Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 3.167 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
jadi Offline




Beiträge: 340

16.11.2012 09:51
#16 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Schrecklich,solche Leute. Einen Hund haben und sonst nichts.
Kannst du vielleicht auch kleine Suchübungen zwischen Schieben. Vielleicht die Tube mal hinter einen Baum verschwinden Lassen und er sucht sie,.
Geht ihr nur in der Stadt spazieren, dann mach doch vielleicht kleine Aufgaben zwischendurch.
Das bringt den Hund auf andere Gedanken und ihr habt Spass.
Ich mache dann manchmal Fahrradständerparcours mit Micky. Das bringt ihn ein wenig von den Passanten weg.
Lauf ein wenig um Bäume herum. Nur so als Idee.Und das alles mit Klicker und Leckerli. Hat er denn ein Maulkorb wo du auch Leckerlis durchbekommst, dann kannst du auch tolle Sachen durchschieben.

----------------------------------------------
Liebe Grüsse von Jadwiga mit Micky aus Berlin

Checky Offline




Beiträge: 27

16.11.2012 10:00
#17 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Der Megazoo ist nicht weit weg von mir, da werde ich mal hinschauen.
Heute Abend gehe ich noch mti den Hunden, dann habe ich bis Donnerstag frei. In der Zeit werde ich mich mal ein bisschen ins Thema Clickern mit Hunden einlesen.
Heute gibt es eine kleine positive Nachricht: Hasso hat ja schon länger Durchfall, da er aus Langeweile imemr den Mistkübel ausräumt.heute so schlimm, dass er in die Wohnung gemacht hat. "Leider" war die Putzfrau krank und Hr. X. musste die Bescherung selbst wegputzen. Nun will er den Mistkübel sichern und dann wwrid der Durchfall hoffentlich auch bald besser.

Jenny mit der "spinnerten" Schäferin Dina und dem Elefanten im Porzellanladen Romeo

Katha Offline

mit weltbestem Fahrradtrainingshund enttraurigt auf Trab gebracht


Beiträge: 4.248

16.11.2012 10:51
#18 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Zitat von Checky im Beitrag #17
und Hr. X. musste die Bescherung selbst wegputzen. Nun will er den Mistkübel sichern und dann wwrid der Durchfall hoffentlich auch bald besser.


Geschieht ihm recht!

Katha und Neele-Rambo

Alle Augen schauen, wenige beobachten, sehr wenige erkennen.

Kirstin Offline

DOCH lernfähig und sogar männerüberzeugend mit kleinem bodyzerstörenden Knabberluder


Beiträge: 5.021

16.11.2012 12:49
#19 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Na also.... Hoffentlich ist die Putzfrau noch laenger weg!!!
Manche müssen es eben so lernen!!!

Toll, dass die Hunde einen kleinen Lichtblick am Tag bei dir haben!
Wenn ich das schön höre, Statussymbol... Wird mir übel!

Furchtbar... Ich hoffe sehr, dass Du mit Klickern ein bisschen Licht ins Dunkel der Hunde bringen kannst!!!

Viele Grüße,
Kirstin mit Frau Nellie und Bärchen Kenai

Heidi und Duke Offline




Beiträge: 916

20.11.2012 21:42
#20 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Meine Vorschreiber haben dir ja die nötigen Tipps schon gegeben! Futtertube und Clickern klingt super!!

Nur Hassos Herrchen könnte ich echt....
Gott sei Dank kümmerst du dich um Hasso...so erfährt er wenigstens von dir Zuneigung und Liebe!

LG aus Luxemburg, Jess mit Pei Duke

Checky Offline




Beiträge: 27

22.11.2012 14:41
#21 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Heute war ich das erste Mal mit Clicker unterwegs. Natürlich habe ich mit Hasso heute nur Klick + Leckerli gemacht, aber bis jetzt scheint er sehr angetan davon. Sein Durchfall ist auch weg, da scheint wohl jemand den Mistkübel gesichert zu haben.
Das neue Halsband passt Hasso auch, der neue Maulkorb leider nicht.

Jenny mit der "spinnerten" Schäferin Dina und dem Elefanten im Porzellanladen Romeo

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

22.11.2012 16:30
#22 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Zitat von Checky im Beitrag #21
Das neue Halsband passt Hasso auch, der neue Maulkorb leider nicht.

Ja, mit Maulkörben ist das gar nicht so einfach, bis man den richtigen gefunden hat! Wenn man den Hund nicht zur Anprobe ins Geschäft mitnehmen kann, ist es am besten, gleich mehrere zu bestellen und die nicht passenden zurückzuschicken.

Wir haben hier auch einen Thread zu Maulkorb-Bestelladressen, hast Du den schon entdeckt? -> Bestelladressen/Links zu Maulkörben (2)

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Checky Offline




Beiträge: 27

23.11.2012 10:21
#23 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Danke für die Maulkorb-Links!
Der, den Hasso jetzt trägt, passt eigentlich von der Form her super, aber er bräuchte ihn eine Nummer größer. Ich bin jetzt auf der Suche nach einem ähnlichen Modell.

Das Klickern geht gut voran, ich fange jetzt auch mit Senta an.

Und ich habe eine ganz blöde Frage:
Beide Hunde sind ja kupiert. Ich habe die zwei noch nie mit ihrem Stummelschwanz wedeln sehen, auch wenn sie sich sichtlich freuen. Können kupierte Hunde nicht mehr mit dem Schwanz wedeln? Oder verlernen sie dieses Verhalten?
Zumindest Hasso ist erst mit ca. 3 Monaten kupiert worden und müsste ja vorher das Schwanzwedeln "gelernt" haben.

Jenny mit der "spinnerten" Schäferin Dina und dem Elefanten im Porzellanladen Romeo

animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.318

23.11.2012 12:56
#24 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

also, unser alter Theo konnte mit dem "Rest" wedeln......und wenn er sich richtig gefreut hat, dann wedelte eben der ganze Körper, ganz normal...aber man muß halt bei den winzigen Stummelresten genau hinschauen

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

23.11.2012 13:34
#25 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Zitat
Beide Hunde sind ja kupiert. Ich habe die zwei noch nie mit ihrem Stummelschwanz wedeln sehen, auch wenn sie sich sichtlich freuen. Können kupierte Hunde nicht mehr mit dem Schwanz wedeln? Oder verlernen sie dieses Verhalten?
Zumindest Hasso ist erst mit ca. 3 Monaten kupiert worden und müsste ja vorher das Schwanzwedeln "gelernt" haben.



Muss nicht unbedingt sein. Zum einen gibt es Hunde, die ohnehin weniger wedeln, wenn sie sich freuen. Zum Anderen vielleicht auch darauf wie kurz die Ruten kupiert wurden. Mo kann gar nicht wedeln, viel zu kurz kupiert.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

wasserratte Offline

wo die Wut im Bauch gegen das Siegergefühl getauscht ist und Dumbos Erben die Ohren gelassen haben


Beiträge: 1.264

24.11.2012 21:24
#26 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Oh nein, wie schlimm!!!
Kannst du nicht anfragen, ob du mit den Hunden länger gehen kannst?

Und bitte - kannst du dir eine Signatur anlegen, damit wir gleich wissen, wie du heißt??

Liebe Grüße
Martina und Nala

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

25.11.2012 07:36
#27 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Man,das ist ja echt wie die Karikatur eines besch.. Ami-Hundehalters,noch klischeehafter geht ja nicht und dann auch noch wahr.
Echt traurig!

Was das wedeln angeht,mein Grosser wedelt auch nur sehr verhalten und nur mit der Rute,ohne Hintern,wäre der kupiert,würde man auch nicht mehr viel davon erkennen.
Aber es hört sich auch so an,als hätten deine Gassiehunde nicht arg viel Grund zur Freude!



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Checky Offline




Beiträge: 27

26.11.2012 23:05
#28 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Entschuldigung wegen meiner Signatur, ich hab sie jetzt geändert.

Das Clickern geht gut voran und Hasso ist echt motiviert mitzumachen. Es gab bis jetzt keine Zwischenfälle mehr. Momentan warte ich noch auf die neuen Maulkörbe, irgendeiner wird hoffentlich passen.
Bezüglich Wedeln: Beide sind wirklich sehr kurz kupiert, Senta hat noch einen Schwanzwirbel, Hasso zwei. Hasso ist egentlich ein richtig niedlicher Hund, er begrüßt mich immer wie ein altes Familienmitglied und versucht mir im Prinzip alles Recht zu machen!

Jenny mit der "spinnerten" Schäferin Dina und dem Elefanten im Porzellanladen Romeo

Checky Offline




Beiträge: 27

03.12.2012 10:39
#29 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Der Klicker ist ein Wunderding, gestern ist Hasso wie ein Lämmchen (ok, bei seiner Größe eher wie ein Kälbchen)an einer Meute besoffener Jugendlichen vorbeigegangen. Es hat in letzter Zeit auch sonst keine Bellvorfälle gegeben. Ich bin sehr stolz auf Hasso und freue mich wahnsinnig über den Erfolg.

Das folgende passt zwar nicht 100% zum Thema, aber weil es mich so gefreut hat und auch mit Hasso und Senta zu tun hat:

Senta macht ja auch fleißig beim Klickertraining mit und weil sie auch an der Leine recht verträglich mit anderen Hunden ist, habe ich beschlossen, dass wir mal in die Hundezone gehen.
Zuerst hatten wir die ganze Hundezone alleine, ich hab Senta abgeleint und ihr den Befehl zum Freilauf gegeben, laut Besitzer kennt sie das ja. Tja, Senta hat mich nur verwundert angeschaut und wir sind dann nebeneinander durch die Hundezone gelatscht. Die arme hat sich immer in einem Radius von 3m um mich herum bewegt, so als wäre sie noch an der Leine.
Schließlich ist ein Labrador in die Hundezone gekommen, Senta hat ihn kurz beschnupeprt, dann aber ignoriert. Das Labrodor-Frauchen hat dann einen Ball geworfen und endlich konnte Senta sich überwinden, den 3m Radius um mich herum zu verlassen.
Sie ist losgesprintet, hat aber nach ca. 10m abgebremst und ist dann weider zurück zu mir gelaufen.
Und dann kam Lucky. Lucky ist ein kleiner Mischling, so klein, dass er unter Sentas Bauch hindurchlaufen konnte und Männchem machen musste, um an ihrem Hintern zu schnüffeln.
Er hat Senta zum Spielen aufgefordert und auf einmal sind die zwei in einem Höllentempo durch die Hundezone gefetzt. Das war so schön zu sehen, das kann man gar nicht richtig beschreiben.

Gestern hat mich dann mein Freund beim Spaziergang mit Hasso begleitet, damit wir auch mit ihm in die (leere) Hundezone gehen konnten. (Ich bin mir unsicher, wie Hasso auf andere Hunde reagieren würde und möchte das noch nicht riskeiren. Mein Freund hat die beiden Eingänge der Hundezone überwacht, damit ich Hasso rechtzeitig anleinen kann, falls wer kommt.) Ich habe Hasso abgeleint und nach kurzem Überlegen ist er mit Vollgas losgelaufen. Dort ist so ein Erde-Sandgemisch und Hasso ist durch die Hundezone geflogen als wäre er auf der Hunderennbahn. Nachher war er richtig entspannt, es war für beide Hunde wahrscheinlich das erste Mal seit langem, dass sie sich mal ausrennen konnten.

Jenny mit der "spinnerten" Schäferin Dina und dem Elefanten im Porzellanladen Romeo

4Pfotenbande Offline

Brillen-Rettungs-Gang


Beiträge: 1.797

03.12.2012 19:37
#30 RE: Aggressives Anbellen und Anspringen von Passanten Zitat · Antworten

Jenny,ich finde es einfach klasse wie Du dich für die beiden Fellnasen einsetzt.

Liebe Grüße von Lena und ihren Multitumultis

"Es ist ein Jammer,dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind".
Bertrand Russell, britischer Philosoph

"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt geschaffen werden musste°. Theodor Heuss

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung