Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 5.012 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

01.11.2010 23:29
#31 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Zitat von critter
Das war genau meine Idee, als ich den Menschen gesagt habe ins Auto zu steigen und weg zu fahren. Gebracht hat es eine Ohrenbewegung!



Naja, nicht ganz. Denn sie sind zwar gegangen, haben aber dem Hund nicht "befohlen", zu bleiben, er tat es einfach. Vielleicht würde es helfen, ihm wirklich das "Kommando" zu geben und auch keinerlei Versuche zu machen, etwas anderes zu erreichen. Und dann eben erst vom Auto aus zu rufen, nachdem er bleiben mußte und etwas schmoren konnte. :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

critter Offline



Beiträge: 729

01.11.2010 23:37
#32 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Das konnte tatsächlich den Unterschied machen. Leider nur in dieser einen Situation! Ich kann den Grossen nicht einschätzen und ohne ihn wirklich zu verstehen kann ich kaum eine Lösung für die Menschen ausarbeiten .

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

01.11.2010 23:56
#33 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Da hast Du leider recht. Hilft also nur, zu hoffen, daß die Leute bereit sind, Geld zu investieren, damit Du Zeit investieren kannst. Ich drücke Dir im Interesse des Hundes die Daumen.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

critter Offline



Beiträge: 729

01.11.2010 23:58
#34 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

An Geld habe ich noch nicht gedacht...

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

01.11.2010 23:59
#35 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Wow!!!

Na, dann wäre die Leute dumm, wenn sie Dir nicht die Chance gäben, den Hund besser kennenzulernen, würde ich meinen. :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Pudl Offline




Beiträge: 521

02.11.2010 00:56
#36 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Zitat von critter

Ich verstehe es einfach nicht. Ein aufmerksamer Hund mutiert zu einem "küss mein A..sch" - ohne trifftigen Grund. Es geht nicht in mein Schädel.

Lässt du mich bitte an der Lösung des Problems teilhaben? So geht es mir nämlich regelmäßig mit Otto, wenn wir am Fluss eine Pause einlegen: Otto legt sich hin, beobachtet aufmerksam das gegenüberliegende Ufer, und wenn ich weitergehen will, tut er so, als würde er mich nicht kennen. Das macht er NUR am Fluss. Und Otto ist wegen seines türkischen Straßenhund-Papas bestenfalls ein Möchtegern-HSH

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

02.11.2010 01:10
#37 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Nun ja, Du hast einen echten Charakterkopf. Das läuft doch auf's Gleiche raus. ;-)))

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Pudl Offline




Beiträge: 521

02.11.2010 01:19
#38 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Sind wir nicht alle ein bisschen Charakterkopf?

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

02.11.2010 01:39
#39 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Oh JA. Hier tummeln sich besonders viele, I suppose. :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Pudl Offline




Beiträge: 521

02.11.2010 01:45
#40 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Und das ist gut so.

critter Offline



Beiträge: 729

02.11.2010 08:06
#41 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Zitat von Pudl
Lässt du mich bitte an der Lösung des Problems teilhaben? So geht es mir nämlich regelmäßig mit Otto, wenn wir am Fluss eine Pause einlegen: Otto legt sich hin, beobachtet aufmerksam das gegenüberliegende Ufer, und wenn ich weitergehen will, tut er so, als würde er mich nicht kennen. Das macht er NUR am Fluss. Und Otto ist wegen seines türkischen Straßenhund-Papas bestenfalls ein Möchtegern-HSH


Falls ich eine Lösung finde werde ich sicher darüber schreiben, versprochen!
Promt habe ich eine Frage - wenn du einfach weg gehst (von dem Flüssufer), läuft er dir nach? Oder hast du es nie versucht?
Mir kommt vor, dass der oben beschriebene Grosse sich einfach zu sehr eingeengt fühlt. Seine Menschen haben Angst, was wäre, wenn er abhaut. Erfahrungsgemäss weiss ich, dass so eine Einstellung seeehr schädlich für eine Beziehung mit freiheitliebenden HSH ist - und ich kenne die Vergangenheit des Grossen nicht. Er wurde als 6 Monate alter Jungling übernommen, vielleicht dürfte er vorher Freiheit auskosten. Sollte das der Fall sein, heisst es Leine lebenslänglich. Freiheit ist für HSH mehr als Jagen für einen Jagdhund!
Barbara

critter Offline



Beiträge: 729

02.11.2010 08:13
#42 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Zitat von Elektra
Na, dann wäre die Leute dumm, wenn sie Dir nicht die Chance gäben, den Hund besser kennenzulernen, würde ich meinen. :-)


Die Leute sind nicht dumm, sondern beschäftigt. Aus geplannten jede-Woche-Treffen wurden gleich Gelegenheit-Treffen, so einmal in 2-3 Wochen. Auch ich habe beschränkte Möglichkeiten mir 1 Stunde Zeit für Trainingszwecke zu leisten. Deswegen mache ich halt so viel Kopfarbeit wie möglich, Praxis hinkt!
Barbara

Pudl Offline




Beiträge: 521

02.11.2010 11:52
#43 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Zitat von critter

Promt habe ich eine Frage - wenn du einfach weg gehst (von dem Flüssufer), läuft er dir nach? Oder hast du es nie versucht?

Er läuft mir nach. Allerdings nur, wenn ich wirklich weg bin.

Das führt mich jetzt auch zu einer Frage: Sind die Leute mit dem Auto wirklich weggefahren oder haben sie nur so getan als ob?

Normlerweise läuft Otto ja problemlos mit mir mit, erwartet an bekannten Weggabelungen meine Entscheidung für den Tag, läuft auch mit mir mit, wenn er mit anderen Hunden spielt... Aber wenn er aus unerfindlichen Gründen seinen eigenen Weg gehen will (oder eben am Flussufer bleiben will), dann muss ich mich wirklich wegzaubern: Er darf mich nicht mehr sehen und nicht mehr hören. Es reicht also nicht, wenn ich in 100 Metern Entfernung hinter einer Biegung verschwinde, ich muss dann dort reglos stehen bleiben. (Oder mit dem Auto eben tatsächlich wegfahren und den Motor abstellen.) Dann kommt Otto in hellster Aufregung angewetzt - obwohl er bis dahin sehr überzeugend den "Ist-mir-doch-egal-was-du-machst-Eigenbrötler" gegeben hat...

critter Offline



Beiträge: 729

02.11.2010 12:32
#44 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Zitat von Pudl
Er läuft mir nach. Allerdings nur, wenn ich wirklich weg bin.

Das führt mich jetzt auch zu einer Frage: Sind die Leute mit dem Auto wirklich weggefahren oder haben sie nur so getan als ob?


Sie sind weggefahren und hinter dem Haus haben den Motor abgestellt. Er konnte sie nicht hören oder sehen.

Zitat von Pudl
Normlerweise läuft Otto ja problemlos mit mir mit, erwartet an bekannten Weggabelungen meine Entscheidung für den Tag, läuft auch mit mir mit, wenn er mit anderen Hunden spielt... Aber wenn er aus unerfindlichen Gründen seinen eigenen Weg gehen will (oder eben am Flussufer bleiben will), dann muss ich mich wirklich wegzaubern: Er darf mich nicht mehr sehen und nicht mehr hören. Es reicht also nicht, wenn ich in 100 Metern Entfernung hinter einer Biegung verschwinde, ich muss dann dort reglos stehen bleiben. (Oder mit dem Auto eben tatsächlich wegfahren und den Motor abstellen.) Dann kommt Otto in hellster Aufregung angewetzt - obwohl er bis dahin sehr überzeugend den "Ist-mir-doch-egal-was-du-machst-Eigenbrötler" gegeben hat...


Das ist sehr typisch, zumindest für viele HSH Rüden. So benimmt sich Ashar, Gandhi wird früher beunruhigt und rennt mir nach. Und diese Reaktion vermisse ich eben bei dem Grossen. Ich befürchte, dass er echt die Bindung mit dem Hund und nicht mit den Menschen aufgebaut hat...
Seufz. Ich muss die Besitzer anrufen und ein paar Versuche starten. Ich werde berichten.
Um den Otto brauchst du dir keine Sorgen machen. Der wird dich schon finden. Was ich beim Ashar oft mache, wenn er sich auf etwas auf dem Horizont fixiert und sitzt (taub und blind ), ist, dass ich zu ihm gehe, mich neben ihn für eine Weile stelle und dann seinen Kopf berühre. Meist schaut er zu mir und dann kann ich ihm sagen, dass wir jetzt gehen. Er kann zögern, noch ein paar mal stehenbleiben, geht aber mit.
Barbara

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

02.11.2010 13:57
#45 RE: Herdenschutzhunde II Zitat · Antworten

Sag mal, hast du mal an das genaue Gegenteil gedacht? Ist jetzt nicht aus der Hundepraxis, aber:
Ich hatte mal Kontakt mit Eltern, deren Kind bei einem Test eine mangelnde Bindung zu den Eltern bescheinigt wurde. Das aufgrund der Beobachtung, dass der Junge, als die Eltern den Untersuchungsraum verließen, nur kurz aufsah, aber weiter nicht reagierte. Ich fand es total interessant, denn aus meiner Sicht stimmte das nicht. Der 7-jährige Junge hatte eine sichere Bindung und Vertrauen in seine Eltern. Und das war genau der Punkt: Die Familie hat sehr viel Umgang mit verschiedensten Menschen und für die Kinder ist es total normal, dass sie auch mal für kurze Zeit mit jemand anders was machen, den sie teilweise noch nicht so gut kennen. Solange die Eltern diesen Jemand einführen als Person, die zuständig ist, haben die Kinder mit Fremdbetreuung kein Problem. So ein Kind MUSS anders reagieren als eins, was sonst nie bei anderen Leuten bleiben muss. Sie kennen halt diese Angst vor dem Unbekannten nicht so, weil es für sie normal ist, was jetzt nicht heißt, dass sie überwiegend fremdbetreut werden (in so einem Fall hätte sicher eine Bindung nicht wachsen können).

Deshalb frag mich mich bei dem Hund: ist er es vielleicht gewöhnt, dass er ständig woanders bleiben muss? Das würde vielleicht das Bild verfälschen.

Ansonsten ... ich weiß nicht ob es bei "sich lohnen" um Essen gehen muss. Wenn er liegen bleibt, dann muss ja irgendwas die Motivation, mitzugehen, überlagern. Wenn mitgehen attraktiver wäre, würde er doch? Bei Kira geht "sich lohnen" sehr über Futter (ist ja auch ein Labbi), aber bei dem Do vielleicht nicht. Vielleicht waren seine Leute bei dir entspannter als sonst, vielleicht ... keine Ahnung. Wenn man nur dahinter kommen würde, was seine Motivation war zu bleiben. Wenn er tatsächlich das GEfühl hätte, da Freiheit zu bekommen, während er sonst in engen Grenzen leben muss... hm... könnte sein dass sie wirklich lange rufen können.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung