Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 1.507 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
Madame Blauauge



Beiträge: 62



09.10.2010 00:44
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Zitat von Schnuffelnase

Zitat von soffie
Nasen in Nelas grösse dürfen sich über Häppchen in reiskorngrösse ( ungekocht) freuen.



Das kannst du noch greifen? Ich glaub ich brauch doch Ergotherapie





und ich bräuchte vermutlich bei Ocean nen neuen Finger

Liebe Grüße
Babs mit Madame Blauauge

Pauly



Beiträge: 4.691



09.10.2010 07:40
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Zitat von Madame Blauauge

und ich bräuchte vermutlich bei Ocean nen neuen Finger


Jo, ich bei Paula wohl auch, vermute ich.

Hast du schon mal getrocknete Lunge als Leckerli ausprobiert? Lunge hat nicht so viel Kalorien, riecht aber trotzdem ganz ordentlich (Futterbeutel) und die meisten Hunde mögen sie sehr gern. Ist nur etwas bröselig beim kleinschneiden, geht aber auch.

Ich hatte auch mal probiert Lunge zu kochen, um sie für weichere Belohnungen zu nehmen...das war aber irgendwie *örks*, die schwimmt beim Kochen oben, und lässt sich irgendwie dann auch nicht so prima schneiden.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Fee



Beiträge: 2.690



09.10.2010 16:25
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Zitat von Pauly

Hast du schon mal getrocknete Lunge als Leckerli ausprobiert? Lunge hat nicht so viel Kalorien, riecht aber trotzdem ganz ordentlich (Futterbeutel) und die meisten Hunde mögen sie sehr gern.



Das gibt es bei uns auch. Aus dem Dörrautomaten. Erbensgröße bekomme ich gerade so hin, aber um etwas in Reiskorngröße zu schnibbeln, fehlt mir doch die Feinmotorik...
Es ging ganz gut mit gekochtem Hühnchen, konnte man schön auseinanderfisseln.

Jetzt brauche ich ja nicht mehr so viele Leckerchen mehr, jetzt dürfen die guten Sachen auch etwas größer sein.

********************************
Liebe Grüße

Fee mit Nela

Madame Blauauge



Beiträge: 62



09.10.2010 21:19
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Zitat von Pauly
Hast du schon mal getrocknete Lunge als Leckerli ausprobiert? Lunge hat nicht so viel Kalorien, riecht aber trotzdem ganz ordentlich (Futterbeutel) und die meisten Hunde mögen sie sehr gern. Ist nur etwas bröselig beim kleinschneiden, geht aber auch.

Ich hatte auch mal probiert Lunge zu kochen, um sie für weichere Belohnungen zu nehmen...das war aber irgendwie *örks*, die schwimmt beim Kochen oben, und lässt sich irgendwie dann auch nicht so prima schneiden.



Jo, beides auch schon probiert, auch Hähnchenherzen. ALLES super lecker ihrer Meinung nach, solange es nicht in der Nähe was "Frischeres" (im besten Fall noch auf Füßen) gibt. Heute nun was ganz neues...Katzenfutter fein gematscht mit etwas Frischkäse und Ei aus der Futtertube. Fand sie sehr lecker nur das "pfft" Geräusch beim rausdrücken gefällt ihr nicht. Ich hoffe sie gewöhnt sich dran, denn sonst muß ich für das Superleckerchen aus der Tube jedesmal meine Hand als Teller darbieten.

Liebe Grüße
Babs mit Madame Blauauge

stoppel



Beiträge: 8.461


09.10.2010 22:01
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Hast du die Tube aufrecht 'gelagert' beim weggehen? Ich habe eine Gürteltasche mit Flaschenhalter. Da passt sie aufrecht gut rein.
Dann dürfte nämlich keine Luft rauskommen, sondern nur lecker, lecker....
Es sei denn, sie neigt sich dem Ende zu. Aber so wenig hast du bestimmt nicht mitgenommen!

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Madame Blauauge



Beiträge: 62



09.10.2010 22:09
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Zitat von stoppel
Hast du die Tube aufrecht 'gelagert' beim weggehen? Ich habe eine Gürteltasche mit Flaschenhalter. Da passt sie aufrecht gut rein.
Dann dürfte nämlich keine Luft rauskommen, sondern nur lecker, lecker....
Es sei denn, sie neigt sich dem Ende zu. Aber so wenig hast du bestimmt nicht mitgenommen!




, die Tube lag in der Bauchtasche. Danke, da hätte ich echt auch selbst drauf kommen können,schließlich stelle ich ja auch Ketchup, Mayo, Haarschampoo und,und,und auf den Kopf. Manchmal sieht Frau den Wald vor lauter Bäumen nicht....

Liebe Grüße
Babs mit Madame Blauauge

Schnuffelnase



Beiträge: 5.204


09.10.2010 22:15
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Entweder das, oder einfach kurz nach vorn schütteln, bevor du sie aufmachst. Das klappt eigentlich ganz gut. Pffft muss jedenfalls nicht sein. Hatte nach einem Versuch mit einer neuen Sorte Futtertuben auch mal ein weiß-gesprenkeltes Hundetier :-d

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



09.10.2010 23:15
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Zitat
Fand sie sehr lecker nur das "pfft" Geräusch beim rausdrücken gefällt ihr nicht.


Das kann einigen Hunden die Tube so richtig vermiesen. Aus diesem Grund bearbeite ich die Füllung oft mit dem Pürrierstab und verdünne das Gematsche auch ein wenig, damit sich keine Luftlöcher bilden können.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Madame Blauauge



Beiträge: 62



12.10.2010 15:23
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

So, Tube wird nun sehr gern als Super geschleckt (ist Kalbsleberwurst drin) und macht auch nicht mehr "pffft".
DVD und Antijagdtrainingsbuch ist angekommen und ich bin mit neuem Elan am Schleppleine laufen üben. Da ist nun eine neue Frage aufgetaucht. Ocean befolgt (sie erinnert sich wohl doch noch etwas an die früheren Übungszeiten) OHNE Ablenkung in 8 von 10 Fällen, das 1.verbale "Ende" Signal, dreht sich um und schaut mich an, bevor sie wirklich am Ende der Leine ist, bekommt natürlich "click"+ irgendein Lecker. Manchmal dreht sie nun auch ohne verbales Signal vor Ende der Leine um und kommt zu mir..."click+LEBERWURST oder auch "click+was Leckeres etwas nach hinten geworfen, so daß sie es "jagen"darf. Im Buch steht nun, das sie unter gleichen Bedingungen (Ablenkungsgrad) jetzt gar keine Belohnung mehr bekommen soll wenn sie sich erst am Ende der Leine zu mir umdreht.
Aber würde ich mir damit nicht wieder ihre Aufmerksamkeit nehmen? Und wie gehts in diesem Fall weiter? Stehen bleiben, bis sie von selbst etwas seitlich oder zu mir läuft und die Leine nicht mehr straff ist, das ist klar. Aber soll ich dann einfach wortlos weitergehen oder wenigstens mit "fein od.gut" verbal das "mir zuwenden" bzw. "nachgeben" belohnen? Irgendwie ist das weder im Buch noch in der DVD gut zu erkennen. Und deswegen frage ich mal die, die es schon erfolgreich geübt haben

Liebe Grüße
Babs mit Madame Blauauge

Schnuffelnase



Beiträge: 5.204


12.10.2010 18:42
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Also ich habs langsam abgebaut. D.h. zuerst gabs jedesmal ein Leckerchen, wenn sie sich am Ende der Leine umgedreht hat, hat sie sich vorher umgedreht, Jubel und Jackpot. Als sie das richtig konnte, hab ich das erst nur noch sporadisch belohnt, dann nur noch gelobt, aber Lecker gabs nur noch, wenn sie sich umdrehte, bevor die Leine auf Spannung kam.

Das schließt aber nicht aus, dass du, wenn sie am Ende der Leine was superspannendes entdeckt hat und sich dann zu dir umdreht, richtig Party machen kannst, selbst wenn die Leine auf Spannung war. Einfach weils dann schon wieder die nächste Ablenkungsstufe ist, wo man es dann wieder leichter machen muss. Das passiert im Alltag schonmal durcheinander.

Du kannst vieles auch über den Wert der Belohnung regulieren. Wenn es z.b. fürs Umdrehen am Ende bestenfalls noch Lob und Trockenkeks gibt, fürs Umdrehen innerhalb des Radius aber Käse oder Jackpot, hat sie sicherlich schnell raus, dass es viel besser ist, sich schon vorher umzudrehen. Musst halt auch gucken, wie sie reagiert. Grundsätzlich würde ich aber sagen, dass umdrehen zu dir auf jeden Fall immer toll ist, ganz negieren würd ich es nicht, auch wenn die Leine gespannt ist. Du kannst sie ja auch einfach freundlich ansprechen.

stoppel



Beiträge: 8.461


12.10.2010 20:38
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Zitat von Schnuffelnase
Also ich habs langsam abgebaut.


Aber erst, wenn du ganz sicher das Verhalten erwarten kannst! Dazu brauchst du einen längeren Zeitraum, wo es prima klappt. Nicht nur eine Woche z. B. Für die erste Zeit würde bei mir dann nur der Jackpot wegfallen und die Attraktivität der Belohnung (z. B. des Futters) abnehmen.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Madame Blauauge



Beiträge: 62



12.10.2010 21:21
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Zitat von stoppel

Zitat von Schnuffelnase
Also ich habs langsam abgebaut.


Aber erst, wenn du ganz sicher das Verhalten erwarten kannst! Dazu brauchst du einen längeren Zeitraum, wo es prima klappt. Nicht nur eine Woche z. B. Für die erste Zeit würde bei mir dann nur der Jackpot wegfallen und die Attraktivität der Belohnung (z. B. des Futters) abnehmen.




Denke mal so werde ich es auch machen...fürs umdrehen an der gespannten Leine ohne Ablenkung gibts dann nur noch Trockenfutter. Aber ganz ohne (wie die das im Buch beschreiben) werd ich auch dann noch lange nicht "arbeiten"

Liebe Grüße
Babs mit Madame Blauauge

Ute*



Beiträge: 186



12.10.2010 23:10
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Zitat von Elektra

Du schaffst, daß sie Dich früher anguckt später, sozusagen. Clickere erstmal schön weiter jeden Blickkontakt, ich würde aber zusätzlich auch jedes Stehenbleiben (egal, ob sie guckt) clickern sowie ab und an ihren Namen sagen und JEDE Reaktion darauf (egal, ob sie guckt oder stehenbleibt oder auch nur ein Öhrchen in den Wind hängt) ebenso bestätigen.

Du mußt einfach zuerst mal eine Kommunikation etablieren, wenn Du das getan hast und Dein Hund weiß, daß er sich Belohnungen verdienen kann, wird er sich ganz von selbst auch vor dem Ende der Leine zu Dir umschauen.


ich clickere jetzt schon recht lange Blickkontakt usw. also jede von ihm gebotene Kontaktaufnahme. Bald 1 Jahr... ja, kommt hin, wenn auch nicht bei jedem Gang
Auch wenn er mich anschaut, wenn er ein Feld (Feldeinfahrt) scannt. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich diese Art von scannen oder scannen generell untersagen muss, oder froh sein kann, dass er nicht gleich drauf läuft.

Nur, so langsam komm ich mir vor wie ein Futterspender.
Ich hab das Gefühl er setzt den Blickkontakt gezielt ein, um an Futter zu kommen.
Habt ihr clickern von Blickkontakt ausschleichen lassen, oder clickert ihr sporadisch immer noch ab und an den Blickkontakt, oder evtl. vermehrt in Gebieten, wo es mehr Wild gibt?


LG Ute mit dem Yumagremlin

~Lernen ist eine ständige Bewegung; es beruht nicht auf Wissen~
*Krishnamurti*

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.422



13.10.2010 00:18
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

Ich halte "ausschleichen" generell für eine gefährliche Taktik. Denn alles, was man nicht mehr tut, wird der Hund auch nicht mehr tun. Wird ein Verhalten zu mehr als 50 Prozent nicht mehr bestätigt, setzt beim Hund die "Extinktion" ein, eine Löschung des Verhaltens, und das ist genau das, was Du nicht willst, denke ich.

Ich mache es so, daß ich jeden Blickkontakt der Jungs, den ich sehe, bestätige, die Belohnung aber flexibel handhabe, d.h. manchmal gibt es Click und Futter, manchmal Markerwort und Futter, manchmal nur Markerwort, manchmal Markerwort und Streichler, manchmal Markerwort und Spielzeug, manchmal Markerwort und Freigabe zum Buddeln/Rennen oder was immer sonst sie gerade als Belohnung empfinden. Wenn man das oft genug selbst geübt hat, bekommt man darin Routine, es ist für mich wirklich keine Dauerkonzentrationsübung, meine Hunde zu loben, sondern mein Hobby, meine Freude, mein Wunsch ganz einfach. Und das ist der springende Punkt: Ich tue es gerne. Ich bestätige meine Hunde gerne für etwas, das nicht selbstverständlich ist, die Kooperation mit mir nämlich.

Sieh es nicht als Last oder unter der Prämisse, daß es "etwas bringen" muß. Sieh es als Gespräch, als Dialog zwischen Dir und Deinem Hund. Wenn Du das tust, situativ angemessen kommunizieren, ohne daß Du es als "Arbeit" empfindest, wird Dein Hund es merken. Und DANN werdet Ihr auch weiterkommen.

Denn damit hast Du recht: Solange Du Dich selbst zum Futterspender degradierst, wird Dein Hund es auch tun. Wenn Du aber Deine Einstellung, Deine Perspektive dahingehend änderst, daß Du Deinem Hund Bestätigung für etwas gibst, von dem er nicht wissen kann, daß es Dir wichtig ist, für den Blickkontakt und Belohnung für das, was für ihn eigentlich nicht "artgerecht" wäre, nämlich die Orientierung an einem Lebewesen, daß kein Artgenosse ist und seine Sprache eben nur sehr bedingt spricht, dann wird er sich ganz anders auf Dich einlassen (können), da bin ich ganz, ganz sicher.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Ute*



Beiträge: 186



13.10.2010 10:26
RE: War das so richtig? Zitat ·antworten

stimmt, jetzt wo du es schreibst
Genauer überlegt mach ich es sogar variabel, mal gibt es ein "fein" mal ein lächeln, mal ein nicken, oder wenn ich eine Frage in seinem Blick erkenne (wo gehts lang?) ein Handzeig, nur, dass er erkennt, ich achte auf ihn, und beachte seine Blicke.
Wahrscheinlich erwarte ich zu viel.
In Gebieten wo es heikel werden könnte, oder in Situationen wo die Ablenkung größer ist z.B. cklicker ich auch vermehrt, dann auch mit schmackhafteren Leckerchen.

Allerdings war ich echt der Meinung irgendwann vom Futter weg zu kommen


LG Ute mit dem Yumagremlin

~Lernen ist eine ständige Bewegung; es beruht nicht auf Wissen~
*Krishnamurti*

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung