Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 2.508 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
Greylove

Die Hunden Schlösser baut

Beiträge: 403



13.06.2008 07:45
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten

Hallo zusammen,
@ Essener Rudel
es gibt eine Lösung.
Man kann unter ( um ) das Gurtband eine breite Fleece oder Lammfellpolsterung einsetzten.Dann schubbert es nicht mehr.
Wenn Du möchtest, kann ich Dir dabei helfen...und Du mußt das Geschirr nicht wegwerfen.

Mit freundlichen Grüßen
Greylove

EssenerRudel

Stehauf-Frau

Beiträge: 1.005



13.06.2008 10:46
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten

danke, Du hast mir schon geholfen! Das ich da nicht selbst drauf gekommen bin.... ich hatte bei meiner Stute schließlich auch Lammfell um den Sattelgurt. Ich habe noch Polarfleece in schwerer Qualität hier... DANKE FÜR DEN TIP! ich werd dann direkt mal basteln gehen! Muss gestehen, dass der Gedanke mit dem dauerhaften Halsband mir nicht wirklich behagte...

Gretacaro

auf Landflucht

Beiträge: 455



13.06.2008 14:00
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten
In Antwort auf:
Man kann unter ( um ) das Gurtband eine breite Fleece oder Lammfellpolsterung einsetzten.Dann schubbert es nicht mehr.
Wenn Du möchtest, kann ich Dir dabei helfen...und Du mußt das Geschirr nicht wegwerfen.


Ist doch immer gut eine Fachfrau im Forum zu haben ! ;-)

alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



16.10.2008 12:29
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten

Ich möchte diesen Thread nach langer Zeit mal wieder rauskramen.

Anfangs hatte ich Bennie auch nur an dem Halsband geführt, das vom Tierheim mitgeliefert wurde - also "sein eigenes" war.

Als er aber sehr hartnäckig an der Leine riss und ich unter diesen Bedingungen mal einen unfreiwillign Gang von ca. 10 km überstanden habe, kaufte ich ein Gschirr. Damit gings besser. Allerdings habe ich - hundeunerfahren wie ich war - mir keine großen Gedanken gemacht, ob ein Halsband schädlich sein könnte, habe es also nur unter rein praktischen Gesichtspunkten gesehen.
Dann griet das Geschirr erstmal wieder in Vergessenheit. Bis ich mit Bennie in meine Stadtwohnung (1. Etage) zog. Es war jedesmal ein Graus, ihn die Treppe hinunter zu schaffen. Unten angekommen hatte er sich fast stranguliert. Und meine Nerven lagen blank. Dann entsann ich mich wieder des Geschirrs. Und damit kamen wir auch gut die Treppe runter.
Wenn ich es recht bedenke, könnte es auch sein, daß die Reisserei am Halsband den Bennie aggressiv gemacht hat in Kombination mit seinen Schmerzen, die ich damals noch nicht wirklich realisiert hatte. Jedenfalls nicht die Auswirkungen auf das Spazierengehen. Durch ein Geschirr wird das natürlich relativiert.
Seitdem benutze ich nur noch ein Geschirr.
Hinzukommt: wer einmal den Bennie gesehen hat, wenn er krank ist, sich nicht bewegen kann und vor allem: wie gepeinigt er dann seinen Kopf/Nacken steif und regungslos hält - der würde ihm nie wieder nur ein Halsband antun.

Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

sallysue

Bauernopfer, geht gar nicht

Beiträge: 1.017



16.10.2008 16:20
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten

@Bärbel:

eine sehr interessante Theorie! Das klingt für mich plausibel. Wenn Bennie ohnehin schon ein Handicap im Hals- und Nackenbereich hat, dann war das Halsband sicher eine Belastung für ihn.

Gut, dass Du das erkannt bzw. geahnt hast!!!

Vielleicht gibt ihm das Geschirr auch Gefühl, sicher geführt zu werden...

Hauptsache, Ihr kommt gut damit zurecht!

Liebe Grüße
Sandra

yashilica



Beiträge: 1.301


18.10.2008 23:25
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten

Zitat von sallysue

Vielleicht gibt ihm das Geschirr auch Gefühl, sicher geführt zu werden...

Da ist was dran - es gibt dioch auch so eine Methode, den Hund zu bandagieren gegen die Angst, damit er sich sicherer fühlt, wenn ich mich recht entsinne.

Conny

alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



19.10.2008 23:30
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten

Zitat von yashilica
Zitat von sallysue

Vielleicht gibt ihm das Geschirr auch Gefühl, sicher geführt zu werden...

Da ist was dran - es gibt dioch auch so eine Methode, den Hund zu bandagieren gegen die Angst, damit er sich sicherer fühlt, wenn ich mich recht entsinne.


wwo gibt es darüber mehr Informationen?

Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

Schle Miel


19.10.2008 23:59
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten



Stichwort "Körperband", google mal. Allerdings würd ich das nicht im Alleingang ausprobieren. Alternativ gibt es noch die Variante "T-Shirt". Alles vermutlich jedoch nix, das Bennie braucht.

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 36.227



20.10.2008 07:03
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten

Das Körperband benutzt Linda Tellington-Jones, wenn ich mich recht erinnere, die auch die Tellington-Touches entwickelt hat.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



20.10.2008 08:16
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten

Zitat von Mydog
Das Körperband benutzt Linda Tellington-Jones, wenn ich mich recht erinnere, die auch die Tellington-Touches entwickelt hat.


Genau, es ist in ihrem Buch beschrieben. Soll geeignet sein für ängstliche und/oder aggressive Hunde und zur Beruhigung dienen. Ich habs noch nicht probiert, habe das Buch erst seit letzer Woche. Ich bin auch nicht mit allen so ganz glücklich, mit dem sie arbeitet...

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 38.940



20.10.2008 10:28
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten
Ich habe mal etwas nach Infos gesucht.

--------- cut ---------

Körperband, Ursprung

Ursprünglich entwickelt aus der Weltraumforschung, bei denen das Körperband zur
Stabilisierung der Astronauten im Schwebezustand bei ihren Weltraumflügen diente.

Es entwickelte sich weiter als wertvolles Hilfsmittel bei autistischen Kindern, Menschen mit Gleichgewichtsstörungen und letztendlich als stabilisierender und ausgleichender Faktor bei der Tellington Methode.

Auswirkungen des Körperbandes

Die Körperbandage vermittelt ein sicheres Gefühl
Das Tier erspürt den eigenen Körper ("wo beginnt mein Körper, wo hört er auf")
Pferde erspüren dadurch ihre hintere Körperhälfte klarer (Hinterhand)
Es gewinnt dadurch ein besseres Selbstbild
Folglich auch mehr Selbstkontrolle, Selbstsicherheit und Selbstvertrauen
Es wird dadurch ruhiger, angstfreier und tritt häufig auch besser unter

------ cut -----------

Das ist jetzt natürlich insoweit unreflektiert, als daß ich nur die Wirkung dokumentiere, die das Körperband angeblich haben soll, eigene Erfahrungen habe ich nicht und stehe der Sache auch erstmal etwas skeptisch gegenüber, würde mich aber freuen, wenn jemand berichten könnte/würde, ob und wie es bei ihm funktioniert hat.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa und Kuschelbub Parcifal sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenhund Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

tomtom



Beiträge: 2.255



20.10.2008 14:00
RE: Brustgeschirre Zitat ·antworten

Hallo! Leider kann auch ich nicht mit eigenen Erfahrungen aufwarten. Ich habe vor Jahren dazu eine TVReportage gesehen. TT und bandagieren. War sehr interessant und daher noch immer abrufbar. Aber ich denke, dass sollte sehr vorsichtig und nur von Profis durchgeführt werden. Tom hätte es wohl eher geängstigt, wenn ich das allein versucht hätte.
Aber auch ich habe bei ihm auf Empfehlung hin sofort ein sehr breites, weich gepolstertes Geschirr gekauft. Das war sehr gut, es hat ihm viel Sicherheit gegeben.
Ich finde Deine eigene Erklärung zu Bennies Verhalten total plausibel. Was macht denn übrigens seine Meningitis? Habe ich da etwas verpasst?

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung