Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 1.732 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



06.05.2008 20:50
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten
Zitat von Schle Miel

Tipp: Lein ihn an. Und pack den Maulkorb drauf. Lein ihn vor allem hinter dir an. So zeigst du ihm, dass du alles im Griff hast. Du musst unbedingt vor ihm sitzen, das ist ganz wichtig. Du kontrollierst das Büro, du hast alles im Griff.


Das geht bei uns sowieso nur so, weil sonst gar kein Platz ist .

In Antwort auf:
Und wenn Herr Kontroletti Terz macht weil du gehst, ignorieren. Alle, deine Kolleginnen auch. Ignorieren heißt: Nicht mal ansehen !!! (Wichtig, sehr wichtig!) Kommst du dann zurück, setzt du dich und ignorierst ihn auch. (Nicht ansehen!) - Hat er sich dann beruhigt, ---> kurz leise und ruhig loben.


Ok, die Damen werden gebrieft. Das letzte Mal hat er fast meinen Schreibtisch mit rausgezogen und der ist echt massiv.

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Schle Miel


06.05.2008 20:53
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten



In Antwort auf:
Das letzte Mal hat er fast meinen Schreibtisch mit rausgezogen und der ist echt massiv.


Jessas. Kann der Kerl eigentlich allein bleiben ??? Oder geht das auch nicht ?

Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



06.05.2008 20:57
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten


In Antwort auf:
Jessas. Kann der Kerl eigentlich allein bleiben ??? Oder geht das auch nicht ?


Was denkst du nur?

Nein, nein Spass beiseite: Er kann allein bleiben. Wir sind jetzt ohne Probleme bei 30 Minuten und es ginge sicher auch mehr (aber eben, keine 3 Std.)

Er bleibt wirklich ruhig, zerstört keine Türen, oder sonstiges. Aber eben, nicht im Büro, da fühlt er sich echt nicht wohl.

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Schle Miel


06.05.2008 20:59
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten


In Antwort auf:
im Büro, da fühlt er sich echt nicht wohl.


Wie äußert sich das? (Außer der Terz wenn du gehst) Und: Gibts dafür einen speziellen Grund ?



camijojo



Beiträge: 1.630


06.05.2008 21:00
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten
In Antwort auf:
Das letzte Mal hat er fast meinen Schreibtisch mit rausgezogen und der ist echt massiv.


Holla, das klingt unschön. Hoffen wir besseres für morgen, wenn Kolleginnen gebrieft sind und Du, (nunja, nicht brav am Platz verbleibst) die Kontrolle übernimmst.
Mir fallen bei diesem Thread alle Coh-Jugendsünden wieder ein und eins fällt mir daran im Nachhinein auf: ca. 80% der ungestümen Probleme waren mit fast einem Schlag mit Erreichen des zweiten LJ vorbei. Hinzu kam bei ihm zu diesem Zeitpunkt dann "nur" das Einsetzen des MAchotums. Grmpf. Aber vielleicht dennoch ein Trost für Dich.
Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



06.05.2008 21:01
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten

Zu eng, zu hektisch, er hat das Gefühl, alles kontrollieren zu müssen, kann und darf es aber nicht.

Im Büro hat er Wachhund gespielt (gebellt beim Klopfen, etc.) zuhause macht er das alles nicht.

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



06.05.2008 21:03
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten

In Antwort auf:
Hinzu kam bei ihm zu diesem Zeitpunkt dann "nur" das Einsetzen des MAchotums. Grmpf. Aber vielleicht dennoch ein Trost für Dich.


Wie sah denn das aus, das Machotum, oder sollte ich das lieber nicht fragen?

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Schle Miel


06.05.2008 21:03
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten



In Antwort auf:
mit Erreichen des zweiten LJ


Also, als er eins wurde ? Frühstarter, Respekt !!! *duckundwech*


Edit: Beim Oh merkte man erst ab dem 4. Geburtstag das langsame Ausschleichen aus dem Rockertum

Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



06.05.2008 21:06
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten


In Antwort auf:
Edit: Beim Oh merkte man erst ab dem 4. Geburtstag das langsame Ausschleichen aus dem Rockertum


Der Nachbarshusky, mein jahrelanger Begleiter hat schlagartig mit 3 Jahren viele seiner Flausen abgelegt.

Jetzt mit 11 kommen sie manchesmal wieder .

Also ich such mir da jetzt mal was in der Mitte.

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

camijojo



Beiträge: 1.630


06.05.2008 21:08
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten

Zitat von Schle Miel
In Antwort auf:
mit Erreichen des zweiten LJ


Also, als er eins wurde ? Frühstarter, Respekt !!! *duckundwech*



Ja, ein Hochbegabter eben.
In Antwort auf:
Edit: Beim Oh merkte man erst ab dem 4. Geburtstag das langsame Ausschleichen aus dem Rockertum

Höhö..*schadenfrohgrins*
,
In Antwort auf:
Wie sah denn das aus, das Machotum, oder sollte ich das lieber nicht fragen?

*tuschel* wart´s ab

Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



05.05.2008 07:27
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten
Gestern haben wir jetzt mit dem NILIG angefangen:

Wir haben eine Liste erstellt, was der Herr alles will und was er dafür tun soll. Im Moment ist das eigentlich immer Sitz oder Platz, einfach weil er das gut kann und weil es ihn beruhigt.

Er ist noch ein bisschen verdutzt, wenn er das machen soll vorm Spazieren oder Fressen, aber er macht es schon recht gut.

Als nächstes kommt das Training mit "Nein" und in einer Woche das Clickern.

Ich erhoffe mir halt schon, dass wir darüber unserem Hundrocker klare Grenzen setzen und seinen Impuls besser kontrollieren können. Deshalb bin ich ja auch für jeden Tipp dankbar.

Mein Problem ist auch immer noch, dass ich zwar eine menschlich sehr nette und sicher auch kompetente Hundetrainerin habe, die aber nach meiner Meinung zu "soft" ist. Sie arbeitet mehr über Gewöhnung und langsame Annäherung an andere Hunde (was sicher auch gut und recht ist) und weniger an der Bindung zwischen Archy und mir (was doch sicherlich zuerst oder zumindest parallel erfolgen muss). Deshalb bin ich ja auf der Suche nach einer Alternative und über die beiden "Herren" Schlegel und Meier gestolpert, die ja offensichtlich beide keine Alternative sind.

Viele Grüsse und Danke für "Kopfwaschen"

Margit mit Archy

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



08.05.2008 12:46
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten

Ja, jetzt läuft unser NILIG-Programm schon ein paar Tage.

Wir sind im Grossen und Ganzen brav und halten uns dran. Am meisten Probleme macht noch das Ignorien und ihn zum Streicheln zu rufen und was machen zu lassen, also ganz so wie ich es mit dachte. Aber wir arbeiten dran.

Der Rocker ist im Haus ganz zahm (anders kann ich es wirklich nicht nennen), will gefallen, setzt sich oft von alleine hin (ich muss mir langsam was Neues einfallen lassen). Beim Essen machen (ich barfe ihn ja, deshalb dauert es immer ein bisschen, bis alles püriert und gewärmt ist) sitzt er meistens ausserhalb der Küche und sabbert wie Eini und Atze. Er hält es auch sehr gut aus zu warten bis er ans Futter darf (alles auf Kommando).

Das konnte er auch vor NILIF schon recht gut, da haben wir es einfach nicht so systematisch gemacht.

Auch vorm Spazieren bleibt er so lange sitzen, bis wir alle angezogen sind. Das ist auf jeden Fall besser seit NILIF.

Jetzt klingt das Ganze ja wunderbar nach Angebermodus, is es aber nicht. Sobald wir im Freien sind, tut er sich oft sehr schwer, sich auf mich zu konzentrieren. Aber ich will natürlich nicht nöhlen, es wär vermutlich auch ein bisschen viel verlangt, wenn man in der kurzen Zeit einen Unterschied würde bemerken wollen . Ich bin heute halt einfach ein bisschen quengelig und unsicher drauf . Hab wohl zu wenig geschlafen, weil ich mich solange im Forum rumgetrieben habe.

Wir machen weiter.

Im Moment haben wir mit den Abbruchsignal angefangen zu üben. In der Wohnung geht das wunderbar (siehe oben). Er setzt sich nach dem Nein immer von allein hin.

In ein paar Tage will ich es mal anfangen ins Freie zu übertragen. Schaun mer mal, was das wird.

Viele Grüsse

Margit

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Mielita



Beiträge: 1.325


08.05.2008 12:56
Zitat ·antworten

Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



08.05.2008 13:10
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten

Zitat von Mielita
Zitat von Margit
Beim Essen machen sitzt er meistens ausserhalb der Küche und sabbert wie Eini und Atze.

Du hast Milli vergessen!
DAS ist nämlich der Grund, warum wir ihr ziemlich zu Anfang schon "Platz" beigebracht haben, da kann sie ihre Decke einweichen...


Da sollten wir vielleicht mal eine Sabberliste erstellen, damit das komplett ist .

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Schle Miel


08.05.2008 13:30
RE: Rezeptvorschlag fürs Hundetraining 2 Zitat ·antworten



In Antwort auf:
Der Rocker ist im Haus ganz zahm (anders kann ich es wirklich nicht nennen), will gefallen, setzt sich oft von alleine hin (ich muss mir langsam was Neues einfallen lassen). Beim Essen machen (ich barfe ihn ja, deshalb dauert es immer ein bisschen, bis alles püriert und gewärmt ist) sitzt er meistens ausserhalb der Küche und sabbert wie Eini und Atze. Er hält es auch sehr gut aus zu warten bis er ans Futter darf (alles auf Kommando).


Fein, das gefällt


In Antwort auf:
Auch vorm Spazieren bleibt er so lange sitzen, bis wir alle angezogen sind. Das ist auf jeden Fall besser seit NILIF.


Sehr gut! Sehr gut!

In Antwort auf:
Jetzt klingt das Ganze ja wunderbar nach Angebermodus, is es aber nicht. Sobald wir im Freien sind, tut er sich oft sehr schwer, sich auf mich zu konzentrieren.


Das ist normal. Was ein Hund im Haus beherrscht, muss er noch lang nicht draußen können. Sie generalisieren halt nicht gut, damit müssen wir leben. Hinzu kommt, dass die Welt draußen halt sehr, sehr aufregend ist, es gilt sie zu erkunden, zu entdecken, die Nase explodiert regelrecht, bei all den interessanten Gerüchen für einen jungen Hunderocker. Alles völlig normal.

In Antwort auf:
Im Moment haben wir mit den Abbruchsignal angefangen zu üben. In der Wohnung geht das wunderbar (siehe oben). Er setzt sich nach dem Nein immer von allein hin.

In ein paar Tage will ich es mal anfangen ins Freie zu übertragen.


Margit, ehrlich: Respekt, wie du die Sache angehst. Ich freue mich wirklich sehr, dass du all die Vorschläge so gut angehst und vor allem, dass du sie hier mit uns teilst. Ich denke beim Lesen (ganz im Gegensatz zu deinen allerersten Beiträgen *hüstel*) immer, ihr seid wirklich auf dem richtigen Weg. Dass das nicht von heute auf morgen geht, ist klar. Aber du machst das total klasse und ich bin sicher, je besser es in Zukunft laufen wird, bei euch, desto sicherer wirst du werden. Vermutlich wirst du dich von deiner Erwartung auf den "netten, pflegeleichten Familienhund, der draußen einfach so mitläuft", verabschieden müssen - das ist schwer, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. So einen Hund hätte ich auch gern gehabt *hust* - Aber du wirst auch einen großen Wissensschatz anhäufen, viel über dich/euch und Hunde lernen und an diesem, deinem Hunderocker wachsen. Alles hat seinen Sinn

In Antwort auf:
Ich bin heute halt einfach ein bisschen quengelig und unsicher drauf


Das ist normal. Du bist ein Mensch. Kotz dich aus, dafür sind wir auch da.

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« "Down"
 Sprung