Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 2.058 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
schäfi2014


11.11.2014 11:43
Maulkorb Zitat ·antworten

Angestoßen von dem Threat "meine Angst" möchte ich hier mal meine Fragen zum Thema Maulkorb stellen. Wollte den Threat dort nicht belästigen.
Ich habe mir schon einige Male überlegt für Biene einen Maulkorb zuzulegen.
1. habe ich keine Ahnung welcher gut ist und welcher nicht.
2. wie trainiere ich diesen
3. welche Vor und welche Nachteile hat ein Maulkorb

Das sind erst einmal meine Fragen dazu.
Ich würde wenn ich Biene nun einen holen sollte, diesen mal in Hundebegegnungen einsetzen wollen. Bin mir aber nicht so sicher ob dies von Vorteil ist. Denn viele Hunde (das hat Biene wohl auch) haben Angst oder sind anderen Hunden mit Maulkorb eher ablehnend eingestellt.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wie habt ihr es überhaupt gemacht? Hatte es den gewünschten Erfolg?

Den Vorteil den ich für mich sehe, dass ich weiß Biene kann nichts machen. Gut sie ist sonst auch nur laut und bollerig. Ach wirklich schwierig.

Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar meiner Fragen beantworten und ich kann danach entscheiden!!

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 5.984



11.11.2014 12:52
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

1) Vom Tragekomfort erscheinen mir Kunststoffmaulkörbe sehr angenehm. Auch der Baskerville Ultra.
Aber: Ich finde die Teile total störend für die Mimik. Ich stehe da mehr auf die Windhundmaulkörbe aus drünnem Draht (nicht die klotzschweren Drachtteile aus dem Gebrauchshundebereich). Allerdings gibt es die für meinen Hund nicht passend. Dafür hat mir mein Mann einen gemacht. Und zwar auch Federstahl, was das Teil auch noch ein gutes Stück stabiler macht als die üblichen Windi-Körbe aus normalen Draht.

Der Maulkorb hat sich auch in einer Klopperei bewährt, war nicht verbogen und nix. Wichtig ist für mich bei sowas das Gewicht bei gleichzeitg genügender Stabilität - daher ebne auch Federstahl. Luftig soll er sein und Hecheln und Gähnen zulassen. Das erfüllt kaum ein Maulkorb, den man fertig kaufen kann.


2) Es gibt ein Video auf youtube von domesticaed manners (Chirag Patel), das das Training über Leckerchen mit Clicker zeigt.
Allerdings habe ich bei den Nicht-Schäferigen (mit einer Ausnahme) auch keine Probleme gehabt, das Teil einfach draufzusetzen und Lauszulaufen. Klar will der Hund mal bisschen dran fuddeln, aber das habe ich dann verboten (klingt so streng, da genügte schon ein "ne, lass mal, wir gehn weiter").
Allerdings hat Milki dann mal geschnallt, was der Maulkorb bewirkt, ab da fand sie ihn erstmal voll blöd. Mittlerweile ist er noch nicht wieder total egal, aber auch nicht mehr soo doof wie zu der Zeit. Aber selbst war der nicht wirklich ein Problem, da wir ja auch was gemacht haben, wenn sie den auf hatte. Hätte sie den angehabt, ohne dass wir was tun, hätte sie bestimmt mehr dagegen gehabt.

Beim Schäfertier wäre sowas aber nicht gegangen, die hat total hohlgedreht auch schon bei einem Halti. Die hing dann krampfhaft mit den Daumenkrallen an dem Teil und hat versucht es wegzukriegen. Da ich mit ihr nichts gemacht habe (Hund vom Mann), außer mal mit ihr zu laufen oder so, hab ich da aber auch nicht trainiert, dass das besser wird.


3) Vorteil ist ja ganz klar: Hund kann nicht beißen, wenn der Maulkorb taugt. Und nicht grade ein Ohr durch die Zwischenräume flutscht oder so.
Aber Obacht: Der Hund kann noch Fell rupfen, was den Gegner gewaltig erzürnen kann. :>
Das wäre dann auch schon der inkludierte Vorteil: Wenn der Hund nicht beißt, fällt in der Regel die Gegenwher auch weniger heftig aus (es sei denn der Hund verliert dann auch die Nerven).
Das wiederum macht den Menschen meist viel entspannter, was sich auch wieder gut auf den Hund auswirkt. Und man kann auch Dinge laufen lassen, die gute Lernerfahrungen bringen, die man anders vorsichtshalber abgebrochen hätte.

Nachteil: Es kann den Hund nerven, er kann schubbern (bei den DSH wohl weniger Problem, da genug Haare auf der Nase).
Bällchen fällt flach, es sei denn, der Hund apportierts an der Schnur.
Man muss ein bisschen üben evtl., um die Leckerchen auch schnell durchzubekommen. In großer Hektik wird's knifflig mit der Tubbertube.

Etwas von beidem: Leute sind vllt vorsichtiger und fragen, wieso der Hund nen Maulkorb auf hat.

Zitat
Hatte es den gewünschten Erfolg?



Ja, Löcher von Milki wurden zuverlässig verhindert bisher. :) (Und ich bin sehr sicher, dass es Löcher gegeben hätte ohne.)

Zitat
Denn viele Hunde (das hat Biene wohl auch) haben Angst oder sind anderen Hunden mit Maulkorb eher ablehnend eingestellt.



Meist Du damit, dass andere Hund den bemaulkorbten Hund gruselig finden?
Die Erfahrung teile ich nicht. Die meisten haben gar kein Problem (allerdings habe ich halt auch kein Hanibal-Lector-Model als Maulkorb). Ein paar sind auch mal irritiert. Aber das waren bisher nur zwei und davon nur einer länger als ganz kurz. Das war allerdings noch mit einem weißen Plastikmaulkorb, mit dem man deutlich weniger Mimik sah als mit dem jetzigen. Den jetzt sieht man aus ein paar Metern Entfernung gar nicht mal. Und die Mimik ist nahezu gar nicht eingeschränkt.

--

Gruß,
Katharina

varjo

wo der Schatten Gegenstände durch zugucken auch im Abfalleimer zu suchen lernt

Beiträge: 2.397



11.11.2014 13:03
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

zu 1: welcher Maulkorb tatsächlich gut, ist kann ich nicht beurteilen, weil Shadow keinen trägt.

zu 2: ich würde den Maulkorb ähnlich trainieren, wie z.B. einen Halti, also seeehr langsam aufbauen. Schließlich soll es für den Hund keine Strafe darstellen.
Zuerst den MK nur selbst in der Hand tragen. Wenn der Hund dran schnuppert, click und Leckerchen
Dann hinhalten. Bei Schnuppern, click und Leckerchen
Dann kurz (wirklich ganz kurz) aufsetzen, nicht festmachen. Click und Leckerchen.
Eben solange, bis die Süße nicht mehr versucht, den MK abzustreifen.

zu 3: Vorteil. Der Halter ist beruhigter, weil "es kann ja nichts mehr passieren" und strahlt diese Ruhe dann auch aus. Was wieder gut für Hund und umgekehrt...
Nachteile (die mir jetzt spontan einfallen):
- die anderen HHs aber auch Passanten ohne Hund könnten denken "boa... der ist gefährlich" und strahlen das auch aus :-(
- die Mimik des Hundes, der einen MK trägt, ist für andere Hunde nicht mehr so gut wahrnehmbar, was eben auch wieder zu Mißverständnissen führen kann.

Lieben Gruß
Andrea mit Shadow und Sitala



Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Arthur Schopenhauer

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
Ernst R. Hauschka

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 5.984



11.11.2014 13:25
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Mann, Tubbertube=Futtertube. (Schlafmangel...)

--

Gruß,
Katharina

Duchu

Weltbeste Krankenschwester der höchst liebenswerten Mörderpuppe und des gar nicht fliegenden Holländers und Tante Carlos

Beiträge: 4.725



11.11.2014 13:26
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Tubbertube hört sich aber süß an .

***********************************************************************
Liebe Grüße Carla mit den Monstern Dutch und Chucky

schäfi2014


11.11.2014 13:34
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Danke euch.
Vorteil:
Biene kann keine Löcher machen (macht sie ja eh bisher nicht, nur hinlaufen und überrollen und dabei sehr laut sein)
andere Menschen halten Abstand da der Eindruck eines gefährlichen Hundes entsteht

Nachteile:
Mimik ist je nach Maulkorb ein wenig bis stark eingeschränkt
Irritationen des hundlichen und menschlichen Gegenübers
Spieli spielen entfällt
Leckerchen gehen nur schwerlich durch
Ich muss das aufsetzen und tragen langsam aufbauen


Etwas vergessen in der Liste?

varjo

wo der Schatten Gegenstände durch zugucken auch im Abfalleimer zu suchen lernt

Beiträge: 2.397



11.11.2014 13:52
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Zitat von kaha im Beitrag #4
Mann, Tubbertube=Futtertube. (Schlafmangel...)


tja, da hast Du wohl was verwechsbuchselt

Lieben Gruß
Andrea mit Shadow und Sitala



Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Arthur Schopenhauer

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
Ernst R. Hauschka

varjo

wo der Schatten Gegenstände durch zugucken auch im Abfalleimer zu suchen lernt

Beiträge: 2.397



11.11.2014 14:00
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Zitat von schäfi2014 im Beitrag #6
andere Menschen halten Abstand da der Eindruck eines gefährlichen Hundes entsteht


ist das für Dich ein Vorteil?

Mir ist es wichtig, dass mein Umfeld meinen Hund so einschätzt, wie er ist.
- am liebsten immer Party => darum nicht zu kleinen Kindern
- ansonsten Menschen gegenüber kritisch aber nicht bösartig
- bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie

Ich finde es aber auch ganz nett, mich mit den Menschen mal ein wenig unterhalten zu können. Gerne tue ich das, wenn sie mir gegenüber stehen. Wenn eine Strasse dazwischen ist, weil die so eine Angst vor Shadow haben, muss ich immer so schreien

Lieben Gruß
Andrea mit Shadow und Sitala



Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Arthur Schopenhauer

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
Ernst R. Hauschka

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 5.984



11.11.2014 15:02
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Zitat von schäfi2014 im Beitrag #6

Leckerchen gehen nur schwerlich durch



Würde ich so nicht sagen, man muss nur ggf. ein klein wenig üben, bis man den richtigen Dreh raus hat, dass es auch bei Hektik noch klappt. Nur Futtertube ist wirklich knifflig.

--

Gruß,
Katharina

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 5.984



11.11.2014 15:04
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Zitat von varjo im Beitrag #8
Zitat von schäfi2014 im Beitrag #6
andere Menschen halten Abstand da der Eindruck eines gefährlichen Hundes entsteht


ist das für Dich ein Vorteil?



Kann weit vorteilhafter sein als "Ach, der ist aber nett." begleitet von Anstarren und evtl. Anfassenwollen - je nach Hund eben.

--

Gruß,
Katharina

schäfi2014


11.11.2014 15:12
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Ja, Katharina das war meine Intention. Die können sich gerne mit mir unterhalten wenn sie nicht meinen Biene anstarren oder gar anfassen zu müssen. Vor allem bei Kindern muss ich da aufpassen. Mit Kindern kann Biene es nämlich gar nicht. Wie auch, sie hat keinen Kontakt zu kleinen Kindern. Ab einer gewissen Größe und wenn die Kinder mit Hunden vertraut sind, ist es kein Problem.

Na ja, da Biene in stressigen Situationen keine Leckerchen nehmen kann und wir bisher da nur mit dem Spieli arbeiten konnten, habe ich dies mal als Nachteil mit aufgenommen. Sicher würde ich die Leckerchen mit ein wenig Übung auch durch die Gitter bekommen.
Ich meine auch eher ich kann die Leckerchen dann nur durch die Gitter stecken und nicht als lustiges Suchspiel hinter mich werfen.
Etc.

Bini

wo die schlangenbißerprobte Spanierin professionell ins Bild gesetzt wird und man knöpfelnd die Welt erobert

Beiträge: 1.754



11.11.2014 15:14
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Zitat von kaha im Beitrag #9
Zitat von schäfi2014 im Beitrag #6

Leckerchen gehen nur schwerlich durch



Würde ich so nicht sagen, man muss nur ggf. ein klein wenig üben, bis man den richtigen Dreh raus hat, dass es auch bei Hektik noch klappt. Nur Futtertube ist wirklich knifflig.


Ich finde Futtertube sogar einfacher als Leckerlis. Die kann ich ja recht weit in den Maulkorb stecken. Leckerlis fallen bei uns leichter mal wieder raus (aber auch das hatte sie nach einigen Versuchen drauf, Leckerlis vom Boden zu klauben trotz Maulkorb).

Mina trägt ihren Maulkorb nicht gerne, aber sie meidet ihn auch nicht, wenn ich ihn raushole, sondern streckt die Schnüs rein, um Leckerlchen abzustauben. Auftrainiert haben wir den Maulkorb nach dem Video von Patel.

___________________________________

Liebe Grüße von Karina und der Minamaus

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
[Søren Kierkegaard]

Kat70

mit weltbestem bulgarischen Teddybärgesicht und Springding, das trotz überstandener Pubertät immer noch "Mamakind" ist

Beiträge: 3.186



11.11.2014 15:25
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Isabell,
meine beiden haben den Baskerville Ultra in Größe 5, der passt den Schäferschnauzen ganz gut.
Leckerlis gehen da auch ganz easy durch.
Vielleicht hast Du ja jemand in der Nähe, der so einen hat und Du kannst mal aufprobieren bevor Du einkaufen gehst.

Für mich schied der Maulkorb zum normalen Gassi bisher auch immer aus, da die Bestätigung per Spieli nicht mehr möglich ist und ich es schade finde, diese Möglichkeit nicht mehr zu haben (vor allem wenn Du einen Beutegeier hast).

Im übrigen empfinde ich es auch als Vorteil, dass die Menschen Platz machen wenn man mit bemaulkorbtem Schäfertier ankommt.
Bei Gab nutze ich den Mauli für Stadt-Trainings.
Tatsächlich machen die Menschen dann Bögen und mein großer Bulgare hat genau den Raum den er braucht um sich nicht bedrängt zu fühlen.

Liebe Gruesse von Katrin mit Gab und der lütten Lotte

You can never rely on a horse (and a dog) that is educated by fear.
There will always be something that he fears more than you.
But when he trusts you, he will ask you what to do when he is afraid.

-Antoine de Pluvinel-

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



11.11.2014 15:28
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Ja, genau. Das wäre auch ein gewünschter Vorteil gewesen, den ich mir damals bei Lumpi erhofft hatte. Leider fanden ihn die Leute trotz MK noch süß und wollten ihn streicheln. Bei einem großen schwarzen SChäfertier ist das aber vermutlich doch anders.

Und es kann eben den einen oder anderen sorglosen HH vielleicht doch davon abhalten seinen Hund einfach los rennen zu lassen.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

schäfi2014


11.11.2014 15:48
RE: Maulkorb Zitat ·antworten

Dann werde ich wohl mal nachfragen wer einen Baskerville hat. Also ich denke es kann nicht falsch sein wenn Biene weiß was ein MK ist und wie man sich damit benimmt. Also antrainieren werde ich ihr den auf jeden Fall mal. Kann ja nie schaden.
Auf den "normalen" Spaziergängen kann ich den wirklich nicht nehmen. Biene ist ein Beutegeier und das möchte ich ihr und mir einfach nicht nehmen die Möglichkeit.

Vielleicht habe ich ja noch einmal die Möglichkeit, mit Biene nicht bekannten Hunden, ein Begegnungstraining machen zu können. Dafür fänd ich so einen Maulkorb sinnvoll. Auch wenn sie bisher nie gebissen hat. Ich möchte das sie vorsichtiger in so Begegnungen reingeht und nicht wie der Elefant im Porzellanladen.

Seiten: 1 | 2
«« Pulsuhr
 Sprung