Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.072 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



13.02.2011 00:34
RE: Clickern mit zwei Hunden Zitat ·antworten

Zitat
Besteht nicht die Gefahr, dass der andere gerade was anstellt, was er nicht soll?


Was sollte das denn schlimmes sein? Auf jeden Fall hast du durch den Click die Chance, daß er den Blödsinn, den er gerade macht, abbricht und zu dir kommt.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

bullitesse



Beiträge: 83



13.02.2011 00:34
RE: Clickern mit zwei Hunden Zitat ·antworten

Zitat
Wenn man genau hinschaut ist das für uns "ungewollte" belohnen eines Hundes eigentlich nicht dramatisch. Was kann da schief gehen? Ich finde nix

.

Es kommt darauf an, wozu man einen Clicker nutzt. Ich habe mit dem Clickern angefangen auf Grund von Verhaltensproblemen meines damaligen Schäferhund. Und folgende Situation ist mir passiert.:
Mein Alterchen läuft brav neben mir her und strahlt mich an, ich: C&T Im selben Moment, taucht ein Hund am Ende des Weges auf. Mein Schäfer -Artgenossen inkompatibel- hat diesen im Visier. Ich habe es aber noch gar nicht mitbekommen (bin ja noch ganz begeistert von der seltenen Zusammenarbeit meines Alterchens :D) Mein Schäfer nicht lange gefackelt und nimmt den Click war und geht sich selbst belohnen. Er startet durch und geht auf diese arme Socke von Hund los. Erst da wurde mir bewusst, was passiert ist. Ich habe laut gebrüllt und Schäfi brach in sich zusammen. Am Ende dieser Szene ging es zum Glück ALLEN Hunden gut.

Beim Trick Dogging habe ich folgendes Problem gehabt:
Der eine wurde abgelegt und sollte warten bis ich mit dem anderen fertig war. Bei jedem Click ist der andere Hund aus dem Platz aufegstanden und holte sich seinen Keks ab. Soweit auch in Ordnung. Nur irgendwann schlich es sich ein, dass meine Hunde das Platz Stück für Stück früher auflösten und der Click für sie *ungerechtfertigt* kam. Ein unzuverlässiges Platz habe ich mir dadurch sehr schön erarbeitet

Zitat
Ich habe Beides sehr gut aufgebaut, aber ich finde ein Markerwort kann niemals die Wirkung eines Clickers erreichen. Zumindest habe ich diese Erfahrung in kritischen Situationen machen können.



Habe ich anfänglichst auch gedacht, würde ich aber heute entschieden zurückweisen. Gerade heute habe ich Alfred an drei hysterisch keifenden Hunden vorbei*gemarkert*. Und das halte ich schon für eine kritische Situation! *stolz-auf-alfred-bin*

Es grüßt Nicole, Jlo & Alfred

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



13.02.2011 00:54
RE: Clickern mit zwei Hunden Zitat ·antworten

Zitat
Mein Schäfer nicht lange gefackelt und nimmt den Click war und geht sich selbst belohnen.


Das würde ich jetzt nicht so sehen. In diesem Fall meinte er sicher nur etwas regeln zu müssen.
Schön, daß er abgebrochen hat.

Zitat
Der eine wurde abgelegt und sollte warten bis ich mit dem anderen fertig war. Bei jedem Click ist der andere Hund aus dem Platz aufegstanden und holte sich seinen Keks ab. Soweit auch in Ordnung. Nur irgendwann schlich es sich ein, dass meine Hunde das Platz Stück für Stück früher auflösten und der Click für sie *ungerechtfertigt* kam. Ein unzuverlässiges Platz habe ich mir dadurch sehr schön erarbeitet


In solchen Situationen verwende ich nun wieder entweder Markerwort ( für jeden Hund ein bestimmtes) oder bei jedem Hund den eigenen Clicker, um die Nasen nicht zu verwirren.
Und ein zuverlässiges Platz kannst du dir dadurch eigentlich auch nicht verderben, weil das Clickgeräusch dem Hund sagt " gut gemacht, Übung ist zu Ende".

Zitat
Habe ich anfänglichst auch gedacht, würde ich aber heute entschieden zurückweisen. Gerade heute habe ich Alfred an drei hysterisch keifenden Hunden vorbei*gemarkert*. Und das halte ich schon für eine kritische Situation! *stolz-auf-alfred-bin*


Super
Natürlich funzt das Markerwort auch in kritischen Situationen, aber der Click kommt einfach schneller an. Ich vergleiche das immer damit, wenn ich jemandem, der etwas anfassen will ein
"heiss" zurufe. Dieses Wort kommt sofort im Gehirn da an, wo es wirkt. Sage ich jedoch "kalt" in der gleichen Situation, wird auch reagiert, aber eben nicht so intensiv.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.551



13.02.2011 01:00
RE: Clickern mit zwei Hunden Zitat ·antworten

Zitat von soffie
Ich habe Beides sehr gut aufgebaut, aber ich finde ein Markerwort kann niemals die Wirkung eines Clickers erreichen. Zumindest habe ich diese Erfahrung in kritischen Situationen machen können.



Habe ich genauso gemacht und sehe ich auch ganz genauso.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

bullitesse



Beiträge: 83



13.02.2011 01:07
RE: Clickern mit zwei Hunden Zitat ·antworten

Zitat
Das würde ich jetzt nicht so sehen. In diesem Fall meinte er sicher nur etwas regeln zu müssen


Mit Sicherheit wollte er nur was regeln Allerdings belohne ich meine Hunde immer sehr individuell. Der Eine mit einer Fährte, der Andere darf weiter schnüffeln und mein Schäfi hat sich gesagt: Ich nehme den Kampf als Belohnung.

Zitat
Und ein zuverlässiges Platz kannst du dir dadurch eigentlich auch nicht verderben, weil das Clickgeräusch dem Hund sagt " gut gemacht, Übung ist zu Ende".



Genau da liegt der Hase im Pfeffer begraben. Ein zuverlässiges Platz sollte erst aufgehoben werden, wenn a) ich es per Wortsignal aufhebe oder b) der Clicker das Verhalten aufhebt. Wenn mein Hund eigenständig das Platz aufhebt (sei es auch nur aus starker Erwartungshaltung heraus)und dann noch ein Keks bekommt... HUnde lernen bekanntermaßen auch schnell wie es nicht gehen sollte

Zitat
Ich vergleiche das immer damit, wenn ich jemandem, der etwas anfassen will ein
"heiss" zurufe. Dieses Wort kommt sofort im Gehirn da an, wo es wirkt. Sage ich jedoch "kalt" in der gleichen Situation, wird auch reagiert, aber eben nicht so intensiv.



*kicher* genauso habe ich früher auch immer Argumentiert. Wie ich schon schrieb, ich arbeite seit Jahren mit Markerwort und es ist -auch wenn du es nicht glauben kannst- genauso *magisch* wie der Clicker. Kommt das Wort, dann reißen meine Hunde den Kopf herum und strahlen mich an.

Es grüßt Nicole, Jlo & Alfred

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



13.02.2011 01:21
RE: Clickern mit zwei Hunden Zitat ·antworten

Zitat
Genau da liegt der Hase im Pfeffer begraben. Ein zuverlässiges Platz sollte erst aufgehoben werden, wenn a) ich es per Wortsignal aufhebe oder b) der Clicker das Verhalten aufhebt. Wenn mein Hund eigenständig das Platz aufhebt (sei es auch nur aus starker Erwartungshaltung heraus)und dann noch ein Keks bekommt... HUnde lernen bekanntermaßen auch schnell wie es nicht gehen sollte


Dein Hund hat aber doch nicht eigenständig die Übung beendet. Du hast geclickt (nicht für ihn) und er hat reagiert.
Bei mir bedeutes der Click übrigens nicht, daß ein Platz oder Sitz beendet ist. Dafür müssen die Nasen auf ein o.k. warten.

Zitat
Wie ich schon schrieb, ich arbeite seit Jahren mit Markerwort und es ist -auch wenn du es nicht glauben kannst- genauso *magisch* wie der Clicker. Kommt das Wort, dann reißen meine Hunde den Kopf herum und strahlen mich an.


Natürlich glaube ich dir, daß ein Markerwort so gute Reaktionen hervorrufen kann, aber es kann, meiner Meinung nach , niemals im Gehirn des Hundes so ankommen, wie ein Clickgeräusch.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

bullitesse



Beiträge: 83



13.02.2011 01:30
RE: Clickern mit zwei Hunden Zitat ·antworten

Zitat
Dein Hund hat aber doch nicht eigenständig die Übung beendet. Du hast geclickt (nicht für ihn) und er hat reagiert.
Bei mir bedeutes der Click übrigens nicht, daß ein Platz oder Sitz beendet ist. Dafür müssen die Nasen auf ein o.k. warten

.

Wenn mein Hund VOR dem Click aufsteht, beendet er sehr wohl eigenständig die Übung. Daher mache ich -in diesem Fall- ein sicheres Platz kaputt!
Ich bin in dem zweiten Punkt noch sehr old shool. Bei mir beendet der Click das Verhalten. Ich finde die Variante auch logisch.

Zitat
Natürlich glaube ich dir, daß ein Markerwort so gute Reaktionen hervorrufen kann, aber es kann, meiner Meinung nach , niemals im Gehirn des Hundes so ankommen, wie ein Clickgeräusch.



Immer noch andere Meinung hab Ich denke wir kommen hier auf keinen Nenner und deswegen werde ich jetzt nicht mehr in Dauerschleife meine Argumente schreiben

Es grüßt Nicole, Jlo & Alfred

Pauly



Beiträge: 4.691



13.02.2011 08:19
RE: Clickern mit zwei Hunden Zitat ·antworten

Ich will anderen nicht absprechen, das das Markerwort genauso funktioniert wie der Click...aber bei meinen Hunden tut es das nicht.
Mag daran liegen, das ich oft in Gesellschaft Gassi gehe, und mich dann unterhalte. Da haben es meine Hunde so schon manchmal schwer, die für sie gedachten "Worte" rauszufiltern. Hörzeichen wie "halt" oder "hier" kommen an, aber in kritischen Situationen (wo sie vielleicht noch angepsannt sind), dringt der *click* auf jeden Fall besser und schneller zu ihnen durch, als das "fein".

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

bullitesse



Beiträge: 83



13.02.2011 09:39
RE: Clickern mit zwei Hunden Zitat ·antworten

Zitat
dringt der *click* auf jeden Fall besser und schneller zu ihnen durch, als das "fein".



Da würde ich dir recht geben. Das Wort fein ist aber auch eine Seuche. Der Hund -wie du schon schreibst- soll die für ihn gedachten Worte herausfiltern. Das kann nur bedingt klappen. Deswegen setze ich, bevor ich ernsthaft den Hund anspreche, seinen Namen vor das Signal: Jlo! HAlT! Wenn er weiter weg ist, dann pfeife ich und gebe Sichtzeichen. Beim Reiten sehr wichtig.
Nochmal zu dem Markerwort: Deswegen sollen die Worte kurz und prägnant sein. Ein *feeiiiiin* (was man auch x-mal am Tag für sich gebracht) kann nicht die gewünschte Wirkung erzielen. Ein ZIPP (wann sagt man schon mal ZIPP) ist da viel effektiver!

Es grüßt Nicole, Jlo & Alfred

Pauly



Beiträge: 4.691



13.02.2011 10:37
RE: Clickern mit zwei Hunden Zitat ·antworten

Öhm, "fein" ist nicht mein Markerwort, sondern lediglich ein "richtig" für beide Hunde, gesteigert wird das von "super", auf das eine Party folgt. Ich hatte es lediglich als Beispiel benutzt, weil damit jeder eher etwas anfangen kann. Als Seuche würde ich es trotzdem nicht betiteln, und meine Hunde auch nicht...schließlich folgt darauf keine Antibiotikabehandlung, sondern ein Keks.

Markerwort ist für Charly "Click" (ganz hoch, also eigentlich cliek) und für Paula "zack(mit abgehacktem a, also eigentlich ein zck).

Dennoch erreiche ich damit nicht dieselbe Wirkung, jedenfalls nicht in anspruchsvolleren Situationen.
Und -ganz ehrlich- in einigen Situationen fällt es mir auch schwer, mich so zu konzentrieren, das ich das Markerwort frei von Emotionen (um nicht Genervtheit zu benutzen) raus bekommen. Wenn Paula schon am Ruder dreht, weil die Mikrowelle läuft z.B.).

Ist aber wahrscheinlich tatsächlich vom jeweiligen Hund/Mensch abhängig, auch von der Situation. Letztendlich ist es wie mit allen anderen auch; eine individuelle Geschichte.
Früher fiel es mit total schwer mit dem Clicker zu bestätigen, meine Lobwort war immer viel schneller raus. Mit zunehmender Clickerübung ist es jetzt eher andersrum.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Seiten: 1 | 2
 Sprung