Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 5.568 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
schäfi2014


15.02.2015 14:46
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Das kenne ich gar nicht. Biene schnüffelt auch noch so gerne. Und ihr sind andere Hunde solange sie sie nicht sieht komplett egal. Auch wenn es nach anderem Hund riecht. Da ist es schon viel schlimmer wenn ICH nach anderem Hund rieche. DAS findet sie geht gar nicht.

Zu deinem Problem kann ich nix produktives beitragen. Wollte nur mal festhalten wie unterschiedlich unsere Hunde doch sind.

guste1970



Beiträge: 11.879


15.02.2015 21:41
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Zitat
Anders fände ich es auch o.k., nur dieses pöbeln und zerren ist nervig und oft schlimmer, als bei ner tatsächlichen Begegnung.


Doch du kannst das clickern, ich würde dann sogar mit ihr arbeiten wie bei Hundebegegnungen.
Nimm sie ins Signal, wenn du merkst, sie wird aufgeregt. Dann laß sie schnüffeln und nimm sie wieder ins Signal. Zwischendurch ruhig Leckerlies. So kann sie schnüffeln aber du läßt sie nicht so hochfahren dabei. Hat bei uns sehr gut funktioniert, Spuren sind zwar interessant (sollen sie ja auch sein) aber nicht mehr weltbewegend oder gar aufregend.

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 40.551



18.02.2015 20:12
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Nimm sie doch einfach raus und in die Unterordnung.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

missmexx


18.02.2015 21:14
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Ich muss mal doof nachfragen, warum Annis Verhalten unterbunden werden sollte. Davon abgesehen, dass es nervig für dich Tina ist, ist es doch erstmal was ganz normales. Oder sehe ich das falsch? Ist es schlimm, dass Anni da mal kurzzeitig hoch fährt und kann das nicht auch durchaus positiver Stress sein? Oder macht ihr an ihrem Verhalten fest, dass sie eher aggressiv reagiert?

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.927



18.02.2015 21:24
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Man kann sich das so vorstellen, dass Anni ganz normal losläuft, wie immer die Nase am Boden, nicht aufgeregt, nur einfach schnüffelnd und plötzlich ist sie auf ner Spur, die ihr nicht passt (?) und im Bruchteil einer Sekunde schießt sie bellend und knurrend nach vorne. Sieht aus, als hätte jemand einen Knopf gedrückt. Das kann 10 m von der Haustür entfernt sein, an der nächsten Ecke oder an dem kleinen Grünstreifen in 100 m Entfernung. Danach tritt es eigentlich kaum noch auf, es sei denn wir folgen nah einem "Feindbild", dann muss sie auch keinen Hund sehen um zu toben.

Entweder ich nehme sie ab Haustür ins Signal oder ich riskiere einfach, dass es urplötzlich losgeht und sie abgeht, als stände sie einem Erzfeind gegenüber, denn ich sehe die Spuren nicht.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 40.551



18.02.2015 21:36
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Heike, ich überlegte auch erst. Aber hohe Rute und Bürste sind schon Zeichen von sehr hoher Erregungslage und Anzeichen für mögliches Aggressionsverhalten. Dabei geht es mir nicht negativ um's unterbinden, sondern positiv um's Führung geben und rausnehmen.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 40.551



18.02.2015 21:36
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Heike, ich überlegte auch erst. Aber hohe Rute und Bürste sind schon Zeichen von sehr hoher Erregungslage und Anzeichen für mögliches Aggressionsverhalten. Dabei geht es mir nicht negativ um's unterbinden, sondern positiv um's Führung geben und rausnehmen.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.927



18.02.2015 22:23
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Barbara, also ab Haustür ins Signal nehmen, oder erst, wenn sie abgeht? Das geht echt schnell, wie ein Reflex. Den kann man ja auch nicht willentlich verhindern. So ist Anni`s Reaktion auch! Wenn mir jemand mit dem berühmten Hämmerchen aufs Knie haut, kann ich den Reflex auch nicht "verhindern".

Und was bedeutet diese Reaktion für mich, für Anni? Sie reagiert ja nicht auf jede Spur so. Was ist, wenn sie "den Hund" real trifft, vielleicht noch offline? Online lass ich sie ja nicht kontakten.

Was bedeutet das für uns?

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 40.551



18.02.2015 22:29
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Ich würde sie umlenken, wenn Du erste Anzeichen von Anspannung wahrnimmst.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.927



18.02.2015 22:42
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Ja, so habe ich es im Grunde die letzten Tage auch immer gemacht. Ich habe sie ins Signal genommen, sobald ich die leiseste Anspannung bemerkt habe, hab ihre Aufmerksamkeit bestätigt, bin mit ihr gependelt und hab sie nicht einfach machen lassen. Das "laufen lassen" schien mir der falsche Weg zu sein, da sie anfing zu "rasen".

Dazu wechsel ich die Straßenseite, und lass sie nicht auf der Spur weiterschnüffeln. Ich bau Distanz auf, als wenn es eine Hundebegegnung wäre.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

guste1970



Beiträge: 11.879


18.02.2015 23:29
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Ich würde sie schon ab der Tür ins Signal nehmen, kurz warten, Blickkontakt herstellen, Leckerlie und dann los. Und sie immer wieder zwischendurch ranrufen, was mit ihr machen, nur keine Langeweile. Ehrlich, du bist interessanter als jede Spur, wenn du es willst. Und die Spur DARF sie ja schnüffeln, nach Freigabe und zusammen mit dir.

Macht ihr Nasenarbeit? Fährten? Das wäre Alternativverhalten, was du im Alltag natürlich auch benutzen kannst. Die meisten Hunde "arbeiten" gern, gib ihr eine Job beim Schnüffeln und schon hast du die Vorraussetzung, sie dabei ins Signal zu nehmen.

Aber zusammen mit dir.

missmexx


18.02.2015 23:45
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Zitat von Elektra im Beitrag #22
Dabei geht es mir nicht negativ um's unterbinden, sondern positiv um's Führung geben und rausnehmen.


Danke, verstanden.

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.927



19.02.2015 08:13
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Silke, wir machen keine "professionelle" Nasenarbeit, aber Anni sucht häufiger auf unseren Gassigängen: mal verstreu ich einen Haufen Leckerlies, mal verliere ich einen Handschuh, versteck ein Spieli, spicke einen Baum mit Leckerlies usw. Fährten kenn ich mich nicht mit aus, müßte mir jemand helfen/zeigen.

Ich mach das meistens schon so, dass ich sie ab Haustür beschäftige, eben weil ich nicht weiß, ob da gleich ne Spur kommt. Generell hab ich nix dagegen, wenn sie auf ner Spur schnüffelt, selbst nicht, wenn es eine sehr aufregende Spur ist. Auch das wäre für mich o.k.

Aber auf einer Spur, die sofortiges "aggressives Verhalten" auslöst, wie ich es beschrieben habe, möchte ich sie nicht schnüffeln lassen. Denn dann bin ich draußen. Vielleicht muss ich es mal filmen, wie sie nur von einer Spur angeknipst wird und sofort die Rute oben ist und sie ne Bürste hat, sofort die Gegend scannt und auf der Spur bellt, knurrt und nach vorne prescht - wenn ich sie lasse.

Mir macht das schon Sorgen, weil sie aggressiv reagiert, ohne dass sie überhaupt einen Hund sieht. Da findet ja keine Interaktion zwischen Hunden statt, kein fixieren, kein anknurren etc., sondern ein Geruch macht Anni aggressiv. Und das finde ich schon Besorgniserregend in Bezug auf reale Kontakte.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



19.02.2015 08:38
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Ich lese hier gespannt mit, weil Lumpi das wie erwähnt genau so macht, wenn er eine Rüdenspur in der Nase hat. Ich habe echt alles versucht, da er anfangs überhaupt nicht in der Lage war auf mich zu reagieren. Ich schreib mal ausführlicher wie wir dran arbeiten :

Ich lasse Lumpi gezielt schnüffeln, er ist ein Kontrolletti. Scheinbar muss er die Spur verfolgen und das hab ich mir zu Nutze gemacht. Anfangs hab ich nur seinen Namen gesagt und sobald er kurz zu mir schaute gab's Bestätigung und Freigabe zum weiter ziehen und schnüffeln. Das hatte er schnell raus. Dann hab ich erstmal die Zeit Verlängert, in der er mich anschauen soll. Dann hab ich ihn kurz zu mir gerufen, sobald er da war SOFORT Bestätigung und Freigabe usw. Inzwischen kann ich ihn ran rufen und er geht dann neben mir, kann auch sitz machen, was ich zusätzlich mit Leckerchen belohne. Aber er kann jetzt immer länger seine Aufmerksamkeit bei mir behalten. Ich sehe dann immer zu, dass ich herausfinde in welche Richtung die Spur weiter geht. Sobald ich z.B. merke er will geradeaus weiter schnüffeln an einer Abzweigung, rufe ich ihn ran, lasse ihn wieder ein wenig nebenher gehen und gebe dann die Freigabe. Dann ist die Spur weg und er beruhigt sich sofort. Ihn komplett vom Schnüffeln abzuhalten hat bei ihm schlimmen Frust ausgelöst und er war total auf Zinne.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Kat70

mit weltbestem Springding, das trotz überstandener Pubertät immer noch "Mamakind" ist

Beiträge: 3.321



19.02.2015 11:26
RE: Bürste und hohe Rute ... Zitat ·antworten

Ich lese hier auch gespannt mit.

Gab hat ein ähnliches Verhalten, zwar nur minimal auf Hunde bezogen, eher auf Wild. Bei ihm sieht das ähnlich aus, außer dass er, kommt der "richtige" Geruch in die Nase kurz grunzt und dann mit Bürste losschiesst.

Das tut er vor allem in der Dämmerung und halt auch auf unserem Wirtschaftsweg, wo eher keine Hunde unterwegs sind, eher Marder, Füchse und Katzen.

Ist Lotte dabei und im Weg, "hackt" er auch da rein.

Momentan bleibe ich schlicht stehen wenn er losgunzt und losspurtet und gebe das Entspannungssignal. Es dauert einen Moment bis er ansprechbar wird und "normal" weiterschnuffeln kann.
Ich schätze im Moment hätte ich noch keine Chance ihn ran zu rufen oder ins Signal zu nehmen. Ich bin schon froh, dass er das Entspannungssignal annimmt, aber für die Zukunft wäre das natürlich wünschenswert.

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung