Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 3.038 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

24.08.2010 23:25
#46 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Zitat von tinizong
Was könnte ich denn unternehmen um sie zu unterstützen diese Angst loszuwerden?



Da gibt es viele Wege, die nach Rom führen können. Es kommt auf Deinen Hund an, denke ich. Ilias fixiere ich an mir, ich halte ihn, gebe ihm Geborgenheit - das führte beim letzten Gewitter zu einem "Angebermodus", weil mein kleiner vergleichsweise ruhig bleiben konnte. Hier im Thread berichtete Mio-Nicole über ihr Vorgehen, auch andere haben sich dazu ja geäußert. Vielleicht kannst Du die eine oder andere Idee adaptieren, ich würde es Dir und Deinem Hund sehr wünschen.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Eisifrauchen ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2010 10:50
#47 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Hi Tinizong,

du hast doch einen tollen Punkt zum ansetzen. Draussen hat sie bei Gewitter nicht so viel Angst.

Da würde ich ansetzten, Gewitter zieht auf, raus mit der Süßen, spielen, Dinge machen sie sie gaaaaaaaaaanz toll findet mit Belohnungen die mindestens doppelt so gut sind wie üblich.

Dann ins Haus und was super Leckeres zum kauen. Mach das mal die nächsten 50 Gewitter, es könnte sein das du da dann schon Erfolge verbuchen kannst. Dauert eben alles seine Zeit, das blöde an Gewittern ist eben das sie oft zu den unmöglichsten Zeiten aufziehen und sich nicht unseren Trainingplänen unterwerfen, wenn du eins verschläfst kannst du natürlich nicht trainieren, da würde ich mich jetzt nich so verrückt machen, fange einfach beim nächsten an.....viel Gedult wünsche ich dir.

Ich mache das im Moment rein zur Vorbeugung, Gewittergucken mit Balli spielen. Macht super spaß, wenn der Regen kommt will Eisan allerdings sofort rein, das hat bei ihm aber mit dem Gewitter nicht zu tuen. Wir clicken dann drinnen mit super Belohnungen für einfache Übungen, findet er klasse!

tinizong Offline




Beiträge: 99

26.08.2010 11:46
#48 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Hallo Kerstin und Allerseits, ich habe nun alle Eure Beiträge gelesen zum diesem Thema, war sehr interessant. Ich geh immer raus mit ihr wenns gewittert und draussen findet sie das nicht bedrohlich. Interessant ist auch dass sie bis vor ca. einem halben Jahr überhaupt nicht reagiert hat auf Gewitter, da hatten wir mal Chicco zu Besuch (den Rüden meines Freundes) und der arme war ganz von der Rolle und seither hat Ruby auch Angst bei Gewitterdonnerwetter.
Hab mich im letzten Mail nicht so klar ausgedrückt, denn was ich immer mache wenn sie dann so nervös ist, das ist unser all abendliches Ritual: Am Boden rumfläzen und Ganzkörperknuddeln, da entspannt sie sich dann auch, und ich hoffe dass sie mit Gewitter nach und nach die Entspannung der Massage verknüpfen kann. Ich rede einfach nicht im Tröstton mit ihr wenn sie so nervös ist.
Danke für Eure Anregungen.
Liebe Grüsse
tinizong

Eisifrauchen ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2010 12:15
#49 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Na, dann verfolgst du ja schon eine gute Strategie!

Ja sowas blödes, leider gucken sich die Hunde nicht immer das Sinvolle voneinander ab......

Diana Offline

mit intelligenzspielendem Aussie in eigener Burg gegen Donnerwetter unterwegs


Beiträge: 286

29.08.2010 11:22
#50 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Oh, da hast Du es aber gut, wenn Dir Dein Hund ins Gewitter nach draußen folgt. Maya hat dann etwas von einem Esel - bis zur Haustür (innen) und keinen cm weiter. Aber ehrlich, so wie sie zittert, wäre das bei ihr auch der falsche Therapieansatz. Selbst wenn wir draußen mal von einem Gewitter überrascht wurden, ist sie nicht mehr in der Lage sich zu lösen, geschweige denn groß auf mich oder meinen Mann zu achten. Da steht dann auf ihrer Stirn: HEIM IN DIE BURG!!!! und das bitte flott!


Ich denke ihre Ängste steigern sich von Gewitter zu Gewitter

Liebe Grüße
Diana mit Maya!

Raven Offline



Beiträge: 155

29.08.2010 13:58
#51 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Gestern gab es hier nachmittags ein Gewitter und abends irgendeine Knallerei (evtl. Schützenfest oder Feuerwerk). Der Chato war relativ ruhig, nachdem ich ihm beim ersten Donnern Rescuekügelchen gegeben habe. Er hat zwar noch etwas gesabbert, aber lange nicht so schlimm, wie es schon einmal war.
Zusätzlich habe ich ihn noch festgehalten (ist ein wenig schwierig bei seiner Größe ), und dann hörte auch das Zittern auf.

Ich hoffe, dass das jetzt so bleibt ...

LG Maja + die Kangals

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

29.08.2010 14:05
#52 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Wir sind gestern draußen von einem Gewitter überrascht worden und konnten gerade noch vor dem großen Regen im Dauerlauf das Auto erreichen. Ich glaube der Dauerlauf an der Leine hat dem leicht panischen Richy sehr gut getan. Kaum am Auto angekommen, hat er sich in seine Box verkrochen und hingelegt. Ganz ruhig. Kein aufgeregtes Hecheln oder Zittern.

Zuhause in der Tiefgarage (das Gewitter war weiter gezogen) konnte ich ihn allerdings mit nichts aus seiner Box heraus holen. Nach 10 Minuten habe ich ihn dann mitsamt der Box in die Wohung getragen, *ufff* und dort ist Richy sofort aus der Box ins WC gerannt, ein paar Minuten geblieben und hat dann seinen üblichen Wachposten vor dem Fenster bezogen.

Vielleicht sollte ich das nächste Gewitter gleich in der Tiefgarage mit ihm verbringen?

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Diana Offline

mit intelligenzspielendem Aussie in eigener Burg gegen Donnerwetter unterwegs


Beiträge: 286

29.08.2010 14:40
#53 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Zitat von stoppel


Zuhause in der Tiefgarage (das Gewitter war weiter gezogen) konnte ich ihn allerdings mit nichts aus seiner Box heraus holen. Nach 10 Minuten habe ich ihn dann mitsamt der Box in die Wohung getragen, *ufff*



Wahnsinn, was wiegt denn Dein Richy????

Liebe Grüße
Diana mit Maya!

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

30.08.2010 09:55
#54 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Richy wiegt etwa 10 kg und die Box ist eine Faltbox, vom Gewicht gings also.
Das Problem war eher mit Überbreite durch die Türen zu kommen.
Hätte ich gewusst, dass Richy die Box in der Wohnung als Rückzugsort nicht annimmt, hätte ich ihn auch nicht so transportiert. Wäre das die Lösung gewesen, dann hätte ich sofort 2 Boxen bestellt, für zu Hause und für die Praxis.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

19.05.2012 21:27
#55 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Es gibt Neuigkeiten bei uns: Endlich habe ich ein Mittel gegen Richys Gewitterangst gefunden.

Aber vorab, für alle, die diesen Thread nicht von vorn bis hinten lesen möchten, so sah es bisher aus:
Richy hechelt, zittert, versteckt sich in allen möglichen und unmöglichen Zwischenräumen, die Rute wird eingeklemmt, die Augen treten vor und er sabbert ...,
wenn athmosphärische Spannungen spürbar sind. Das Gewitter kann dann noch zig Kilometer weg sein, vielleicht auch überhaupt nicht kommen. Draußen will er panisch nach Hause, drinnen rennt er herum und findet keine Ruhe. Das Ganze hält auch noch ein paar Stunden an, wenn das Gewitter abgezogen ist.

Tja und nach so einer Aufregung bleibt er für die nächsten Tage in Alarmbereitschaft. Seine Frustrationsschwelle gegenüber allen Umweltreizen und natürlich auch bei Artgenossen ist niedrig. Da genügt schon ein Kaninchen im Gras und seine Rute geht runter. Oder hier in Frankfurt in Flughafennähe ein Turbinengrummeln von oben, das er dann mit Donner verwechselt. Und sollte sich in Westeuropa eine Gewitterfront aufbauen, geht es wieder von vorne los.

Was haben wir ausprobiert?
DAP in allen verfügbaren Formen - keine Wirkung
Bachblüten vom THP ausgetestet - keine Wirkung
Thundershirt - beruhigt ein wenig motorisch, gut in der Anfangsphase, aber nicht ausreichend
Höhlen anbieten, Box - die große Bewegungsunruhe verhindert, dass er sie annehmen kann
Festhalten - kurzzeitig gut, dann wehrt er sich dagegen
zusammen ins WC (einziger Innenraum ohne Fenster) einschließen - bisher die Notlösung, allerdings nicht sehr angenehm, dort Stunden zu verbringen

Vor zwei Wochen hatte ich dann bei einem Gewitter Richy panisch in der Praxis und ein Kind mit Gewitterangst im Zimmer.
Auf meinem Handy ist extra eine Wetter-App, so dass ich schon Termine abgesagt habe, weil eine Gewitterfront auf uns zu kam.

Deshalb habe ich mich nun entschlossen, es mit einem Beruhigungsmedikament zu versuchen. Meine TÄ hat mir nach einem einstündigen Gespräch ebenfalls dazu geraten.
Am Dienstag kam es nun erstmals zum Einsatz. Morgens hatte ich einen Termin um 8 Uhr, um 9 Uhr kam meine Haushaltshilfe, danach begann die Morgenrunde. Für Richy hieß das, 45 Minuten alleine bleiben, statt wie sonst mit mir rauszugehen, danach Besuch. Zwei Stressoren. Auf dem Weg fielen bereits die ersten Regentropfen und kurz darauf ist in der Ferne Donnergrollen zu hören. Richy fängt an zu zittern und hecheln, die Rute geht runter und er will nur noch nach Hause. Wir brechen die Runde ab und gehen langsam im Regen nach Hause.
Da meine Haushaltshilfe Anst vor Richy hat, gehen wir beide ins Büro, er bekommt sein Thundershirt an und legt sich kurz unter den Schreibtisch. Die Angst nimmt mit der Bewölkung zu. Um 10 Uhr gebe ich ihm die Tropfen auf einen Klecks Leberwurst, die er noch nehmen kann.

Nach 10 Minuten wird er etwas ruhiger, sucht Körperkontakt, nach 20 Minuten liegt er zwischen meinen Beinen.
Es wird allmählich wieder heller. Um kurz vor 11 Uhr will er nach draußen. Wir holen die Morgenrunde (an der leine) nach. Richy ist lebhaft und sehr an der Umgebung interessiert. Keine Stresszeichen. Allerdings auch kaum Kontakt zu mir. Kaum sind wir draußen, fängt es wieder an zu regnen, leichter Donner ist zu hören. ABER: Die Rute bleibt oben, er will nicht nach Hause. Es regnet mittlerweile in Strömen und ich werde zum ersten Mal bei einem Gewitter klätschnass! ;-))
Wieder zu Hause legt sich Richy hin, wacht aber dabei und kommt auch bereitwillig mit zur Praxis (wie immer zu Fuß). Auch am Nachmittag ist er nicht müder als sonst.
Allerdings zeigt sich als Nebenwirkung großer Hunger!!

Und am nächsten Tag ist Richy lebhaft, gut gelaunt und kann wieder auf mich achten. . Vielleicht verliert Richy so seine Gewitterangst nach und nach.

Hier noch einige Bilder wie Richy vorher aussah, wenn es gewitterte.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Angefügte Bilder:
P1010212 - Kopie.JPG   P1010207 - Kopie.JPG   P1010205 - Kopie.JPG  
Als Diashow anzeigen
baraloki Offline




Beiträge: 7.411

19.05.2012 21:39
#56 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Na das ist doch fast zu scön um war zu sein. Da freue ich mich aber für Euch!
Viel leichter ist es für Loki ja auch nicht mit dem Gewitter. Was ist das denn für ein "Wundermittel", das in offenbar nicht einfach lahmlegt?

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

19.05.2012 21:47
#57 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Mensch Iris, das freut mich aber total für euch!
Berichte mal bitte unbedingt, wie es beim nächsten Gewitter aussieht!

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

4Pfotenbande Offline

Brillen-Rettungs-Gang


Beiträge: 1.797

19.05.2012 22:31
#58 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Das hört sich ja toll an wie heisst denn das Mittel, ich würde es mir umgehend für Moni besorgen.

Liebe Grüße von Lena und ihren Multitumultis

"Es ist ein Jammer,dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind".
Bertrand Russell, britischer Philosoph

"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt geschaffen werden musste°. Theodor Heuss

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

19.05.2012 23:59
#59 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Wie mich das freut!
die Fotos sind ja wirklich schrecklich-
aber GsD hast Du nicht aufgegeben, nach einer Lösung zu suchen!




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

20.05.2012 07:14
#60 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Zitat
aber GsD hast Du nicht aufgegeben, nach einer Lösung zu suchen!


Finde ich auch; das Ergebnis spricht für sich! Das freut mich wirklich sehr für euch. Und mit Richys Heißhunger wirst Du sicherlich gerne leben - toll, was für ein Gewinn an Lebensqualität!

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung