Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 1.892 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Fee Offline




Beiträge: 2.690

06.09.2010 23:19
#16 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Zitat von Pauly

Aber ich glaube, Paula ist etwas anders beim Auto fahren, als deine Nela....und wenn ich mit einem Buch da neben ihr sitze, würde sie sich -nach einem Moment der Verwunderung- vielleicht einfach zum pennen hinlegen.



Aber das ist doch Ziel der Übung. Hey Hund, du kannst entspannen. Manchmal stehen wir nur so mit dem Auto, manchmal fahren wir. Ich habe aber immer alles im Griff!
DU brauchst dich nicht kümmern. ICH habe die Schlüsselgewalt!

Mach mal nach deinem Bauchgefühl - das ist ziemlich gut, würde ich sagen! Aber vielleicht helfen dir die Tipps auch nur das auszuschließen, was für euch nicht in Frage kommt und bringt dich so auf den richtigen Weg! Oder bringt die Idee schlechthin!

********************************
Liebe Grüße

Fee mit Nela

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

07.09.2010 18:49
#17 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Zitat von Fee

Aber das ist doch Ziel der Übung. Hey Hund, du kannst entspannen. Manchmal stehen wir nur so mit dem Auto, manchmal fahren wir. Ich habe aber immer alles im Griff!
DU brauchst dich nicht kümmern. ICH habe die Schlüsselgewalt!



Ich danke Dir, das Du mir noch mal einen Schubs in die richtige Denkrichtung gegeben hast!
So rum wird nämlich natürlich auch für Paula und mich ein passender Schuh draus, egal, aus welchen Grund sie Spektakel macht. Ich bin manchmal echt denkgehemmt, und beiße mich dann an an einem Gedanken fest, aus Angst nur die Symptome, aber vielleicht nicht die Ursache zu beheben, und mir so gleich die nächste Grube zu schaufeln.

Tatsächlich wird die (zunächst zur Probe geliehene und für mein Auto hoffentlich passende) Box für Paula die nächsten Tage hier sein. Und ich hab mir schon für Tag 2 oder 3 oder 4 ein Buch aus dem Regal ausgesucht.
Je nachdem, wie sie hier daheim in die Box geht (das T-Camp hier im Haus hat sie nicht wie gewünscht angenommen), ist die erste Fahrt dann eher eine "Stehfahrt" auf der Auffahrt. So bin ich ganz zuversichtlich, das wir es auf jeden Fall hinkriegen, und ich demnächst nicht mehr mit einem rollenden Bellofon unterwegs bin.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

13.09.2010 08:09
#18 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Ich habe tatsächlich die Stummtaste an meinem Bellofon gefunden, und bin gestern das erste mal ziemlich leise durch die Feldmark gerollt.

Es hat daheim nur kurz gedauert, ehe Paula in der Box -auch bei geschlossener Tür- entspannt lag, in der Hoffnung ein Keksi zu bekommen.
Also die Box ins Auto und Paula hinein.Dann habe ich dann einige Kapitel meines neuen Schmökers gelesen, während sie einfach in der Box rumgelegen hat. Am nächsten Tag ist mein Mann gefahren, und ich habe neben der Box gesessen...ich wollte einfach genau sehen, das sie auch wirklich keine Panik schiebt. Das fand sie zwar nicht wirklich toll, hat sich aber doch hingelegt.
Also bin ich gestern selbst gefahren, während Paula in der Box war.
Sie jault ab und an. Das ist aber ihr "Protestfiepen", das sie auch macht, wenn sie z.B. keine Lust mehr hat ihren Kong allein zu bearbeiten und ich ihr da was rauspulen soll.
Ich denke, das kann ich ohne schlechtes Gewissen vertreten, bis sie sich sowet dran gewöhnt hat, das es selbstverständlich ist, in der Box zu fahren.

Es ist jedenfalls echt erholsam, keine Angst mehr haben zu müssen, das jemand der da grad mit seinem Hund Gassi geht vor Schreck in die Büsche hüpft, weil ich ihn langsam überhole.

Etwas unsicher bin ich noch wegen der Größe der Box. Sie kann in ihrer normalen Liegeposition drin liegen, und sich auch drin umdrehen (sie ist aber auch sehr gelenkig). Wenn sie aufrecht drin steht, berührt ihr Kopf oben die Decke. Zu groß ist die Box also mit Sicherheit nicht.*überleg*
Aber, müsste sie größer sein?

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

14.09.2010 10:19
#19 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Zitat von Pauly
Etwas unsicher bin ich noch wegen der Größe der Box. Sie kann in ihrer normalen Liegeposition drin liegen, und sich auch drin umdrehen (sie ist aber auch sehr gelenkig). Wenn sie aufrecht drin steht, berührt ihr Kopf oben die Decke. Zu groß ist die Box also mit Sicherheit nicht.*überleg*
Aber, müsste sie größer sein?


Wenn Paula bequem drin liegen kann, ist das doch bestens. Bei meinem vorigen Auto ist der Döggerich im Stehen auch an die Decke des Kofferraums gestoßen. Das konnte ich ja nun schlecht ändern (dann hätte ich den alten Opel zum Cabrio umfunktionieren müssen ), also hat sich Einstein damit arrangiert.

Ach so, nun hätte ich ja fast vergessen, euch zum Trainingserfolg zu gratulieren: Ein toller Erfolg! &

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

14.09.2010 11:02
#20 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Wirklch ein toller Trainingserfolg! Das ging ja fix! und

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Fee Offline




Beiträge: 2.690

14.09.2010 18:07
#21 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Prima!!!

Ich denke zuviel Bewegungsfreiraum könnte für Paula wieder schlecht sein und es ist dann auch bei einem Unfall unsicherer.
Sie soll ja schließlich nicht durchs Auto turnen.

Hört sich toll an!

********************************
Liebe Grüße

Fee mit Nela

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

19.09.2010 21:43
#22 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Zum Abschluß der Auto-baustelle...wenn sich doch alles so leicht und nebenbei bewerkstelligen lassen würde!
Es bleibt bei der Box, auch in dieser Größe. Sie liegt dort ruhig und relativ entspannt, jedenfalls wenn sie nach dem Gassi müde ist. Auf dem Hinweg fiept sie ab und an, und durchbohrt meinen Hinterkopf mit mitleidigem und manchmal wütenden Blicken. Damit kann ich aber leben, und sie wohl auch.
Aufgefallen ist mir, das auch Charly jetzt wieder sehr viel entspannter ist beim Auto fahren. Er sagt sowieso nie piep oder so....aber hingelegt hat er sich die letzte Zeit während der Fahrt auch nicht mehr. Das tut mir im Nachhinein leid für ihn. Er ist die letzten Jahre immer so lieb und artig, so bemüht es mir recht zu machen....manchmal vergesse ich, es ihm dann auch recht zu machen.

Vielen Dank jedenfalls noch einmal für eure Tips und Denkanstöße.
Ich hoffe, ich darf auch bei unserer nächsten Baustelle darauf vertrauen.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.104

19.09.2010 23:37
#23 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Oh das freut mich, daß sich die Lage im Auto für beide Hunde so entspannt hat.

Voller Erfolg......... prima!!!




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Fee Offline




Beiträge: 2.690

20.09.2010 18:57
#24 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Ist das klasse!

Klingt nach Entspannung bei allen Beteiligten!

********************************
Liebe Grüße

Fee mit Nela

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

16.05.2012 21:36
#25 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Ich mußte heute einfach mal nachlesen, was ich hier bei meiner Anmeldung damals geschrieben habe. Sooo lange ist es her, das ich den ersten Beitrag hier geschrieben habe.

Ich kann eigentlich selbst kaum glauben, wie "normal" Paula heute mit uns lebt. Mir ist neulich bei Anjas Besuch hier schon aufgefallen, wie völlig unauffällig Paula ist/sein kann. Das ich mal so unbedarft mit anderen Hundeleuten auf meiner Terrasse sitzen kann -ohne ständig hektisch zu gucken, ob auch ja niemand irgendein blödes Geräusch verursacht und Paula dann austillt- hätte ich vor 1,5 Jahren nicht geglaubt. Aber am Samstag hat Paula "nur" gebellt und geknurrt, als Friedhelm geniest hat. Alle sind ruhig geblieben, Paula war schnell wieder ruhig.
Noch vor einem Jahr wäre Paula mindestens am Tisch hochgesprungen, und ich hätte durch meine Reaktion darauf die Situation vielleich verschlimmert, sie noch mehr aufgebracht.

Als ich anfangs mal einen richtigen Tiefpunkt mit Paula hatte, habe ich diesen Spruch "es bekommt jeder den Hund, den er braucht und verdient" als Strafe gelesen. Womit hatte ich das verdient?
Aber es ist wirklich etwas wahres dran.
Charly hat mich ruhig gemacht und mir Kraft durch Ruhe gegeben; er hasst alles, was hektisch und unruhig ist...und herrje, ich war früher sowas von hibbelig und hektisch. Ich musste wirklich lernen, geduldig zu sein, etwas ruhiger werden.

Paula hat mich dazu gebracht, auch über den Tellerrand zu gucken, auch andere Menschen/Hunde/Geräusche mit ihren Augen zu sehen, und mit den Augen anderer. Das Leben in einer Welt in der alles zunächst einmal bedrohlich ist, und man vielleicht sein Leben verteidigen muß....wie schlimm es ist, so ein Gefühl haben zu müssen. Wie dankbar man für etwas Verständnis ist, für etwas Hilfe und Geborgenheit. Ich habe das vorher nicht vermutet; ich glaube, ich habe jetzt sehr viel mehr Verständnis für die Sorgen/Probleme/Ängste anderer, und auch für ihre Reaktionen darauf.

Wie auch immer; unser Leben ist mittlerweile Alltag. Ich grabe nicht mehr an Baustellen, sondern ich genieße ein Leben mit zwei tollen Hunden.
Und ich wünsche jedem hier, das er irgendwann ähnliches schreiben kann. Ich habe hier ganz viel gelernt und lerne jeden Tag noch etwas...auch das wünsche ich jedem hier.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

17.05.2012 00:36
#26 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Das hast Du jetzt aber wirklich schön gesagt.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

17.05.2012 07:50
#27 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Zitat von Elektra
Das hast Du jetzt aber wirklich schön gesagt.


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.104

17.05.2012 09:52
#28 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Eine beeindruckende und sehr glücklich machende Entwicklung für Euch alle.
Dieses tolle Resumee freut mich wirklich riesig.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Jagdkatze Offline

mit an der Katzenfront entspanntem Boxerluder und Karlchen in der Narrenkutsche


Beiträge: 5.725

17.05.2012 09:54
#29 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Ich habe mir alles durchgelesen und ich bin echt beeindruckt! Du hast soviel für diesen Hund getan und ihr zu einem wunderschönen, entspannten Leben verholfen. Ganz großes Kino und außerdem macht es einem Mut!

lg
Tanja mit Giaia und Carlos

Niko2208 Offline



Beiträge: 2.035

17.05.2012 18:08
#30 RE: Paula und unsere Baustellen Zitat · Antworten

Ich wünsche mir, dass Niko so eine tolle Entwicklung macht wie Paula. Dass es möglich ist, habt ihr ja bewiesen. Das gibt Ansporn, zeigt aber auch auf dass die Sache Zeit braucht. Und - Geduld und Nerven.

Ihr macht mir Mut!
Danke

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung