Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 4.010 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

03.02.2011 13:11
#16 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Zitat von Pauly

Zitat von stoppel
Irgendwie muss Kristin aber auch ganz besonders niesen....


Wir haben da auch hin- und her überlegt.
Es gibt ja noch andere Geräusche, wo Paula genauso reagiert hat, bei scheppern oder knallen z.B.
Das konnte ich aber durch die Vorinfos (sie wurde beschmissen) einordnen.
Was das mit Kristins Niesen auf sich hat...ehrlich, ich weiß es nicht. Anfangs habe ich immer gebangt, das der Hund das mal bei jemand anderem zeigt. Aber alle anderen Menschen -auch Frauen, auch Jugendliche, auch Kristins Freundinnen wenn die hier zu Besuch sind- dürfen wirklich niesen, ohne das eine Reaktion erfolgt.
Ich höre auch an Kristins Niesen nix besonderes, es ist eben einfach ein Niesen.




Ich kann es mir nur so erklären, daß das Niesen sie einfach an jemanden erinnert, der sie gequält hat und bei dem das Niesen vielleicht genauso oder ähnlich klang.

Seit kurzem wohnt bei uns im Haus die Tochter der Lebensgefährtin meines Bruders. Sie ist 13 und ein ganz liebes, stilles Mädchen.
Mogli reagiert aber aus völlig unerklärlichen Gründen aggressiv auf sie, wenn er sie sieht.
Sie macht wirklich nichts, rein gar nichts! Bewegt sich nicht, sieht ihn nicht an, fasst ihn nicht an......Und trotzdem geht er ihr von hinten an die Hosenbeine, wenn sie irgendwo steht.

Ich kann mir das auch nur so erklären, daß sie ihn an irgendein negatives Erlebnis mit einem Mädchen erinnert, das ihr ähnlich war. Wobei die Ähnlichkeit natürlich auch wieder in allem bestehen kann: den farbigen Hosen, die sie meist trägt, ihr Geruch, ihre Haare........ keine Ahnung.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Finni Offline

wo in Aufbruchstimmung genießt wird


Beiträge: 12

03.02.2011 17:54
#17 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Klasse! Das sind doch richtig schöne Erfolgserlebnisse. Da kannst du mächtig stolz auf euch sein

Und ich habe wieder was dazu gelernt …

Auch ich gehöre zu den Leuten, die immer dachten, mit Clickern bestätige ich ein gewünschtes Verhalten. Der Clicker kam hier bisher für z.B. Kopfarbeit, Einfangen von „zufälligem“ Verhalten zum Aufbau von Tricks oder z.B. zur Gewöhnung ans Halsband zum Einsatz.
Ich brauchte zwar einen Moment um zu verstehen was ihr da gemacht habt, aber ja, ist logisch Mein Finni ist ein Leinenstänkerer. So langsam haben wir es (meist) im Griff. Erarbeitet mit „Schönfüttern“. Das war für mich auch erst völlig unlogisch. Aber, ja, es funktioniert und scheint mir ein ähnliches Prinzip zu sein.



Liebe Grüße
Christiane

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

03.02.2011 21:13
#18 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Zitat von Mydog

Ich kann es mir nur so erklären, daß das Niesen sie einfach an jemanden erinnert, der sie gequält hat und bei dem das Niesen vielleicht genauso oder ähnlich klang.


Ja, an sowas hatten wir auch gedacht.
Vielleicht haben ihre Brandwunden auch etwas damit zu tun; das scheint ja durch kochende Flüssigkeit passiert zu sein. Vielleicht hat also jemand geniest, während er einen Wasserkocher in der Hand hatte? Obwohl...das klingeln der Mikrowelle und auch das klappern mit Kochtöpfen hat ja auch diesen "blödes Geräusch" Effekt gehabt.
Was da wirklich passiert ist, wird man nicht mehr erfahren...und mittlerweile will ich es auch gar nicht mehr wissen, das ist nicht gut für meinen Blutdruck.

Zitat von Mydog

Ich kann mir das auch nur so erklären, daß sie ihn an irgendein negatives Erlebnis mit einem Mädchen erinnert, das ihr ähnlich war. Wobei die Ähnlichkeit natürlich auch wieder in allem bestehen kann: den farbigen Hosen, die sie meist trägt, ihr Geruch, ihre Haare........ keine Ahnung.


oder ähnliche Bewegungen, ein falscher Blick.
Manchmal möchte man doch echt in den Hundekopf reingucken können, oder?

Was machst du nun an der Sache?*neugier*

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

03.02.2011 21:19
#19 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Zitat von Pauly
Was machst du nun an der Sache?*neugier*



Das möchte ich auch wissen - wäre ja was für´s Trainingstagebuch vom Zwockel. Und warum weiß ich das als Tante Zwockel noch gar nicht, hä????

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

03.02.2011 21:32
#20 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Zitat von Pauly
Was machst du nun an der Sache?*neugier*


Ich versuche ihn auf jeden Fall rechtzeitig zu mir zu rufen wenn wir ihr begegnen, bevor er sie anbellt.
Und dann gehen wir zusammen hin und ich mache gute Stimmung.

Zitat von Tante_Haha
Und warum weiß ich das als Tante Zwockel noch gar nicht, hä????


Hab´sch ganz vergessen zu erzählen...... sorry.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

03.02.2011 21:37
#21 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Zitat von Mydog

Und dann gehen wir zusammen hin und ich mache gute Stimmung.


Das schreit ja nach zukünftigen Erfolgsberichten.
Ich möchte zusammen mit Frau T. bitte auf dem Laufenden gehalten werden.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

03.02.2011 21:40
#22 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Ich werde berichten, versprochen.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

15.09.2011 20:43
#23 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Ich suche diesen alten Trööt wieder hervor, und lasse noch einmal ein update da.

Gut 11 Monate ist es her, das wir angefangen haben, diese Baustelle zu beclicken. Wie Paulas Verhalten früher aussah, wenn meine Tochter geniest hat, habe ich ja schon beschrieben.

Stand heute; meine Tochter niest, Paula bellt, und läuft gleichzeitig auf ihren "Parkplatz" (sie hat in jedem Raum einen Ort, an den sie entweder mit Hörzeichen "Korb" oder "leg dich" geschickt werden kann, oder sich bei Verunsicherung selbst dorthin zurück zieht).
Dort wartet sie auf mich.
Ich habe jetzt zwei oder drei Möglichkeiten; wenn ich Lust und Zeit habe, gehe ich hin, lobe und belohne sie einfach. Oder ich frage ein paar Tricks ab. Oder ich sage "nee, Püppi, da war nix, jetzt nicht". Dann ist sie seeehr leidend und beleidigt und legt sich schmollend hin.

Manchmal nervt mich ihr Gebelle etwas. Es wäre schön, wenn sie einfach gar nicht reagiert. Aber herrje...dafür muß ich mich fast schämen; schließlich mußte ich mir diesen Hund noch vor zwei Jahren bei einem Niesen meiner Tochter aus dem Bein pflücken...was ist da schon ein aufgeregter Beller.Ich vermute, könnten wir regelmäßig und geplant an diesem Problem arbeiten, wären wir da auch beim "nicht bellen" schon weiter. Leider weigert sich meine Tochter sich auf Kommando zu erkälten, und auf gespielte Nieser reagiert Paula nicht.

Ich bin jedenfalls sehr, sehr froh, das ich das Clickern nicht nur für Tricks nutze/genutzt habe wie früher bei Charly, sondern das ich durch Paula dafür die erweiterte Palette der Nutzungsmöglichkeiten gefunden habe. Hat ganz großartig funktioniert, und uns den Alltag sehr erleichtert.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

DeMo Offline

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben


Beiträge: 4.427

15.09.2011 21:24
#24 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Ich bin beeindruckt, wie gut das bei euch geklappt hat! Und du hast Recht, schämen solltest du dich! Bellen ist auf jeden Fall viel schmerzfreier

Zitat von Pauly
Leider weigert sich meine Tochter sich auf Kommando zu erkälten, und auf gespielte Nieser reagiert Paula nicht.



Da kann ich dir anbieten, deine Tochter mal im Winter zu mir zu schicken. Wir haben nur einen Kachelofen im Wohnzimmer und im Bad keine Heizung. Nach einer woche bei minus 20 Grad ist die Erkältung vorprogramiert

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

15.09.2011 21:36
#25 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Hey das klingt ja super .

Zitat von Pauly

Manchmal nervt mich ihr Gebelle etwas. Es wäre schön, wenn sie einfach gar nicht reagiert. Aber herrje...dafür muß ich mich fast schämen; schließlich mußte ich mir diesen Hund noch vor zwei Jahren bei einem Niesen meiner Tochter aus dem Bein pflücken...was ist da schon ein aufgeregter Beller.


Da solltest du dich aber wirklich schämen . Nee im Ernst, freu dich dass ihr so viel erreicht habt, ihr seid einfach ein super Team .

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Nordlicht Offline




Beiträge: 2.079

15.09.2011 22:04
#26 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Ich kann mich noch an die Trainingslage Anfang des Jahres erinnern... Ihr macht das super

Hat deine Tochter es schon mal mit Pfeffer versucht? Vielleicht kannst du so Niesen herbeiführen und die Situation bis zur Perfektion trainieren.

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

15.09.2011 23:21
#27 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Wow Christiane - es beeindruckt mich immer wieder was Du mit Deiner Paula geschafft hast. Und vor Allem, dass Du Dich diesen wirklcih alles Andere als kleinen Problemen gestellt hast!
Diese Zeilen zu lesen freut mich wirklich sehr. Das bringt doch wieder einen ganz großen Batzen Entspannung in Euren Alltag. Einfach nur toll!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

16.09.2011 00:04
#28 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Ach Christiane, Ihr seid einen so weiten Weg mit Paula gegangen, da zählen ein paar Beller wirklich nicht.
(Verstehen, daß sie Dich hin und wieder nerven kann ich aber trotzdem!!!)

Insgesamt ist Euer Alltag im Vergleich zu früher aber mittlerweile echt entspannt und das freut mich sehr!




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

16.09.2011 00:44
#29 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Christiane, einfach nur:

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

16.09.2011 08:39
#30 RE: Fragen zu "in die Situation clicken" und dem danach Zitat · Antworten

Das sind wirklich ganz wundervolle Erfolge .
Zum Niesen: Deine Tochter kann echtes Niesen herbeiführen indem sie eine Ecke eines Papiertaschentuches zu einem festen Zipfel drehr und sich damit in der Nase kitzelt . Das ist ein erprobtes Mittel wenn die Nase zu ist und man kein Nasenspray parat hat. Funktioniert aber auch wenn man gesund ist. Deine Tochter muss sich also nicht extra erkälten .

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Rückruf »»
 Sprung