Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.470 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Simi Offline

Ex-Besucherschreck und Zirkuspferd mit unterordentlicher Vorbildfunktion sowie glücklichem Luke, der schneller frißt als sein Schatten


Beiträge: 2.948

02.07.2013 23:01
Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Manchmal habe ich ein richtig schlechtes Gewissen, wenn ich lese, was ihr mit euren Fellnasen alles so macht. Mich würde mal interessieren, wann, wie und wie häufig ihr was macht mit euren Hunden.
Z. B., wie lange u. wie oft geht ihr täglich spazieren?
Wie sehen die Spaziergänge aus (Spiel, UO ect.)?
Wie oft u. wie lange beschäftigt ihr euch Zuhause mit ihnen?

Ich frage deshalb, weil ich nicht weiß, ob Ben wirklich ausgelastet, glücklich u. zufrieden ist, oder sich zu Tode langweilt. Ich schreibe unseren Tagesablauf mal auf. Vielleicht könnt ihr mir sagen, ob das so normal ist.

6 - 7 Uhr: entspannter Spaziergang mit Schnüffelspielen und etwas UO
7 - 13 Uhr: Ben schläft oben, ich geh unten arbeiten
13 - 14 Uhr: Bei guten Wetter sind wir im Garten. Dort pieselte Ben und wir spielten zusammen und machten etwas UO. Doch seit längerer Zeit ( ich würde sagen, ca. 6 -8 Wochen, legt er sich sofort auf den Rasen. Er löst sich nicht, er will nicht spielen und ist kaum zu motivieren.
14- 18 Uhr: Ben ist wieder oben, bekommt den Futterball, gefrorenen Kong, oder ein Kauteil, dann schläft er wieder.
18.30 - 19.30 Uhr: Entweder entspannter Spaziergang mit viel schnüffeln, Suchspiele und UO, oder je nach Gegend, trainingsintensiv, weil viele Reize da sind.
20 Uhr: Spiel im Garten oder Haus und Fütterung der Raubtiere

Am Wochenende, oder spät abends trainieren wir hin und wieder unsere Strasse. dann sind wir aber nie länger als 15 min. unterwegs.
Manchmal, aber eher selten shapen wir etwas, z. B. TA-Training, anstupsen, Kinn auflegen, meinen Finger mit Blicken folgen.
Dann schläft Ben wieder bis morgens durch.
Ist das normal?

Viele Grüsse Simone mit Luke

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

03.07.2013 00:52
#2 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Wieviel Auslastung ein Hund braucht, hängt vom Individuum ab, das ist bei jedem anders. Für den kleinen Ben langt Euer Pensum locker.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Lucie Offline

wo der Blaumann im wahrsten Sinne des Wortes himmlischer Schäferhund ist


Beiträge: 1.273

03.07.2013 00:58
#3 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Zitat von Simborni im Beitrag #1
Manchmal habe ich ein richtig schlechtes Gewissen, wenn ich lese, was ihr mit euren Fellnasen alles so macht. Mich würde mal interessieren, wann, wie und wie häufig ihr was macht mit euren Hunden.
Z. B., wie lange u. wie oft geht ihr täglich spazieren?
Wie sehen die Spaziergänge aus (Spiel, UO ect.)?
Wie oft u. wie lange beschäftigt ihr euch Zuhause mit ihnen?

Ich frage deshalb, weil ich nicht weiß, ob Ben wirklich ausgelastet, glücklich u. zufrieden ist, oder sich zu Tode langweilt.
?



Ein Hund der sich zu Tode langweilt, zerlegt Dir die Bude oder verstümmelt sich selbst. Tut er das?
Ob er glücklich und zufrieden ist ?... schau ihm in die Augen, wenn ihr zusammen seid!

Dein Hund kriegt 2-3 Stunden am Tag ungeteilte Aufmerksamkeit und zwischendrin vermutlich auch noch genug. Er sollte sehr glücklich sein, denn meine müssen sich meine Aufmerksamkeit sehr oft teilen! Ich denke, es ist für unsere Hunde nicht die Menge, sondern die Qualität mit der wir die gemeinsame Zeit auffüllen. Noch glücklicher wäre er, wenn er nicht alleine oben dösen müßte. Aber diese Auszeit braucht ein Hund.

Bin gespannt, was die Profis sagen

__________________________________________________________________
Sylvia mit der haarigen und komplett intakten Chaos-Collie-Truppe:

Couwie <sprich: Kuuhwiie>, dem himmlischen Schäferhund,
Velvette, Seelenhund und Rudelchefin,
Rettich, Chaotin und Championette und Tochter von Velvette,
Lucie, Katzen-Collie und Schmutzhund und völlig verkannte Ressourcen-Verteidigerin,
Jette, Springding und Tochter von Lucie mit fast perfekten Ohren

Simi Offline

Ex-Besucherschreck und Zirkuspferd mit unterordentlicher Vorbildfunktion sowie glücklichem Luke, der schneller frißt als sein Schatten


Beiträge: 2.948

03.07.2013 05:23
#4 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Naja, leider kann ich ihn nicht mit in den Salon nehmen. Dann hab ich bald keine Kunden mehr, weil sie alle Bissverletzungen haben!

Viele Grüsse Simone mit Luke

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

03.07.2013 07:15
#5 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Zitat von Elektra im Beitrag #2
Wieviel Auslastung ein Hund braucht, hängt vom Individuum ab, das ist bei jedem anders.

Das sehe ich ganz genauso. Du brauchst sicher kein schlechtes Gewissen zu haben.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Anki92 Offline

stolze Besitzerin des Wunders von Wiesen und eines zu Hause rotzfrechen Zwergrottis

Beiträge: 1.843

03.07.2013 07:49
#6 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Zitat von Lucie im Beitrag #3
[quote=Simborni|p391247] Ich denke, es ist für unsere Hunde nicht die Menge, sondern die Qualität mit der wir die gemeinsame Zeit.


Ich bin da auch deiner Meinung. Es kommt drauf an wie und was du machst
und weniger wie lange.
Aber zu dem "wie" und "was" wirst du sicher ein paar Tipps von den erfahrenen bekommen.

Wenn dich unsere Tagesabläufe interessieren kann ich die ja mal meinen schreiben.

5.00 Uhr kleine Pisel runde mit beiden übe da meistens auch ein bischen Fuß.
Dann schlafen sie ca. Nochmal bis 10.00 oder auch mal 11.00 Uhr
Mittags nimmt meine Mutter die beiden mit in unseren Garten haben dort auch eine große Wiese
Da wird gespielt und sich gesonnt.
Dann wird nochmal gedöst bis ca. 17.00 Uhr
Dann gehen wir auf unsere Wiese ein bischen spielen und da übe ich auch sachen wie Sitz ,Platz, Bleib,Fuß oder Aus.
bis ungefähr 19.00 Uhr und um 22.30 ca. noch mal eine kleine runde.

animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.318

03.07.2013 07:52
#7 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Zitat von Simborni im Beitrag #1
Manchmal habe ich ein richtig schlechtes Gewissen, wenn ich lese, was ihr mit euren Fellnasen alles so macht.



Das kenne ich
Wenns Dich beruhigt, wir machen weniger allerdings habe ich natürlich auch nen gemütlichen Rottirentner. Langeweile hat Dusty glaube ich nicht, mit mir zusammen auf dem Sofa (oder im Garten) liegen und aufpassen, findet er sind die schönsten "Spiele" überhaupt, Spazierengehen gerne , aber nicht so lang und UO, na gut, wenn was leckres gibt kann man das auch mal mit machen

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Pepe Offline

Ex-Amokläufer aus dem polizeiliche Führung und eine deutsch griechische Schafschubser-Blauhelm-Truppe fast schon einen Tut-nix gemacht haben


Beiträge: 7.518

03.07.2013 09:02
#8 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Nach dir mal keine Gedanken....ich finde, ihr macht gar nicht so wenig.

Es gibt Tage, da beschäftige ich meinen Dicken gar nicht..ausser kuscheln. Da habe ich dann auch ein schlechtes Gewissen. Switnich wieder vermehrt UO und Tricks im Garten mache, zeigt er mir deutlich, wie sehr er das vermisst hat.... Da blüht er auf uns ist voll dabei.

Gassi gehen tun wir vielleicht 2x wöchentlich (er darf sich ja im Garten lösen), weil unsere Strasse eben purer Stress für uns ist. Und das Gassi ist dann reines 5-Minuten Training. Und derzeit schaff ich es nicht, mit dem dicken raus ins Freie zu fahren.

Gut, er ist auch ein gemütlicher Molossi.... Aber ich denke, du machst schon recht viel mit deinem kleinen Ben. Trickst doch abends oder mittags einfach noch mal ein bisschen.

Gruß, Steffi mit Schlabberbacke Pepe


*************************************************
[img]http://www.GratisSmilies.de/gifs/hund/tiere1027.gif[/img] Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber man kann manches aus ihnen heraus streicheln.
- Astrid Lindgren

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

03.07.2013 10:53
#9 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Ich kenne diese Gedanken auch . Noch dazu bin ich Vollzeit außer Haus berufstätig, da habe ich oft ein schlechtes Gewissen. Frank ist zwar den ganzen Tag zu Hause, lässt sie aber auch nur in den Garten.
Morgens vor der Arbeit sind wir von 6 bis 7 unterwegs, in dieser Zeit äppele ich aber auch die Weide ab, so dass die reine Spaziergehzeit nur eine halbe Stunde ist. Auf der Weide wuseln sie aber auch rum.

Nach der Arbeit sind wir, mit abäppeln so zwei Stunden draußen. Dann muss ich ja zu Hause auch noch dies und das tun. Oft komme ich nicht dazu, mit den beiden Tricks oder so zu üben oder bin einfach zu müde. Ich muss meinen Tagesablauf echt nochmal überdenken damit ich alles besser hinkriege.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Lucie Offline

wo der Blaumann im wahrsten Sinne des Wortes himmlischer Schäferhund ist


Beiträge: 1.273

03.07.2013 11:30
#10 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Mich gruselt .... Eure Hunde sind morgens zwischen 5 und 7 schon aktiv? Mein Mann läßt morgens die Hunde in den Garten und schlürft dabei seinen Kaffee, bevor er zur Arbeit geht. Er berichtet immer, daß keiner ein Bedürfnis hat (nur selten). Manche stehen nicht mal auf, andere legen sich auf der Terrasse gleich wieder ab und dösen weiter.

Der Collie-Tag beginnt hier, wenn ich so gegen 8 aus dem Bad komme. Dann gibts ne Runde Hausarbeit und wir warten auf die Post. Das gelbe Auto ist Staatsfeind Nr. 1 und wird schön gefüttert. Danach sitzen wir im Garten (ich will die Post nicht mit dem Spaziergang verknüpfen) Die Morgenrunde geht los, da ist es meist schon 10 Uhr. Zu dieser Zeit sind die 'berufstätigen' Hunde schon durch und wir begegnen halt auch der Post nicht mehr.

Der Mittagsgang gehört immer dem 'Problemhund'. Das war lange die Kleine, weil ein Junghund das einfach braucht. Jetzt ist es wieder abwechselnd auch der Dicke. Die Abendrunde startet erst kurz vor der Dämmerung. Die Nachbarhundehalter haben sich daran gewöhnt, daß zu dieser Zeit die Collies übers Feld toben und meiden es.
Zwischendrin haben wir Stunden auf dem Hundeplatz. Fast jeden Tag ein anderer (auch mal zwei) mit anderem Programm.

Mehr geht nicht und ich bin oft neidisch, wieviel Aufmerksamkeit ein Einzelhund bekommen kann.

__________________________________________________________________
Sylvia mit der haarigen und komplett intakten Chaos-Collie-Truppe:

Couwie <sprich: Kuuhwiie>, dem himmlischen Schäferhund,
Velvette, Seelenhund und Rudelchefin,
Rettich, Chaotin und Championette und Tochter von Velvette,
Lucie, Katzen-Collie und Schmutzhund und völlig verkannte Ressourcen-Verteidigerin,
Jette, Springding und Tochter von Lucie mit fast perfekten Ohren

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

03.07.2013 11:37
#11 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Zitat von Lucie im Beitrag #10


Mehr geht nicht und ich bin oft neidisch, wieviel Aufmerksamkeit ein Einzelhund bekommen kann.
Andererseits haben Mehrhunde aber auch viel Input durch das gegenseitige Sozialverhalten untereinander. Wenn es denn nicht totale kontaktverweigerer sind(ich hatte auch schon zwei Einzelhunde im selben Haus)

Ich mache auch nicht mehr mit meinen Hunden. Da ich viel Zeit habe mache ich oft über den Tag verteilt Miniübungsrunden. Zwei warten einer darf etwas lernen oder üben und das in 5 Minuten Länge,mal hier ,mal da....
Und oft sind wir mehrere Stunden unterwegs,oder die Hunde begleiten uns im Bus auf unseren Wegen.

Insgesamt auch nicht die Masse,aber ich achte drauf,dass wenigstens einmal die Woche auch etwas körperlich gepowert wird. Ne Runde Fahrrad mit Vollspeed oder so,das tut schon gut,habe ich das gefühl.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Lucie Offline

wo der Blaumann im wahrsten Sinne des Wortes himmlischer Schäferhund ist


Beiträge: 1.273

03.07.2013 11:54
#12 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Zitat von Kafrauke im Beitrag #11


Insgesamt auch nicht die Masse,aber ich achte drauf,dass wenigstens einmal die Woche auch etwas körperlich gepowert wird. Ne Runde Fahrrad mit Vollspeed oder so,das tut schon gut,habe ich das gefühl.



Das kann ich rein körperlich nicht bieten. Aber sie geben ja Gas, wenn sie miteinander über die Feldwege toben. Der Dicke ist da wirklich benachteiligt, weil er an der Leine bleiben muß. Für ihn fahren wir in ein eingezäuntes Gelände, wo er dann mal 'fliegen' darf. Wenn ein Collie loslegt, ist nämlich jeder Garten zu klein

__________________________________________________________________
Sylvia mit der haarigen und komplett intakten Chaos-Collie-Truppe:

Couwie <sprich: Kuuhwiie>, dem himmlischen Schäferhund,
Velvette, Seelenhund und Rudelchefin,
Rettich, Chaotin und Championette und Tochter von Velvette,
Lucie, Katzen-Collie und Schmutzhund und völlig verkannte Ressourcen-Verteidigerin,
Jette, Springding und Tochter von Lucie mit fast perfekten Ohren

Hermanus Offline




Beiträge: 453

03.07.2013 13:32
#13 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Ui, da bin ich ja beruhigt, dass es bei den meisten ähnlich wie bei uns läuft:

Morgens gehen wir so ab 4:30 (wenn ich nicht arbeiten muss auch eine Stunde später) zwischen 30 und 45 Minuten

dann schläft er

Mittags ab ca. 13:30 spiel ich mit ihm im Garten (auch UO usw.) und flitz zwischendurch immer wieder zum Herd, damit das Essen fertig wird

dann schläft er

Abends ab ca. 18:00 geht es raus für ca. 1 Std. (leider angeleint, da der Herr jagen geht) können auch mal 1,5 Std. werden

spät am Abend gibt es noch eine kleine Pipirunde, wo wir um die Häuser ziehen, aber nur so 20 Minuten

Einmal in der Woche versuchen wir in den Freilauf zu gehen, so dass er mit seinen 3 Kumpels spielen kann (klappt aber leider nicht immer)

Zweimal in der Woche ist dann auch noch HuSchu

Viele Grüße

Heike mit Rosco

Simi Offline

Ex-Besucherschreck und Zirkuspferd mit unterordentlicher Vorbildfunktion sowie glücklichem Luke, der schneller frißt als sein Schatten


Beiträge: 2.948

03.07.2013 13:52
#14 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Jetzt bin ich ja doch beruhigt. Danke, das ihr mir das schlechte Gewissen genommen habt!
Ich finde es sehr interessant wie bei euch der Tagesablauf so ist.

Viele Grüsse Simone mit Luke

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

03.07.2013 14:02
#15 RE: Richtige Auslastung Zitat · Antworten

Abgesehen davon, dass es tatsächlich auf den Hund ankommt - wie Barbara sagt - sieht´s bei uns auch recht ruhig aus!

Frühaufsteher sind wir zum Glück alle nicht, vor 7 Uhr zeigt vor Allem Lumpi mir den Vogel.

Wir stehen zwischen 7.30 und 8.30 Uhr auf, dann geht´s erstmal in den Garten und frauchen ins Bad. Wir gehen dann eine halbe Stunde mit der Flexi ums Feld, da ist nix los und man kann in Ruhe schnüffeln und pinkeln.
Dann gibt´s Frühstück für alle und gegen 9.30 oder 10 Uhr verlasse ich das Haus.
Meine Hunde sind 6 bis 7 Stunden am Stück allein.
Nachmittags gehen die Herren kurz in den Garten und dann wird eine kleine Runde gekuschelt, während ich meinen Kaffee trinke. Dann gehen wir zwischen 45 Minuten und 1,5 Stunden je nach Wetter, Zeit, Laune etc. GAssi. Das ist bei uns meist an der kurzen Leine, aber mit viel gemeinsamen Rennen, viel Tricks (inkl. Lebenswichtige wie "Kehrt"), UO, Löcher in die Luft gucken, einzelne Grashalme nach immer noch neuen Geruchsmolekülen absuchen etc.

Beschäftigung gibt´s utner der Woche selten am Stück. Mal ein Trick im Vorbeigehen hier, mal ein bissel Hausarbeitshilfe dort. Ab und zu verstecke ich mal was oder baue eine Impulskontrollübung ein.
Abends geht´s nur nochmal in den Garten.

Am Samstag ist Hundeschule für Mo und Lumpi, da gehe ich meist mit Nils nachmittags mit Petra oder mache eine andere Einzelstunde mit ihm. Jeden 2. Sonntag hat Nils dann Trickkurs, da sind nachmittags dann die Blonden dran.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Seiten 1 | 2
 Sprung