Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.541 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3
Tia

Meisterin karger Kost, die Sofakuschelzeiten mit Goldkaterchen zur Perfektion gebracht hat

Beiträge: 95



25.07.2009 01:53
RE: Longiertraining Zitat ·antworten

Jaaa, frag ruhig und kritisier mich! looooool! Aaalso:

Der Kreis ist für meinen Hund keine Tabu-Zone (Aufbau nach Grönig), was ich supi find, denn wieso sollte Wuff auf Signal nicht zu mir kommen dürfen? Kann auch gut als Belohnung dienen, den Kontakt haben zu dürfen (und Frauchen muss sich nicht so oft bewegen...hihi...). Musste Ramiro im Aufbau ca. 5x aus dem Kreis schicken (freundlich und nett wieder raus geführt, longieren soll ja Spass machen), dann hat er gecheckt wies geht. Anfangs hab ich ihn nicht im Kreis belohnt, hab geclickt und Futter aus dem Kreis geworfen in Lauftrichtung. Jetzt bau ich da versch. Varianten ein.

Das "Problem" (für mich ist es keines :-) ) wieder aus dem Kreis zu gehen, war wohl die Belohnung, denn sie ist eine riesen Motivation und ist IM Kreis in MEINER Hand... ist ganz klar eine Schwierigkeit die ich auch einbauen möchte.

Der Kreis ist von Anfang an an einer Stelle offen, Ziel ist ja schlussendlich, ganz ohne Band zu longieren.

Ja, ich habe Ramiro zweimal an der gleichen Stelle rein kommen lassen, der Film würde noch weiter gehen, Wuff kommt auch an anderen Stellen rein oder erhält die Belohnung ausserhalb des Kreises; ganzer Film ist aber sehr gross um raufzuladen (war so schon 100 MB und ich bin kein Profi um das zu verkleinern, sörry :-( ), drumm hab ich nur diesen Ausschnitt. Aber deine Anregung ist gut, ja, könnte sich ein Problem einschleichen, wenn dies immer so wäre.
Ich filme nächste Woche nochmals ;-)

Der Kreis wird später weiter geöffnet (aufschneiden), bis Flatterband ganz weg ist und nur noch die Stöckel stehen.

Und äh .. ich bin ja noch absolute Anfängerin im Longieren und SEHR froh über Beobachtungen und Kritik und Anregungen eurerseits! Ich probier halt so, wie ichs für gut finde und muss auch wieder vor- oder nachgeben, evaluieren und überdenken! Motto ist: Spass gesundheitlich vertretbar!

__________________________________________________
Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück. Benjamin Britten

dieWeissenHunde



Beiträge: 161



25.07.2009 02:08
RE: Longiertraining Zitat ·antworten

Huhu!

Zitat von Tia
Jaaa, frag ruhig und kritisier mich! looooool!

Ja, ich tu mein Bestes

Zitat von Tia
Der Kreis ist für meinen Hund keine Tabu-Zone (Aufbau nach Grönig), was ich supi find, denn wieso sollte Wuff auf Signal nicht zu mir kommen dürfen? Kann auch gut als Belohnung dienen, den Kontakt haben zu dürfen (und Frauchen muss sich nicht so oft bewegen...hihi...).


Ja, das finde ich auch total schøn ;)
Ich habe mich halt nur gefragt ob es fuer den Hund nicht einfacher ist wenn man ihn erstmal nur draussen belohnt...
Aber Du schreibst ja:

Zitat von Tia

Anfangs hab ich ihn nicht im Kreis belohnt, hab geclickt und Futter aus dem Kreis geworfen in Lauftrichtung. Jetzt bau ich da versch. Varianten ein.

Ja, irgendwann braucht man ja auch nicht mehr auf dem Anfængernivaeu zu bleiben und kann es abwechslungsreicher machen ;)
Ja, und fuer Ramiro scheint es ja einfach mal DIE Belohnung zu sein zu Dir hin rennen zu duerfen ;)

Zitat von Tia

Das "Problem" (für mich ist es keines :-) ) wieder aus dem Kreis zu gehen, war wohl die Belohnung, denn sie ist eine riesen Motivation und ist IM Kreis in MEINER Hand... ist ganz klar eine Schwierigkeit die ich auch einbauen möchte.


Ja, das finde ich auch sinnvoll...

Zitat von Tia

Der Kreis ist von Anfang an an einer Stelle offen, Ziel ist ja schlussendlich, ganz ohne Band zu longieren.


Hat das einen bestimmten Grund, dass der Kreis von Anfang an offen ist?

Zitat von Tia

...der Film würde noch weiter gehen, Wuff kommt auch an anderen Stellen rein oder erhält die Belohnung ausserhalb des Kreises; ganzer Film ist aber sehr gross um raufzuladen (war so schon 100 MB und ich bin kein Profi um das zu verkleinern, sörry :-( ),

Ach so ;)
Das erklært natuerlich alles ;)

Zitat von Tia

Ich filme nächste Woche nochmals ;-)


Ich freu mich schon ;)

Nochmal viele Gruesse ins Nachbarland :D
Silke und die weissen Hunde ;)

Tia

Meisterin karger Kost, die Sofakuschelzeiten mit Goldkaterchen zur Perfektion gebracht hat

Beiträge: 95



25.07.2009 02:20
RE: Longiertraining Zitat ·antworten

Hallo Silke (du Nachteule! :-) )

Pia Gröning hat uns den Aufbau so gezeigt und dazu eigentlich nicht viel gesagt ausser - und das ist ja enorm wichtig - "Der Hund soll jederzeit GERNE in den Kreis zu seinem Besitzer kommen." Aus menschlicher Sicht (auch aus hündischer?): eine offene Seite zeigt, dass die Kreismitte keine Tabuzone ist, "du bist nicht ausgesperrt". Die Hunde orientierten sich schnell an den Pfosten, nicht am Band, wie es mir schien und ich es auch bei Ramiro beobachtet habe.

Ziele des Longiertrainings, nach Gröning : Distanzkontrolle, Beschäftigung und Auslastung des Hundes und Verbesserung der körpersprachlichen Interaktion zwischen Mensch und Hund.

__________________________________________________
Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück. Benjamin Britten

Angefügte Bilder:
longieren SWERIGE 2009.jpg  
dieWeissenHunde



Beiträge: 161



25.07.2009 02:41
RE: Longiertraining Zitat ·antworten

Hallo Andrea (du Nachteule! )

Zitat von Tia

Aus menschlicher Sicht (auch aus hündischer?): eine offene Seite zeigt, dass die Kreismitte keine Tabuzone ist, "du bist nicht ausgesperrt".

Das hørt sich schøn an ;)
Aber ob die Hunde die menschliche Sicht auch sofort so verstehen und interpretieren?

Aber wahrscheinlich ist es hier gerade fuer die Menschen mal ganz wichtig, dass sie dieses Prinzip verstehen. Denn ansonsten kann ich mir schon richtig gut vorstellen wie Leute mit diesem Kreis umgehen wuerden und die ganze Zeit darauf aufpassen, dass der Hund eben NICHt in den Kreis reinkommt.
Und wenn dann sofort von Beginn an sogar Platz offen gelassen wird um den Hund reinzuholen...vielleicht verinnerlichen sie es dann noch schneller ;)

Zitat von Tia

Die Hunde orientierten sich schnell an den Pfosten, nicht am Band, wie es mir schien und ich es auch bei Ramiro beobachtet habe.

Das finde ich ja spannend...Kannst Du Dir irgendwie erklæren WIESO das so ist?
Und woran hast Du das erkannt?

Viele Gruesse
Silke

Toni

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird

Beiträge: 6.161



25.07.2009 08:40
RE: Longiertraining Zitat ·antworten

Hallo.
Ich hätte die DVD "Longiertraining" von Pia Gröning abzugeben. Wer Interesse hat kann mir eine PN schreiben.
Hoffe das war okay es hier zu erwähnen !?
LG Nicole

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, mein Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Nina



Beiträge: 3.332


25.07.2009 08:42
RE: Longiertraining Zitat ·antworten

Hm. Das sieht aus, als wäre es was für Lotta. Schade, dass unser Garten am Hang liegt und sie immer rauf und runter rennen müsste, was wahrscheinlich wieder für die Gelenke nicht so prickelnd ist.

Tia

Meisterin karger Kost, die Sofakuschelzeiten mit Goldkaterchen zur Perfektion gebracht hat

Beiträge: 95



25.07.2009 10:17
RE: Longiertraining Zitat ·antworten

@Silke: ja, ich kann das an seinen "Korrekturen" sehen, wenn er dann voll in Fahrt ist, trotzdem aber auf mich schaut(was er ja auch soll, um zu wissen was er als nächstes tun darf) und so ab und an bissl weit nach aussen oder ans Band kommt, er steuert dann die Pfosten an. Vielleicht kann ich es "beweisen" wenn das Band ab ist - ist dann die Probe aufs Exempel - wenns dann nicht klappt, hab ich mich saumässig getäuscht

@Nicole: Klar darf das hier gepostet weren! ;-) Ich kenne die DVD nicht, meine Kollegin hat sie und nach meinen Ferien darf ich einen Blick rein werfen.

@Nina: hm... ja... Hang ist wohl nicht sehr ideal ... keine Wiesen von Bauern, die du nutzen könntest?

__________________________________________________
Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück. Benjamin Britten

Seiten: 1 | 2 | 3
 Sprung