Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 5.568 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
schäfi2014


19.02.2015 11:44
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Da meine Beiden so ein Verhalten gar nicht zeigen stellt sich mir die Frage warum eure Hunde das machen?

Henry Balu

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars

Beiträge: 5.904



19.02.2015 11:55
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

...weil sie aufgeregt sind...

Henry macht das mit Bürste und hochgetragener Rute immer dann, wenn wir das Revier von einem bestimmen Hund passieren und hier auch nur für eine Distanz von 10 - 20 m (direktes Revier von Merlin).

Allerdings knurrt und bellt er nicht dabei und wirkt auch insgesamt sehr unaufgeregt. Aber ab einer bestimmten Stelle geht die Rute hoch und am Anfang hatte er auch immer eine Bürste - ich interpretier es jetzt mal so, dass es bei ihm Imponiergehabe ist für den Fall der Fälle falls der Revierinhaber zufälligerweise doch mal dazustoßen sollte

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.927



19.02.2015 12:01
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Ich konnte vorhin mal ansatzweise das Verhalten von Anni einfangen. Ich sie absichtlich nicht gleich beschäftigt, um es filmen zu können.

Es ist nur eine Light-Version geworden, ich denke, das war ne Katzenspur, die verschwinden da gerne durch die Hecke. Aber man kann kurz sehen, wie sie "angefixt" ist. Wäre das eine Hundespur, wäre sie bellend, knurrend und mit hoher Rute weiter gesprungen und ich hätte sie nicht so schnell wieder ruhig bekommen.

http://youtu.be/o936w1106Wg

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 6.232



19.02.2015 12:38
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Hm, ich finde das jetzt so nicht so arg aufgeregt. Bellt das da hinter der Hecke oder was ist das, als sie sich erschreckt?

--

Gruß,
Katharina

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.927



19.02.2015 12:41
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Ne, ich hab ja geschrieben, ist nur ne Light-Version und da ist nix, als ne Spur.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 6.232



19.02.2015 13:23
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Hm, also die light-version finde ich völlig ok und normal. :-)
Die mit Knurren und Bellen wäre sicher sehenswert. :-)

--

Gruß,
Katharina

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



19.02.2015 15:34
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Zitat
Da meine Beiden so ein Verhalten gar nicht zeigen stellt sich mir die Frage warum eure Hunde das machen?


Tja, warum tun Hunde das? Warum hassen Lumpi und Nils Rüden? Der Geruch allein macht die Beiden total aggressiv.
Ganßloser erklärte das mal so, dass die Tatsache wie stark ein Rüde auf Rüden reagiert nicht vom aktuellen Hormonstatus abhängt, sondern vom pränatalen Testosteronschub. Lumpi ist sogar frühkastriert (mit 7 Monaten), hat an Hündinnen überhaupt kein Interesse und schnappt läufige Hündinnen sogar ab. Auf den Geruch von intakten Rüden reagierte er schon im Alter von einem Jahr. Er will da hinterher und dem eins auf die Mütze geben. Er würde so eine Spur kilometerweit verfolgen. Versuche stehen zu bleiben, endeten auch schon darin, dass Lumpi sich setzte und heulte wie ein Wolf, weil er nciht hinterher durfte.
Wenn Lumpi sowas hat, dann plustert er sich auf, stellt die Rute auf, knurrt, scharrt und gebährdet sich wie ein testosterongesteuerter Vollidiot...

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

schäfi2014


19.02.2015 15:41
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Und bei den Mädels?
Bei den Jungs kann ich mir denken dass es platzhirschgehabe ist.

Also wenn Biene sich aufregt dann stellt sie auch die Rute auf. Aber was ich nicht verstehe warum eure das "sogar nur" auf den Geruch hin machen.

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 6.232



19.02.2015 15:45
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Lumpi uns Nils sind doch Rüden und Kumpels. Bezieht sich das nur auf unkastrierte Rüden?

Isabell: Was heißt da "nur" Geruch? Eigentlich ist es doch verwunderlicher, dass ein Nasentier wie der Hund auf Geruch nicht reagiert, aber auf Geräusch- und da fragt sich meist keiner, wieso der Hund da aufgeregt wird, wenn der Kollege bellt - oder?

--

Gruß,
Katharina

kaha

passionierte Querdenkerin

Beiträge: 6.232



19.02.2015 15:52
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Ich denke mal, die einen haben eben gelernt, dass bei (evtl. nur älterem) Geruch oft keiner mehr in der Nähe ist, bei Geräusch aber eben doch iiirgendwo.

Außerdem hat man doch auch die konditionierte emotionale Reaktion: Geruch -> "Feind"=Aufregung.
Bei manchen ist vielleicht nicht jeder ein Feind?
Außerdem weiß der eine die Nase besser einzusetzen als der andere. Bienes Spezialgebiet ist nicht die Fährte, oder? Vielleicht spielt das da mit rein, dsas sie da einfach nicht so den Fokus drauf hat.
Milki hingegen achtet ziemlich extrem auf Gerüche. Früher konnte man ein Kleidungsstück in den Flur legen von einem fremden Menschen (nicht mal ganz fremd, Besuchkinder von Benedikt, die die Jacke vergessen hatten z.B.) und Milki bürstete und bellte sofort los, sobald ich oben die Tür geöffnet hatte und die Nase angesprungen war. Sollte ich mal wieder ausprobieren.

--

Gruß,
Katharina

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



19.02.2015 16:16
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Zitat
Lumpi uns Nils sind doch Rüden und Kumpels. Bezieht sich das nur auf unkastrierte Rüden?


Frische Hundespuren sind immer interessant bis aufregend. Aber SO sind sie nur bei unkastrierten Rüden (und bei einer Berner Sennenhündin, da wird auch übergepinkelt als wäre es ein Rüde).
Und je frischer die Spur, desto doller führen sie sich auf. Als wir uns für einen Zweithund entschieden haben war klar, dass nur ein kastrierter Rüde geht. Unkastriert hätte es hier Tote gegeben, glaub ich.

Und es scheint tatsächlich bestimmte Rassen zu geben, bei denen die Rüden noch viel schlimmer riechen als bei anderen. Border Collies, Berner Sennenhunde und Chihuauas (!) sind mir da bislang am Krassesten aufgefallen.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.927



19.02.2015 17:35
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Anni reagiert auf bellende Hunde, egal wie aggressiv die Bellen, nur in großer Nähe. Also wenn das direkt neben ihr am Zaun ist z.B. Ansonsten hebt sie vielleicht mal den Kopf oder schaut zu mir.

Heute haben wir uns wieder mit Bulli getroffen und Anni! markiert drüber, wenn Bulli pieselt. Das sieht man ja eh im Schnee auch schön. An manchen Pipiflecken wird nur geschnüffelt und weitergelaufen, bei anderen wird drübermarkiert. Da zeigt sie dieses knurren, bellen, mit hoher Rute nach vorne schiessen übrigens überhaupt nicht.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Bini

wo die schlangenbißerprobte Spanierin professionell ins Bild gesetzt wird und man knöpfelnd die Welt erobert

Beiträge: 1.754



19.02.2015 17:46
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Naja, Anni findet halt, dass Bulli Geschmack hat mit den Stellen, die er auswählt, stimmt ihm zu und pinkelt auch noch mal drüber.
Das hat unsere Trainerin tatsächlich mal gemeint, dass es ein gutes und freundschaftliches Zeichen ist, wenn zwei Hunde, die sich noch nicht so gut kennen, an den selben Stellen schnüffeln und markieren.

___________________________________

Liebe Grüße von Karina und der Minamaus

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
[Søren Kierkegaard]

Daika_und_Steffi


19.02.2015 19:42
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Zitat von Bini im Beitrag #43
Das hat unsere Trainerin tatsächlich mal gemeint, dass es ein gutes und freundschaftliches Zeichen ist, wenn zwei Hunde, die sich noch nicht so gut kennen, an den selben Stellen schnüffeln und markieren.


Ich konnte genau das bei Daika und Abu, dem Hund meiner Eltern, tatsächlich aus so beobachten. Anfangs ignorierten sie sich komplett und dann fing es irgendwann an, dass man das Gepiesel "überpieselt" hat. Der nächste Schritt war dann, gemeinsam die Nase nebeneinander in das gleiche Gebüsch zu stecken. Und heute begrüßen sie sich direkt schwanzwedelnd und spazieren dann gemeinsam los.

guste1970



Beiträge: 11.879


19.02.2015 22:07
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Zitat
Da meine Beiden so ein Verhalten gar nicht zeigen stellt sich mir die Frage warum eure Hunde das machen?


Zumindest bei Merle war es zum Teil Langeweile.
Ich bin da mit ihr auf einsamen Wegen halt so rumgeschlurft und so hat sie ihren normalen Trieb halt selbst beschäftigt, mal ganz salopp gesagt.
Seither wird möglichst nicht mehr geschlurft sondern immer auch was getan, zusammen. Natürlich darf sie schnüffeln, aber dazwischen gibt es Beschäftigung, auch UO und bei uns ließ dieses Extremschnüffeln dann auch nach und verschwand.

Sind wir allerdings länger nicht da, im Urlaub zum Beispiel, wird am ersten Tag Zuhause doch erstmal sehr extrem "Zeitung gelesen", um alles neue zu erfahren, was dann völlig in Ornung ist.

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung