Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.012 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Sanne Offline

auf Wunsch mit Zwergverbalerotikern


Beiträge: 1.245

16.07.2008 10:33
Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten

Hallo an Alle,

gestern hat Mini wieder einen kleinen Jack Russel Welpen aggressiv angegangen. Ich bin auf den Lütten zu, dachte, das wäre kein Problem, dann ging es los. Es ist aber außer Gekreische nichts passiert, Mini war sofort ansprechbar und konnte die Begegnung hinterher gut aushalten. Sie hat auch auf Sitz etc. gehört. Sie wollte nur nicht, dass der Kleine an ihr schnüffelt oder zu nahe kommt.

Beim späteren Spaziergang haben wir mehrere Hunde gesehen, sie ist aber ruhig ohne Bellen bei Fuß – allerdings in Entfernung von etwa 6m, wir oben auf dem Deich, andere Hunde unten am Deich – an Ihnen vorbei. Das hat mich folgendes überlegen lassen: Vielleicht will Mini einfach keine Hundekontakte außer mit ihren Hundekumpels oder den Hunden, die sie spontan toll findet? Sie spielt derzeit auch fast gar nicht mit Elmo, der Arme probiert es immer wieder, kann sie aber nicht aus der Reserve locken. Man muss aber auch bedenken, dass ihre Kniescheibe schnell herausspringt, was sie natürlich behindert.

Große Hunde sind mittlerweile fast unproblematischer als kleine, da weiß sie ja aber auch jetzt: Mit dem muss ich mich nicht auseinandersetzen. Ich habe nur diese Idee vom sozialen Hund, der freundlich auf jeden Hund reagiert, aber vielleicht sollte ich die in die Schublade stecken? Ich fände es auch überhaupt nicht schlimm, wenn Mini bei spontanen Hundebegegnungen einfach ins Fuß wechselt und sie in Ruhe gelassen wird, im Gegenteil.

Was meint Ihr? Sollte ich andere Hundebegegnungen einfach sein lassen und nur das ruhige Vorbeigehen und an mir orientieren üben? Sie hat ja eigentlich auch viel Sozialkontakte, ihre Chihuahua-Kumpels, große und kleine Hunde in der Nachbarschaft, die sie regelmäßig trifft und seit klein auf kennt, die Hundeschul-Hunde und evtl. machen wir jetzt auch ab und an in der Rettungshunde-Gruppe mit (bitte JETZT lachen ), einfach, um den Beiden zu zeigen: Es passiert nix mit anderen Hunden, ich pass auf Euch auf.

Elmo ist ganz anders, er hat einen Riesen-Igel, ist damit etwa 6cm größer, knurrt eventuell ganz kurz einmal, jankt dann aber und will zu den Hunden hin, wenn er sie toll findet. Was er auch darf, wenn es ein netter Artgenosse ist. Allerdings auch nicht immer, denn: Frauchen kontrolliert ja, wen man begrüßt und wen nicht. Wenn ich mit beiden gehe, sind direkte Hundekontakte aber nicht drin wg. Mini, das ist mir zu riskant.

Und noch eine Sache möchte ich loswerden: ich lese und lerne hier sehr viel in den anderen Threads, ich beteilige mich nur kaum an der Diskussion, weil ich mich einfach noch nicht für „kompetent“ genug halte. Nicht, dass ihr denkt, ich interessiere mich nur für meine Zwerge.

Liebe Grüße

Sanne

Amelie Offline



Beiträge: 1.911

16.07.2008 11:33
#2 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten
hallo sanne,

ich habe zwar gelächelt über die Rettungshunde-Gruppe, aber nur, weil ich das toll finde, was du mit den zwei machst.

Dass ein Hund nicht mit jedem kann - ist normal (musste mich aber auch erst daran gewöhnen). Er ist deswegen nicht unsozial.
Komischerweise habe ich den Eindruck, dass unter Hundebesitzern bei großen Hunden Antipathien zwischen den Hunden als durchaus auch normal gewertet werden, von Kleinen aber irgendwie erwartet wird, dass sie immer und mit allen lieb sind, nicht knurren, nicht bellen, nicht den Kamm aufstellen sollen. Vielleicht bilde ich mir das aber auch nur ein????

Wenn du mit Mimi ruhig an anderen Hunden vorbei laufen kannst - das ist doch ideal! Du sagst ja, dass sie genug Hundekontakte hat, wenn sie selbst (derzeit) keine Lust auf neue hat - würde ich das so akzeptieren. Und wenn du da gleichzeitig das sich-auf-dich-Konzentrieren üben kannst - umso besser.

Lucie ist manchmal wie ein absoluter Miesepeter, selbst Welpen gegenüber, die sie verzweifelt zum Spielen auffordern, behandelt sie wie Luft. Und das nächste Mal springt sie wieder mit einem Hund rum, als wäre sie von der Tarantel gestochen.

Sie hat einige "Erzfeinde", das sind die, wo sie noch nie hinschnuppern durfte (nicht wegen mir, sondern wegen den anderen Besitzern) und da bleibt sie mir spätestens beim passieren auf Augenhöhe nicht mehr ruhig.

Es gibt introvertierte und nach Kontakten süchtige Hunde, dann kommt dazu Tagesverfassung, bei Lucie z.B. auch der Zyklusstand, die Situation generell, usw., usw...
Für Elmo ist es vielleicht etwas schade, wenn der sich so über andere Hunde freut und wg. Mimi dann keinen Kontakt haben kann....

Elmos Verhalten ähnelt übrigens etwas Lucies, nur knurrt sie nicht, sondern bellt erstmal und dann jankt sie... (dies nicht bei den Erzfeinden)

LG
woodyfan Offline

Wo Unabhängigkeit Lebenseinstellung ist


Beiträge: 140

16.07.2008 14:18
#3 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten
Hallo, Sanne, also Woody sucht sich seine Kumpels immer selber aus und möchte mit, ich schätze mal, ca. 80% der Hunde, die uns begegnen, nichts zu tun haben! Ich glaube übrigens, das eher wir Besitzer das Gefühl haben, unser Hund müsse auf jeden Artgenossen freundlich interessiert zugehen und mit jedem spielen wollen...weit gefehlt.

Woody z. B. liebt es, beim Spaziergang ausgiebig zu schnüffeln und zu markieren! Hunde, die ihm dann auf die Pelle rücken, werden angeknurrt und vertrieben ( bis auf den Hund einer gewissen ).

Mini scheint ja wirklich ausreichend Gelegenheit zu haben, mit anderen Hunden zusammen zu treffen. Wenn sie darüberhinaus kein Interesse zeigt, ist das doch in Ordnung! Mach dir doch deswegen keinen Stress.

Liebe Grüße...Karin
Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

16.07.2008 18:32
#4 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten
Ich seh es genauso wie die anderen, Sanne.
Murphy ist immer auch nur an wenigen anderen Hunden interessiert gewesen. Seit sie aus dem jugendlichen Spielalter raus war, ging sie, bis auf wenige Ausnahmen, nach einem kurzen Abschnüffeln einfach ihres Weges.

Ich hätte das manchmal gerne anders gehabt, alleine weil ich Hunde so gerne beim Spielen beobachte.... war aber einfach nicht so. Ich habs mit der Zeit einfach akzeptiert und ihr keine Hundebegegnungen "aufgedrängt". Genauso habe ich z.B. auch zu akzeptieren, daß Murphy kein wirklicher Schmusehund ist. Auch das hätt ich gerne anders, aber auch das muß ich so nehmen, wie es ist.

Ich denke, wir müssen noch viel mehr unser Schubladendenken ablegen und viel genauer schauen, wie genau das Exemplar Hundeschnuff gestrickt ist, das wir da haben.

Zitat von Sanne
Und noch eine Sache möchte ich loswerden: ich lese und lerne hier sehr viel in den anderen Threads, ich beteilige mich nur kaum an der Diskussion, weil ich mich einfach noch nicht für „kompetent“ genug halte. Nicht, dass ihr denkt, ich interessiere mich nur für meine Zwerge.

Das geht mir doch ganz genauso, Sanne.
Ich bedaure das allerdings auch oft. Ich kann meist nur bei der Spaßfraktion etwas beitragen. Aber bei den wirklich wichtigen Erziehungsfragen, kann ich so furchtbar wenig helfen. Hin und wieder Mut machen, aber das wars dann auch meist schon. Das tut mir oft leid .... aber ich kann es leider nicht ändern.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

16.07.2008 20:43
#5 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten
Zitat von Mydog
Das geht mir doch ganz genauso, Sanne.
Ich bedaure das allerdings auch oft. Ich kann meist nur bei der Spaßfraktion etwas beitragen. Aber bei den wirklich wichtigen Erziehungsfragen, kann ich so furchtbar wenig helfen. Hin und wieder Mut machen, aber das wars dann auch meist schon. Das tut mir oft leid .... aber ich kann es leider nicht ändern.


*Off Topic*
Liebe Sanne, Liebe Petra,
mir geht es doch nicht anders. Ich habe ja auch keinen aggressiven Hund und bin trotzdem in diesem Forum und zwar -lich gerne. Ich lese die Beiträge und lerne immer wieder was dazu. Vielleicht braucht man es ja mal. Außerdem finde ich die Mischung der Leute machts, dass dieses Forum "lebt".
Gell, Barbara ???
Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

16.07.2008 21:42
#6 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten


In Antwort auf:

Ich habe nur diese Idee vom sozialen Hund, der freundlich auf jeden Hund reagiert, aber vielleicht sollte ich die in die Schublade stecken?


*seufz* Willkommen im Club. *brüll* Lionne wo biste ??? Darüber spruch ich kürzlich mit Lionne, ihres Zeichens Halterin der Oha. Die Vision hatte ich auch lange. Mit diesem, meinem aktuellen Hund exakt anderthalb Jahre lang. Da verhielt sich mein Oh nämlich nett, freundlich und "sozial" zu jedem Artgenossen. Als das von heute auf morgen vorbei war, fiel ich aus allen Wolken. Wie, mein Hund is nich mehr nett? Was hat er? Ist er krank?

Ich denke auch, der "Sozialkontakte-Wahn" hockt eher in den Menschenköpfen, das wird nur noch getoppt von jemandem mit problematischem Hund, der einen Neukontakt immer und immer wieder versucht, nur um endlich mal ein Erfolgserlebnis zu haben. Das natürlich nicht eintritt, da der Hund ja schon seit ner Weile ganz sauber kommuniziert "Ich hab da keinen Bock drauf." Erst wenn es "klick" macht im Menschenkopf wird das Team wohl stressfreier leben können. Wenn wir unsere Hunde so akzeptieren wie sie sind. So, wie sie es schon sehr lange mit uns tun.

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

17.07.2008 03:36
#7 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten

Ich grübele jetzt mal laut vor mich hin: Wenn ich so die Hundebegegnungen reflektiere, die wir so erleben, Ben und ich, Ben und ich mit Trainingshunden, ich mit Trainingshunden ohne Ben, ich andere Hunde untereinander beobachtend - dann stelle ich fest: Der Normalzustand ist der, daß sich die Vierbeiner abchecken und dann wieder ihrer Wege eilen. Das wäre ad 1. Ad 2 stelle ich fest, daß sich ein gemeinsames "Spiel" fast immer nur dann ergibt, wenn zwei oder mehrere Hunde gemeinsam als Gruppe unterwegs sind, aber auch nicht als Dauerzustand, sondern eher sporadisch. Denken wir nur mal an unsere vielen verschiedenen Forumstreffen - eigentlich wackelten die Kandidaten zumeist eher nebeneinander her und machten jeweils "ihr Ding" als daß sie nun dauernd getollt und getobt hätten.

Ich persönlich glaube, so etwas wie "Spiel" gibt es unter Hunden nicht oder selten. Wenn sie interagieren, kommunizieren sie immer auch, sie checken sich ab, lernen voneinander - so etwas in der Art.

Ich würde so weit gehen, zu behaupten, daß der Zusammenhalt in einer Gruppe daraus folgend eher von dieser Form des sozialen Miteinanders (gemeinsam unterwegs sein, aber nicht dauernd "quatschen" müssen) bestimmt ist und eigentlich wir Menschen, die solche Sachen wir "Small-Talk" und "Kaffeekränzchen" als "soziale Kontakte" empfinden, einmal mehr unseren Vierbeinern unsere Perspektive überstülpen, wenn wir meinen, sie müßten bei jeder Art der Hundebegegnung gleich und ständig "fröhlich tollen" und seien, tun sie es nicht, eben "unsozial". Wir sollten uns hüten, hier unseren hundlichen Partnern bitteres Unrecht zu tun und anerkennen, daß sie etwas können, was uns Menschen oft genug schwerfällt: zusammen sein, zusammen schweigen, zusammen handeln - ganz ohne "sozialen Druck".

@Sanne -> Ja, genau das solltest Du, Mini ein wichtiger, geschätzer Partner zu sein, der sie durch Situationen aller Art sicher führt und der anerkennt, wenn sie nun einmal "nur" nebenher, aber nicht mittendurch laufen mag.

Eine Frage, die mich seit längerem bewegt, hätte ich außerdem noch: Kann es sein, daß Du solchen Schiß vor Keilereien bekommen hast, daß Du Mini/Elmo, wenn sie zum Schnüffeln zu anderen Hunden wollen, instinktiv an straffer Leine hältst bzw. fast schon zurückziehst? Das würde nämlich erklären, warum es lange Zeit aussieht, als ob alles gutgeht und dann kurz vor dem Nasenkontakt doch das Gekläffe losgeht.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Sanne Offline

auf Wunsch mit Zwergverbalerotikern


Beiträge: 1.245

22.07.2008 15:14
#8 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten
Hallo und vielen Dank für Eure Antworten! Es tut gut zu wissen, dass auch andere die Erfahrung machen, dass ab 1,5 Jahren das Interesse an anderen Hunden einfach nachlässt. und der Hund eben nicht mehr hypersozial ist.

Leider schaffe ich es heute erst wieder ins Forum. Ich bin mir mittlerweile sehr sicher, dass Mini, gerade in Zeiten wo das Knie große Probleme bereitet, wirklich nur Ruhe haben möchte. Beispielsweise springt das Knie beim Spielen in solchen Zeiten schnell heraus. Und bei fremden Hunden weiß sie dann ja auch nicht, wie diese reagieren. Aber: ihr gesundheitszustand bessert sich und wir hatten gestern, wie ich finde, ein Erfolgserlebnis.

Ich bin gestern mit Mini Gassi gegangen, bei uns in der Umgebung, sprich in Straßenzügen in der Stadt, an der Leine. Da kommt uns ein großer, wirklich großer sehr bulliger Hund entgegen, freilaufend. Ich will die Straßenseite wechseln, gehe auch schon einmal in eine Lücke zwischen zwei parkenden Autos, um die anderen so gut wie möglich und stressfrei passieren zu lassen, da ruft die Halterin: „Ach, der kommt sowieso bei Ihnen gucken.“ Tja, zumindest kann man sagen, die Dame kennt ihren Hund, denn genau das hat er getan…
Sie hat ihn zwar dann noch versucht abzurufen, dies aber erfolglos. Darauf passierte ihrerseits nix. Man muss allerdings dazu sagen, dass der Hund nicht aggressiv aussah, aber trotzdem ist es kein höfliches Verhalten ist und erschwert mir die Situation einfach unnötig.

Sie stand jedenfalls ein paar Meter weiter entfernt und reagierte überhaupt nicht. Ich habe dann Mini hinter mich gebracht, als der große Riese sich in unsere Lücke zwängte, ihn kurzerhand ans Halsband gepackt und wieder nach draußen bugsiert. Mini hat dabei geschrieen, weil sie so Angst hatte. Und ich finde, auch wenn das jetzt erst einmal komisch wirkt: Das ist ein Fortschritt. Sie hat sich nicht auf ihn gestürzt und aggressiv angegangen, sondern sie hat in der Entwicklung wieder einen Schritt zurück gemacht, sie schreit wieder. In diesem Zustand hat sie zwar Angst und der muss sie auch Luft machen, sie versteckt sich aber hinter mich und lässt mich die Sache regeln. Die Halterin war zu Tode erschrocken, Minis Angstschreien hört sich auch wirklich ganz fürchterlich herzzerreißend an, als ob sie gefoltert wird. Ich habe nichts weiter dazu gesagt, auf dass sich ihr Verhalten und die Abrufbarkeit des Hundes doch noch einmal bessern.

Am Wochenende haben wir zudem auch einige Hunde getroffen, sogar mit Mini und Elmo zusammen, dies ging ohne Bellen und teilweise auch mit Spielaufforderung seitens Mini. Ich denke, dass sich ihr verbessernder Gesundheitszustand auch positiv auf das Verhalten auswirkt: Die Physiotherapie schlägt an, dass Knie springt deutlich weniger raus.

Elmo taut langsam aber sicher wieder auf bei Hundebegegnungen, die Augenverletzung ist abgeheilt. Er ist zwar noch sehr aufgeregt und hat auch eine riesengroße Bürste, er knurrt aber meist nicht einmal mehr. Ich lass ihm einfach die Zeit und mache weiter so, dass er die Hunde begrüßen darf, die er möchte, bei anderen gehen wir einfach bei Fuß dran vorbei. Momentan hat er leider eine Mandelentzündung und trägt eine abgeschnittene Wollsocke um den Hals, der kleine Wicht..Schmälert aber nicht sein gutes Aussehen.

Zur Leine: Das hat unsere jetzige Trainerin mir sofort ausgetrieben. Allerdings ziehe ich Mini zurück, wenn sie einen Angriff startet, aber erst dann So lange ist die Leine locker. Bei Elmo ist es die ganze Zeit locker, er attackiert aber auch nicht.

Viele Grüße

Sanne
Lionne Offline

Knutscht ihre persönliche Ordnungshüterin für Verhaltensketten im Unterholz


Beiträge: 239

22.07.2008 15:42
#9 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten
Zitat von Schle Miel
In Antwort auf:

Ich habe nur diese Idee vom sozialen Hund, der freundlich auf jeden Hund reagiert, aber vielleicht sollte ich die in die Schublade stecken?


*seufz* Willkommen im Club. *brüll* Lionne wo biste ???


Hiiiiiiieeeeer . Ich musste, als ich deinen Beitrag las, Sanne - sorry - einfach nur prusten. Aber nur, weil ich es so großartig finde, dass es uns allen so geht! Den hätte ich auch geschrieben haben können...
In Antwort auf:
Darüber spruch ich kürzlich mit Lionne, ihres Zeichens Halterin der Oha.
Neuerdings Be-Hüterin der Oha .
In Antwort auf:
Die Vision hatte ich auch lange. Mit diesem, meinem aktuellen Hund exakt anderthalb Jahre lang. Da verhielt sich mein Oh nämlich nett, freundlich und "sozial" zu jedem Artgenossen.
Exactly. Achso nö. bei uns waren es 2 Jahre . Hihi.


In Antwort auf:
Erst wenn es "klick" macht im Menschenkopf wird das Team wohl stressfreier leben können. Wenn wir unsere Hunde so akzeptieren wie sie sind. So, wie sie es schon sehr lange mit uns tun.


Das ist ein Wort

P.S: Darf ich mal ein Foto von dem Elmo mit der abgeschnittenen Wollsocke um den Hals sehen? Biddddöööööö! *liebkuck*
Sanne Offline

auf Wunsch mit Zwergverbalerotikern


Beiträge: 1.245

22.07.2008 16:09
#10 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten

HAH, nichts lieber als das Lionne. Einmal Elmo und einmal Mini, die das Shooting erst kalt lässt, aber dann doch gucken kommt.

Liebe Grüße von der unsozialen Fußhupen-Front (FF)

Sanne

Angefügte Bilder:
Elmo_1.JPG   Elmo_2.JPG   Elmo3.JPG   MiniLässteskalt.JPG   miniSchautsichdasShootingan.JPG  
Als Diashow anzeigen
N.N. Offline



Beiträge: 3.955

22.07.2008 16:10
#11 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten

Ich finde, das kleidet Elmo ungemein

Sanne Offline

auf Wunsch mit Zwergverbalerotikern


Beiträge: 1.245

22.07.2008 16:49
#12 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten

Ja, icht wahr? Elmo kann halt nichts entstellen...Doch, obwohl kann ihn: Er hatte mal versuchsweise im Winter einen Mantel an zur Probe. An dem Tag war es richtig kalt (minusgrade) und er als Baby noch nicht ganz fellbedeckt. Elmo sah aber schon ein bißchen bescheuert aus und er ist auch kein Schritt gelaufen. Mini übrigens ebenso, die ebenfalls am BAuch an Haarwuchs zu wünschen übrig lässt. Ich schwöre, die Beiden haben sich unheimlich geschämt, ihr hättet mal die vorwurfsvollen Blicke sehen sollen. Habe ihnen die Mäntel dann auch ganz schnell wieder ausgezogen und sofort war alles wieder gut. Und Elmo blieb trotz Nacki-Bauch und Bodennähe gesund, selbst bei Minusgraden.

Lionne Offline

Knutscht ihre persönliche Ordnungshüterin für Verhaltensketten im Unterholz


Beiträge: 239

22.07.2008 17:21
#13 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten

Danke!!!

Oh JAAAA! Ich finde es auch sehr schick. Wirklich!

Ginger Offline




Beiträge: 7.899

22.07.2008 18:04
#14 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten

Also ich finde auch, daß ihm diese....Ähm...Socken-Hals-Krause sehr gut steht

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

Amelie Offline



Beiträge: 1.911

22.07.2008 19:22
#15 RE: Will Mini einfach nur ihre Ruhe? Zitat · Antworten

Hallo Sanne,

danke für die Bilder - ist schon recht lange her - der Fotonachschub.

Hoffentlich sind Mini und Elmo bald wieder fit - auch wenn der Schal Elmo ausgesprochen gut kleidet.

P.S. Der Besitzerin des Riesen ist hoffentlich durch das Angstgeschrei klar geworden, dass es nicht zählt, wenn "Riese nur gucken will", sondern, dass er dies Gucken erstmal an der Leine zu machen hat.

Seiten 1 | 2
 Sprung