Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 744 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
missmexx ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2013 00:03
Knochen verstecken Zitat · Antworten

Hanna bekommt – mindestens am WE – nach der großen Nachmittagsrunde ein Lecker. Schweineohr, Knochen, irgendwas zum länger knabbern. Vor einiger Zeit hab ich mal einen Rinderschlund beim Fressnapf geholt und mehrfach geteilt. Den fand sie toll, also mehr davon.

Seit einigen Tagen mag sie den nicht mehr, bisher hab ihn ich dann einfach wieder in die Tüte gepackt, gab‘s halt keinen Knabberspaß. Dazwischen mal wieder ein Schweineohr oder Knochen - hat sie auch rumgemäkelt. Nun gut, dann eben nicht.

Heute hat sie das Dingens erst ins Wohnzimmer getragen (normalerweise frisst sie das im Flur oder lässt es halt liegen), angeguckt, man könnte sagen hypnotisiert, und dann in ihr Bett geschleppt. Ich hab sie gelassen.

Und dann gings los. Das Teil musste irgendwie versteckt werden in ihrem Bett. Also hat sie versucht, mit ihrer Nase die Decken im Bett auf das Teil zu schieben. Schweres Unterfangen, da sie selbst auf den Decken stand und somit nicht wirklich weiter kam. Das ging 10 Minuten, dann habe ich ihr gesagt, sie soll sich hinlegen. Ging auch. 1 Stunde später ging es wieder los.

Kein scharren, fiepen, bellen oder Stress – einfach nur der Versuch mit der Nase, den Schlund unter die Decke zu bringen. Wenn sie die Decke dann endlich mal drüber hatte, war es aber auch nicht genug. Sie popelt so lange weiter, bis das Teil doch wieder frei liegt… Oder geht damit im Wohnzimmer spazieren.

Zwischenzeitlich habe ich ihr alle Türen geöffnet, weil ich das Gefühl hatte, sie will es woanders hintragen. Wollte sie aber nicht.

Ich hab sie dann zu mir auf die Couch geholt, später gab es Abendbrot und danach wollte sie sich wieder dem Schlund widmen. Ich hab ihn dann mehr oder weniger heimlich weg genommen und nun ist wieder Ruhe.

Nun frage ich, was es damit auf sich hat? Ich kann mich erinnern, dass es sowas schon mal gab, aber das ist lange her. Normalerweise frisst sie ihren Knochen auf und gut. Oder sie lässt ihn liegen und auch gut.

Für „schlechte Zeiten vorsorgen“ kann doch nicht der Grund sein, oder? Sie ist gerade wieder in ihrer Scheinmutterschaftphase – vielleicht hängt es damit zusammen?
Und die Frage, wie gehe ich damit um? Ich will diese Scheinmutterschaft keinesfalls unterstützen, Spielis gibt’s gar nicht in unserer Wohnung und zukünftig auch keine "tragbaren" Leckerlies in dieser Zeit?

Oder vielleicht ganz normales hundliches Verhalten? Und wenn ja, warum?

Duchu Offline

Weltbeste Krankenschwester der höchst liebenswerten Mörderpuppe und des gar nicht fliegenden Holländers und Tante Carlos


Beiträge: 4.725

17.02.2013 02:38
#2 RE: Knochen verstecken Zitat · Antworten

Kann es vielleicht sein das Hanna Zahnschmerzen hat weil sie nichts mehr knabbern mag? Das würde ich mal beim TA kontrollieren, ist ja schon verdächtig das sie nichts mehr knabbern mag.

Und das mit dem verstecken macht mein Dutch auch sehr gern, wenn er etwas zum knabbern bekommen hat daran geknabbert hat und kein Hunger mehr darauf hat. Also keine Angst vor scheinschwangerschaft weil er ist ja ein Rüde . Hündinnen nehmen ja auch ein Stofftier oder etwas in der Art , und das wird ja nicht verbuddelt sondern bemuttert.

Dutch hat auch in der zeit in der er hier allein war sein Knabberzeug verbuddelt . Da war ja keine Konkurrenz da und Hunger Leiden mußte der Kerl auch nich nie ( wenn du mich fragst würdest du ihn fragen ob er hungern muß würde er vermutlich was anders sagen ) Dutch verbuddelt sein Zeug in seinem Körbchen und auch draußen, ich glaub er hat draußen schon fast einen Friedhof angelegt. Lustig ist noch das Dutch sich auch immer richtig Mühe mit dem verbuddeln gibt , das kann auch schon mal so 10 min so gehen , er ist dabei weder aufgeregt noch gestresst sondern nur sehr ordentlich. Wenn er es dann zu seiner Zufriedenheit fertig gestellt hat und er weg geht kann es sein das Chucky kommt und es in 1 Minute wieder zutage fördert. Wenn Dutch es mitbekommt guckt er immer ganz entrüstet .

Chucky hat draußen auch schon öfters ganz eklige Stinkeknochen ausgebuddelt , die Dutch vor längerer zeit dort vergraben hat. Die werden umgehend entsorgt.

Aber wie gesagt ich würde als erstes mal Hannas Zähne gründlich kontrollieren lassen, auch wenn man nichts sieht kann es doch irgendwo wehtun. Das Theater hatte ja Frau T. mit Nils man sah nichts aber der arme Kerl muß fast ein ganzes Jahr starke Zahnschmerzen gehabt haben.

***********************************************************************
Liebe Grüße Carla mit den Monstern Dutch und Chucky [img]http://www.smiliesuche.de/smileys/boxer/boxer.gif[/img]

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

17.02.2013 05:21
#3 RE: Knochen verstecken Zitat · Antworten

Freddie verbuddelt auch.
Hauptsächlich sachen,die zum Fressen nicht gut genug,aber zum Teilen doch noch zu toll erscheinen.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

17.02.2013 05:32
#4 RE: Knochen verstecken Zitat · Antworten

Zitat von Kafrauke im Beitrag #3
Freddie verbuddelt auch.
Hauptsächlich sachen,die zum Fressen nicht gut genug,aber zum Teilen doch noch zu toll erscheinen.


Das würde Paul niiiiemals passieren, aber Lotte versteckt und vergräbt gerne aus selbigen Gründen wie Freddie. Und zwar so perfekt, dass man es nicht mehr findet!




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

17.02.2013 09:20
#5 RE: Knochen verstecken Zitat · Antworten

Scheinmutterschaft und Zahnschmerzen halte ich für unwahrscheinlich, da Sancho ganz genau das gleiche Verhalten zeigt. Gibt auch irgendwo einen Thread hier von mir drüber.
Irgendwann frisst er aber wieder Kauteile nur eben nicht diese. Es muss dann etwas neues, frischeres, leckeres her.
Die ollen Teile aus dem Zoohandel frisst er gar nicht und alles andere auch immer nur phasenweise. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass er es einfach schnell über hat, oder die Sachen auch an Geschmack verlieren. Jedoch, wenn ich dann das gleiche nochmal frisch kaufe, frisst er es meistens auch nicht, also ist wahrscheinlich ersteres der Fall.
Was fast immer geht sind Ochsenziemer, aber die von sehr minderer Qualität auch nicht.
Das mit dem Rumschleppen deute ich so: Es ist nicht lecker genug es sofort zu fressen, ganz aufgeben will man es aber auch nicht. Das ist ein Konflikt und Hundi muss das Teil ständig bewachen. Er fieptdann auch oft.
Oft hechtet Sancho dann hin, wenn ich aufstehe, weil er wohl denkt: "Nein, nicht wegnehmen!"
Ich mache es so wie du und räume es dann heimlich weg, weil ich a) denke, dass es schon ein bisschen Stress ist und b) Sancho manchmal nach der letzten Gassirunde doch noch auf die Idee kommt, es zu fressen und das möchte ich nicht. Manche Teile liegen allerdings rum biszum St. Nimmeleinstag und würden nur kurz vorm Hundertod gefressen. Die werden dann auch nicht mehr bewacht, nur ab und zu von einem Versteck ins nächste getragen.
Was du auch versuchen kannst, den Tipp habe ich hier bekommen und es hat geholfen: Das Teil in Fleischbrühe aufkochen. Ist dann wieder leckerer!



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

Simi Offline

Ex-Besucherschreck und Zirkuspferd mit unterordentlicher Vorbildfunktion sowie glücklichem Luke, der schneller frißt als sein Schatten


Beiträge: 2.948

17.02.2013 09:34
#6 RE: Knochen verstecken Zitat · Antworten

Das kenn ich von Ben auch. Z. B. getrockneter Pansen. Als Welpe hat er dafür alles stehen und liegen lassen. Jetzt ist es so, das er sich erst darin wälzt und dann ein Versteck sucht.
Ich räum es dann auch heimlich weg, aber Ben vergisst es nicht. Ein paar Std. später geht er zum Versteck und guckt ganz entrüstet. Wenn es doch mal noch daliegt, sucht er ein neues Versteck.
Scheint also normales hundliches Verhalten zu sein...

Viele Grüsse Simone mit Luke

missmexx ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2013 12:04
#7 RE: Knochen verstecken Zitat · Antworten

Zahnschmerzen schließe ich eigentlich aus. Wenn sie morgens oder abends einen Knochen bekommt, wird der weggeputzt.

Wahrscheinlich ist es so, wie ihr sagt: Das Teil ist eigentlich unattraktiv, aber zum liegen lassen dann doch zu schade. Und da ich es sonst immer gleich weggenommen habe, wenn ich gemerkt hab, sie mag es nicht, hat Hanna sich wohl gestern gedacht, ehe die Alte das wieder gleich wegräumt, versteck ich es mal besser.

Heute nachmittag sind wir bei Hundefreund Balou, mal schauen, ob es da besser schmeckt. Den Vorschlag mit der Fleischbrühe probiere ich mal aus. Danke!

Und ansonsten hat sie heute ganz leichte Abschürfungen auf der Nase vom vielen Decke schieben.

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2013 12:11
#8 RE: Knochen verstecken Zitat · Antworten

Cäsar durfte Wiener Würstchen nur in Stücken kriegen, ne Ganze hat er sofort verbuddeln wollen. In der Wohnung notfalls auch zwischen meinen Zeitungen .
Merle verbuddelt auch hin und wieder, Findos gräbt es dann wieder aus. Da fand sich dann auch schon mal ne Boulette in Herrchens Bett versteckt, Herrchen behauptet bis heute, sie wollte ihm ne Freude machen.
Es ist normales Hundeverhalten, wenn Hanna aber generell nicht mehr knabbert, würde ich doch auf die Zähne schauen lassen.

Duchu Offline

Weltbeste Krankenschwester der höchst liebenswerten Mörderpuppe und des gar nicht fliegenden Holländers und Tante Carlos


Beiträge: 4.725

17.02.2013 14:18
#9 RE: Knochen verstecken Zitat · Antworten

Vielleicht sind die Knochen einfach zu lecker, so das sie sie trotz Schmerzen frisst. Hunde können Janeiro sowas echt hart sein. Aber für die Kauteile will sie sich dann doch nicht den Schmerz antuen.

***********************************************************************
Liebe Grüße Carla mit den Monstern Dutch und Chucky [img]http://www.smiliesuche.de/smileys/boxer/boxer.gif[/img]

Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

17.02.2013 16:59
#10 RE: Knochen verstecken Zitat · Antworten

Ich hatte dasselbe "Problem" mal bei Kiebitz. An dem einen Tag fand sie den Kehlkopf toll, am nächsten nicht. Ich fing schon an, mir Sorgen zu machen, weil Kiebitz doch so eine alles-freß-Maschine ist... Aber dann fiel mir ein, daß am Kehlkopf ja immer noch Schilddrüse mit den entsprechenden Hormonen dranhängt. Ich bin sicher, daß da Kiebitz´Instinkt richtig entschieden hat: nicht mehr fressen, nicht gut für Dich...
Von daher würde ich Kehlkopffleisch nicht aufgepeppt neu anbieten, sondern weglassen oder erst einige Zeit später geben.

Beste Grüße,
Dörte mit Kiebitz und Bolle

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

DarkAge Offline

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden


Beiträge: 2.860

17.02.2013 17:02
#11 RE: Knochen verstecken Zitat · Antworten

Zitat von Kafrauke im Beitrag #3
Freddie verbuddelt auch.
Hauptsächlich sachen,die zum Fressen nicht gut genug,aber zum Teilen doch noch zu toll erscheinen.



Wenn hier was versteckt wird ist genau das oben auch der Grund

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

 Sprung