Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.752 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



21.10.2014 16:43
Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Hilfe... Fettlederanfänger...

LANGE schon wollte ich Fettlederleinen haben, als Veganer kam es für mich natürlich nie in Frage neue zu kaufen.
Aber die liebe Yvonne hat mri eine 10 Meter Schleppleine geschenkt, die sie noch von Moritz hatte. Und wie der Zufall es wollte, konnte ich für sehr schmales Geld eine weitere gebrauchte 10-Meter Schlepp in etwas breiter erwerben.

Ich werde mir aus den beiden Leinen dann 3 verstellbare 3-Meter-Leinen machen lassen und vom Rest ne Schlepp. Nun hab ich aber ein Problem. Yvonne´s Leine ist super gepflegt udn super griffig. Aber die gekaufte wurde zum "Einlagern" im Keller mit viel zu viel Fett behandelt udn ist total rutschig! Ich hab die jetzt schon mit Seife abgewaschen, aber das Fett ging nicht runter.

Wie bekommt man das Fett von einer Lederleine?

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



21.10.2014 19:32
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Klingt vielleicht doof,aber ich würde es erstmal mit Öl versuchen und dann mit Spüli hinterher.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

schäfi2014


21.10.2014 20:29
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Bei meinen ledersachen vom Pferd habe ich immer die Sachen erst in Seifenwasser gelegt. So ca für eine halbe Stunde. Dann trocknen lassen. Dann eingeölt. Dann waren die ledersachen wieder tipptopp

Geli

mit selbststudiertem Steinsuchhund im Michel-von-Lönneberga-Style, bei dem "Platz" zur Geheimwaffe mutierte

Beiträge: 2.302



21.10.2014 20:54
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Mir wurde bei einem Leinenhersteller geraten, Lederleinen nicht zu ölen, sondern mit Handcreme einzuschmieren. Das hilft dir jetzt zwar nicht zur Fettentfernung, aber vielleicht ist es ein Tip für später.

Geli
mit Pepe
und ganz tief im Herzen Tristan und Toya

- - - - - - -

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende [Oscar Wilde]

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 6.077



21.10.2014 21:12
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Hm, also andere Leinenhoschis wiederum empfehlen grade das Öl, um Glitschigkeit zu vermeiden. :)
Was ich auf jeden Fall empfehlen kann - total unvegan :( - um hartgewordene Ledersachen (feine Halsbänder oder so) wieder hinzukriegen: Dachsfett. Unglaublich, das Zeug. Ich kenne nix Vergleichbares. Für Leinen ist mir das aber zu schade, aber wer weiß, vllt wäre es auch da der Hit.

Also Fettentfernung dürfte wirklich mit Spüli am effizientesten bei größtlöglicher Materialschonung klappen, denke ich. Ich habe es nicht probiert, aber würde es von der Erfahrungen mit Wolle schlussfolgern. :)
Wenn gar nix hilft, hilft Soda. Damit kriegt man alles entfettet...sogar Merinowolle...

--

Gruß,
Katharina

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



21.10.2014 21:21
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Danke, Spüli war gut!!! Ich hab's ne viertel Stunde in Spüliwasser eingeweicht und dann mit dem Spülischwamm geschrubbt. Danach klar gespült und mit einem Frotteetuch getrocknet. Jetzt hängt sie zum Trocknen, aber fühlt sich schon viel besser an!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

varjo

wo der Schatten Gegenstände durch zugucken auch im Abfalleimer zu suchen lernt

Beiträge: 2.607



21.10.2014 21:37
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Sattelseife ist auch ein gutes Mittel.

Damit wird das Leder gereinigt, ist anschließend aber nicht spröde.
In jedem Fall darf Leder niemals auf oder in der Nähe von der Heizung getrocknet werden. Während Leder trocknet, sollte es immer mal wieder bewegt werden.

Wenn die Leine fast trocken ist, geh mit Handcreme (Glycerin-haltig) drauf. Nicht übermäßig, lieber zwei Mal wenig, als einmal zu viel

Lieben Gruß
Andrea mit Shadow und Sitala



Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Arthur Schopenhauer

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
Ernst R. Hauschka

Thorin Oakenshield

Kettensägen-Walküre mit toscanischem Zwergenkönig als Geologenbegleithund

Beiträge: 1.100



21.10.2014 23:01
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Ich hätte jetzt auch Sattelseife vorgeschlagen, weil sie nicht ZU stark entfettet.
Allerdings ist das ja nichts, was so jeder unbedingt im Haushalt hat.
Frau T, berichtest Du mal bitte ob Spüli das Leder besonders spröde gemacht hat oder ob es okay war so im Endeffekt.

* * * * * * * * * * *

~ Nic & Thorin ~
aka Chainsaw Valkyrie & Dwarf King

I'm not a complicated person. I'm just good in complicating things.

ladygolana

einwandfrei ein echt starkes Team

Beiträge: 3.389



22.10.2014 09:38
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Mit Sattelseife putze ich sogar meine Schuhe und im Gegensatz zu teuren Schuhcremes ist die noch erschwinglich und hält lange.

LG Sandra mit kleinem küßchenverteilenden Monster Amy sowie Sieta und Ladygolana als


---------------------------------------------
Der kleinste Schritt zum Glück ist sich glücklich zu schätzen ohne erst einen Grund dafür zu suchen (Unbekannt)

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



22.10.2014 09:43
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Zitat von Thorin Oakenshield im Beitrag #8
Ich hätte jetzt auch Sattelseife vorgeschlagen, weil sie nicht ZU stark entfettet.
Allerdings ist das ja nichts, was so jeder unbedingt im Haushalt hat.
Frau T, berichtest Du mal bitte ob Spüli das Leder besonders spröde gemacht hat oder ob es okay war so im Endeffekt.


Ich fürchte ZU stark entfetten wäre hier nicht das Problem. Ich kann sie ja danach wieder einfetten. Leider ist die Leine nach der Prozedur zwar weniger fettig, aber immer noch viel zu viel!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Thorin Oakenshield

Kettensägen-Walküre mit toscanischem Zwergenkönig als Geologenbegleithund

Beiträge: 1.100



22.10.2014 09:56
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Ups...da muss dann ja einiges drauf gewesen sein.

Ich hab mal mit Wollwaschmittel ein Lederhalsband gereiningt da ich Sattelseife nicht im Haus hatte. Das musste ich danach wegschmeissen, weil das Leder total rissig war und sogar Stückchen "abplatzten" nach dem Trocknen...daher wäre ich mit Spüli jetzt noch vorsichtiger gewesen.

* * * * * * * * * * *

~ Nic & Thorin ~
aka Chainsaw Valkyrie & Dwarf King

I'm not a complicated person. I'm just good in complicating things.

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 6.077



22.10.2014 10:04
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Aber das Halsband war vermutlich auch kein Fettleder, oder?
Beim Fettleder wird das Fett doch eingebrannt. Normlaes Leder kriegt man ja schon durch intensives Baden ziemlich ruiniert - je nach Gerbung.

--

Gruß,
Katharina

Thorin Oakenshield

Kettensägen-Walküre mit toscanischem Zwergenkönig als Geologenbegleithund

Beiträge: 1.100



22.10.2014 10:31
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Doch, es war so ein Geflochtenes aus Fettleder, aber auch schon ziemlich alt muss ich gestehen. Und bei meiner damaligen Wasserratte mehrmals täglich nass und dann wieder getrocknet...Perwoll hat es dann wohl letztendlich nicht mehr verkraftet.

* * * * * * * * * * *

~ Nic & Thorin ~
aka Chainsaw Valkyrie & Dwarf King

I'm not a complicated person. I'm just good in complicating things.

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.445



22.10.2014 10:38
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Wenn noch soviel Fett drauf ist, kannst Du es auch abschaben, bzw. abziehen. Etwa mit einem Ceranfeldreiniger, schön schräg ansetzen. Danach nochmals reinigen, ich würde eher eine Lauge nehmen. Selbst benutze ich das Mittel "Faulpelz" zum Reinigen. Das soll das Leder zwar auch gleich mitpflegen, was aber nicht meinen Ansprüchen genügt. Dafür reinigt es aber ganz gut. Und ruhig schön heißes Wasser nehmen. Die Anschaffung lohnt sich, wenn man mehrere Sachen aus Leder hat.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



22.10.2014 12:12
RE: Problem mit Fettlederleine Zitat ·antworten

Abschaben ist natürlich auch eine Idee... Danke, werde ich versuchen!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Seiten: 1 | 2
«« Maulkorb
 Sprung