Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 1.533 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Cruella Offline




Beiträge: 18

25.11.2010 18:16
#16 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Zitat von mali
Das Auto ist schuld. Da kann mein Hund gar nichts für



Eben! Unsere Hunde sind doch alle ganz tolle liebe süße Fellbeutel!

Viele liebe Grüße
Imme & Nico

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

25.11.2010 22:39
#17 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Grins. Es kann trotzdem schlimmer werden. Wie ich Mali kenne, wird er nämlich ganz fix raus haben, daß es für sein Gekläffe neuerdings Leckerchen gibt. Und möglicherweise wird er dann mehr und nicht weniger bellen. Ich würde das unerwünschte Verhalten hier weder ignorieren, noch bestärken. Statt dessen würde ich im erprobten Wechsel bleiben, das heißt, ich würde ihm mitteilen, daß ich das Gekläffe nicht will, parallel dazu aber die Korrektur, also wenn er aufhört zu bellen, belohnen. Und, ganz wichtig, sobald Ihr einen Hund seht und Mali NICHT bellt, müßte dann die Party gefeiert werden.

Ich sage das alles auf der Basis dessen, was ich von Mali gesehen habe. Lieber wäre es mir, das Verhalten live und in Farbe zu erleben, einfach, um zu sehen, welches denn die tatsächliche Motivation dafür ist. Was mich an der Sache erstaunt, ist, daß er es vergleichsweise plötzlich zeigt. Von daher wäre für mich die erste Frage, was sich möglicherweise an Rahmenbedingungen für ihn geändert hat. Fällt Dir da was ein?

Übrigens, meine Jungs sind ein gutes Beispiel dafür, wie unterschiedliche Hunde an solchen Punkten ticken können. Die Bagaluten bellen bis auf Ilias alle, sobald ich nicht mehr im Fahrzeug bin, wobei für Seppl fast egal ist, ob er rausgucken kann oder nicht. Ben bellt meist nur kurz und bleibt dann cool, steigt höchstens mal kurz mit ein, wenn Seppl so gar keine Ruhe geben will. Ilias bellt zwar nicht, heult aber ab und an und Athos bellt vor allem, wenn er vorne ist bzw. wenn er hinten ist nur, wenn Seppl "anfängt".

Solange ich bei ihnen bin, ist es egal, wer wo ist, es wird nicht gebellt, solange wir stehen. Ein Vorbeifahren an anderen Hunden ist problemlos möglich, vorne sind es Ilias und Athos, die damit eh umgehen können, und wenn wir fahren, ist für Seppl der "Sichtschutz" des Transporters genug, um ebenfalls die Klappe halten zu können.

Höllenlärm ist nur, wenn wir a) nach Hause kommen oder b) die Jungs merken, daß wir wo ankommen, wo es gleich rausgehen wird. Mit einem deutlichen "Ruuuuuuuuuuuuhe" ist das mittlerweile gut beendbar, wenn ich im Auto bleibe, bleiben sie danach ruhig.

Sobald ich Anstalten mache, auszusteigen, bellen sie wieder bis sie kapiert haben, daß ich ohne sie gehen will/muß. Dann ist Ruhe, bis einer neu loslegt, weil er entweder etwas gesehen oder etwas gehört hat, das "kommentiert" werden muß.

Was mich jetzt für Mali analog interessieren würde, ist, wie er sich verhält, wenn Ihr a) da seid und b) eben nicht da seid. Zudem, ob es einen Unterschied macht, ob er rausgucken kann oder eben nicht. Wenn er leise ist, wenn er nicht gucken kann, würde ich vielleicht auch mal über eine Calming Cap nachdenken, wobei nicht jeder Hund die wirklich gerne tragen mag, aber versuchen könnte man es, denke ich.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

25.11.2010 23:07
#18 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Zitat
Grins. Es kann trotzdem schlimmer werden. Wie ich Mali kenne, wird er nämlich ganz fix raus haben, daß es für sein Gekläffe neuerdings Leckerchen gibt.


Darum schrieb ich ja:

Zitat
Vorausschauend fahren (!), Hund sichten, click ( bevor sie bellt)und eine Ladung Futter nach hinten werfen.


Ich kenne Malis Motivation nicht, aber bisher hat diese Methode bei meinen "Opfern" immer Erfolg gebracht.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

25.11.2010 23:22
#19 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Grins. DAS ist also vorausschauendes Fahren.
Ob das mein Fahrlehrer wohl auch wußte, als er es predigte? ;-))))

Aber gut, soweit sind wir da nicht auseinander.
Ich würde halt sehr darauf achten, in diesem Fall nicht das Gekläffe zu bestätigen, sondern einzig das Ruhigbleiben. Über den Rest kann man dann ja nochmal streiten. ;-))))

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

25.11.2010 23:45
#20 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Zitat
Über den Rest kann man dann ja nochmal streiten. ;-))))


So gut müsstest du mich doch schon kennen. Ich streite mich eigentlich nie, lerne aber gerne dazu.
Ich finde auch, daß unsere beiden Methoden vielen nicht leicht fallen.
Bei dir wäre es dann das rechtzeitige, ruhige, aber energische "Ruhe" (z.B.)und das sofortige Loben bei erwünschtem Verhalten, womit einige Schwierigkeiten haben, und bei meiner Version kommt es mehr auf das genaue Timing an.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

25.11.2010 23:47
#21 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Naja, auf das Timing kommt es bei mir auch an. Nur anders. Sozusagen. :-)))

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

26.11.2010 00:12
#22 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Zitat
Zitat Soffie: Bei dir wäre es dann das rechtzeitige,


Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

26.11.2010 00:22
#23 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Jaja, und "sofortiges Loben" schriebst Du auch, ich weiß ja. ;-)))

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

mali Offline

heißt Mali, schläft wie'n Mali und trotzdem ist nicht drin, was draufsteht, dafür ist aber ein kleiner "devil inside"


Beiträge: 2.362

26.11.2010 11:06
#24 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

So dann will ich nochmal genau in mich gehen und überlegen wie und wann Mali ganau kläfft!

Erstmal zum alleine bleiben im Auto:

Das ging am Anfang gar nicht! Sobald ich das Auto verlassen habe hat er gebellt (zum Beispiel wenn wir im Hundeverein waren.) Aber Mali hat ja auch gebellt, wenn ich ihn angebunden habe oder so. Also immer, wenn er alleine bleiben musste oder ich etwas entfernt von ihm gestanden habe! Aber am Anfang konnte ich ihn ja auch nicht in de Wohnung alleine lassen. Dann hat er ja auch sofort gebellt! Dies ist aber ja gar kein Problem mehr! Und auch mit dem anbinden wird es besser. Im Auto lasse ihn im Hundeverein trotzdem selten, da da ja viele Hunde vorbei komme und er halt dann bellt und auch nicht zur Ruhe kommen kann! Ich nehme dann lieber seine Box mit in der er ganz ruhig liegt. Wir warem mal auf einem Turnier in Köln (mit Mali und Moritz) und sind da mit dem Firmenwagen von meine Eltern hingefahren. Das ist ein Kastenwagen ohne Fenster. Dort konnten wir die Hunde ohne Probleme alleine lassen und auch während der Fahrt wurde nicht gebellt. Er konnte ja nicht raus schauen!

Mitlerweile lasse ich ihn, wenn wir im Stall sind und vom reiten kommen immer im Auto alleine. Dann ist er ja müde und total lieb. Kein bellen- nichts. Genauso wie auf dem Rückweg beim Autofahren. Dann legt sich der Herr hin und interessiert sich nicht für die Außenwelt.

Die Sache ist auch, dass wirklich jeder Hund angebellt wird. Egel ob groß oder klein, ob der andere Hund auch bellt oder nicht! Bei der Autohinfahrt wird alles angekläfft. Und dieses Bellen unterscheidet sich auch von seinem: "Oh wir fahren auf den Parkplatz! Dann belle ich mal damit ich schneller raus komme." Dieses bellen ist höher und freudiger und das bellen wenn er andere Hunde sieht eher dunkel.

Seit einiger Zeit beobachte ich auch, dass er nach meinem "EY" immer noch einen Kommentar nachschieben muss und wenn er nur ein kurzes "Wuff" ist.

Wenn Mali übrigend Kläfft weil er sich freut und raus möchte (wenn wir auf den Parkplatz fahren oder so) rede ich "ruhig" mit ihm! Das wirkt besser als mein "Ey" da er ja schon aufgeregt genug ist.

Ich hab noch ne Frage: Verbal Belohnen ist ja kein Problem aber wie soll ich das mit den Lerckerchen machen wenn er hinter dem Gitter sitzt und ich fahre. Dann muss ich schon sehr gut zielen, oder? Und oft sitzt ja auch noch der Moritz daneben. Diese lässt sich übrigens gar nicht von Mali anstecken! Machmal genieße ich es richtig, wenn ich alleine mit ihm unterwegs bin.

Liebe Grüße

Steffi mit Mali

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

26.11.2010 17:18
#25 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Ich vermute, Du solltest am besten die Sicht nach draußen nehmen, also entweder eine Box reinstellen oder die Scheiben tönen und nach vorne das Gitter verhängen. Ich würde das versuchen und gucken, ob eine Verhaltensänderung eintritt.

Ich denke, das Bellen ist territorial motiviert wie vieles bei Mali. Daher wirst Du nur mit positiv da vielleicht "nichts werden". Und während des Fahrens zu clickern und zu füttern, ist tatsächlich schwierig. Da müßtest Du wohl einen Assistenten mitnehmen. Da Mali aber nicht immer kläfft, bin ich nicht sicher, ob es überhaupt so zu regeln wäre. Auch hier: Ich müßte es mir ansehen/anhören. :-)))

Beim Verdunkeln bzw. Sicht versperren kannst Du aber nichts falsch machen. Entweder es hilft oder eben nicht, es entstehen keine Fehlverknüpfungen, wenn's nicht klappt, also probiere das doch als erstes aus.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

26.11.2010 21:15
#26 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Zitat
aber wie soll ich das mit den Lerckerchen machen wenn er hinter dem Gitter sitzt und ich fahre. Dann muss ich schon sehr gut zielen, oder?


Ich hatte ( habe) neben mir immer einen offenen Behälter mit Leckerlies zu stehen.
Den Clicker habe ich immer griffbereit am Handgelenk und als Ersatz kann ich den Zungenclick oder Markerwort einsetzen.
Um die Belohnung zum Hund zu bekommen, greif ich in die Futterdose ( natürlich nur, wenn der Strassenverkehr es zulässt) und schmeiß eine volle Ladung nach hinten.
Das, was der Hund nicht findet muss natürlich rechtzeitig aufgesammelt werden sonst muffelt`s im Auto bald.

Versuch erst einmal, ob es vielleicht doch mit einer Box passt und natürlich auch ob das Abdunkeln was bringt.
Was mir noch einfällt, wenn ich zu meinen Nasen im Auto "Platz" sage, bleiben sie auch liegen (Luna ausgenommen, die ist in einer Box) und können nicht rausschauen.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

mali Offline

heißt Mali, schläft wie'n Mali und trotzdem ist nicht drin, was draufsteht, dafür ist aber ein kleiner "devil inside"


Beiträge: 2.362

27.11.2010 11:01
#27 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Ich werde es jetzt erstmal mit einem Sichtschutz versuchen. Da Mali ja nicht sehr groß ist reicht es, die halbe Scheibe abzudecken! Da mein Papa Raumausstatter ist habe ich mit ihm schon die "Konstruktion" besprochen. Wir werden Klettenband auf die Scheibe Kleben und ein passendes Stück Stoff nähen, ebenfalls mit Klettenband versehen. Wenn es fertig ist mach ich mal Fotos!

Liebe Grüße

Steffi mit Mali

Nitni_gs ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 17:03
#28 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Hi Steffi,

hat das Abdunkeln eine Besserung bewirkt? Habe das gleiche Problem bei Arco, nur leider noch nen Tick krasser. Er bellt nicht nur Hunde sondern auch Menschen an. Und das lautstark. Durch die Stadt zu fahren ist mit ihm wirklich seeehr anstrengend.
Wenn ich ein Donnerwetter loslasse, hilft das leider nur macnhmal.
Klicken und Leckerchen werfen ist mir beim Auto fahren ehrlich gesagt zu gefährlich. Ich kann nicht sonderlich gut werfen und da ich en Kombi habe, müsste ich rückwärts eine relative weite Strecke werfen, was bei mir meistens nicht gut geht. Ich glaube in meinem ganzen Auto wären Leckerlis nur nicht im Kofferraum

Finde deine Idee mit dem Klettverschluss echt super. Kannst du davon mal ein Foto machen? Ich möchte nämlich keinen dauerhaften Sichtschutz haben, da ich täglich 150km mit dem Auto fahre und mich das wahrscheinlich stören würde. So oft fahre ich mit den Hunden sowieso nicht Auto.
Allerdings finde ich, dass ein Sichtschutz das Problem nicht löst, sondern nur verhindert. Für einen Übergangszeitraum finde ich das ok, ansonsten würde ich aber trotzdem lieber an dem Problem arbeiten. Blöderweise hat man bei einem Hund im Kofferraum wenig Möglichkeiten einzuwirken :(
Ich muss mal meinen Freund überreden 1x die Woche mit mir uns Arco Auto fahren zu gehn, dann könnte das klappen.

Arco bellt wirklich immer. Egal ob laufender, stehender Mensch/Hund, egal ob ich im Auto bin oder nicht. Außer er ist sehr müde und schläft *g*

mali Offline

heißt Mali, schläft wie'n Mali und trotzdem ist nicht drin, was draufsteht, dafür ist aber ein kleiner "devil inside"


Beiträge: 2.362

02.01.2011 18:09
#29 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Hi,

wir sind nicht mehr mit Mali zusammen in dem Corsa gefahren, daher kann ich dir leider noch nicht sagen, ob es funktioniert! Wir haben leider keine Winterreifen (nur Allwetterreifen) und die greifen nicht wirklich gut bei dem Schnee! Daher sind wir mit Mali nur mit dem Kastenwagen von meinen Eltern gefahren und da kann er ja nicht rausschauen! Da bellt er dann auch gar nicht! Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass es auch mit einem Sichtschutz in dem Corsa funktionieren wird!

Du kannst das recht einfach machen: Es gibt selbstklebendes Klettenband (ähnlich wie Aufkleber) davon musst du harte und weiche Stücke kaufen! Die einen klebst du dann auf die Scheibe und die anderen auf den Stoff! Ich werde aber bei Gelegenheit auch mal Fotos machen und hier einstellen! Nur wird das erst mitte der Woche klappen, weil das Auto momentan nicht bei uns steht!

Liebe Grüße

Steffi mit Mali

Ramona Offline




Beiträge: 90

02.01.2011 19:39
#30 RE: Kläffender Mali im Auto Zitat · Antworten

Da bin ich doch wirklich schon auf die Bilder gespannt! Ich muss nämlich ab Februar mit meinem Mann die Autos tauschen und dann bekomme ich den Corsa! In meinem Auto fährt Dorle ja in der Box auf dem Rücksitz, aber im Corsa muss sie dann auch in den Kofferraum, wegen des Problems mit der Box und den 3 Türen.

Ich warte dann auch mal auf die "Bastelanleitung"!

Liebe Grüße
Ramona & Dorle

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung