Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.004 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Beauci Offline

mit lawinenartig überrollendem Zirkuselefanten, der bald kein Sorgenkind mehr ist


Beiträge: 174

11.01.2011 15:04
#16 RE: Wie Ballspiele Aggression fördern Zitat · Antworten

Ich finde es diese totalen Balljunkies auch nicht prickelnd, und bei mehreren Hunden würde ich auch nicht auf die Idee kommen, plötzlich einen Ball o. äh. zu werfen, ohne zu wissen, wie die gegenseitig aufeinander reagieren.
Aber generell zu sagen Ballspielen fördert die Aggression und erzieht quasi zur Ressourcenverteidigung, finde ich arg weit hergeholt. Sicher gibts es Hunde, die für diese Art von Spiel weniger geeignet sind als andere, da liegt es halt am Halter, das zu erkennen. Und einen Hund nur mit Ballspielen auslasten zu wollen finde ich auch daneben.

Ganz schlimm finde ich den Vergleich mit Hamburg. Die Halter von den Hunden, die den kleinen Volkan getötet haben, hatten bereits Auflagen wie Maulkorb- und Leinenzwang. Haben sich aber nicht daran gehalten. Ich glaube nicht, dass diese Hunde so aggressiv wurden, weil mit ihnen Balli gespielt wurde.

--

Liebe Grüße,
Natascha, Aiko und Prinz Paco im Herzen

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

11.01.2011 21:29
#17 RE: Wie Ballspiele Aggression fördern Zitat · Antworten

Ich habe für Paul festgestellt, dass alle Spiele mit ihm, die Geschwindigkeit +Beutetrieb beinhalten, Gift für ihn sind. Er puscht sich sofort hoch und im Moment muss ich noch sehr an mir arbeiten um bei ihm den Status zu erreichen, dass er mir seine Beute freiwillig gibt (falls er dies überhaupt tun würde).
Ich schnalle ihm jetzt eben einen Rucksack um und habe den Zugsport mit ihm und Lotte angefangen. Zur weiteren Auslastung und gemeinsamen Erlebnissen werde ich in nächster Zeit auch einmal Fährtenarneit antesten.
Von daher kann ich uns mit diesem Video identifizieren, auf Lotte gemünzt überhaupt nicht.

Nicole




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.081

12.01.2011 01:24
#18 RE: Wie Ballspiele Aggression fördern Zitat · Antworten

Zitat von Naomi
Naja aber das hat für mich eine ganz andere Qualität, zu sagen der Hund ist auf ein Alltagsobjekt regelrecht scharf gemacht worden.



Das ist richtig. SO sagte Feddersen-Petersen es. Aber manchmal will der Wattebauschler von nebenan eben das hören, was dann im Video klingt wie es hier eben klang.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Seiten 1 | 2
 Sprung