Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.265 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Nina Offline



Beiträge: 3.332

26.07.2009 18:01
#16 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Hallo Barbara,

Du schreibst, dass Shiva seit ein paar Monaten bei den neuen Haltern ist. Es kann also sein, dass sie jetzt langsam territorial wird und da muß man dann schon aufpassen. Als wir Lotta bekamen, war sie ein Ausbund an Bravheit. Sie war jedem Menschen freundlich gegenüber. Bei Hunden hat sie sich neutral verhalten, hat mal geschnuppert und ist dann weg gegangen. Kein Mensch hätte jemals gesagt "der Hund ist aggressiv". Jeder war begeistert von ihr, meine dreijährige Nichte hat Bälle für sie geworfen, ich war im 7. Himmel mit diesem Traum von einem Hund.

Ich erinnere mich aber auch noch, nach ca. drei Monaten, genau an die erste Leinenpöbelei, als ich da stand und dachte "Was war das denn? Sowas von meinem Hund?" Die Eskalation kam dann rasend schnell, daher ist es schon wichtig, ihr jetzt Grenzen zu setzen.
Daher würde ich diese ersten Anzeichen nicht unterschätzen. Ich kenne Shiva nicht, aber wenn es wirklich mit einer kleinen Zurechtweisung angefangen hat und jetzt der erste Hund verletzt wurde, dann würde ich das von meinem jetztigen Standpunkt als gebranntes Kind, durchaus ernst nehmen. Ich hätte es auch nie geglaubt, wie schnell das alles in die ganz falsche Richtung gehen kann.

Pogi ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2009 22:38
#17 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Danke, Nina! Ich werde mich auf jeden Fall mit den Beiden in Verbindung setzen, sobald ich sie mal erwische. Aber eigentlich würde ich das schöne Wetter jetzt noch gerne ein Bisschen behalten.

Pogi ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2009 00:00
#18 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Heute hat es ein Bisschen geregnet, und als ich zum Spätnachmittagsspaziergang aufbrach, kamen die Beiden mit ihren 3 Hunden auch gerade am Feldweg an. Roberto war angeleint, wie Pogi, die beiden "Mädchen" Katharina und Shiva waren offline.

Das Aufeinandertreffen, von mir vorsichtig beaufsichtigt, lief völlig problemlos ab. Pogi war zwar vorsichtig, aber nicht ängstlich. Er näherte sich auch Katharina, und sie umkreisten sich, ohne dass Shiva eingriff. Ich sprach mit den Beiden über meine Gedanken. Sie hatten anscheinend inzwischen auch darüber nachgedacht und waren zu dem Ergebnis gekommen, dass Shiva wohl dazwischen gegangen war, weil Katharina davor stand, läufig zu werden. Heute jedenfalls hat Shiva Pogi nur einmal mit der Flanke ein wenig zur Seite gedrückt, als Pogi ihrem Bällchen zu nahe kam. Ansonsten wirkte die Situation völlig entspannt, bestimmt von gegenseitigem Respekt, aber weder Hass noch Zuneigung. Damit kann ich gut leben.

Pogi und Katharina haben sich nochmals ein Bisschen umkreist und dann haben Shiva und Katharina abwechselnd das Bällchen gejagt. Die Frau hat dann noch ein Bisschen mit Pogi geschmust, und ich bin dann mit abgeleintem Pogi nach Hause gegangen. Er schaute zwar ein Bisschen sehnsüchtig hinter den Hunden her, bis sie außer Sicht waren, kam aber doch willig mit nach Hause.

Wenn es das wirklich war, dann bin ich total erleichtert. Ich werde versuchen, dass sich Shiva und Pogi häufiger auf Abstand begegnen, so dass sie sich besser kennen lernen.

Shiva gehorcht jedenfalls genau so gut wie Katharina. Der Mann ließ die Beiden sitzen, warf den Ball und gab dann erst das Signal zum Jagen. Sie muckten zwar ein Bisschen mit dem Po, blieben aber sitzen. Von so etwas darf ich bei Pogi nur träumen, ist allerdings auch nicht mein Ehrgeiz.

OT: Morgen bin ich nicht da, bitte deshalb nicht wundern, wenn ich nicht sofort antworte.

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

28.07.2009 06:30
#19 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Zitat von Pogi
Wenn es das wirklich war, dann bin ich total erleichtert. Ich werde versuchen, dass sich Shiva und Pogi häufiger auf Abstand begegnen, so dass sie sich besser kennen lernen.

Das halte ich für eine gute Idee. Freut mich, daß es doch so gut gelaufen ist!

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

28.07.2009 07:17
#20 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Freut mich auch sehr, Barbara, daß ihr diese Begegnungen lösen könnt und die Hunde Kontakt haben können.

Gut gemacht........ click......... Leckerchen für alle Beteiligten Menschen und Hunde.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

28.07.2009 08:08
#21 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Mensch, das freut mich aber! Man fühlt sich gleich besser, wenn man den Nachbarshunden wieder entspannt begegnen kann! Toll gemacht!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Nina Offline



Beiträge: 3.332

28.07.2009 08:18
#22 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Super, dass es wieder klappt mit den beiden.

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

28.07.2009 12:42
#23 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Schön, dass es so entspannt gelaufen ist.
Und noch besser, dass auch die Nachbarn darüber nachgedacht haben, warum Shiva dazwischen ging.
Wenn die Hunde gut erzogen sind, dann heißt das auch, dass nicht zu befürchten ist, dass sie alles laufen lassen. Das gibt doch Sicherheit.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

28.07.2009 22:28
#24 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Hallo Barbara,
toll gelaufen .
Und doch würde ich, ganz besonders, wenn Shiva mit dem Ball bespasst wird, darauf achten Pogi mit Futter oder einem Laufspiel abzulenken.

Zitat von Pogi
Der Mann ließ die Beiden sitzen, warf den Ball und gab dann erst das Signal zum Jagen. Sie muckten zwar ein Bisschen mit dem Po, blieben aber sitzen. Von so etwas darf ich bei Pogi nur träumen, ist allerdings auch nicht mein Ehrgeiz.


Schade! Gerade diese, relativ leichten Übungen, bereiten den meisten Hunden sehr viel Freude.
Schau mal hier: Fritzi schien seinem Frauchen lange Zeit unkontrollierbar. Er hat sooo viel Freude an den Übungen und es ist gar nicht so schwer.
http://www.youtube.com/watch?v=WbZjo00tljI
Es ist wie die Freude an einem Überraschungsei.
Spiel, Spannung und Bewegung. Und fürs Bringen gibt es noch was zum Naschen.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

28.07.2009 22:45
#25 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Hallo Soffie.
Ja, ich finde diese Impulskontrolle auch so wichtig für die Wauzis.
Das Video ist klasse.
Der Bub(?) macht das richtig toll und der Hund allemal.
Ich denke auch, das das jeder Hund lernen kann.
LG Nicole

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Pogi ( gelöscht )
Beiträge:

30.07.2009 23:54
#26 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Wir haben von Anfang an versucht, ihm das Wiederbringen beizubringen und dafür die verschiedensten Dinge gekauft, die zwar unsere Hundegäste beschäftigen, ihn aber kalt lassen.
Das Bällchen-Werfen auf die Weide finde ich äußerst problematisch. Ich weiß, dass der Besitzer es nicht gerne sieht. Pferde sind Fluchttiere, und er hat jedes Jahr ein Fohlen. Wie soll ich Pogi erklären, dass er nur auf die Weide laufen darf, wenn das Fohlen groß genug ist? Wenn ich aber Bällchen werfe, fordere ich ihn ja gerade zu auf, auf die Weide zu laufen.

Was er liebt, ist das Hütchenfutterspiel, Auspackspiele und Alles aus Pappe und Papier, das man zerfetzen und auf dem man rumkauen kann. Außerdem natürlich das Toben mit Uli im Schneidersitz auf dem Boden (unter dem Knie durchkriechen, drüberspringen usw.) Davon gibt es ja ein Filmchen hier im Forum.

Wir hatten übrigens Besuch mit Hund und haben wieder ein Filmchen gemacht, wie die Beiden zunächst um den Tisch jagen und dann gemeinsam aus einem Napf trinken, aber ich bin zu blöd, um Filme einzustellen.

Das Paar mit den 3 Hunden habe ich seit meinem Posting nicht mehr getroffen. Es war aber auch gutes Wetter. Dann sind sie mit dem Eiswagen unterwegs.

Die letzten Postings gehören eigentlich ins Trainingstagebuch. Da habe ich lange nicht geschrieben, obwohl es durchaus etwas zu Schreiben gäbe. Denn bis auf Ausnahmen (Menschen ticken ja auch schon mal aus) bin ich mit seinem Verhalten jetzt zufrieden. Er kann Hunden an der Leine begegnen, ohne sich aufzuregen. Das Ziehen an der Leine ist eigentlich eher die Ausnahme und lässt sich wenn überhaupt nach den ersten Metern leicht abstellen. Was mein drittes Problem war, habe ich im Moment vergessen. Also scheint es auch nicht mehr akut zu sein.

Der Clicker ist Gold wert. Auch wenn ich ihn seit meinem Unfall kaum noch benutze und trotzdem Pogis Verhalten so wie antrainiert ist. Leckerli bleiben aber von Bedeutung. Er fragt sie auch ab, wenn er z.B auf ein: "nein, da nicht!" gehorcht. "Nein, da nicht!" und "hier lang" funktionieren eigentlich problemlos und in 99% der Fälle.

Nur die ganz normalen Signale außer "sitz" funktionieren nach wie vor nicht. Ist aber wohl meine Schuld.

Kann evtl. Jemand von den Admins die Postings ab Kerstins in das Trainingstagebuch verschieben? Aber das Posting von ihr müsste in Beiden drin stehen. Das geht doch sicher mit Kopieren??? Vielen lieben Dank an die gute Fee!

Nina Offline



Beiträge: 3.332

31.07.2009 06:57
#27 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Hallo Barbara,

ich finde es super, wie toll es jetzt bei Euch läuft. Ich erinnere mich noch genau an den Eintrag von Dir, in dem Du schriebst, dass nichts von dem, was Du probierts, funktioniert und jetzt fallen Dir nicht mal mehr die Probleme ein, die Du hattest! Das nenne ich mal einen Erfolg.

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

31.07.2009 10:00
#28 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Zitat von Pogi
Was mein drittes Problem war, habe ich im Moment vergessen. Also scheint es auch nicht mehr akut zu sein.


Das ist wohl so ziemlich einer der besten Sätze, die ich hier je gelesen habe!!!
Toll habt ihr das gemacht!!!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Pogi ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2009 00:00
#29 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Ganz aus Versehen habe ich heute erneut ein Treffen mit den 3 Hunden verursacht, und Pogi offline! Alles lief bestens.

Wir waren vom Essen in der Stadt zurück gekommen und standen mit Pogi angeleint vor dem Haus, um ein Schwätzchen mit dem Nachbarn über sein mit Silbermedaille ausgezeichnetes Fohlen zu halten. Pogi war fürchterlich unruhig, und ich dachte, er muss. Da ich ihm inzwischen vertrauen kann, leinte ich in ab, und er lief auch wie ein geölter Blitz um die Ecke.

Als wir das Schwätzchen beendet hatten, gingen wir auch zur Ecke, um Pogi wieder einzusammeln und Uli meinte, ob ich mir das gut überlegt hätte, ihn zu Katharina zu lassen. Ich: was??? Katharina??? Warum hast Du nichts gesagt??? Er: ich dachte, Du hättest sie auch gesehen.

Als wir um die Ecke kamen, sahen wir, dass Pogi, Katharina und Shiva einträchtig auf der Weide herumrannten und Roberto Kuh spielte (Gras mampfte). Ein besseres Ende der Geschichte kann man sich ja wohl nicht vorstellen, oder?

Und um auch noch was zum Tagebuchteil beizutragen: Pogi kam zwar etwas zögerlich, aber er kam mit, als ich zu ihm sagte: komm mit heim. Etwas näher zur Ecke habe ich ihn wohl angeleint, damit er es sich nicht nochmal anders überlegte.

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

01.08.2009 01:21
#30 RE: Pogi von Katharina trennen Zitat · Antworten

Super! Wir freuen uns mit!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Seiten 1 | 2 | 3
«« klappt nicht
 Sprung