Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 1.504 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

22.12.2010 16:40
Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Hallo ihr Lieben,
mal wieder habe ich ein Problem herausgekramt, das an Silvester aktuell sein wird, denke ich.
Es ist so, wir haben im Bekanntenkreis einen Mann, den Cooper kennt, als er noch ein Baby war und damals liebte er ihn, hat sich gefreut, wenn er ihn sah. Er hat selbst einen riesigen Bauernhof mit Pferden, Gänsen, Hunden etc., das volle Programm und er ist einer der größten Tierliebhaber, den ich kenne. Gut, das ist möglicherweise irrelevant, ich wollte es nur nicht unerwähnt lassen.

Wir haben festgestellt, dass Cooper eine starke Angst vor ihm entwickelt hat. Er macht unter sich. Jedes Mal. Aber nicht vor Freude.
Bei seiner Frau-kein Problem.

Bei einer Geburtstagsfeier war -nennen wir ihn Klaus- auch, Coop war auch dabei. Ich hatte das Gefühl, er nähert sich ihm an, zwar hat er gebellt und geknurrt, wenn er sich bewegt hat, blieb aber bei mir liegen/sitzen.

Irgendwann saß Coop aber dann bei Klaus und liess sich kraulen. Das fanden wir erst alle toll, aber immer mehr machte sich das Gefühl breit, dass er ihn bewacht. Nicht seine Nähe sucht aus Zuneigung sondern einfach um ihn zu bewachen.

Ganz ehrlich, ich kann in diesem Fall beim besten Willen nicht sagen, was passiert.

Nun sieht Coop ihn wenn überhaupt 2 Mal im Jahr und wir feiern dieses Jahr auch mit Klaus und anderen Freunden zusammen Silvester, Gemütlich, unsere Freunde haben ein Haus in Belgien mit Garten etc. Das ist superschön da und wir können Cooper mitnehmen weil diese Freunde ja Bella, seine Labbifreundin, haben.

Jetzt meine Frage. Was machen wir wegen Klaus? Ich möchte Cooper nicht in einem anderen Zimmer lassen deswegen. Ich möchte auch nicht, dass er die ganze Zeit Angst hat. Was kann ich tun?
Man sagt ja, man soll dem Hund den Stress ersparen, also haben wir auch nicht "geübt", dass er ihn mag. Wüsste ich eh nicht, wie ich das anstellen soll...

Aber was können wir tun. Sollen wir eine Box mitnehmen und ihn darin ablegen, soll er an die Leine im Haus? Was kann man da machen?

Alle anderen Personen sind völlig ok, die dabei sind, die liebt er. Es ist nur diese eine Person, wo wir dieses Verhalten festgestellt haben.
Cooper an Silvester zuhause lassen ist aber auch nicht optimal. Könnt ihr mir helfen???

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

Tigger Offline

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)


Beiträge: 9.039

22.12.2010 17:04
#2 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Hallo Marie!

Ist Cooper an die Box gewöhnt?
Wenn ja wäre das für mich eine Alternative um ihm Sicherheit zu geben und ihm den Streß zu nehmen.
Und wenn er ausgelastet ist, wird er sie sicherlich auch gut annehmen.
Man muß sie ja nicht mitten im Trubel hinstellen und kann sie ihm mit Kausachen noch schmackhafter machen.

Vielleicht wären Bachblüten Rescue Tropfen oder das DAP Spray zur Unterstützung sinnvoll?

LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

22.12.2010 17:07
#3 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Zitat von Tigger
Hallo Marie!

Ist Cooper an die Box gewöhnt?
Wenn ja wäre das für mich eine Alternative um ihm Sicherheit zu geben und ihm den Streß zu nehmen.
Und wenn er ausgelastet ist, wird er sie sicherlich auch gut annehmen.
Man muß sie ja nicht mitten im Trubel hinstellen und kann sie ihm mit Kausachen noch schmackhafter machen.

Vielleicht wären Bachblüten Rescue Tropfen oder das DAP Spray zur Unterstützung sinnvoll?



Danke Anja
An die Box ist er gewöhnt, ja, das ist gar kein Problem. Und wenn, würde ich sie auch abseits stellen, nur eben dass er dabei sein darf und nicht in ein anderes Zimmer muss. Das möchte ich nicht so gern.
Box dachte ich ja auch. Dann wäre es nur schade weil er dann nicht mit Bella spielen kann. Oder er kann und geht dann in die Box?
Mit Bachblüten kenn' ich mich gar nicht aus. Das Spray wollten wir ja mal zwecks Tapetenknabbern versuchen aber dann hat er von selbst aufgehört damit.

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

Tigger Offline

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)


Beiträge: 9.039

22.12.2010 17:13
#4 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Zitat
Oder er kann und geht dann in die Box?


Spielen können sie ja trotzdem.
Entweder draußen oder man gibt ihnen die Möglichkeit in einem anderem Zimmer.
Und Ruhe muß ja auch mal sein.

LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

22.12.2010 17:23
#5 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Die Frage nach dem "warum" kann ich nicht beantworten, dafür müßte ich Coopers Verhalten sehen. Es kann sein, daß der Mann eine bedrohliche Körpersprache für Deinen Hund hat, auch, wenn wir Menschen das vielleicht nicht einmal wahrnehmen, ist das durchaus möglich. Es kann auch sein, daß Cooper Klaus mit irgendeiner Situation verknüpft, die für ihn bedrohlich/unangenehm war, auch wenn Ihr sie als solche gar nicht wahrgenommen habt. Das ist genauso möglich. Und etwa tausend andere Szenarien. ;-)

Ich würde, wenn Ihr Zugriff auf Klaus habt, mit ihm trainieren. Annäherungen clickern, versuchen, Klaus positiv zu besetzen. Du mußt nur sehr aufpassen, nicht zuviel auf einmal zu machen und Cooper in die Box zu schicken, wenn Ihr ein paar Einheiten gemacht habt. Dort würde ich ihm unbedingt etwas ganz Tolles angedeihen lassen, damit Cooper das nicht als "wegsperren" empfindet.

Frage: Mögt Ihr Klaus?

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

22.12.2010 17:25
#6 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Zitat von Elektra

Frage: Mögt Ihr Klaus?



Ja, sehr sogar. Wirklich. Und mir tut das auch so leid für ihn irgendwie, weil er Tiere so gern hat, und er mag Coop auch.

Klar, die Frage nach dem Warum haben wir uns auch gestellt. Das kann leider nur Cooper beantworten

Also doch schönclickern versuchen? Und Box auf jeden Fall.

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

22.12.2010 17:28
#7 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Naja, wenn Ihr den Menschen mögt, würde ich schon schauen, ob ich ihn Cooper nicht schmackhaft machen könnte. Wenn der jetzt nur am Rande in Eurem Leben auftauchen würde, könnte man darauf verzichten, aber wenn Ihr befreundet seid, hat das schon Sinn. Und wenn Ihr nicht zuviel auf einmal versucht, dann finde ich das auch für Cooper in Ordnung. Halt schön langsam angehen und viel hochwertige Motivation, dann klappt das schon.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

22.12.2010 17:30
#8 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Okay. Danke
Dann werden wir die Box mitnehmen und was zum lange draufrumkauen und mal gucken. Ich würde mich so freuen.
Er nimmt auch Leckerchen von ihm, so ist es nicht aber er hat Angst, das sieht man.

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

22.12.2010 17:35
#9 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Kamera mitnehmen. Filmen. Dann kommen wir dem Übel vielleicht auf die Spur. :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

22.12.2010 17:37
#10 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Zitat von Elektra
Kamera mitnehmen. Filmen. Dann kommen wir dem Übel vielleicht auf die Spur. :-)



Aye aye, captain

Letztes Jahr hatte ich bisschen Angst, dass er doch nach ihm schnappt. Hmm. Dieses Jahr wird es besser

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.104

22.12.2010 18:04
#11 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Zitat von Elektra
Es kann sein, daß der Mann eine bedrohliche Körpersprache für Deinen Hund hat, auch, wenn wir Menschen das vielleicht nicht einmal wahrnehmen, ist das durchaus möglich.


Kurze Beobachtung hierzu, die ich kürzlich machte.

Ich war bei meinem Bruder zum Kaffeetrinken und Mogli saß auf meinem Schoß. Abstand zur Tür bestimmt 3-4 Meter. Ich saß auf dem der Tür am weitesten entfernten Platz, neben mir saß noch mein Mann.
Da kam ein für Mogli fremder Mann. Er betrat nicht mal den Raum, blieb im Türrahmen stehen und schaute Mogli auch nicht mal an....... trotzdem wurde er grollend angeknurrt. Da macht er sonst nur, wenn jemand (vor allem Männer) ihm nah kommen und ihn ansehen und/oder sich ihm zuwenden.

Dieser Mann muß auch irgendetwas in der Körpersprache gehabt haben.............




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

22.12.2010 19:29
#12 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Ich kenne das auch von Lumpi. Es gibt Menschen, die findet er vom ersten Moment an blöd. Meistens sind es Männer, aber es gibt auch ein paar Frauen. Da kann ich die Situation "nur" managen und versuchen einen direkt Kontakt zu vermeiden. Wenn man denjenigen allerdings öfter sieht und trainieren kann, dann klappt´s auch (siehe Gitarrelehrer ). Ich bin schon gespannt, wie´s läuft!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

22.12.2010 20:10
#13 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Komisch. Aber ich gestehe ihm natürlich auch zu, dass er ihn nicht mag. Schade, denn als Coop noch Welpe war, haben die beiden sich super verstanden.

Meint ihr denn ich soll auch direkten Kontakt besser vermeiden (ausser bei der einen oder anderen Übungseinheit) oder ist es ok, wenn er sich neben ihn legt? Wobei ich das tatsächlich für bewachen halte und in dem Fall denke ich nicht, dass es förderlich ist. Oder?

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

22.12.2010 20:24
#14 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Wenn ich mir nicht sicher wäre, dass mein Hund sich irgendwo hinlegt, weil es ihm dort gefällt und er sich wohlfühlt, würde ich ihm im Zweifel die Entscheidung abnehmen und ihn auf seinen Platz legen lassen. Ich denke so vermeidet man, dass vielleicht durch eine unbedachte Bewegung oder ein Mißgeschick (Besteck fällt runter etc.) das Unbehagen noch verschlimmert wird bzw. diese Begebenheit auch noch mit dem Mann verknüpft wird. Dann lieber gezielt trainieren.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

22.12.2010 20:52
#15 RE: Cooper's Angst? Zitat · Antworten

Zitat von Tante_Haha
Wenn ich mir nicht sicher wäre, dass mein Hund sich irgendwo hinlegt, weil es ihm dort gefällt und er sich wohlfühlt, würde ich ihm im Zweifel die Entscheidung abnehmen und ihn auf seinen Platz legen lassen. Ich denke so vermeidet man, dass vielleicht durch eine unbedachte Bewegung oder ein Mißgeschick (Besteck fällt runter etc.) das Unbehagen noch verschlimmert wird bzw. diese Begebenheit auch noch mit dem Mann verknüpft wird. Dann lieber gezielt trainieren.



Ich glaube, du hast Recht. Ja, wäre echt richtig blöd wenn sowas passiert.

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung