Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 3.473 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

11.05.2010 10:50
#61 RE: Lilli frisst kleine Hunde Zitat · Antworten

Zitat von Lilli
denn an diese kommt sie dann gar nciht heran.




Glaubst du die Leine an deinem Hund hält einen unangeleinten Hund davon ab zu Lilli zu kommen? Und dann was?
Spinnen wir mal weiter. Was machst du dann?
Das Scenario kannst du dir ja mal durch den Kopf gehen lassen.
Liebe Grüße

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

11.05.2010 14:02
#62 RE: Lilli frisst kleine Hunde Zitat · Antworten

Also zu der Maulkorbdiskussion kann ich nicht viel sagen, allerdings sind mir bei Deinen Beiträgen andere Sachen aufgefallen, die mir Bauchschmerzen bereiten...

Zitat
zu großen Hunden geht sie nicht, vor denen hat sie Angst, wenn sie zu nah herankommen.



Dann würde ich es auch gar nicht dazu kommen lassen, dass sie Lillis Wohlfühl-Distanz unterschreiten. Klar, das kannst Du nicht immer verhindern, gerade bei offline Tut-Nixen.

Zitat
Also,solange sie nicht nah dran sind ist alles ok, aber sobald die Großen von sich aus auf sie zukommen (wenn sie aufdringlich sind), bekommt sie Angst



Dann laß nicht zu, dass Lilli bedrängt wird und sie sich selber zur Wehr setzen muss.

Zitat
Ich habe Lilli heute tagsüber in die HuSchu gebracht, weil ich keine Zeit hatte und auch, um die Hundefrau mal einen Blick auf ihr Verhalten werfen zu lassen. Auch sie hat mir bestätigt, dass das laufen draußen für Lilli mit den großen Hunden Stress ist, sie hat sich immer nur in eine Ecke verkrümelt, bis sie dann reingebracht wurde, damit sie nicht unter Dauerstress steht.



Lilli hat in der HuSchu anscheinend Stress, warum verbringt sie dort einen ganzen Tag? Du schreibst, Du hattest keine Zeit, also gehe ich davon aus, dass dies so eine Art Hundesitter-Platz für Lilli ist?
Schlimm finde ich, dass Lilli dort dem Stress anscheinend länger ausgesetzt, sich in eine Ecke zurückziehen muss und mit ihrer Angst allein gelassen wurde.

Deine Aussage

Zitat
also die Angst vor großen Hunden und das gebissenwerden von großen Hunden



und dieser Satz

Zitat
die Hundetrainerin sagte, dass es möglich ist, dass sie ihre schlechten Erfahrungen, also die "Kloppe" der großen Hunde, einfach an kleine weitergibt



und dieser auch

Zitat
Sie sagte es wäre auf jeden Fall ersteinmal gut, wenn Lilli merkt, dass die Großen nicht alle böse sind und sie immer nur verprügeln, sondern dass man auch Spaß mit ihnen haben kann.



machen mir zu schaffen, für mich hört es sich so an, als ob Lilli in dieser HuSchu schon von den anderen Hunden gebissen wurde und "Kloppe" bekommen hat.

Ich frage mich, ob es wirklich so eine gute Idee ist, dort auch weiterhin zu trainieren und Gruppenspaziergänge zu unternehmen. Just my .


LG von Anne

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Lilli Offline




Beiträge: 39

12.05.2010 08:08
#63 RE: Lilli frisst kleine Hunde Zitat · Antworten

Hallo Anne,

ich hab grad leider nicht so viel Zeit, ich versuch aber trotzdem, dir schnell zu antworten:

In dieser Hundeschule war ich früher immer und habe dort trainert, tue es aber schon seit längerem nicht mehr. Lilli war dort das erste Mal seit 2 Jahren wieder, weil ich an diesem Tag weg musste und meine ELtern auch und ich somit nicht wusste wohin mit Lilli- alle anderen, zu denen sie sonst immer mal kann,hatten auch keine Zeit. Sie ist also auch nicht öfter da, das war eine einmalige Sache- nur, ich hätte sie ja auch nicht den ganzen Tag allein zu Haus lassen können und mit mir kommen ging auch nicht.
Sie hat in dieser HuSchu nie einen auf den Deckel bekommen, aber immer mal wieder bei Spaziergängen oder in meinem alten Reitstall. Dort habe ich Lilli her und ihre ganze Familie wohnt dort- hier war es leider manchmal so, dass Lilli sich mit ihren Geschwistern gefetzt hat, sie haben immer super zusammen gespielt und vom einen auf den anderen Moment hats geknallt- dann mochten die lieben sich 2 Tage nicht,aber dann war auch wieder alles ok. Es gab halt schon öfter Situationen, bei denen Lilli gebissen wurde, aber das waren halt auch häufig so "Überraschungssituationen", Hunde die aus Hecken springen oder über Zäune, solche, die man vorher nciht gesehen hat und die dann plötzlich vor einem standen.


Achso, es ist nciht so, dass ich mich an den Aussagen/Methoden meines Tierarztes festklammere (mit Verlaub: Das tut ihr ja anscheinend auch mit euren), ich habe mir genauso gut eure Antworten durch den Kopf gehen lassen, ich versteh aber immernoch nicht, wo die Schwierigkeit liegt, denn ich habe jetzt schon so oft gesagt, dass mein Tierarzt gesagt hat ERSTMAL keinen Maulkorb bis zum Training- heißt ja nicht, dass sie dann keinen bekommt. Nur finde ich ganz wichtig, dass er sagt, dass man herausfinden muss, warum sie beißt, erst dann kann man gegenlenken, dass geht nicht einfach weg, wenn man einen Maulkorb aufzieht, auch wenn die Gefahr vll. erstmal nciht da wäre, dass Lilli jmd. erwischt- wobei ich auch geschrieben habe, dass Lilli jetzt an der Leine ist und dass sie sich hier so gut von mir ablenken lässt, dass sie auch ein freilaufender Hund der zu ihr kommt NICHT interessiert.
Irgendjemand sagte, ich hätte hier in der Diskussion nciht eingesehen,Lilli nicht mehr mit in den Stall zu nehmen: Natürlich hab ich die Schnauze voll gehabt und gesagt, dass die anderen auch ihre Köter zu Hause lassen können, wer würde das nicht sagen, der mit Abstand als erster mit Hund im Stall war, also als Einsteller?Da ist man doch wütend, wenn man seinen Hund zu Hause lassen muss, nur weil n paar Trottel ihren Hund nciht anleinen können. Trotzdem habe ich auch hier schon gesagt, dass ich Lilli nicht mehr mitnehme.
Ganz ehrlich, ich habe das Gefühl, dass ihr JEDES Wort von mir auf die Goldwaage legt. Ich kann mich hier nicht äußern, ohne mich angegriffen zu fühlen, das finde ich ganz schrecklich!Ich will doch nicht alle Dinge 100mal erklären, also wenn ihr schon sagt, ich hätte irgendwann mal irgendetwas geschrieben, dann lest euch das doch auch richtig durch.
Wie auch immer, ich bin jetzt erstmal in Schweden und werde euch deshalb diese Woche nicht antworten können, tut mir leid.
LG

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung