Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 421 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Aimie

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht

Beiträge: 2.383



05.02.2011 15:09
Wo stehe ich in der Situation? Zitat ·antworten

Ich mal wieder...

Erstmal hoffe ich, dass ich in der richtigen Rubrik gelandet bin, falls nicht bitte umstellen...

Jetzt zu meiner Verständnislosigkeit.

Ich beschreibe am besten einfach mal eine Situation, die bei uns geregelt vorkommt.

Ich laufe auf dem Bürgersteig, und sehe Hund von vorne kommen.
Ich suche mir mit Aimie die nächste Einfahrt und gehe mit ihr dort hinein (hoffentlich bekomme ich es nicht irgendwann mit den Hausbesitzern zu tun)
Ich setze Aimie ab und stelle mich zwischen Hund und Aimie zur Sicherheit Aimie gegenüber.

Nun mein Problem...
Kümmere ich mich um Aimie, drehe ich der Situation den Rücken zu und sehe nicht, was der andere Hund macht, kann also nicht eingreifen.
Stelle ich mich in Richtung fremden Hund, habe ich Aimie nicht mehr im Blick.

Irgendwie habe ich gerade voll die Blockade im Hirn

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

anele



Beiträge: 199



05.02.2011 15:12
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Das Problem habe ich auch, weil nämlich eine Tainerin auch mal meinte, ich solle meinen Hund nicht so oft anschauen, sondern liebe die fremde "Gefahr" im Blick haben.
Das ist aber irgendwie nicht so einfach....

Elli und Mojoe
_____________________________
A boat is a boat, but a box can be anything, even a boat

Pauly



Beiträge: 4.691



05.02.2011 15:30
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Ein eingeübter (erclickerter?) Trick hilft; "hinter mir".
Der Hund soll selbstständig immer hinter dir bleiben, die Belohnung kommt also immer nach hinten (Keksi nach dem Click nach hinten reichen, Tube nach hinten halten, Spielzeug fliegt nach hinten weg).

Zunächst wird das allerdings in diesen brenzligen Situationen noch nicht klappen. Es lohnt sich aber, das zu üben, weil man später dann wirklich "doofe Tutnixe" oder andere Lebewesen (meckernde Menschen) von Angesicht zu Angesicht vertreiben kann, während der Hund weiß, das er hinter einem zu bleiben hat.

Bei Charly funktioniert das prima (der übt ja schon ein paar Jahre), bei Paula funktioniert es in Alltagssituationen (wir treffen Menschen) schon ganz gut....verlässlich aber leider nicht. Sie schießt an mir vorbei, wenn sie meint, eingreifen zu müssen.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

QuoVadis

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt

Beiträge: 3.201



05.02.2011 15:30
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Was haltet Ihr von seitlich stehen?
Dann kann man zur Not beides im Blick haben.

Zitat
weil nämlich eine Tainerin auch mal meinte, ich solle meinen Hund nicht so oft anschauen, sondern liebe die fremde "Gefahr" im Blick haben.



Wie willst Du Deinem Hund klarmachen, das es keine Gefahr gibt, wenn Du die fremde "Gefahr" ängstlich überwachst?

Ich habe gelernt, ich bin für meinen Hund verantwortlich! Also achte ich auf meinen Hund!

Zur Vorbeugung von unliebsamen Situationen kann man natürlich den anderen, aus den Augenwinkeln, beobachten, aber auf keinen Fall die gesamte Aufmerksamkeit auf den anderen Hund legen.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Nitni_gs


05.02.2011 17:14
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Zitat von QuoVadis
Was haltet Ihr von seitlich stehen?
Dann kann man zur Not beides im Blick haben.

Zitat
weil nämlich eine Tainerin auch mal meinte, ich solle meinen Hund nicht so oft anschauen, sondern liebe die fremde "Gefahr" im Blick haben.



Wie willst Du Deinem Hund klarmachen, das es keine Gefahr gibt, wenn Du die fremde "Gefahr" ängstlich überwachst?

Ich habe gelernt, ich bin für meinen Hund verantwortlich! Also achte ich auf meinen Hund!

Zur Vorbeugung von unliebsamen Situationen kann man natürlich den anderen, aus den Augenwinkeln, beobachten, aber auf keinen Fall die gesamte Aufmerksamkeit auf den anderen Hund legen.




Seh ich genauso. Ich konzentrier mir voll und ganz auf Arco. Mir ist es wichtig, dass ich sehe, was mein Hund macht. Nur so kann ich auch angemessen reagieren. Wenn du ihm den Rücken zudrehst, kannst du ja gar nicht sehen, ob er angespannt ist, ob er fixiert, usw. Ich stelle mich neben meinen Hund. So habe ich beides im Auge.

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



05.02.2011 20:05
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Also ich lasse meine Hunde immer mit dem Rücken zur Gefahr absitzen und sehe zu, dass sie den Blick nicht von mir abwenden. Anfangs ging das nur mit Lumpi alleine nur mit Lecktube. Heute klappt es tatsächlich mit allen Dreien. So hab ich die Gefahr im Blick ohne dass ich hinstarren muss und meine Hunde sehen nur mich.

Edit: wichtig für mich ist immer, dass meine Hunde dann immer schauen dürfen, wenn der Hund vorbei ist. So lernen sie, dass die Gefahr von alleine verschwindet, wenn man bei Frauchen bleibt und Leckerli frisst :-)

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

stoppel



Beiträge: 8.461


05.02.2011 21:11
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Zitat von Tante_Haha
Also ich lasse meine Hunde immer mit dem Rücken zur Gefahr absitzen und sehe zu, dass sie den Blick nicht von mir abwenden. Anfangs ging das nur mit Lumpi alleine nur mit Lecktube. Heute klappt es tatsächlich mit allen Dreien. So hab ich die Gefahr im Blick ohne dass ich hinstarren muss und meine Hunde sehen nur mich.


Das geht nur mit Hunden für die die Gefahr nicht wirklich eine ist! Oder wenn der Abstand so groß ist, dass die Gefahr noch keine ist.
Ansonsten kann Hund nicht einfach die Situation ignorieren.

Ich halte es so wie Hanne, vor allem auch deshalb, weil Richy es gewohnt ist, links abzusitzen, wenn ich länger stehen bleibe. Dann bringe ich von meiner Seite nichts in die Situation ein, was den Hund verunsichert. Das 'Hinten'-Signal gibt es bei mir nur, wenn der andere Hund auf uns zu kommt und ich eine Begegnung nicht möchte. Das ist aber deutlich schwerer auszuführen als das Sitz neben mir!

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



05.02.2011 21:26
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Zitat
Das geht nur mit Hunden für die die Gefahr nicht wirklich eine ist! Oder wenn der Abstand so groß ist, dass die Gefahr noch keine ist.
Ansonsten kann Hund nicht einfach die Situation ignorieren.


Da hast Du natürlich Recht, Iris. Der Abstand muss dabei natürlich groß genug sein. Das hatte ich vorausgesetzt, da ja hier davon die Rede war, dass man ausweicht.

Wenn ich nicht weit genug ausweichen kann, also die Gefahr für meine Hunde definitiv vorhanden ist uns sie sich nicht auf mich konzentrieren können, versuche ich zumindest so schnell es geht aus der Situation zu kommen.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Aimie

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht

Beiträge: 2.383



05.02.2011 23:51
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Also "Hinter" üben wir gerade, wobei es glaube ich eine der schwierigsten Übungen für Aimie werden wird. Aber wir sind dran.

Ich werde glaube ich einfach ausprobieren, wie Aimie am Besten ruhig bleibt...oder?!?

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

QuoVadis

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt

Beiträge: 3.201



06.02.2011 00:33
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Das ist für mich immer das Mittel der Wahl, viele, viele Ratschläge einholen und rauspicken, was für uns am besten passt!
Viel Erfolg!


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Pauly



Beiträge: 4.691



06.02.2011 09:06
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Zitat von QuoVadis
Das ist für mich immer das Mittel der Wahl, viele, viele Ratschläge einholen und rauspicken, was für uns am besten passt!


Vor allem; je mehr Möglichkeiten man hat/geübt hat, desto mehr Auswahl hat man Situationsweise.

Ich habe Charly bei freilaufenden Hunden (die ohne Besitzer unterwegs sind) hinter mir,weil ich die notfalls auch wegtrete, wenn sie sich anders nicht von mir verscheuchen lassen. Und mir genügt es nicht, wenn ich die nur aus den Augenwinkeln beobachten kann.

Alles andere lassen wir entweder nebeneinander stehend, oder ich mit Rücken zum anderem Hund, vorbei.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.311



06.02.2011 22:02
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Ich finde es schon wichtig, dem Hund zu zeigen, daß ich die Gefahr UND ihn im Blick habe. Wie's geht? Ganz einfach, Du gehst rückwärts und guckst dabei den anderen und Deinen Hund an. Irgendwann wird die Leine locker, Dein Hund folgt Dir spürbar. Dann kannst Du Dich umdrehen und weiter gehen.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Kuschelbub Parcifal und Spinnbub Medox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

baraloki



Beiträge: 7.411



07.02.2011 20:13
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten


Genau das habe ich heute gemacht, nur den Rückspiegel hatte ich vergessen an meinen Kragen zu schnallen...
Hund am Fahrrad und Tutnix am Wegesrand von vorn. Nach dem ersten lautstarken Schreck folgt mir Loki tatsächlich und stürzt plötzlich nach hinter mir los...Da kam nämlich noch ein Hund am Rad...und dann hab ich am Rad gedreht Die Radlerin hat freundlich gewartet, bis ich alle drei Leinen wieder sortiert hatte, denn ich hatte drei Hunde dabei.. Damit war es noch nicht etwas ausgestanden, besagter Tutnix von vorn nahm sich alle Zeit der Welt zum Zeitung lesen und seine Chefin schien an den Nachrichten auch sehr interessiert. Also doch wieder rückwärts, diesmal immerhin mit kurzen Leinen, und C+T C+T C+T usw. Was soll ich Euch sagen, mein Hund ließ den Tutnix desinteressiert am Rand vorbei gehen.. C+T war eindeutig besser!

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



07.02.2011 20:16
RE: Wo stehe ich in der Situation?? Zitat ·antworten

Na, wenn das mal nicht ein riesen Erfolg ist!!! Willst Du nicht doch ein Tagebuch anfangen???

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Superpfiff »»
 Sprung