Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.775 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
missmexx

bringt Hollywood territorial begrenzt auf brandenburgische Hundeplätze

Beiträge: 4.117



08.03.2013 23:17
Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Beim anschauen diverser Videos hier fiel mir auf, dass ganz oft der Hund links läuft, laufen soll (im Fuß oder auch ohne Kommando einfach links) und die Leine in der linken Hand des Hundeführers liegt. Mit der rechten Hand wird dann gecklickert und gefüttert.

Ich habe es gelernt, dass der Hund links läuft, die Leine mit der rechten Hand gehalten wird und die linke Hand damit frei ist, den Hund mit Leckerlie zu bestätigen.
Das scheint mir auch logisch, da meine linke Hand näher am Hund ist und ich somit
1.) schneller reagieren kann und
2.) der Hund damit nicht aus dem Fuss gebracht wird, ohne dass ich mich verrenken muss.

Läuft der Hund rechts, liegt die Leine entsprechend in der linken Hand.

Was ist richtig? Oder besser anders gefragt: Was ist einfacher und langfristig zielführender? Und wie sieht es mit den Regeln bei einer Begleithundprüfung aus. Auch, wenn wir davon noch Lichtjahre entfernt sind, gibt es Vorschriften, wie die Leine beim Fuß zu halten ist?

Liebe Grüße,
Heike & das Mausepaul


Wende dein Gesicht der Sonne zu und die Schatten fallen hinter dich.

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.542



08.03.2013 23:21
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Das läßt sich nicht verallgemeinern. Es hat beides Vor- und Nachteile. Ich kenne aus diversen Vereinen auch tatsächlich beides, mit diversen Begründungen. Ich glaube, es kommt letztlich darauf an, was dem jeweiligen HF besser liegt, ich persönlich habe im HP-Training die Leine tatsächlich auch rechts und füttere mit links, würde daraus aber kleine "Glaubensfrage" machen.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

missmexx

bringt Hollywood territorial begrenzt auf brandenburgische Hundeplätze

Beiträge: 4.117



08.03.2013 23:32
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Nö, eine Glaubensfrage ganz sicher nicht. Jeder so, wie es am besten gelingt. Mir erscheint die Variante "Leckerlie-/ Futterhand möglichst nah am Hund" nur recht logisch. Nachteile?

Liebe Grüße,
Heike & das Mausepaul


Wende dein Gesicht der Sonne zu und die Schatten fallen hinter dich.

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.542



09.03.2013 00:13
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Entstehen beim Abbauen, wenn man zu lange damit arbeitet, weil Hund lernt, sich an der Hand zu orientieren. Fällt sie weg, fangen viele Hunde an, nicht mehr zum HF zu schauen, weil sie DAS gerade NICHT gelernt haben. Ergebnis: Sie werden gestraft, gucken dann zwar hoch, aber nur aus Angst vor Strafe, nicht, weil sie die Position gelernt oder gar positiv verbunden hätten.

Ich arbeite lieber ganz kleinschrittig an den Positionen und nutze nur wenige Male die Futterlockung. Das hat bei Athos und Lupa dazu geführt, daß sie mir ständig freiwillig sauberes Fuß anboten/anbieten, beide hatten/haben die Position selbst korrekt und positiv verknüpft, Lupa nutzt sie sogar als "Rettungsanker".

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)




09.03.2013 00:16
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Kommt ganz darauf an, was Du für einen Anspruch hast. Das meine ich jetzt auch nicht irgendwie wertend. Ich bin im Hundesport aktiv und muss dort Regeln befolgen. Schon bei der BH wird gefordert, Leine links halten, bei der Freifolge wird die Leine rechts umgehängt usw. Wer ne Behinderung hat, darf auch umgekehrt.

Wenn Du jetzt schon sicher bist, nie Hundesport zu betreiben, ist es total egal!

missmexx

bringt Hollywood territorial begrenzt auf brandenburgische Hundeplätze

Beiträge: 4.117



09.03.2013 00:50
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Zitat von Elektra im Beitrag #4
Entstehen beim Abbauen, wenn man zu lange damit arbeitet, weil Hund lernt, sich an der Hand zu orientieren. Fällt sie weg, fangen viele Hunde an, nicht mehr zum HF zu schauen, weil sie DAS gerade NICHT gelernt haben. Ergebnis: Sie werden gestraft, gucken dann zwar hoch, aber nur aus Angst vor Strafe, nicht, weil sie die Position gelernt oder gar positiv verbunden hätten.

Merci. Und ja, das leuchtet ein. Wir sind jetzt an dem Punkt, dass ich das Lecker in ungefährer Bauchhöhe habe und Hanna weitesgehend Interesse zeigt. Am Anfang hielt ich ihr das Lecker vor die Nase. Sprich, ich entferne das Lecker zunehmend. Das ist aber eine wirklich schwierige Nummer, weil sie am Ende einzig und allein auf das Lecker fixiert ist.

Auf den Videos in Handeloh übt ihr das "Fuß" ganz anders. Ein Schritt zu weit, heißt einen Schritt zurück. Finde ich gut. Habe ich das richtig interpretiert?
Zitat von Elektra im Beitrag #4
Ich arbeite lieber ganz kleinschrittig an den Positionen und nutze nur wenige Male die Futterlockung.

Das heißt, du clickerst die richtige Position und daraus ergibt sich dann langfristig das gewünschte Verhalten? Und wirfst nebenbei immer mal das Kommando "Fuss" dazu?
Zitat von Sabine 68 im Beitrag #5
Schon bei der BH wird gefordert, Leine links halten, bei der Freifolge wird die Leine rechts umgehängt usw. Wer ne Behinderung hat, darf auch umgekehrt.

Wenn Du jetzt schon sicher bist, nie Hundesport zu betreiben, ist es total egal!

Aha, das beantwortet meine Frage bzgl. der BH. Ob wir jemals dahin kommen, sei dahin gestellt. Aber Hanna mag das Agility sehr und wer weiß, wie sich das mal entwickelt. Sollte sie sich da weiterhin gut machen und wir vielleicht mal den Gedanken an ein Turnier verschwenden, wäre die BH Grundvoraussetzung. Insofern üben wir dahingehend.

Liebe Grüße,
Heike & das Mausepaul


Wende dein Gesicht der Sonne zu und die Schatten fallen hinter dich.

guste1970

"Mutti" im Dreamteam mit "Miss März", Charakterkopf

Beiträge: 11.809



09.03.2013 00:56
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Zitat
bei der Freifolge wird die Leine rechts umgehängt


Was ist ne Freifolge? Ich würde ja denken, freies folgen, aber an der Leine noch dran?

Merle läuft fast immer links, nur bei Feindbildsichtung links führe ich sie rechts von mir dran vorbei. Den Clicker hab ich auch links, die Futterhand ist rechts. Ich muß mich beim füttern aber auch nicht bücken, vielleicht ist es bei kleineren Hunden links leichter und man beugt sich eher nicht über den Hund dabei?

LG Silke & Merle
Die mit der Merle geht...

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.542



09.03.2013 01:14
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Schau mal im Forum, da gibt es einen Extra-Thread zum Thema "Bei Fuß", da findest Du auch Videos. Auch in Lupas Tagebuch ist irgendwo eins, das unsere Anfänge zeigt.

Grundsätzlich muß man unterscheiden. Erstens, was man will, sauberes Hundeplatz-Fuß oder lockeres neben dem HF gehen mit oder ohne angucken. Zweitens muß man gucken, ob wir über Alltags- oder reine Sporttauglichkeit sprechen.

Ich persönlich möchte ein alltagstaugliches sauberes Hundeplatzfuß, heißt: Hund geht mit Körper- und Blickkontakt bei mir, kennt und mag eine Position, die er nicht aus Angst vor Strafe einnimmt, sondern motiviert, das ich überall abrufen und einsetzen kann, im Alltag wie im Sport.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)




09.03.2013 07:03
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Freifolge bedeutet, Leine ab, umgehängt oder in der Tasche steckend (Vorschrift bei der BH), der Hund läuft dabei ein bestimmtes Laufschema mit mir, ein Wechsel aus Grundstellungen, sauberem Fuß laufen mit verschiedenen deutlich erkennbaren Geschwindigkeitswechseln, sauberen Kehrtwendungen und Winkeln. Hat man wie Du Heike ev mal den Wunsch doch die BH zu machen, weil man vielleicht im Agi starten möchte, kann ich Dir nur empfehlen, jetzt die Regeln zu lesen.

So ist eben nur eine Form des Fusseinnehmens (sitzend) erlaubt (entweder hintenrum oder von vorn eingedreht) und und.... Ansonsten musst Du möglicherweise später Dinge nochmal neu aufbauen. Übst Du jetzt eh etwas erst in der Aufbauphase, so würde ich es mir in dem Fall leicht machen und es gleich wie gefordert tun!

Sagst Du Dir aber, Turnier niemals, dann ist es "Rille".....

Mir persönlich gefällt dieses Hundeplatzfuss sehr, auch weil der Hund einen anschaut und somit der Fokus bei Ablenkungen besser bei Dir liegt!

Skip


09.03.2013 08:15
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Ich halte die Leine rechts und füttere IMMER ohne Ausnahme mit links, da Skip im Fuß EXTREM zum schräg Vorpreschen neigt (ein Erbe aus dem alten Hundeverein...). Obwohl ich seit über einen Jahr das Fuß komplett anders übe, fällt er wenn er stark im Trieb ist direkt ins alte Schema zurück. Ich übe Fuß nicht mit sichtbarer Futterhand, dennoch weiß der Hund ja, mit welcher Hand man nach dem Klick füttert und stellt sich eben darauf ein. Auf dem Hundeplatz üben wir im Grunde nur ohne Leine. Wenn ich dann 2020 die BH mit Skip mache , dann werde ich nur für die Leinenführigkeit an dem Tag die Leine links halten. Das wird vorher aber nur in ein paar Sequenzen geübt.

Im Alltag halte ich das genau so, weil ich mir mein Fuß nicht kaputt machen will, indem ich wieder mit rechts füttere.
Skip kann ja mittlerweile auch "Hand", also rechts neben mir laufen und mich angucken, da lasse ich ihn schräg laufen und füttere auch mit links, da es ihm scheinbar so gefällt und ich das nicht auf dem Platz brauche, sondern nur im Alltag um ihn an Feinbildern vorbei zu führen.




09.03.2013 08:51
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Wenn Du das total raushaben willst, würde ich ev mit externer Bestätigung arbeiten, dann sicher rückwärts, wenn er vorprescht! Das klappt ziemlich gut!

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.460



09.03.2013 09:01
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

"Fuß" ist bei uns HUndeplatzfuß links, "Rechts" Huplafu auf der rechten Seite. "Hinten" das Kommando fürs Laufen neben mir ohne Anschauen. Ich will zwar keine prüfung machen, finde ea aber, wie Barbara und Sabine schrieben, sehr wichtig für manche Situationen draußen.

Paul preschte auch immer vor, das habe ich wegbekommen, indem ich ihn rückwärts mit Beißwurst bestätigte und immer, kurz vorm Vorprellen, eine scharfe Wendung "in ihn hinein" gelaufen bin, ihm quasi den Weg abgeschnitten habe. Hat funktioniert.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Skip


09.03.2013 09:13
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Zitat von Sabine 68 im Beitrag #11
Wenn Du das total raushaben willst, würde ich ev mit externer Bestätigung arbeiten, dann sicher rückwärts, wenn er vorprescht! Das klappt ziemlich gut!


Leider bei Skip nicht, denn sobald er hoch im Trieb ist (und das ist er sofort, wenn er weiß, daß da irgendwo Futter oder Beute außerhalb meiner Taschen auf ihn wartet...), prescht er vor, auch wenn die Beute nicht bei mir "am Mann" ist. Er fällt in hohen Trieblagen sofort ins alte Muster zurück a la "Gehirn ausschalten, Körper machen lassen" und er geht sofort wieder komplett in die alte Haltung zurück. Ich kann mit ihm im Prinzip nur vernünftig trainieren, wenn er nicht allzu hungrig ist und ich mittelgutes Futter mit links füttere. Beutebestätigung haben wir erstmal komplett raus im Fuß und und letzten Sommer haben wir wochenlang versucht extern zu bestätigen nach hinten weg, aber nix.

Dieses schräge Bedrängen ist so dermaßen eingebrannt in sein Hirn.

Aber das ist ja eigentlich auch OT hier.




09.03.2013 17:00
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Wann übst Du solche Sachen denn? Also, wenn er so hochspult, würde ich versuchen, ihn vorher irgendwie auszupowern, damit erstmal etwas "Dampf abgelassen" wird, also am Fahrrad laufen oder ne große Toberunde mit der Hex. Dann ihn versuchen runterzufahren und schon kleinschrittig mit externer Belohnung aufbauen. Nur wenn er ruhig bleibt, bestätigen....

Oder habe ich keine Ahnung vom Belgiertemperament? Aber das muss doch trotzdem irgendwie gehen.... Was sagt Deine Obe- Trainerin? Die Niewöhner hat bei so was doch auch immer ne Idee! Wie heißt sie eigentlich , Lange?

Sorry Heike, aber lernen ja alle draus oder wir diskutieren das bei Skip weiter!

Skip


09.03.2013 17:13
RE: Leine links oder rechts? Zitat ·antworten

Vergiss es, bis der so "ausgepowert" wäre, daß er im Trieb runter geht wenn Beute im Spiel ist, könntest Du 30km Rad fahren.
Ausgepowert an sich kennen wir bei ihm nicht. Selbst wenn er irre kaputt ist, Muskelkater vom spielen und die Augen im sitzen schon zufallen, wenn Training angesagt ist, dann ist von 0 auf 100 wieder da.
Meine Trainerin sagt, daß wir das eben garnicht mehr mit Beute üben, sondern nur noch ruhig mit mittelgutem Futter, weil er da ja schön gerade läuft. Und das eben jetzt mal ne ganze Zeit ausdauernd ohne Experimente trainieren. Ich übe das deswegen jetzt meistens auch beim Gassi mit Futter, wo er kein UO-Trainig erwartet und nicht schon vor Freude durchdreht, wenn er den Platz nur sieht.

Ich sagte ja nicht, daß er es nicht gerade kann, sondern daß er in hohen Trieblagen sofort wieder umschwenkt zum schiefen!

Darum bringe ich ihm beim Fuß üben nicht mehr in diese Trieblage. Das ist doch die Taktik.
Und um ihn nicht mehr daran zu erinnern, daß er früher IMMER schief lief, würde ich auf keinen Fall mehr mit rechts füttern.
Ich wollte gar keine Trainingstipps hier, ich hab nur begründet, warum wir ZB niemals rechts füttern würden und so die Leine auch nicht links nehme!

Seiten: 1 | 2
 Sprung