Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 86 Antworten
und wurde 2.920 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
sallysue

Bauernopfer, geht gar nicht

Beiträge: 1.017



15.10.2008 20:15
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Hallo Bärbel,
das sind doch wieder tolle Erfolge!

Weiter so!

Und wenn ich versuche aus Deiner Erzählung zwischen den Zeilen zu lesen, dann höre ich da sowas wie Spass an der ganzen Aktion raus...., stimmt´s?!

Du kannst auch stolz auf Dich und Bennie sein: Bennie hat ganz toll auf Dich gehört und Du bist unverletzt und hast wahrscheinlich nur mittelmäßig überfordert ausgesehen bei dem ganzen "Gepäck" , was Du dabei hattest....

Übung macht den Meister....was glaubst Du, wie oft ich mit der Leine geklickert habe, versucht habe die Pfeife zu verfüttern, mit dem Klicker zu pfeifen versucht habe....etc.

Und das obwohl wir Frauen doch multitasken können...

Liebe Grüße
Sandra

alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



22.10.2008 09:24
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

In meinem Angeber-Thread wollte ich das Thema Schleppleine nicht weiter diskutieren, denn ich denke, es gehört hier her.

Also: seit der Hundeschule Anfang Mai läuft der Bennie an der 12 m-Schleppleine. Daran haben wir das HIER geübt, was immer besser klappt. Es passiert äußerst selten, daß er nicht kommt. Später dann - Ende Juli - bin ich auf eine 6-m-Leine umgestiegen. Es ist mir ein paarmal passiert, daß Bennie mit der Schleppleine hängengeblieben ist. Zweimal hat er sich an der gleichen Stelle um eine Stahlverankerung im Boden festgesetzt und einmal hat sich die Leine um das Gebüsch gewickelt, als er in einen kleinen Bach gesprungen ist.
Seitdem habe ich Angst, daß das wieder passieren könnte, auch wenn mir immer wieder beteuert wurde, daß das eigentlich nicht sein kann. Einmal hat der Bennie sich am Rande eines Golfplatzes (!!) losgerissen und ist mit der 12-m-Schleppleine abgehauen, aber zum Glück nach 2 oder 3 Minuten wieder aufgetaucht.

Darum habe ich im Wald Angst, ihn mit Schleppleine laufen zu lassen. Ist euch auch schon mal so was passiert? Und wie seid ihr damit umgegangen?

Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



22.10.2008 09:34
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Zum Klickern:
Wenn ich den Klicker in die Hand nehme, dann schaut der Bennie mit dem größten Interesse schon in die andere Hand, was sich darin wohl befindet.
Mache ich irgendwas falsch? Manchmal habe ich den Eindruck, daß er meine Klickerübungsversuche mit der Fütterung verwechselt.

Überhaupt ist er zunehmend - d.h. seitdem er dieses Cortisonpräparat bekommt - gefräßig.
Dabei bekommt er seitdem die zwei- bis dreifache Menge dessen, was er eigentlich fressen sollte. Da er nach wie vor so mager ist, habe ich diesem unbändigen Appetit nachgegeben in der Hoffnung, daß der Bennie etwas zunimmt.
In den letzten Tagen ist er sogar dazu übergegangen, mir überdeutlich durch jämmerliches Fiepen anzuzeigen, daß er hungrig ist. Ich werde jetzt noch einmal sorgfältig den Text über Ressourcenverteidigung lesen. vielleicht habe ich da etwas übersehen.
Wie seid ihr dmait umgegangen, wenn eure Hunde nicht satt wurden?

Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

raschnuck



Beiträge: 1.281


22.10.2008 09:43
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Hallo Bärbel,

ja...CORITSON macht hungrig! Ist bei Menschen genauso (ich rede aus Erfahrung)....daher....wenn er eh schon recht mager ist, gib ihm einfach mehr.
Melly z.B.....wenn sie das Fell wechselt, hat sie auch einen gewaltigen Appetit...d.h. sie frißt dann das Doppelte (800gr)und sie bekommt es auch von mir.....danach läßt dieser Appetit wieder nach...und alles ist ok. Sollte ich jedoch feststellen, dass Madame doch etwas mehr zunimmt, als ich erlaube....dann wird ein wenig reduziert....und mehr gespielt....

Ich achte bei allen 3 Hunden sehr darauf, dass das Gewicht passt....daher bin ich auch bei der Futtermenge flexibel. Nanouk bekommt im Winter auch immer etwas mehr....denn wenn er viel Trainings auf dem Schnee hat, dann braucht er eine gewisse Fettschicht....und die ist sehr schwer dranzukriegen bei einem Turbo-Belgier!

Ich würde dem Bennie auf jeden Fall mal mehr zu futtern geben....achte darauf, dass er nicht zuviel zunimmt....und passt. Vielleicht könnte er ja auch wegen des ständigen Hungers etwas auffällig sein....???

Zum Clickern....
Du hast nichts falsch gemacht, das stimmt schon so.
Versuch einfach mal die Bauchtasche nicht vorne am Bauch zu haben, sondern auf dem Rücken ....dann läßt du Bennie etwas tun (z.B. Sitz)...clickst und belohnst ihn dann aus der neuen Richtung....also vom Rücken her. Oder du kannst auch die Leckerchen im Haus auf den Tisch etwas abseits herlegen....Benni eine Aufgabe stellen, clicken und zum Tisch gehen und die Belohnung holen.

Ich wünsche dir weiterhin viel Spass bei der Arbeit mit MIster Bennie!

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.544



22.10.2008 09:59
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Cortison ist echt ein Teufelszeug. Seit ich die letzte Therapie damit hatte, habe ich auch x Kilo zugenommen und kriege den Mist nicht wieder runter. :-(

Zum Klickern: Vielleicht ist das jetzt eine dusselige Frage, aber ich kenne das Verhalten von einigen meiner Trainingspartner, daher sage ich das möglicherweise Offensichtliche trotzdem zur Sicherheit mal: Du darfst natürlich kein Leckerchen schon in der Hand haben, bevor oder während der Hund ein Signal ausführt, auch noch nicht während des Klickerns. Richtig ist: Nachher erst den Griff zur Leckerchentasche zu machen. Warum? Weil Du sonst lockst. Was Du nicht willst. Du willst motivieren, indem Du Belohnungen für bereits gezeigtes Verhalten gibst.

Noch etwas: Nimm den Klicker am besten so in die Hand, daß Bennie ihn nicht sehen kann. Mach ihn nicht an der Hose fest, es dauert a) zu lange, bis zu klickern kannst und b) ist der Griff an die Hose dann wieder Signal als solches, das Bennie aber gar nicht verknüpfen soll.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Schle Miel


22.10.2008 10:27
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Zitat von raschnuck
ja...CORITSON macht hungrig!


Kann ich auch so bestätigen. Man hat das Gefühl, die Hunde werden regelrecht "getrieben" von dem Wunsch, Essbares in sich reinzukriegen. Meist schlingen sie auch ohne Sinn und Verstand.


raschnuck



Beiträge: 1.281


22.10.2008 10:34
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Zitat von Schle Miel
Zitat von raschnuck
ja...CORITSON macht hungrig!


Meist schlingen sie auch ohne Sinn und Verstand.


ha...nicht nur die....ICH AUCH!!!!

alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



22.10.2008 10:38
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Zwischen der Gefräßigkeit und der Aggressivität dürfte kein Zusammenhang bestehen. Bennie ist ja erst seit gut 4 Wochen so wild auf jeden Bissen - also eben, seitdem er dieses Cortison bekommt.
Worüber ich allerdings seit längerer Zeit mit ein paar Leuten hier diskutiere ist, ob Bennie durch zu proteinreiches Futter in der Vergangenheit aggressiv geworden ist bzw. die Aggressivität zum Vorschein gebracht hat. Es gibt da eine US-Studie, nach der ein Zusammenhang zwischen zu hohem Proteingehalt in der Tiernahrung und aggressivem Verhalten bestehen soll.

Da habe ich beim Klickern eine ganze Menge falsch gemacht, darum werde ich
a) nur verdeckt klickern (der Klicker hängt mir am Hals, weil ich einen schon unauffindbar verlegt habe)
b) Leckerli aus dem Nichts hervorzaubern. Da muss ich aber wohl sehr reaktionsstark sein, denn um die Verknüpfung zu erreichen, dürfen ja max. 3 Sekunden vergehen ... oder ist das beim Klickern anders?
Danke für eure Hinweise.

Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

Schle Miel


22.10.2008 10:42
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Zitat von alleswirdgut
Zwischen der Gefräßigkeit und der Aggressivität dürfte kein Zusammenhang bestehen. Bennie ist ja erst seit gut 4 Wochen so wild auf jeden Bissen - also eben, seitdem er dieses Cortison bekommt.
Worüber ich allerdings seit längerer Zeit mit ein paar Leuten hier diskutiere ist, ob Bennie durch zu proteinreiches Futter in der Vergangenheit aggressiv geworden ist bzw. die Aggressivität zum Vorschein gebracht hat. Es gibt da eine US-Studie, nach der ein Zusammenhang zwischen zu hohem Proteingehalt in der Tiernahrung und aggressivem Verhalten bestehen soll.


Hast du da eine Quelle für oder gegebenenfalls einen Link? Würde mich sehr interessieren. Mir ist bekannt, dass der hohe Proteingehalt im (Trocken)futter Hunde "aufgedreht und hibbelig" machen kann, von "aggressiv" wusst ich bisher nix. Die Quelle würde mich sehr interessieren.


alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



22.10.2008 10:43
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Zitat von raschnuck
ja...CORITSON macht hungrig!
Meist schlingen sie auch ohne Sinn und Verstand.

Zitat von sonora
ha...nicht nur die....ICH AUCH!!!!


Es ist natürlich auch nicht ganz ausgeschlossen, daß Frauchens Verfressenheit auf den Bennie abgefärbt hat und ich zu Unrecht alle möglichen Verdächtigungen ausspreche .... einziger Unterschied: dem Bennie sieht man's nicht an

Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



22.10.2008 10:48
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Sorry Schle Miel, da habe ich Sonora was in den Mund gelegt, was du soeben geschrieben hast ....
Der Hintergrund war wohl, daß ich mich bereits vor ein paar Tagen mit sonora über diese Thematik Proteingehalt im Trofu und Aggressivität in PN ausgetauscht hatte. Sonora hatte angeregt, dazu hier im Forum ein eigenes Thema zu eröffnen. Vielleicht ist das jetzt ein guter Zeitpunkt dafür, das zu tun?? Da können wir dann über Quellen etc. weiterfiskutieren.

Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

Sonora


22.10.2008 11:10
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

ich bereite das Ganze aus den PNs mal auf und mache dazu einen neuen Thread auf!

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.544



22.10.2008 11:22
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Zitat von alleswirdgut
Da muss ich aber wohl sehr reaktionsstark sein, denn um die Verknüpfung zu erreichen, dürfen ja max. 3 Sekunden vergehen ... oder ist das beim Klickern anders?


Ja. Das Klickern verschafft Dir Zeit. So: Verhalten -> drei Sekunden -> Klick -> drei Sekunden -> Leckerchen. Durch die Brücke Klicker hast Du doppelt soviel Sekunden. Wenn Du nach dem Klick an der Hose/Tasche nestelst, dem Hund also schon zeigst, daß da gleich was rauskommst, sogar etwas länger. Du kannst dadurch sogar gezielt die Spannung steigern, "Mini-Drama" nennt Ute B.-B. das. ;-)

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

sallysue

Bauernopfer, geht gar nicht

Beiträge: 1.017



22.10.2008 13:30
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

In Antwort auf:
"Mini-Drama" nennt Ute B.-B. das. ;-)


...und Sally kriegt in solchen Momenten auch immer eine "Mini-Krise"



Liebe Grüße
Sandra

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



22.10.2008 20:52
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Hallo Bärbel,
Viele haben aus deinen genannten Gründen Probleme mit der Schleppleine.
Wir beugen so vor:
Hunde dürfen , egal ob mit oder ohne SL, den Weg nur bis zur Bewuchsgrenze verlassen, ohne Erlaubnis ins Wasser springen ist auch verboten.Knoten in der Leine müssen entfernt werden damit die Gafahr des Hängenbleibens verringert wird.
Den Hund mit Schleppleine irgendwo anbinden geht absolut nicht. Verletzungsgefahr!!!

So macht dat Janze dann auch etwas Spaß



Liebe Grüsse Kertin

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung