ordnet sich beim Sitz am Rand von alleine ein. Die Hunde brauchen da genauso Routine wie Du. Ich würde auch im Garten üben.

Als ich noch 2 Hunde hatte, war es wie bei Christiane. Lumpi geht links, Mo rechts. Und auf diese Seite wurden sie auch immer wieder von mir sortiert und heute machen sie das automatisch. Zusätzlich haben wir dann ein Signal für jede Seite, damit ich sie auch alle auf eine Seite dirigieren kann. Ich hab das alles als Trick aufgebaut, da haben die Herren immer Spaß dran.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Nordlicht



Beiträge: 2.079



07.11.2011 19:43
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Hmm, ich wünsche mir zwei zusätzliche Hände für Clicker und Leckerlis. Vielleicht ist es für den Anfang besser, wenn ich Roxy an eine Bauchleine gewöhne. Bei Finja traue ich mich das nicht, obwohl es sicherlich praktisch wäre.

Meint ihr denn, wir sind schon so weit? Oder ist es zu früh jetzt zu beginnen?

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



07.11.2011 20:18
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Ich würde ganz langsam anfangen, vielleicht einfach nur ein paar Minuten - und wie gesagt, vielleicht einfach im Garten anfangen. Da kannst DU vor Allem den Umgang mit den Leinen, Clicker usw. üben. Was auch ganz gut ist, ist wenn Du Dir an beide Handgelenke Clicker hängst, irgendeinen erwischt man immer. Du benutzt doch die i-Clicker oder? Wenn ich nicht mit Handballen und allem Möglichen clickern könnte, wär ich auch aufgeschmissen. Nimm zu Beginn die Leinen kürzer. Mit 1 Meter hantiert es sich leichter als mit anderthalb.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Nordlicht



Beiträge: 2.079



07.11.2011 20:45
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Ok, ich beginne in Haus und Garten und baue ein Gemeinschaftssignal auf.

Bei den Leinen muss ich mal schauen. Die vorhandenen Leinen sind länger. 1m-Leinen habe ich gar nicht, aber das kann man ja ändern...
Ich hab zwei Clicker von Trixie und keinen I-Clicker. Meiner hängt an der Leckerlitasche und ich hab mich sooo daran gewöhnt. Ein Test am Handgelenk hat mich nicht zufriedengestellt. Aber vielleicht macht ein I-Clicker doch Sinn...

Zitat von Tante_Haha
Wenn ich nicht mit Handballen und allem Möglichen clickern könnte, wär ich auch aufgeschmissen.


Jetzt kenne ich dein Geheimnis! Wo gibt es denn die Clicker-Implantate?

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



07.11.2011 20:56
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Ich hatte den Clicker lange auch an der Tasche hängen. Aber das war mit 2 Hunden einfach nicht mehr drin. Da ging auch kein Zinger, da musste ein Spiralarmband her. Die Trixie-Clicker gibt´s ja auch nach dem i-Clicker-Prinzip mit dem Knopf statt dem Loch. Ich nehme mal an Du hast so einen. Wenn man jedes Mal erst woanders hingreifen muss, um den Clicker zu erwischen, würde mich das irre machen, vor Allem hätte ich nie einen Clicker zum richtigen Zeitpunkt. Mit den Spiralarmbändern kann ich mir den Clicker sogar mit drei ziehenden Hunden mal eben in die Hand "schwingen". Ich würde es nochmal versuchen. Wichtig ist dabei auf jeden Fall die richtige Länge. Petra hatte mal ein gutes Bild eingestellt. Da ist an dem Spiralband noch eine Verlängerung dran und dann kommt erst der Clicker. Damit fällt er Dir direkt in die Handfläche. Das ist mit der Zeit wie ein zusätzliches Organ

Klicker-Zipper (2)

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Nordlicht



Beiträge: 2.079



07.11.2011 21:06
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Ich hab einen Clicker mit Loch und ich hab mich so daran gewöhnt

Aber deine Argumente für eine "Organtransplantation" sind kaum zu schlagen...
Dabei ist heute grad eine Großbestellung einer Online-Zoohandlung eingetroffen (Kong, Spieltaue, Flexi für Roxy etc.) aber was tut man nicht alles...

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.311



07.11.2011 23:27
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Nur kurz zur Ausgangsfrage. Ich würde mir die beiden schnappen, in ruhige Wälder fahren und dort erstmal die Basics üben. Das macht allen Spaß, und so lernt es sich am besten.

Ich persönlich bin von Anfang an mit Ben und Seppl gemeinsam gegangen. Allerdings laufen meine Hunde im Alltag viel frei, ich habe also mehr Rückruf geübt als Leinenführigkeit. Trotzdem ging es mit den beiden irgendwie immer, ich habe einfach nie darüber nachgedacht, sondern einfach gemacht. Als Ilias dazu kam, war es auch relativ einfach, weil er ja seine Ängste hatte und sehr schnell lernte, daß an der Leine bei mir zu sein viel Sicherheit gibt. Und Athos, ja, ich traue es mich kaum zu sagen, der lief vom ersten Tag an frei, wir clickerten Rückruf und Beziehung, und der Mali war so immer "easy going". Alle vier gehen mittlerweile auch, mache ich aber selten, weil es mir nicht wirklich viel Spaß macht, die Jungs überhaupt an der Leine führen zu müssen. Aber das ist ein sehr persönliches Ding. :-)

BTW: Ich hatte für Ben ganz zu Anfang mal einen Legleader, das fand ich genial, weil ich beide Hände frei hatte, während Ben am Bein lief. Wäre das eine Möglichkeit, eine der beiden Damen zu führen?

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Kuschelbub Parcifal und Spinnbub Medox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Nordlicht



Beiträge: 2.079



08.11.2011 00:02
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Ich habe einen Legleader - ursprünglich für Finja. Habe es auch einige Zeit lang benutzt, weil ich mir einen erzieherischen Nutzen erhofft habe. Der Durchbruch kam aber ganz ohne Legleader und ohne Halti... Ganz sicher führe ich keinen der beiden nur mit dem Legleader - wenn dann immer in Kombination mit einer normalen Leine. Ohne die Leine würde es bei Hundesichtung für mich sehr unangenehm werden.

Ich schaue gerade bei den Bauchgurten und würde die dann mit 1m-Leinen kombinieren. Dann hab ich die Hände frei und kann sowohl clickern, füttern, als auch ggf. eingreifen.

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.311



08.11.2011 00:30
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Nee, eine erzieherische Wirkung hat der Legleader auch nicht. Aber praktisch fand ich ihn. :-)))

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Kuschelbub Parcifal und Spinnbub Medox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



08.11.2011 09:06
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Mit einem Bauchgurt liebäugel ich ja auch etwas.
Schau mal bei Canicross Zubehör oder auch bei manchen Schlittenhunde Shops.

Die erscheinen mir sinvoll.
So popelige ,billiege Jogginggürtel kannst du dir sparen,mit nem grösseren Hund,hab ich getestet!

Ich führe meine übrigens meist zwei rechts(Lukas und Freddie) und Yuri links.
Ab und zu sogaralledrei an der Flexie(im Dunkeln)da ist nur Yuris 1kg Giand-Leine sehr nervig!

Ansonsten laufen die beiden hamloseren frei und wenn möglich auch alle.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



08.11.2011 10:28
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Also Bauchgurt ist nicht schlecht, aber auch das braucht Übung. Ich übe immer noch... ich persönlich finde es komplizierter als mit 3 Leinen. Das liegt aber auch an meinen Hunden. Lumpi bleibt dauernd stehen und schnüffelt, dabei rennt er oft erst an der Stelle vorbei und dreht dann nochmal um. Da riss es mich ständig herum. Mo ist passionierte "hintenrum-Seitenwechsler". D.h. er rennt links an mir vorbei und geht hinter mir auf die rechte Seite. Das ist mit Bauchgurt etwas ungünstig. Nils würde gehen, aber genau das kommt mir Mo wieder in die Quere, denn wenn er an der Leine hintenrum die Seite wechselt, vertüddelt sich die Leine mit der Leine am Bauchgurt - ohne Bauchgurt hab ich die Leinen ja in der Hand und kann einfach umsortieren.
Wofür ich auch noch keine Lösung habe ist, dass sich der Bauchleinengurt immer im Leckerchenbeutel verfängt. Meine Bauchtasche geht dann nämlich nicht mehr, weil da wo sie normal hängt, ja der Bauchgurt ist. Und eine normale Cliptasche hat sich in der Bauchgurtleine immer verfangen, wenn der Hund die Richtung gewechselt hat und fiel dann runter - sehr zur Freude von Mo, der selbstaufopfernd die Leckerchen aufklaubte

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Nordlicht



Beiträge: 2.079



08.11.2011 13:17
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Hmm, ich berichte mal von den Vorlieben, vielleicht habt ihr ja eine Idee was die Leinenfrage mit zwei Hunden anbelangt.

Finja läuft gern voraus, zieht (wenn ich sie nicht davon abhalte), bremst ab und schnüffelt kurz. Wenn sie in Eile ist, dann läuft sie auch gerne blitzartig von links nach rechts. Sie gehört ebenfalls zu der Gruppe "hintenrum-Seitenwechsler" (das wäre beim Bauchgurt in der Tat schwierig) und läuft im lockeren Fuß sowohl rechts als auch links. Bewusste Seitenwechsel kann ich mit "vornerum" oder "hintenrum" ansagen. Ich nutze derzeit meist die 3fach-verstellbare Lederleine. Flexi ist vorhanden, aber bei einer Beschleunigung von gefühlten 50kg kaum zu halten.
Roxy schnüffelt gerne und ausgiebiger. Umrunden tut sich mich nie. Sie bevorzugt eindeutig die rechte Seite, läuft aber auch links an mir vorbei. Sie kann diszipliniert an der kurzen Leine laufen, braucht aber mehr Freiraum zum Schnüffeln.

Die Schlepp schließe ich in diesem Zusammenhang aus. Bei Roxy würde ich die Flexi bevorzugen, weil ich nicht aufwickeln muss und sie die Chance hat zu Schnüffeln. Für Finja kommt eigentlich nur eine kurze feste Leine in Frage. Dann allerdings hat Roxy mehr Freiraum als Finja, was Finja zum Ziehen veranlasst. Idealerweise gehen beide auf in etwa gleicher Höhe.

Nach dem Ausschlussverfahren...
- Schlepp schließe ich aus.
- Flexi würde gehen, wenn Finja einen Kurzführer o.ä. tragen würde und bei Sichtung von irgendetwas zumindest zu stoppen wäre. Wie man drei Flexileinen in einer Hand halten kann ist mir schleierhaft, aber zwei müssten möglich sein.
- Bauchgurt ist wohl doch schwierig wegen Seitenwechsel und Knoten im Seil, in den Beinen u.ä., dafür hätte ich die Hände frei.
- Kurze Leinen sind mit genügend Übung vielleicht machbar. Wahrscheinlich müsste ich mir dazu abgewöhnen, die Handschlaufe immer um das Handgelenk zu wickeln.
- Was manche ja auch machen: sich die Leine (Jagdleine) quer über die Schulter zu hängen. Damit hab ich keinerlei Erfahrung, kann es mir aber bei zwei Hunden gar nicht vorstellen.

Ich glaub, ich muss nachher mal gezielt darauf achten, wie sich die beiden genau verhalten und was möglich ist...

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



08.11.2011 13:45
RE: Zwei Hunde an der Leine Zitat ·antworten

Zitat
Wahrscheinlich müsste ich mir dazu abgewöhnen, die Handschlaufe immer um das Handgelenk zu wickeln.


Das auf jeden Fall. Ich habe auch festgestellt, dass es einfacher ist, wenn man eine größere Handschlaufe hat. ich stelle immer meine 2 Meter-Leine auf 1,20m ein, da hab ich eine große Handsschlaufe. Das geht gut.

Ich möchte mir aber bei Gelegenheit, wenn ich Gaumensegel und Zahn bezahlt hab , eine Sonderanfertigung bei Christiane in Auftrag geben, damit ich nicht so viele Karabiner usw. rumbamseln habe, aber trotzdem eine große schlaufe.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Seiten: 1 | 2 | 3
 Sprung