Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.317 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

23.06.2013 17:22
#16 RE: Mit Hund "rumhängen" Zitat · Antworten

Bara,so hast du das "Platz" trainiert? Da wundert mich die untermotiviertheit von Loki nicht mehr
Sorry



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Liese Offline

mit klugen Tigern, die dringend mehr schlafende Liese brauchen (Admin)


Beiträge: 8.492

23.06.2013 18:36
#17 RE: Mit Hund "rumhängen" Zitat · Antworten

Rocky hat ja auch ein großes Problem mit "abhängen", vor allem wenn Frauchen dabei untätig rumsitzt.
Da mein Trainingsziel aber ist, dass er irgendwann tatsächlich signallos mit abhängen kann, wollte ich nicht mit einem Signal arbeiten.

Ich habe angefangen, mich auf unseren normalen Spaziergängen einfach mal kurz irgendwo auf den Boden zu setzen und das ganz langsam auszudehen. Zum Aufstehen suche ich mir immer einen Moment in dem Rocky nicht bellt und nicht um Beschäftigung bettelt.

Da meine Vorstellung von gemeinsamem Abhängen durchaus auch ruhige Beschäftigung beinhaltet, gehe ich in der Herumsitzzeit aber auf ruhige Kontaktwünsche (streicheln, kurzes Zergeln oder mal ein zwischendurch) von Rocky durchaus ein oder fordere ihn auch selbst dazu auf, wenn ich merke, dass er kurz davor steht in den Krawallmodus zu schalten.

Konnte ich mich anfangs kaum eine Sekunde setzen, geht das inzwischen je nach Ort und Tagesform schon etwa eine viertel bis halbe Stunde. Oft liegt Rocky dabei einfach nur da und guckt, aber manchmal, z.B. heute, schafft er es sogar schon sich richtig selbst zu beschäftigen: rumtappen, Gras fressen, Mäuse suchen...

___________________
Liebe Grüße
Liese mit dem kleinen Tiger Arco und dem riesen Tigerbaby Leo
sowie mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger, Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

23.06.2013 18:44
#18 RE: Mit Hund "rumhängen" Zitat · Antworten

Zitat
...wie ein Platz. Also kein Platz...

Das kann ja kein Mensch kapieren! Nee, ich wieder.

Aber Lieses Variante gefällt mir richtig gut. Liese, verzichtet Rocky dabei auf territoriale Ambitionen? Die lässt Loki raushängen, sobald ich iwo sitze und er nah bei mir ist.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Liese Offline

mit klugen Tigern, die dringend mehr schlafende Liese brauchen (Admin)


Beiträge: 8.492

23.06.2013 18:49
#19 RE: Mit Hund "rumhängen" Zitat · Antworten

Hmm, kann ich gar nicht sagen, da ich bisher nur übe, wenn wir ganz alleine sind. Merke ich, dass jemand kommt, breche ich ab und gehe weiter.

Ach ja, ich dehne es auch nicht grundsätzlich immer länger aus, sondern setze mich an manchen Tagen auch wieder nur kurz.

___________________
Liebe Grüße
Liese mit dem kleinen Tiger Arco und dem riesen Tigerbaby Leo
sowie mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger, Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

23.06.2013 19:07
#20 RE: Mit Hund "rumhängen" Zitat · Antworten

Zitat von Visionnaire im Beitrag #14

Also steht er dann nicht extra dauernd wieder auf, damit er wieder ein Leckerli bekommt?



Nicht, wenn du das Platz zeitlich an Basti angepasst belohnst. Also immer wieder, wenn er denn liegt, belohnen. Mit der Stimme und eben einem Leckerlie. Das ist eine von vielen Möglichkeiten. Auf genau diese Art haben Lotte und Paul gelernt, bei meinen Eltern in einem anderen Zimmer zu warten, während wir gegessen haben( Platzmangel). Ich bin während des Essens immer wieder aufgestanden, habe sie gelobt und belohnt. Die Minuten ausgedehnt, dazwischen aber auch mal wider eine ganz kurze Sequenz eingeschoben.

Wenn ich mit Deinem Problem von meinen Hunden ausgehe, kenne Basti ja leider nicht,würde ich mich in Ruhe hinsetzen, ein "Platz-Kommando" geben und eben dies, wie oben beschrieben, belohnen- das Ganze vorerst ohne große Ablenkung durch andere Anwesende oder dass viel um euch herum passiert. Wenn Basti da herunterfahren und sich entspannen kann, würde ich langsam durch aufregendere Gegenden und Anwesende steigern. Bei Lotte benutzte ich am Anfang immer eine Leine (sonst hätte ICH nicht entspannen können und das wäre für alle kontraproduktiv), manchmal kommt sie heute noch an die Leine, wenn die Gegend sie eben überfordert. Auch da wird sie im Platz unregelmäßig belohnt. Paul wiederum freut sich auf das Kommando"Leg Dich", da er eh am Liebsten auf mir liegt oder sitzt, wenn ich Pause mache.

Würde ich Lotte z.B. am Anfang gar nicht beachten, wäre sie schneller weg als ich schauen könnte. Sie braucht eine Aufgabe und Bestätigung. Langeweile kann sie nicht aushalten.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2013 19:12
#21 RE: Mit Hund "rumhängen" Zitat · Antworten

Ich würde es wie Liese machen (und trainiere es auch so).
Ein richtiges Signal/Kommando zu geben, wenn der Hund chillen soll, das wäre hier nix.
Hier gibt es ein "Leg Dich" wenn wir essen. Das habe ich auch mit Zeitausdehnung und zwischendurch füttern hinbekommen und mit einem "falsch" und zurückbringen auf den Platz, wenn jmd. aufstand. Allerdinsg sollte das nicht die Regel sein weger der Verhaltenskette, die sich bilden kann. Die Regel sollte sein, daß der Hund gefüttert wird SOLANGE er liegt und daß man die Zeit ausdehnt.
In einem Cafe würde ich das "Leg Dich" anwenden, da der Hund da ja auch an einer Stelle bleiben soll. Da er aber ja einfach nur nicht fordern soll und merken soll, daß einfach nichts passiert, übe ich beim Gassi einfchh mal Ruhepausen "ohna alles" wie Liese es beschrieb, da beide Hunde das nicht gut können, da sie ja eher hektische Zeitgenossen sind.

Seiten 1 | 2
 Sprung