Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 1.782 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Alice Offline

mit dem Speedy Gonzales unter den engelsgleichen Hundemännern, der sogar alte schwarze Herren becirct


Beiträge: 547

12.08.2013 21:03
Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Ich muss hier eben ein Verhalten beschreiben, welches ich mir nicht so recht erklären kann und mit dem ich auch (ehrlich gesagt) etwas überfordert bin.

Ole hat ab und an kleine Ausraster. Wir nennen sie "seine 5 Minuten". Wie läuft so ein Ausraster ab? Ich versuche es mal so gut wies es mir möglich ist zu umschreiben:
Meist entsteht das Verhalten aus einer anderen Situation heraus. Ein Beispiel. Ole zieht seine Decke aus seinem Korb und beißt sich in diese hinein. Nehme ich ihm die Decke weg, so scheint das zunächst für ihn ok zu sein. Dann aber dreht er auf, duckt sich, bellt mich an, springt auf Sofa/Bett und beißt/kratzt diese. Versuche ich Ole am Geschirr zu packen um ihn mit einem "runter" (das kennt er) langsam und ruhig vom Sofa zu befördern knurrt er und beißt dann in meine Hände. Zum Beißen: es tut schon weh, ist aber eher ein vorsichtiges Beißen (ohne Verletzungen, noch nicht mal Kratze oder Ähnliches).Dennoch ist es für mich richtig furchtbar. Schaffe ich es ihn zu packen, dann setze ich mich mit ihm auf den Boden und rede ruhig mit ihm. Er beruhigt sich sehr schnell und leckt dann meine Hände, lässt sich streicheln und ist wieder ganz normal.

Ist dies nun Spiel oder meint er es richtig ernst? Mache ich etwas falsch/oder eben nicht richtig? Da die Situationen in denen Ole das Verhalten zeigt sich häufen, bin ich davon überzeugt, dass ich eben so handle/oder nicht handle sodass es zu einer Förderung/Verstärkung des Verhaltens kommt.

Ich weiß nicht so genau wie ich in einer solchen Situation zu reagieren habe und ich habe auch noch nicht seine Motivation durchschaut.

Kann das eventuell auch mit den Medikamenten zusammenhängen? (Alprozolam und Forthyron)

Ich danke euch schon mal für eure Antworten/Ratschläge.

Liebe Grüße von Viktoria und Ole


„Wenn ich Märchen gelesen habe, habe ich immer gedacht, so etwas käme nie vor, nun bin ich mitten drin in einem!“ (Lewis Carroll, aus "Alice im Wunderland")

LunaNora Offline

wo erst auf "schau mir in die Augen, Kleines" der Blick zur Leckerlihand folgt


Beiträge: 607

12.08.2013 21:08
#2 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Hmmm schwer zu sagen- so wie du es beschreibst klingt es nach einem abgewandelten "Rennanfall" den er vielleicht zum Stressabbau einsetzt? Passiert davor irgendwas stressiges oder hat sich was aufgestaut?
Ich glaube nicht das er es "ernst" meint- ich denke er überdreht einfach und "spürt" sich nicht mehr. Luna hat solche Anfälle auch- ganz selten aber es ist bei ihr immer auf eine sehr stressende Situation.
Ich lasse sie dann machen- meist im Garten und nach ein paar Minuten ist dann auch wieder Ruhe und sie entspannt. Bei uns ist so.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Liebe Grüsse Nora&Luna

Liese Offline

mit klugen Tigern, die dringend mehr schlafende Liese brauchen (Admin)


Beiträge: 8.466

12.08.2013 21:10
#3 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Gegenfragen
Was passiert, wenn Du nicht eingreifst:
1) in der Auslösesituation (ihm also z.B. die Decke nicht wegnimmst).
2) in seinem Ausraster (also ihn rumspringen lässt, ohne ihn beeinflussen zu wollen).

Was passiert, wenn Du mit einem "Ole, komm mit" den Raum verlässt und in einen für ihn interessanten Raum (z.B. Küche wg. Futter) wechselst?

Was passiert, wenn Du in die Situation reinclickerst?

___________________
Liebe Grüße
Liese mit dem kleinen Tiger Arco und dem riesen Tigerbaby Leo
sowie mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger, Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

12.08.2013 21:13
#4 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Kannst Du ihn denn z.B. mit einem Spielie kriegen?
Ich kenne solche 5 Minuten von Lumpi früher. Da musste er einfach Dampf ablassen und rennen war da am Besten oder was zu kauen oder zergeln. "Maularbeit" baut Stress ab. Hat er denn was, auf dem er gern rumkaut?

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Alice Offline

mit dem Speedy Gonzales unter den engelsgleichen Hundemännern, der sogar alte schwarze Herren becirct


Beiträge: 547

12.08.2013 21:16
#5 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Die Ausraster hat Ole schon immer. Früher konnte ich diese auf jeden Fall auf Stress zurückführen und er kompensierte den Stress mit Rennanfällen (rannte um den WZ-Tisch). Wir ließen ihn dann einfach. Ich kann ihn aber nicht lassen wenn er das Sofa oder Bett kaputtzukratzen versucht (und das macht er nun anstatt zu rennen). Fasse ich ihn an, dann kommt es zu dem Beißverhalten. Ich vermute auch eher, dass es weniger Stresssituationen sind, sondern mehr aus Verbotssituationen (blödes Wort) entsteht. Also als Beispiel Ole darf aufs Sofa muss aber auf seine Decke (das mit der Decke haben neu aufgebaut, da ja das Raufspringen auf Sofa solche Situationen IMMER auslöste). In 80% der Fälle klappt das super und dann kommen die 20%, in denen Ole(so schein mir) nicht auf der Decke sein will, schicke ihn dorthin mit dem Signal "Decke" schaut er mich an, bewegt sich aber nicht. Dann kommt ein "schade" und erneutes Signal, gefolgt vom Ausraster...

Liebe Grüße von Viktoria und Ole


„Wenn ich Märchen gelesen habe, habe ich immer gedacht, so etwas käme nie vor, nun bin ich mitten drin in einem!“ (Lewis Carroll, aus "Alice im Wunderland")

Alice Offline

mit dem Speedy Gonzales unter den engelsgleichen Hundemännern, der sogar alte schwarze Herren becirct


Beiträge: 547

12.08.2013 21:20
#6 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Zitat von Liese im Beitrag #3
Gegenfragen
Was passiert, wenn Du nicht eingreifst:
1) in der Auslösesituation (ihm also z.B. die Decke nicht wegnimmst).
2) in seinem Ausraster (also ihn rumspringen lässt, ohne ihn beeinflussen zu wollen).

Was passiert, wenn Du mit einem "Ole, komm mit" den Raum verlässt und in einen für ihn interessanten Raum (z.B. Küche wg. Futter) wechselst?

Was passiert, wenn Du in die Situation reinclickerst?


1) dann steigert er sich da rein und zerfetzt die Decke, beginnt zu bellen etc.
2) würde ich gerne, geht aber nicht, da Ole IMMER auf Sofa oder Bett springt und beginnt diese kaputt zu kratzen (das geht einfach nicht!)

Ole kommt mit (wenn die Motivation groß genug ist (Futter)) beruhigt sich dadurch aber nicht, sonder legt gleich wieder los, sobald er im WZ oder Schlafzimmer ist. Gerade fällt mir auf, dass es sich tatsächlich auf diese Sofa/Bett Situationen beschränkt. Die sind bei uns einfach mit Stress verknüpft...

Liebe Grüße von Viktoria und Ole


„Wenn ich Märchen gelesen habe, habe ich immer gedacht, so etwas käme nie vor, nun bin ich mitten drin in einem!“ (Lewis Carroll, aus "Alice im Wunderland")

Alice Offline

mit dem Speedy Gonzales unter den engelsgleichen Hundemännern, der sogar alte schwarze Herren becirct


Beiträge: 547

12.08.2013 21:22
#7 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Zitat von Tante_Haha im Beitrag #4
Kannst Du ihn denn z.B. mit einem Spielie kriegen?
Ich kenne solche 5 Minuten von Lumpi früher. Da musste er einfach Dampf ablassen und rennen war da am Besten oder was zu kauen oder zergeln. "Maularbeit" baut Stress ab. Hat er denn was, auf dem er gern rumkaut?



Ja, eine Ente. er zergelt auch sehr gerne. Ich hatte sonst immer bedenken, dass durch das Spielen er noch mehr hochfährt. Ich probiere es aber auf jeden Fall aus!

Liebe Grüße von Viktoria und Ole


„Wenn ich Märchen gelesen habe, habe ich immer gedacht, so etwas käme nie vor, nun bin ich mitten drin in einem!“ (Lewis Carroll, aus "Alice im Wunderland")

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

12.08.2013 21:23
#8 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Versuchen würde ich es. Vielleicht muss er wirklich einfach Streß abbauen. Wenn es ihn noch mehr hochpusht, war es zumindest einen VErsuch wert.

Mo ist z.B. so aufgeregt, wenn ich mir die Schuhe anziehe, dass ich regelmäßig zerkratzt war und er mir einen Kinnhaken nach dem anderen verpasst hat, ausserdem beisst er dann in meine Hände. Ich hab mit ihm jedes Mal mit seinem Spielzeug gezergelt und es ihm ein paar Mal geworfen. Wenn er jetzt nervös wird, holt er es von allein.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

12.08.2013 21:24
#9 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Ich kann das ohne den Hund zu kennen und die Situation zu sehen sicher nicht korrekt analysieren, aber Dir einfach mal sagen, daß Skip auch öfter mal seine 5 Minuten bekommt (Z.B. wenn er von einem Spaziergang nach Hause kommt, manchmal nach einem ganz ganz supertollen Kaukrams etc.)
Er flitzt dann rum wie ein Irrer, zieht auch seine Decke aus dem Korb, beißt drauf, dreht sich und wälzt sich. Wenn ich dann zu ihm gehe, werde ich auch mit einbezogen, er beißt auch an mir rum, will mich zum toben animieren. Ich habe das bisher einfach als "aufgedreht" gesehen und nicht als aggressives Verhalten. Ich lasse ihn dann aber auch ein paar Minuten machen.

Alice Offline

mit dem Speedy Gonzales unter den engelsgleichen Hundemännern, der sogar alte schwarze Herren becirct


Beiträge: 547

12.08.2013 21:25
#10 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Zitat von Tante_Haha im Beitrag #8
Versuchen würde ich es. Vielleicht muss er wirklich einfach Streß abbauen. Wenn es ihn noch mehr hochpusht, war es zumindest einen VErsuch wert.


Auf jeden Fall. Spielen ist schöner, als sich beißen zu lassen. Und es wäre toll, wenn man das dadurch dann in eine positive Richtung lenken könnte.

Liebe Grüße von Viktoria und Ole


„Wenn ich Märchen gelesen habe, habe ich immer gedacht, so etwas käme nie vor, nun bin ich mitten drin in einem!“ (Lewis Carroll, aus "Alice im Wunderland")

Alice Offline

mit dem Speedy Gonzales unter den engelsgleichen Hundemännern, der sogar alte schwarze Herren becirct


Beiträge: 547

12.08.2013 21:31
#11 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Zitat von Skip im Beitrag #9
werde ich auch mit einbezogen, er beißt auch an mir rum, will mich zum toben animieren. Ich habe das bisher einfach als "aufgedreht" gesehen und nicht als aggressives Verhalten. Ich lasse ihn dann aber auch ein paar Minuten machen.


Ich sehe es auch nicht als Aggression gegen mich an, aber ich kann das auch nicht so einfach einordnen, weil er bei den früheren Ausrastern nicht nach mir geschnappt hat. Ich habe halt eher die Befürchtung gehabt, dass er evtl. Schmerzen hat und nicht angefasst werden will. Oder sich evtl. durch das Anfassen bedroht fühlt (was furchtbar wäre, denn will ich ja auf gar keinen Fall)

Ich will ihn aber auch nicht einfach machen lassen:
1. weil er alleine in der Situation überfordert ist und sich selbständig auch nicht beruhigen kann
und 2. weil er halt Gegenstände tatsächlich dabei zerkratzt und zerbeißt und dies geht halt absolut nicht...

Liebe Grüße von Viktoria und Ole


„Wenn ich Märchen gelesen habe, habe ich immer gedacht, so etwas käme nie vor, nun bin ich mitten drin in einem!“ (Lewis Carroll, aus "Alice im Wunderland")

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

12.08.2013 21:33
#12 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Da hast Du Recht. Bei uns beruhigt sich der Hudn von alleine und amcht auch nix kaputt. Ich würde dann an Deiner Stelle auch versuchen, das Ganze auf ein Spielie umzulenken.
Hast Du schonmal versucht, ihm in der Situation ein Kauteil oder einen Frostkong zu geben, wo er mind. 15 Minuten mit beschäftigt ist?

Simi Offline

Ex-Besucherschreck und Zirkuspferd mit unterordentlicher Vorbildfunktion sowie glücklichem Luke, der schneller frißt als sein Schatten


Beiträge: 2.948

12.08.2013 21:41
#13 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Ich denke nicht, das es sich um aggressives Verhalten handelt. Kannst du einen Unterschied beim Knurren hören? Bei Ben weiß ich, wenn es sein " Spieleknurren" ist, oder ob er es ernst meint. Aber wie man das wegtrainiert bekommt, kann ich dir leider nicht sagen.
Ben hat diese "Ausraster" oder seine "5 min." auch. Täglich nachdem er seinen Napf leer hat. Ich geh dann aber nicht drauf ein, weil ich Angst vor ner Magendrehung habe. Er kratzt dann am Laminat rum, jagt seinen Schwanz und springt an die Küchenanrichte, um zu schaun, ob's noch Nachschlag gibt. Danach liegt er völlig erledigt im Flur.
Wenn wir ins WZ gehen ( sind wir fast nur am WE, also eher selten), dreht er auch so auf. Wenn ich ihn dann ignoriere, beißt er mir auch in Hände, Arme oder was gerad gut zu erreichen ist.
Außerdem zeigt er mir so, das er mal ganz dringend muss, wenn ich auf vorherige Anzeichen nicht eingehe.

Viele Grüsse Simone mit Luke

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

12.08.2013 21:44
#14 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Zitat von Simborni im Beitrag #13

...
Außerdem zeigt er mir so, das er mal ganz dringend muss, wenn ich auf vorherige Anzeichen nicht eingehe.




Lustig, das ist ja wie bei uns. Wenn Skip muss, müssen ich oder die Katzen dran glauben.

Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

12.08.2013 21:53
#15 RE: Spiel oder Ernst? Zitat · Antworten

Ich könnte mir schon sehr gut vorstellen, daß das mit Spiel gar nix zu tun hat, sondern ausschließlich mit Streß.
Wie sind denn Eure Räumlichkeiten? Muß Ole denn unbedingt in einem Zimmer mit Sofa oder Bett sein?
Kannst Du ihm eine Hausleine ans Geschirr machen, damit Du ihn nicht direkt anfassen mußt zum Herunterholen vom Sofa?

Beste Grüße,
Dörte mit Kiebitz, Bolle und Tippa.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung