Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 1.814 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.186



12.05.2011 20:14
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Zitat von Katie
Ich denk mir da kann ich ihn nicht mal mehr richtig mit einem Leckerli loben, dass was bei ihm doch relativ gut zur Ablenkung beiträgt.


Doch, kannst Du. Wie das funktionieren kann, findest Du hier in diversen Threads. Achte beim Kauf des Beißkorbs einfach darauf, daß unten Gitter sind, durch die Du Futter stecken kannst. Zudem kannst Du eine Futtertube durch die Streben stecken, auch so kannst Du Leckerchen zuführen. Sabine-Luckytola hat meines Wissens nach auch gute Erfahrungen mit mit Leberwurst gefüllten Einwegspritzen (natürlich ohne Nadeln) gemacht, die kannst Du selbst bei engen Gittern gut in die Schnauze des Hundes führen.

Wichtig wäre aber noch etwas anderes. Du solltest den Hund nicht ablenken. Das ist für den Moment vielleicht hilfreich, er lernt aber langfristig nichts. Und wenn irgendwann mal ein "tut nix" bei aller Ablenkung doch vor Euch steht, kann es sogar sein, daß Dein Hund sich erschreckt und erst recht lospoltert.

Besser wäre, wenn Du ihn zwar zu Dir nimmst und/oder neben Dich bringst, dann aber beclickerst, daß Dein Hund den anderen wahrnimmt. Wenn Du das geschickt anfängst und oft genug machst, lernt Dein Hund etwas sehr Entscheidendes: Daß immer etwas Tolles passiert, wenn ein anderer Hund auftaucht und/oder er ihn anschaut. Langfristig wird er seine Artgenossen mit ganz anderen Augen sehen können, im wahrsten Sinne des Wortes.

Zu der Frage nach dem Trainer. Es gibt natürlich ein paar Ausschlußkriterien. So solltest Du niemanden nehmen, der nicht zu Dir nach Hause kommt und mit Dir vor Ort trainiert. Es gibt viele Hunde, die auf ihren angestammten Hundeplätzen alles perfekt machen, die -wie man so schön sagt- richtige Streber sind. Sobald sie wieder im Alltag und runter vom Platz sind, verhalten sie sich allerdings wieder aggressiv. Das liegt daran, daß Hunde generalisieren müssen, um etwas wirklich gelernt zu haben. Das heißt, daß sie an vielen Orten und unter vielen verschiedenen Ablenkungen immer das Gleiche gelernt und erfolgreich getan haben müssen, bevor sie ihr Verhalten wirklich grundlegend ändern.

Zudem solltest Du natürlich niemanden nehmen, der Dir aversive Hilfsmittel nahelegen will. Stachler, Teletakt und Co. sollten tabu sein, aber auch Rütteldosen, Diskscheiben, alles, was man sonst werfen könnte, Sprühhalsbänder, irgendwelche Erziehungsgeschirre (normale Geschirre sind natürlich okay) und vor allem auch körperliche Einwirkungen, egal, ob das nun ein in die Seite kneifen oder ein Leinenruck wäre.

Dabei geht es nicht darum, daß ein Trainer ein Wattebauschwerfer sein müßte. Aber: Er müßte verstanden haben, daß gegen aggressives hundliches Verhalten menschlich aggressives Verhalten nicht nur nicht hilft, sondern es sogar gefährlich ist, weil es im schlimmsten Fall die Aggression des Hundes verstärkt.

Ich bin sicher niemand, der seinen oder den Hunden von Kunden keine klaren Ansagen machen würde. ABER: Wenn eine aggressive Situation da ist bzw. möglich ist, weil beispielsweise gerade ein Artgenosse auftaucht, darf nicht einmal eine Leine auf Spannung gehen. Nur, wenn Du lernst, Deinen Hund so zu führen, daß das nicht mehr nötig ist, habt Ihr eine Chance. Und ein Trainer, der diese Unterscheidung nicht machen kann bzw. dem das Wissen fehlt, wie man einerseits richtig konditioniert, andererseits aber auch guten Gehorsam erreicht, wird Dir nichts nützen.

Womit Du ein weiteres Kriterium hast: Wenn ein Trainer nur über Gehorsam arbeitet, hilft Dir das nicht, wenn er gar keinen Wert darauf legt, aber auch nicht.

Ich hoffe, daß Dir das ein wenig hilft, sonst frage halt einfach nochmal.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Kuschelbub Parcifal und Spinnbub Medox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

QuoVadis

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt

Beiträge: 3.201



12.05.2011 20:28
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Zitat von Katie


Sora und ich haben in den letzten tagen viel geübt und ich kann RICHTIG Stolz auf ihn sein.
Innerhalb von diesen Tagen hat er schon drastisch aufgehört an der Leine zu ziehen.




Da mußt Du stolz auf Dich sein!
Denn Du hast die Tipps umgesetzt, Du hast Dein Verhalten Sora gegenüber verändert.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Katie



Beiträge: 27



14.05.2011 02:56
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Danke für die Tipps.
An eine gefüllte Einwegspritze hab ich noch gar nicht gedacht xD.
Mal schauen wo könnte ich die den am ehesten kaufen, hab da gerade gar keine Ahnung.

Noch eine kleine Geschichte von heute: (Hoffe das stört nicht, oder besser doch woanders nächstes mal eintragen?)

Heute waren Polzisten bei uns zu Besuch (nicht wegen uns Zum Glück :) ) die hat er leider gar nicht toll gefunden und los gebellt, also hab ich draußen vor der Tür gewartet bis die Herren durch die Türen nach oben sind, naja mussten dann leider doch nochmal vorbei, war auch ziemlich nervös, aber o wunder auf einmal konnten wir vorbei gehen obwohl der Abstand geringer mwar (circa 1-2 meter vorher circa 10m.
Die Herren waren zum Glück nett und haben auch gelächelt.
Also ich finde auch wenn es am Anfang nicht sehr gut geklappt hat, hat er es danach umso besser gemacht.

Muss jetzt nochmal meinen Bären loben, der Abend Spaziergang verlief super keinen einzigen Menschen angebellt.
Hat super geklappt.
Dunkelheit findet er auch nicht gerade so supper, doch ein 1einhalb stündiger Spaziergang klappte ohne Gebelle, aber es war auch kein Hund in Sicht.
Trotzdem klasse.
Vor ein paar Tagen kam ich gerade mal ein paar meter weit, wegen dem Leinen Training jetzt klappt es schon noch besser.


Ich hoffe ihr habt überhaupt Interesse an unseren Geschichten und belästige keinen.

So genug der Loberei.
Also ich lass ihn schon Hunde anschauen, aber dann versuch ich seine Aufmerksamkeit auf mich zu lenken,oder wäre das auch falsch, aber wenn ich ihn zu lange gucken lasse weiß ich schon das er bald in die Leine gehen wird und das sollte ich ja verhindern um ihn loben zu können oder?

Also wenn er ihn angesehen hat darf ich schon ablenken? Bzw weitergehen?

Darf ich hier Links reinsetzen? Wenn nicht dann löscht ihn bitte jemand wieder dieses Forums.
Also durch Internet Recherchen hab ich eigentlich nur diese hier gefunden und die ist schon verdammt weit weg von uns:
(Links bitte nicht ohne Absprache; kann per PN erfragt werden - Admin)
Leider steht da nix von Problemhunde, aber ich finde einfach nichts sonst in der Nähe.
Vll kann ja auch jemand einen Vorschlag machen nach was ich suchen sollte (Google Eingabe).

Hatte vll auch ein Tierarzt Kontaktadressen?

Ja vll, aber noch mehr bin ich auf meinen süßen Wuff stolz.

QuoVadis

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt

Beiträge: 3.201



14.05.2011 05:14
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Erstmal Glückwunsch zu Deinen Erfolgen!
Rückschläge haben wir alle gehabt, die werden mit der Zeit weniger, also nicht aufgeben!

Dann zu der Trainerin - die HP hört sich ja gut an, ohne Gewalt, mit positiver Motivation.
Aber - gelernt hat sie bei C. von Reinhardt
Lies mal nach:

Clarissa von Reinhardt

Müßte man persönlich kennenlernen und ihren Umgang mit Hunden anschauen, um sich ein Urteil zu bilden.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Katie



Beiträge: 27



18.05.2011 19:44
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Hab nun eine gefunden die mit positiver Verstärkung arbeiten wird.
Sie wohnt auch viel näher, also praktischer, wird dann am Fr zu uns nach hause kommen.
Kannst gerne in unserem Tagebuch darüber bald etwas lesen, sobald der erste Termin war.

Emiliana

ohne Autistenmodus streßfrei vom Acker in die Oper unterwegs

Beiträge: 1.045



18.05.2011 23:09
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Hi!

Wie Du an dem Bildchen links sehen kannst, habe ich ein ganz ähnliches süßes aber nicht wirklich einfaches Kaliber neben mir liegen .

Ich wollte Dir nur mal sagen, dass ich es toll finde, wie viele Gedanken Du Dir machst und welche Fortschritte Ihr beiden schon gemacht habt! Auf manches bin ich schon ein bissi neidisch . Es geht vorwärts und Ihr beide seid schon ein richtig gutes Team!

LG
Ute mit Chila,
deutsch-belgischer Wirbelsturm

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.338



18.05.2011 23:51
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Zitat von Katie
Danke für die Tipps.
An eine gefüllte Einwegspritze hab ich noch gar nicht gedacht xD.
Mal schauen wo könnte ich die den am ehesten kaufen, hab da gerade gar keine Ahnung.


Die bekommst Du am Besten bei Tierärzten, welche mit Pferden zu tun haben. Oder bei Autowerkstätten!




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Aimie

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht

Beiträge: 2.383



19.05.2011 00:01
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Irgendwelche Arzthelferinnen, Krankschwestern oder ähnliches im Bekanntenkreis???

Wenn ja mal die Fragen....

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

Katie



Beiträge: 27



19.05.2011 10:21
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Hehe das finde ich so toll an diesem Forum, man ist eigentlich mit keinem Problem alleine und man unterstützt sich hier gegenseitig.

Sieht auch richtig zum knuddeln aus dein Wuffi auf deinem Foto.
Kann man sich gar nicht denken, dass die zu kleinen Teufeln motieren können xD.

Leider hab ich in meine Bekanntenkreis keinen, aber ich werde mal ein paar Plätze abklappern.
Wird schon werden:).

Danke für eure Unterstützung.

LuckyTola

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte

Beiträge: 21.114



19.05.2011 10:36
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Zitat von Frieda4ever

Zitat von Katie
Danke für die Tipps.
An eine gefüllte Einwegspritze hab ich noch gar nicht gedacht xD.
Mal schauen wo könnte ich die den am ehesten kaufen, hab da gerade gar keine Ahnung.


Die bekommst Du am Besten bei Tierärzten, welche mit Pferden zu tun haben. Oder bei Autowerkstätten!



So kompliziert muß man sich das gar nicht machen. Man bekommt die Spritzen in der Apotheke in verschiedenen Größen .

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



19.05.2011 10:37
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Einwegspritzen kannst Du in jeder Apotheke bekommen!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Katie



Beiträge: 27



19.05.2011 10:48
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Das klingt ja gleich noch einfacher.
Dann werde ich gleich mal später dort hin spazieren und welche besorgen.

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.338



19.05.2011 13:48
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Also mir waren selbst die größten Einwegspritzen aus der Apotheke zu klein- die waren immer zu schnell leer.

Deshalb bin ich auf die ganz Großen umgeschwenkt.

Aber vielleicht haben eure Apotheken ja größere als die hier.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

LuckyTola

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte

Beiträge: 21.114



19.05.2011 14:30
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Zitat von Frieda4ever
Also mir waren selbst die größten Einwegspritzen aus der Apotheke zu klein- die waren immer zu schnell leer.

Deshalb bin ich auf die ganz Großen umgeschwenkt.

Aber vielleicht haben eure Apotheken ja größere als die hier.


Ich habe mir immer mehrere eingepackt. Größer wäre mir zu sperrig gewesen.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.338



19.05.2011 15:28
RE: Mit welchem Problem anfangen? Zitat ·antworten

Du hast ja auch nicht so eine tolle Tasche wie ich!




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
«« Schleppleine
 Sprung