Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 86 Antworten
und wurde 2.804 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
tomtom



Beiträge: 2.255



11.10.2008 18:31
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Bärbel, ich finde es wunderbar, was Du schon erreicht hast in der kurzen Zeit. Vor allem bei Dir selbst. Versuch es zu halten, versuche einfach mehr bei Dir, bei Euch beiden zu bleiben. Ich kann aus Deinen Texten ahnen, dass das Verhältnis zu Deiner Schwester sehr wichtig für Dein Leben ist. Die Unstimmigkeiten mit ihr ziehen Dich sehr runter. Auch da ist offensichtlich Handlungsbedarf damit Du zur Ruhe kommst. Zieh einfach Dein Ding durch. Offensichtlich bringen Dich Gespräche mit Ihr über dieses Thema immer wieder in einen miesen Zustand. Also-bleib bei Dir und mach so weiter!! Dulde nicht, dass sie Deine Art des Umgangs mit Bennie hintertreibt.
Ich hatte Dir ja auch schon in einem anderen Thread geschrieben, dass das Clickern mir mit Tom hilft. Auch wenn es etwas schwieriger bei meinem "Täubchen" ist. Aber nur etwas, denn wir sind jetzt schon ein besseres Team.
Auch dachte ich erst-der arme Hund darf nie mehr von der Leine, soll immer im Haus bleiben-alles hat sich für gut erwiesen. Er fühlt sich beschützt, das merke ich ganz doll. Er hat sich sowas von entspannt, das man es richtig spürt.
Und auch ich war vor einigen Wochen einfach am Ende, sah alles dunkelschwarz.
Du wirst das mit Deinem Bennie schaffen, glaub uns.
Zum Platz: Tom hat auch zwei Plätze, einen im Wozi, einen im Schlafzi. Im Schlafzi legt er sich mit uns schlafen oder wenn er seine Ruhe will (was gaaanz selten vorkommt).
Im Wozi wird er notfalls auf seinen Platz geschickt wenn er zu unruhig ist. Er bekommt sein Bleibsignal-unmissverständlich und da gibts kein Erweichen. Nach 2 min schläft er.
Aber meist wird vorher augiebig geschmust.

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

Ginger



Beiträge: 7.899



11.10.2008 18:58
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Hallöle Bärbel!

Ich muß jetzt einfach mal loswerden; Ich finde es klasse wie du dich für Bennie reinkniest

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



11.10.2008 21:52
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten
Hallo Bärbel,
schön was von deinem Training zu lesen ist.

Wenn Bennie sich beim Spazierengehen mit deiner Schwester sicherer fühlt, versucht es doch mal gemeinsam. Bitte sie doch dir zu helfen. das wirkt manchmal Wunder.

Das Verhalten meiner Verwandschft, in Bezug auf meine Hundeliebe, ist ähnlich dem deiner Schwester.
Sie halten mich für total durchgeknallt. Zeitweise hat mich das sehr geärgert, aber inzwischen
lächle ich nur noch über dumme Bemerkungen. Mein Lieblingsspruch ist:
"Man sollte sein Leben so gestalten, daß man Freude daran hat. Das macht ihr doch auch?Oder?"

Zeig deiner Schwester wie zufrieden der Umgang mit einem Hund machen kann und sie wird dich verstehen.
Wenn sie dich aber leiden sieht kann sie kein Verständnis aufbringen.


Liebe Grüsse
Kerstin

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



12.10.2008 13:28
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Ich will euch gerade von meinen Erfahrungen mit Bennie berichten.

Heute morgen habe ich dem schlafenden Bennie EASY zugeflüstert.
Vormittags gab es erst Bachblüten für uns beide und dann ein Klickertraining mit bereits erwähnten HÜhnerherzen und Klick - Herz etc. Meine Hände sind immer noch unverletzt .
Dazwischen Bennies Frühstück, bestehend aus Trofu und weil er so schrecklich hungrig ist Reis in Hühnerherzenbrühe gekocht mit Kräutermischung zum Entgiften. Vormittagsschläfchen auf dem Platz-Plätzchen.
Kurze Zeit drauf: Klickertraining: Namen Bennie rufen - Bennie guckt mich an - klick - Leckerli.
Klappt gut.

12 Uhr - Spaziergang.
Vor dem Abfahren: Test draußen: wie reagiert Bennie, wenn ich eienmal klicker? es klappt: er schaut mich erwartungsvoll an.
Dazu hab ich Bennie auf den Autorücksitz gesetzt und ihm bei jedem Fahrradfahrer im MOment des Vorbeifahrens ein Leckerli in den Hals geschoben. Das hat die ganze Zeit funktioniert .
Angekommen in den Wiesen und Feldern war doch tatsächlich unser "Parkplatz" mit einem anderen auto besetzt - aber niemand weizt und breit zu sehen. also haben wir einen anderen Platz genommen und die Felder gegenüber unserer "normalen" Wiese genommen. Im Gepäck hatte wir Bennies Lieblingsspielzeug (so ein rundes Wurfding von Kong).Ich hatte zwar die Leine dabei, ihn aber ohne laufen lassen. Das mache ich dort eigentlich immer, weil in der Tat höchstselten Leute vorbeikommen. Und wenn, sind das Fahrradfahrer, die ich in großer entfernung auftauchen sehe und dann genügend Zeit habe, Bennie an die Leine zu nehmen. Überhaupt hält der Bursche in letzter Zeit immer mehr Blickkontakt zu mir. Das haben wir ja auch monatelang an der Schleppleine geübt. Er läuft nicht weiter als ca. 30 m weg, läßt sich recht zuverlässig abrufen und registriert auch jeden Richtungswechsel von mir.
Nur: ich weiss eben nicht, wie er reagiert, wenn Leute kommen. Darauf hab ich es auch nicht ankommen lassen.

Dann fahren wir nach einer dreiviertel Stunde wieder nach Hause.
Auf dem Rückweg wieder the same procedere, wenn da ein Zweibein und/oder -rad gesichtet wird.
Bennie bellt nur einmal kurz, sonst geht es überraschend gut.

Wieder zu Hause hat mein Hündchen sich sofort (und auch ohne sofortiges obligatorisches Trinken nach der Ankunft) auf seinen Platz gelegt, wo er seitdem entspannt schläft. Das gabs bisher noch nie!
Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntagnachmittag.

Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

sallysue

Bauernopfer, geht gar nicht

Beiträge: 1.017



12.10.2008 14:19
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Hallo Bärbel,

das klingt ja so gut, das kannst Du in den "A N G E B E R M O D U S" stellen.

Glückwunsch! Das sind gleich mehrere Fortschritte auf einmal.

Jetzt weiter so und Du wirst sehen, dass auch Du im Umgang mit Bennie immer sicherer wirst.

Ich drücke Dir/Euch weiterhin die Daumen für Euer gemeinsames Training.

Liebe Grüße
Sandra

raschnuck



Beiträge: 1.281


12.10.2008 15:50
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

BRAVO Bärbel,

auch ich würde hier für den Angebermodus plädieren!!

Super....einfach nur einsame Spitze was ihr da macht!

macht weiter so....bleibt dran....auch ihr werdet es schaffen!!

alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



12.10.2008 15:51
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Zitat von sallysue
"A N G E B E R M O D U S"




JAAAAAAAAAAAAAA .... ich möchte so gern etwas angeben .....

Klärt mich mal auf, wie ich in diesen Angebermodus hineingelange.
Für Bennie leg ich schon mal eine Gänseleber an die Seite. Er soll ja auch nicht leben wie ein Hund

Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



12.10.2008 15:56
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

.... egal ....

ich stelle hiermit ganz hochoffiziell an höchster Stelle

den ANTRAG

in den Rang einer Angeberin erhoben zu werden.

Begründung:

1. meine Darlegung der heutigen (Sonntag, 12.10.2008) Erlebnisse mit Bennie
2. die Fürsprache von Sallysue.



Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

raschnuck



Beiträge: 1.281


12.10.2008 16:02
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

schau mal Bärbel...hier ist der Angebermodus : http://www.aggressionshund-forum.de/f22-...momente-on.html

hau in die Tasten und schreibe dir die ganze Freude von der Seele.....mach es ....aber wirklich,ja?

ich warte schon darauf....

Ciao

Schle Miel


12.10.2008 16:03
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten



Fein, das klingt doch schon mal toll. Die ersten Schritte sind gemacht, nun mit neuem Mut weiter, die Richtung stimmt doch.

*portionmutrüberschieb*

tomtom



Beiträge: 2.255



12.10.2008 17:20
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Schön, so ewas zu lesen. Du klingst sehr zufrieden mit Euch.
Bleib dran!!!

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

alleswirdgut

offizielles Seppl-Co-Frauchen mit Dorfkater und Dorfköter

Beiträge: 575



14.10.2008 11:10
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Darf ich hier auch in den jämmerlichsten Tönen jammern? Oder soll ich dafür einen eigenen Thread eröffnen???

Meine Schwester - ach ja meine Schwester


Sie bekam natürlich mit, daß ich Bennie klicker. Und wie sie schaute, das sprach schon Bände.
Heute morgen übte ich mit Bennie, seinen Namen positiv zu klickern.
Und dann funkt sie mir dazwischen und will dem Bennie als Kontrastprogramm irgendwas füttern.
Da bin ich natürlich zum ersten Mal ausgetickt. Und was sagt sie? "Nun reg dich doch nicht so auf, das kann der Bennie nicht vertragen." Wie recht sie doch hat!!!!

Dann - ein paar Stunden später - sagt sie: "Was du wohl noch alle so mit Bennie anstellst. du machst den ganz verrückt."
Und da sie gestern einen Spaziergang mit Bennie gemacht und der Bennie wohl an der Leine gezogen hat, meint sie, daß sie - wenn sie den öfter hätte - ihm ein Stachelhalsband anlegen würde.
Toll!!! Genauso stelle ich mir das vor. Ich bin dann ein weiteres Mal explodiert. Leider kann ich mich dann nicht mehr beherrschen. In erster Linie wohl, weil ich es kaum glauben kann, daß meine ansonsten so fortschrittliche Schwester pausenlos solche antiquierten Dummheiten von sich gibt.

Bärbel

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



14.10.2008 12:02
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Warum geht deine Schwester eigentlich mit Bennie spazieren?
Muss das sein?
Ich finde nicht.
Jedenfalls nicht mit dieser Einstellung.

Wäre sie denn bereit mal ein Buch über Hundeerziehung zu lesen?

Gruss Kerstin

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

sallysue

Bauernopfer, geht gar nicht

Beiträge: 1.017



14.10.2008 12:24
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten
Liebe Bärbel,

auch wenn es schwer fällt: versuche diese "Aktionen" Deiner Schwester emotional nicht so nah an Dich ranzulassen. Ich weiss, das ist leicht gesagt. Aber so wie Du das schilderst, bekomme ich den Eindruck, dass Deine Schwester gefallen daran gefunden hat, Dich durch den Umgang mit dem Hund zu verunsichern.

Du solltest ihr in einer ruhigen Minute deutlich machen, dass Bennie DEIN Hund ist und sie sich an DEINE Regeln zu halten hat. Bleibe am besten ruhig und sachlich bei diesem Gespräch (eigentlich ist es ja nur eine Ansage).

Wenn Deine Schwester, womit wohl zu rechnen ist, dies nicht akzeptiert bzw. Deine Methoden lächerlich macht, musst Du Deine Konsequenzen ziehen: ich würde alle Bemerkungen ihrerseits mit Nichtbeachtung quittieren. Zeige ihr, dass Du Dir Deiner Sache SEHR sicher bist!

Und sei ehrlich: Du bist doch überzeugt davon, dass die Ratschläge, die Du hier bekommst, fruchten, oder nicht?! Am Anfang wird es Dir sicher schwer fallen, die schnippischen Bemerkungen zu schlucken und nicht an Dich ranzulassen, aber der Erfolg mit Bennie wird Dir Recht geben und Du wirst immer sicherer im Umgang mit ihm!

Lass Dich nicht unterkriegen! Du bist auf dem richtigen Weg mit Bennie....lass Dich von niemandem davon abbringen oder aufhalten!

Ihr schafft das!!!

PS: Zum Jammern gibt es die Rubrik "Time for Losers"....aber da wollen wir Dich nicht sehen...OK?!

Liebe Grüße
Sandra

raschnuck



Beiträge: 1.281


14.10.2008 12:33
RE: Bennie & sein Training Zitat ·antworten

Ja....Bärbel....so schlimm können Menschen sein...leider!

aber ich kann mich Sandra nur anschließen....stelle deine Ohren auf TAUB und mach weiter dein Ding mit Benni....Benni sagt dir doch , dass es der richtige Weg ist....deine Schwester will dir auch nichts Gutes, wie es aussieht,....

Daher wirklich Ohren auf Durchzug, und ihr zwei arbeitet vielleicht mehr draussen....so, dass sie es nicht mitkriegt.
Auch würde ich es deiner Schwester nicht mehr erlauben mit Benni spazieren zu gehen.....

Ich wünsche dir gute Nerven für deine Schwester,....da brauchst du wohl mehr als für den armen Bennie!

Lieben Gruß und lass dich mal so richtig umarmen!!

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung