Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 2.660 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Und er spricht doch (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
cleo Offline




Beiträge: 20

18.05.2010 14:28
Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

(wusste nicht so recht wie benennen und wo hinschreiben... )

Also erst mal Hallo an Alle.

Bin ja neu hier und nicht so oft online.
Hatte ja ein wenig schon über Cleo berichtet und die Dinge, bei denen ich Cleo recht schlecht einschätzen kann und dadurch wahrscheinlich alles verschlimmere.
Nun hat sich in den letzten Monaten einiges getan.
Als erstes ist die Chefin unter den Hunden verstorben. Sie war sehr lange sehr krank, was sicher auch die Hunde gespürt haben. Sie waren sehr vorsichtig und sanft zu ihr, ließen sie in Ruhe und waren sehr still - gerade die wilde Cleo. Am Ende hat Cleo sehr viel neben ihr gelegen und auch als sie dann Tod war sich lange zu ihr gelegt. Das Schnauzerle hat sogar gewinselt... so was habe ich noch nie erlebt!
Nach einiger Zeit wurde plötzlich alles anders - ich denke, die Beiden mussten nun herausfinden wer die Führung unter den Hunden übernimmt - ok, ich war da keine Hilfe, ich war einfach nur unsagbar traurig...
So ist es sogar passiert, dass Cleo 2x auf Fussel losgegangen ist. Es gab viel Geschrei, passiert ist letztlich nichts, aber es sah heftig aus.
Wie genau jetzt das Gefüge ist, kann ich schlecht sagen - kommt sicher darauf an um was es geht.
Wir haben ein paar Dinge verändert (Futterritual, Sofalümmeln) und seither klappt es wieder prima mit den Beiden und ich habe keine Bedenken mehr. Irgendwie merkt man wieder: sie gehören zusammen.
Aber dann draußen
Cleo fing an auf andere Hunde loszugehen - speziell auf jüngere und Rüden (es gab 3 Vorfälle, alle unblutig!!) Auch war sie deutlich zickiger und aufbrausender.

Wir haben und´s viele Gedanken über das Warum gemacht. Daher bin ich auch hier gelandet

Da die Lebenszeit von Fussel Krankheitsbedingt auch schon sehr begrenzt ist, kam natürlich auch noch die Frage nach einem weiteren Hund dazu.
Also haben wir in alle Richtungen geschaut. Verschiedene Trainingsmöglichkeiten ect (was es da alles gibt )
Es ist schon übel und Cleo eine harte Nuss. Wir haben sie zum Balljunkie gemacht die bei Spielzeug keinerlei Spaß versteht und in einen Trance ähnlichen Zustand verfallen kann.
Sie verteidigt allerlei Ressourcen, auch Dinge die ihr gar nicht zustehen!
Ball / Stock / Frisbee spielen ist abgeschafft. Suchspiele mit Futter oder Stock / Beisswurst werden gemacht, sie muss aber sitz/platz machen und muss teilweise sogar erst zu mir kommen ehe sie sich die "Beute" holen darf. Klapp super. Sobald sie zu sehr aufdreht, ist das Spiel beendet. Körperlich wird sie mit Rad fahren / Inliner ausgelastet - natürlich alles nicht täglich, es gibt auch Faulenzertage, da muss sie durch. Einige neue Regeln wurden eingeführt.

Fremdhundbegegnungen: da hat uns eine DVD drauf gebracht Fussel scheint der Auslöser!
Fussel kommt an die Leine, darf (erstmal) keinen Kontakt haben und keinen Mucks sagen. Und siehe da, Cleo ist plötzlich wieder deutlich netter und aufgeschlossener fremden Hunden gegenüber. Sie spielt auch mit bekannten Hunden wieder. Wird sie bedrängt, versuche ich ihr zu helfen.
Heute morgen kam ein kleiner Mix männlich plötzlich hinter uns und Fussel war als erste bei ihm, klar...kaum hoppelte er etwas schneller voran, knurrt Fussel und schon rennt Cleo mit Bürste ihn über den Haufen
Mit wem schimpfe ich da??

Ich muss auch sagen, dass wir bisher alles in "Eigenregie", über Bücher ect und viel über Bauchgefühl machen und uns leider auch nicht immer ganz einig sind. Klar kann ich mir mittlerweile viele Dinge in Cleos Verhalten erklären - den richtigen Einfluss darauf zu nehmen, ist nicht ganz einfach... (ich bräuchte auch mal eine Bestätigung )

Jedenfalls ist vor ein paar Tagen nun Lisbeth hier eingezogen. Klar hätten wir auch gerne einen Hund aus dem Tierschutz genommen, aber die Vorurteile der Orgas gegenüber Cleo - ohne sie je gesehen zu haben, sind unüberwindbar.

Wir hatten uns natürlich vorbereitet, Cleo an den Maulkorb gewöhnt und die Veränderungen in der Wohnung schleichend.
Und was soll ich sagen...ich war von Cleo wirklich überrascht! Ich bin so stolz auf sie!!
Bei der ersten Begegnung war sie vorsichtig und unaufgeregt. Zu Hause war zwar erst viel Aufregung, aber keinerlei Aggression (hab zumindest keine entdecken können) und völlig anders als ich erwartet habe! Soviel Toleranz hätte ich Cleo nie und nimmer zugetraut.
Aber natürlich gibt es ein paar kritische Dinge und ich möchte da keine unnötigen Fehler machen.
Cleo verfällt beim "Verfolgen" von der Kleine zunehmend in diesen Trancezustand, zumindest scheint sie die Kleine wie ihren Ball zu hüten!? nun muss sie doch häufiger ermahnt werden, die Kleine doch mal in Ruhe zu lassen. Sicher wird die Spielzeugsache noch ein Thema und wahrscheinlich ein paar andere Dinge.
Habt ihr Tipps??
Cleo wird natürlich bestärkt und bekommt viel Aufmerksamkeit. Sie spielen auch zusammen - da fällt mir aber auf, dass Cleo recht grob ist und aufdreht. Die Kleine wehrt sich aber und Cleo reagiert, aber nur kurz, so muss die Kleine heftiger werden. Wir greifen da ein. Teilweise ist die Kleine in einem Laufstall im Wohnzimmer, wo sie auch Spielsachen und einen Kauknochen hat. Das neidet ihr Cleo natürlich arg, sie hat sie auch von draußen schon angedroht. Sie darf nun nicht mehr davor lauern und liegen.
Richtig oder falsch??
Draußen ist ihr die Kleine egal, da rennt sie lieber rum.

Anbei mal Bilder. Alles normal??
Übersehe ich was? Trügerischer Frieden?

Danke (war wohl etwas lang der Text)

Viele Grüße
Constanze

Angefügte Bilder:
IMG_2878.jpg   IMG_2882.jpg   IMG_2866.jpg   IMG_0552.jpg   IMG_0608.jpg   IMG_0551.jpg  
Als Diashow anzeigen
Eisifrauchen ( gelöscht )
Beiträge:

18.05.2010 15:18
#2 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Zitat
So ist es sogar passiert, dass Cleo 2x auf Fussel losgegangen ist. Es gab viel Geschrei, passiert ist letztlich nichts, aber es sah heftig aus.
Wie genau jetzt das Gefüge ist, kann ich schlecht sagen - kommt sicher darauf an um was es geht.
Wir haben ein paar Dinge verändert (Futterritual, Sofalümmeln) und seither klappt es wieder prima mit den Beiden und ich habe keine Bedenken mehr. Irgendwie merkt man wieder: sie gehören zusammen.
Aber dann draußen
Cleo fing an auf andere Hunde loszugehen - speziell auf jüngere und Rüden (es gab 3 Vorfälle, alle unblutig!!) Auch war sie deutlich zickiger und aufbrausender.



Zitat
Sie verteidigt allerlei Ressourcen, auch Dinge die ihr gar nicht zustehen!
Ball / Stock / Frisbee spielen ist abgeschafft. Suchspiele mit Futter oder Stock / Beisswurst werden gemacht, sie muss aber sitz/platz machen und muss teilweise sogar erst zu mir kommen ehe sie sich die "Beute" holen darf. Klapp super. Sobald sie zu sehr aufdreht, ist das Spiel beendet. Körperlich wird sie mit Rad fahren / Inliner ausgelastet - natürlich alles nicht täglich, es gibt auch Faulenzertage, da muss sie durch. Einige neue Regeln wurden eingeführt.




Ich finde es sehr mutig in so eine ungeklärte und für euch alle nicht einfache Situation einen Welpen zu holen. Ich drücke euch allen fest die Daumen .

Hat Cleo inzwischen den Wesenstest bestanden?

Zitat
Jedenfalls ist vor ein paar Tagen nun Lisbeth hier eingezogen. Klar hätten wir auch gerne einen Hund aus dem Tierschutz genommen, aber die Vorurteile der Orgas gegenüber Cleo - ohne sie je gesehen zu haben, sind unüberwindbar.




Den Satz finde ich etwas pauschal, habe eben rein aus neugierde gegoogelt. Ich hatte gleich seitenweise Bullis aus dem Tierschutz, teilweise sitzen sie dort schon lange und haben ganz schlechte Karten auf eine Vermittlung. Welpen sind natürlich etwas dünner gesäht.

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich wünsche euch und der Kleinen wiklich nur alles erdenklich Gute!

Ich hoffe ihr kriegt die Situation in den Griff und könnt entspannt und friedlich die verbleibende Zeit zu dritt genießen.

cleo Offline




Beiträge: 20

19.05.2010 11:11
#3 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Mit Kritik habe ich gerechnet

Ja wir haben lange darüber nachgedacht - der Tod des Dritten war im Januar.
Die Ressourcensache "bearbeiten" wir schon seit November, sicher wird es immer ein Problem bleiben, ist aber mittlerweile besser händelbar.

Tja die Seitenweise Bullis im Tierschutz, ja die gibt es. Wir sind schon vor 6 Jahren direkt nach Bielefeld (500km) gefahren - aber die Anforderungen die gestellt werden sind unglaublich - nicht nur meine Erfahrung...
Leider besteht Einfuhrverbot für Listenhunde, habe Spanier aus dem Tierschutz als Eigenen und Pflegis hier gehabt.
Fussel ist auch ein (Tierschutz) Spanier, mit einer hochaktiven, weit fortgeschrittenen Leishmaniose.

Ein Welpe ordnet sich erst einmal unter, sie können lernen miteinander umzugehen.
Das es leicht wird, habe ich nie geglaubt. Wir haben uns vorbereitet.
Aber meine persönlich Meinung ist, besser als jeder Ball ect ist ein Artgenosse für einen Hund - auch für Cleo.
Und wirklich - ich bin sooo stolz auf sie klar ist noch Führung angesagt.
Darum schreib ich doch auch hier - andere Sichtweisen und Erfahrungen.

Das Cleo auf andere Hunde "losgegangen" ist... wie soll ich sagen, sicher übertreibt sie da, aber es war nie grundlos und immer eine Reaktion auf das Verhalten der anderen Hunde (allerdings bin ich trotzdem erschrocken und finde ihre Art einfach völlig übertrieben)
Es fällt mir manchmal schwer sie zu "lesen", da bin ich sehr unsicher (und meine Anspannung merkt sie sicherlich). Daher hab ich auch die Bilder eingestellt. Eigentlich sieht es für mich alles normal aus...?

Von der einen, für mich einfach nicht verständlichen Begegnung / Reaktion von Cleo haben wir zufällig Bilder - das ist schon krass gewesen und für mich ein Rätsel...jeder interpretiert so etwas ja unterschiedlich, die Besitzer des anderen Hundes fanden Cleo einfach nur böse und ich war...ja, enttäuscht/erschrocken...(es gab aber nicht einen Kratzer!!)

Naja, letztlich wird die Zeit zeigen ob es funktioniert und ich möchte gerne meinen Teil dazu beitragen.

Grüßle

cleo Offline




Beiträge: 20

19.05.2010 11:13
#4 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Ach ja - der Wesenstest war noch nicht.
Auf den Termin habe ich keinerlei Einfluss, den gibt uns das Amt vor.
Wir warten...

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

19.05.2010 12:36
#5 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Puh, ich hab gestern schon überlegt, ob ich dazu was schreibe.

Ehrlich gesagt, ich hätte es nicht gemacht. In so einer unsicheren Situation, wo du dir unsicher bist, ob dein Hund "normal" kommuniziert oder ein gestörtes Sozialverhalten an den Tag legt. Nicht unbedingt aus Sicherheitsgründen- ich kenne Cleo ja nicht. Aber auch deshalb, weil ihr bei Cleo erst einmal eine Baustelle habt, die euch Kraft und Zeit kosten wird. Und wo es erst einmal viel zu lernen gibt.

Du schreibst, ein Welpe ordnet sich erstmal unter. Das ist natürlich auch so, aber... wie lange? Irgendwann wird der Welpe erwachsen (ist doch auch eine Hündin, oder?) und dann wirds spannend. Das hätte ich mich in eurer Konstellation vermutlich nur getraut, wenn ich meinen Hund glasklar lesen könnte.

Insofern könnte ich mir schon vorstellen, dass der Rat, den ihr von den Tierschützern bekommen habt, nicht gegen Cleo gerichtet war, sondern schlichtweg ein Erfahrungswert. Obwohl ich auch schon mitbekommen habe, dass man bei einigen Vereinen wahnsinnige Ansprüche erfüllen muss, aber es gibt doch sehr viele Vereine, die in Ordnung sind und wo Listenhunde haufenweise sitzen, die darauf warten, dass jemand bereit ist, sie aufzunehmen und die diesbezüglichen Einschränkungen, die einem da auferlegt werden, zu akzeptieren.

Was mich auch total gewundert hat: wo kriegt man noch einen Bulliwelpen her? Ich dachte, da gäbe es nicht nur Einfuhr- sondern auch Zuchtverbot? Nicht, dass ich das nun befürworten würde, die Schnuckels können ja nix für ihr Image. Ich hoffe nur, du hast dich da nicht in irgendwelche Nesseln gesetzt.

Gut, du siehst, ich sehe das ganze ein bisschen kritisch, auch wenn ich den Wunsch, wieder "ein richtiges Rudel" zu haben, nur zu gut verstehen kann.

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.104

19.05.2010 12:57
#6 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Zitat von Schnuffelnase
Was mich auch total gewundert hat: wo kriegt man noch einen Bulliwelpen her? Ich dachte, da gäbe es nicht nur Einfuhr- sondern auch Zuchtverbot? Nicht, dass ich das nun befürworten würde, die Schnuckels können ja nix für ihr Image. Ich hoffe nur, du hast dich da nicht in irgendwelche Nesseln gesetzt.


Soweit ich das im Internet gelesen habe, ist ein bundesweites Zuchtverbot 2004 vom Verfassungsgericht gekippt worden, weil die Gesetzgebungskompetenz bei den Ländern liegt. Dementsprechend ist das jetzt wahrscheinlich von Land zu Land unterschiedlich geregelt. Wie es allerdings wo geregelt ist, weiß ich nicht.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Melek Offline



Beiträge: 226

19.05.2010 15:50
#7 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Zitat von cleo


Ich muss auch sagen, dass wir bisher alles in "Eigenregie", über Bücher ect und viel über Bauchgefühl machen und uns leider auch nicht immer ganz einig sind. Klar kann ich mir mittlerweile viele Dinge in Cleos Verhalten erklären - den richtigen Einfluss darauf zu nehmen, ist nicht ganz einfach... (ich bräuchte auch mal eine Bestätigung )

Jedenfalls ist vor ein paar Tagen nun Lisbeth hier eingezogen.



Wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen, dass ich wirklich nicht nachvollziehen kann, warum man sich in so einer Situation noch einen Hund dazuholt. Von den Schwierigkeiten mit Cleo abgesehen, wäre es vielleicht auch besser gewesen, den kranken Fussel nicht noch mehr Stress auszusetzen.
Der einzige Ratschlag, der mir hierzu einfällt, ist, dass ich mir an eurer Stelle doch überlegen würde, mir professionelle Hilfe zu holen. Ich meine damit eine(n) guten Hundetrainer(in), der/die die Gesamtsituation beurteilt und euch Tipps gibt, wie ihr weiterverfahren sollt. Oft sind es ja sogar Kleinigkeiten, die man anders/besser machen kann, die aber andererseits eine große Wirkung haben.

Good Luck!

cleo Offline




Beiträge: 20

03.06.2010 18:49
#8 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Keine Sorge, ich würde nie etwas illegales tun!

Beim ersten Zusammentreffen mit der Kleinen hat sich Cleo vorbildlich und völlig normal gezeigt. Ja, das hat mir Sicherheit gegeben und gezeigt, dass ich mit meiner Einschätzung gar nicht so falsch lag.
Bisher läuft es zwischen den Beiden sehr gut - Cleo ist sehr tolerant und gelassen.
Sicher müssen wir an der "Beutesituation" (Spielzeug) noch arbeiten, keine Frage.
Was Fussel betrifft - ich habe auch zu meinem damals kranken und altem Rüden und der ersten Bullihündin einen Welpen dazu genommen und es tat ihm gut. Er ist nochmal richtig aufgelebt und hatte auch durch die andere Hündin die nötige Ruhe, da sie sich hauptsächlich mit dem Welpen beschäftigt hat.
Fussel wird engmaschig medizinisch betreut und ist Welpenerfahren, sie hatte selber einige Welpen und hat auch Cleo mit aufgezogen. Immerhin wurde sie diesmal nach der kürzlichen Läufigkeit nicht Scheinträchtig

Mit Grundgehorsam, Leinenbegegnungen und den meisten Freilaufbegegnungen mit Fremdhunden haben wir ja keine Probleme. Durch Cleos Temperament neigt sie zwar zum Überdrehen, aber sicher haben diese Probleme viele Terrier. Sie macht halt alles 200%
Es kam ja schließlich erst 3x zu Situationen wo sie recht heftig reagiert hat - es waren allerdings alles Bedrängungssituationen, wo sie eigentlich nur den bedrängenden Hund los werden wollte. Es gab nie irgendwelche Verletzungen und mit allen Hunden ist sie danach ganz normal weiter umgegangen, bzw verliefen weitere Begegnungen völlig unauffällig.
Bei Fussel ging es um eine Ressource innerhalb des häuslichen Umfeld's - das kennen sicher viele Mehrhundehalter

Naja, wir werden sehen was die Zeit bringt.

Grüßle
Constanze

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

04.06.2010 00:34
#9 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Zitat von cleo
Keine Sorge, ich würde nie etwas illegales tun!



*erleichtertbin*

Ich denke auch mal, dass es letztlich zu spät ist, die Frage auszukippen, ob es nun schlau war, einen Welpen dazu zu nehmen oder nicht. Du hast sie jetzt und sicherlich kommt es sowieso nicht in Frage, an diesem Zustand was zu ändern, denn vermutlich bist du schon bis über beide Ohren in das Fellbündel verliebt. Also erübrigt sich die Frage.

Insofern... nach vorn gucken und Probleme anpacken, wenn sie auftauchen. Wie gesagt, ich würd ein Auge drauf halten, wenn die Kleine so langsam erwachsen wird, das scheint mir die kritischere Phase zu sein.

Bedrängungssituationen sind ja auch von der Natur her so, dass sie eine klare Ansage erfordern. Da kann ein Althund einen Jungspund schon mal richtig "auf den Pott setzen". Inwieweit das dann nicht mehr hundlich in Ordnung ist, muss man sehen.

Und- das mit den Ressourcen kommt tatsächlich überall vor. Dazu braucht man nicht mal mehrere Hunde zu haben, mit Katzen kann man auch wunderschön zanken :-D

cleo Offline




Beiträge: 20

16.06.2010 15:05
#10 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Hallo.

Also nun, nach 5,5 Wochen Lisbeth muss ich sagen: es war die richtige Entscheidung!!
Nicht nur das sie mir sehr bei der Trauer um Mig geholfen hat, sie hat vor allem sehr viel positives bei Cleo gebracht.
Vielleicht habe ich Cleo etwas zu "gefährlich" rüber gebracht (wenn ich hier die Probleme mancher lese ), sie ist definitiv kein unberechenbarer gefährlicher Hund.
Eigentlich kann ich sie "lesen" - war einfach nur ein wenig unsicher, daher schrieb ich hier.

Mittlerweile, seit Lisbeth da ist, bin ich mir wieder viel sicherer (das spürt Cleo auch) und irgendwie sind wir einander viel näher gekommen.
Wie erwartet hat Fussel ihre Ruhe und hier eine sichere Position - Cleo ordnet sich ihr neuerdings sogar unter.

Die Bullis spielen sehr ausgeglichen miteinander, wird es zu heftig wird unterbrochen. Selbst die Spielzeugsituation wird zunehmend entspannter (interessant wenn man Hunde untereinander bei der Erziehung beobachtet - ist doch ganz einfach ), aber da müssen wir natürlich dran bleiben und wenn nötig eingreifen.
Die anderen Ressourcen wie Sofa, Futter (Küche) sind kein Thema mehr. Haben Cleo klar gezeigt wir klären und das Sofa ist sowieso nur MEINS! Lisbeth muss die Regeln natürlich auch alle befolgen.
Die Kleine ist nicht dumm und lernt schnell, ist weder zu schüchtern noch zu draufgängerisch.
Allgemein ist sie deutlich mutiger und ruhiger als Cleo, mit einer guten Portion Sturheit - das passt.

Natürlich bleibt die Ungewissheit wie es sich entwickelt wenn Lisbeth in die Pubertät kommt. Meine Erfahrung mit unseren bisherigen Welpen die in ein bestehendes "Rudel" gekommen sind, haben gezeigt, um so besser die Hunde bis dahin einander kennengelernt und abschätzen gelernt haben - und natürlich die Haushaltsregeln! - um so unspektakulärer verläuft es letztendlich.
Klar, das A und O ist die Führung unsererseits - und daran arbeiten wir.

Grüßle
Constanze

Ach ja, noch was:
Cleo hat ihren Wesenstest mit Bravur, ohne jegliche Beanstandung bestanden - ich bin sehr stolz auf sie

Angefügte Bilder:
100607-01.jpg   100605-17.jpg   ohr.jpg   100608-Fressen-02.jpg   IMG_3834.jpg  
Als Diashow anzeigen
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

16.06.2010 20:52
#11 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Dazu möchte ich auch mal eben was sagen. Ich hatte ja die Ehre, Cleo und Konsorten kürzlich kennenzulernen. Das Zusammentreffen mit den Jungs habe ich im Film, stelle ich ein, wenn ich wieder am heimischen PC sitze. Vorweg aber mein Eindruck: Cleo ist ein toller Hund, der mit Ilias im Haus keinerlei Probleme hatte, eher konnte sich Ilias der Spiel- und Kommunikationsversuche der netten Hundedame kaum erwehren. Er lag ungehindert auf Cleos Sofa, einzig ich wurde abgeschleckt und bekuschelt, was das Zeug hielt, wohl auch, um Ilias zu irgendwas anderem als zu einem Nickerchen, das er auf der Couch abhielt, zu bewegen. :-)

Ich fand auch Constanzes Einstellung und ihre Art, mit den Hunden umzugehen, extrem natürlich und sehr erfolgreich, ich hatte wirklich nichts zu beanstanden. Von daher sage ich in diesem speziellen Fall, daß die Entscheidung, einen Welpen ins Haus zu holen, tatsächlich richtig war, auch wenn ich mir gewünscht hätte, daß es ein Hund aus dem Tierschutz gewesen wäre. Schade, daß da die Hürden so hoch lagen, daß eine Umsetzung des Wunsches, den Constanze ja durchaus auch hatte, nicht möglich war. Schade, vor allem im Sinne der Hunde, denn die, die bei Contanze leben, haben es wirklich richtig gut getroffen.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.104

16.06.2010 21:09
#12 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Ich freue mich, daß es bei Euch so gut läuft und sich Lisbeth (wat´n süßer Name für die Kleene ) als Glücksgriff für Euer Rudel erwiesen hat. Die Pubertät werdet Ihr dann bestimmt auch gut "wuppen".

Und das hier:

Zitat von cleo
Ach ja, noch was:
Cleo hat ihren Wesenstest mit Bravur, ohne jegliche Beanstandung bestanden - ich bin sehr stolz auf sie


... freut mich ganz besonders!!!




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Tigger Offline

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)


Beiträge: 9.039

16.06.2010 21:14
#13 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Zitat von Mydog

Und das hier:

Zitat von cleo
Ach ja, noch was:
Cleo hat ihren Wesenstest mit Bravur, ohne jegliche Beanstandung bestanden - ich bin sehr stolz auf sie


... freut mich ganz besonders!!!




Mich auch!!!
Und stolz darfst Du auch auf Dich sein.
Denn was ist Hund ohne Halter oder Halter ohne Hund.
Nur zusammen seit ihr stark.

LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

16.06.2010 21:16
#14 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Zitat von cleo
Ach ja, noch was:
Cleo hat ihren Wesenstest mit Bravur, ohne jegliche Beanstandung bestanden - ich bin sehr stolz auf sie



Glückwunsch, gut gemacht, Cleo! oder soll ich dir lieber ?

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

16.06.2010 21:21
#15 RE: Alles nur "heiße Luft" Zitat · Antworten

Zitat von cleo
Ach ja, noch was:Cleo hat ihren Wesenstest mit Bravur, ohne jegliche Beanstandung bestanden - ich bin sehr stolz auf sie



und natürlich .

LG Sabine mit Lucky und Tola

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung