Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.867 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Freddie Offline




Beiträge: 128

07.03.2013 13:08
Essen klauen Zitat · Antworten

Hallo,

Wer unsere Vorstellung noch nicht kennt hier in Kurzform:
Es geht um meinen Hund Freddie, 1,5 Jahre, Labrador-Mali, seit einem knappen Jahr bei uns.

Ich möchte eine Situation schildern die nicht oft passiert ist, heute aber leider wieder.
Sobald Essen rumsteht versucht sich Freddie dies mehr oder weniger heimlich zu klauen. D.h. wenn ich im Badezimmer bin schleicht er mal in der Küche rum und guckt was so auf der Arbeitsplatte steht. Die Tür ist eigentlich immer zu.

Wenn ich zu spät bin und ich schon sehe von weitem dass er gleich hochspringt sagen wir "Nein" oder, wenn er schon drauf ist "Runter".
Es geht mir nun aber um die Situation in der ich aus Versehen zu "aktiv" in der Situation handle so wie heute morgen.
Ich kam aus dem Bad, sah dass er gerade zum Absprung bereit war und rief "Hey!" und stapfte so auf ihn zu.
Das führte dazu dass er sich "beeilte" und schnell hochsprang.
Als ich in der Küche ankam, nun rennend weil dort Essen stand und ich meine Hand auf ihn zu bewegte um ihn da runter zu holen knurrte und bellte er mich an und schnappte nach meinem Arm. (Keine Verletzung, nichtmal ein Abdruck, dennoch)


Zur Info: Wir sind ihm niemals mit körperlicher Gewalt entgegen getreten.

Wir versuchen in solchen Situationen in denen es um Essen geht (Das passiert nur wenn Essen im Spiel ist) besonders ruhig zu bleiben und ihm bestimmt zu sagen was er tun soll.
In solchen Situationen wie heute morgen kann man irgendwie nicht immer ruhig bleiben. Zumal er so dicht beim Essen nicht auf ein "Runter" gehört hätte. Er wägt recht genau ab, ab wann wir noch einschreiten können und wann er schneller wäre.

Ein Trainer den wir mal hier hatten meinte dass wir es durch ein normales ruhiges Kommando und Hausleine probieren sollten (Die zerkaut er leider).
Ich bin einfach jedes Mal nach so einer Aktion total fertig mit den Nerven.
Ich kann ja verstehen dass er sich eingeschüchtert fühlt etc. aber ich muss mich doch irgendwie dagegen "wehren" können, dass er uns das Essen vom Tisch klaut?!
Der Trainer meinte auch dass er nicht glaubt dass es an unserer Rangordnung etc. liegt, sondern dass Freddie einfach sehr sensibel wahrnimmt wie wir auf ihn zugehen. Gehen wir negativ auf ihn zu tut er dies auch.

Kauknochen und sein Fressen kann ich ihm mit einem "Aus" abnehmen. Das klappt immer.

Ich wollte das nur mal loswerden da ich nach so einer Situation immer total verzweifelt bin und manchmal denke wir stehen noch komplett am Anfang. Man erschreckt natürlich schon sehr wenn der eigene Hund sich so gegen einen stellt.
Es ist immer nur eine Sekunde in der er so außer sich ist. Danach ist er noch kurz angespannt aber eigentlich wieder "normal".


Vielleicht kennt hier ja jemand so eine Situation oder kann von außen etwas dazu sagen, wie wir am besten und deeskalierend auf solche Situationen einwirken können.

_________________________________________________

Liebe Grüße,
Sarah und das Freddietier

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

07.03.2013 13:16
#2 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Zitat von Freddie im Beitrag #1


Kauknochen und sein Fressen kann ich ihm mit einem "Aus" abnehmen. Das klappt immer.




Übst du das häufiger? Wenn ja,Warum? und was bekommt er dafür?

ALLE! meine Hunde würden alles klauen,es sei denn ich gehe echt mit Warnlauten aus dem Raum,selbst dan wäre schnelle Schluss.

Konsequenz,ich lasse nix rumstehen...fertig

Ich meine,hey,du lässt etwas liegen,was du anscheinend nicht fressen willst(sonst hättest du es ja nicht liegen gelassen),er nimmt es (unter Hunden wäre das ne Erlaubnis von dir gewesen),dann kommst du hektisch und agressiv angerannt und willst es ihm wieder klauen...Klar ist er da erschrocken und verteidigt es!

Also erlich gesagt,sone Sache wie Futterklauen wäre es mir nicht wert mich mit meinem Hund zu kloppen und auch nicht,dass er dieErfahrung macht,dass nach mir Schnappen ne Möglichkeit ist sich zu wehren!



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

strichelbine Offline




Beiträge: 343

07.03.2013 13:24
#3 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Ich möchte Ines da uneingeschränkt Recht geben. wir mußten auch hartes Lehrgeld in Form von einem leckeren (für Den Hund) Sonntagsbraten, frisch gebackenem Brot und feine säuberlich sortierten gelben Säcken zahlen. Nun haben uns unsere Hunde zu Ordnungs liebenden Hausgenossen erzogen.
Im ernst ich würde alles fress bare für den Hund unerreichbar verstauen.
LG bine mit rocky und Tanja

Das ist alles was wir tun können: Immer wieder von neuem anfangen-immer und immer wieder.
(Thornton Wilder)

Freddie Offline




Beiträge: 128

07.03.2013 13:26
#4 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Zitat von Kafrauke im Beitrag #2
[quote=Freddie|p361180]

Kauknochen und sein Fressen kann ich ihm mit einem "Aus" abnehmen. Das klappt immer.




Übst du das häufiger? Wenn ja,Warum? und was bekommt er dafür?

Wir üben das vor allem um ihm draußen Müll wegnehmen zu können.
Er frisst draußen alles wenn wir es nicht schnell genug gesehen haben.

Wir Tauschen das dann eigentlich immer gegen etwas tolleres. Damit er das nicht verlernt üben wir das eben öfter mal mit Kauknochen etc. Ich sage "Aus", er spuckt den Knochen aus und bekommt etwas oder ich gebe ihm den Knochen einfach sofort wieder..

_________________________________________________

Liebe Grüße,
Sarah und das Freddietier

Freddie Offline




Beiträge: 128

07.03.2013 13:32
#5 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Okay..
Ich habe irgendwie so oft von allen Seiten (nur Laien) gehört dass es respektlos von ihm sei und ich ihn damit quasi nicht durchkommen lassen solte.
Was ihr dazu sagt ist einleuchtend.
Ich werde da gelassener rangehen. Alles was nicht weggeräumt wurde ist eben unsere Schuld.

Wenn er wenigstens kombinieren könnte dass ihm eine halbe Sahnetorte höchstens Durchfall bringt ...

_________________________________________________

Liebe Grüße,
Sarah und das Freddietier

animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.323

07.03.2013 13:33
#6 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Zitat von strichelbine im Beitrag #3
Ich möchte Ines da uneingeschränkt Recht geben.



ich auch

auch wir haben komplette Wurstteller , Lammkoteletts ( aus dem Backofen geklaut) und ein paar andere Sachen "bezahlt" ..... aber grade wenn man so eine Kleine "fressmaschine" zu hause hat hilft nur Aufräumen, aufräumen , aufräumen

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

07.03.2013 13:35
#7 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Foxy würde alles klauen, wenn ich es stehen ließe. Warum auch nicht, aus ihrer Sicht völlig logisch.
Ich lass einfach nix Essbares rumstehen und wenn doch, dann isses futsch...mein Pech.

Tauschen finde ich an sich eine super Sache, habe das aber nie mit Foxys Futter(napf) oder Kausachen geübt, die ich ihr vorher zu ihrer Verfügung gegeben habe.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

dieSirius Offline

Fragt "wer, wie, was" hüpfend im Kornfeld, denn: Wer nicht fragt, bleibt dumm.


Beiträge: 436

07.03.2013 13:47
#8 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Ich kann für spontane Versteckaktionen von Essen eine Fliegenhaube empfehlen.
Ich weiß ja nicht, ob dein Hund das abräumen würde, wenn er natürlich Topfe aufmacht oder so ist das natürlich keine alternative.
Mein Taxi ist ja nicht so furchtbar verfressen, aber wenns was leckeres ist und stehen gelassen wurde... und keiner guckt
Also für Taxi reicht es da ne Haube drüber zu machen, vielleicht hilft es dir ja auch.

Liebe Grüße von Marlis (ohne "E", dafür) mit Mann, Kind und Taxi dem Anti-Terror-Terrier
_________________________________________________________________________
Unter hundert Menschen liebe ich nur einen, unter hundert Hunden neunundneunzig.(Marie von Ebner-Eschenbach)

Freddie Offline




Beiträge: 128

07.03.2013 13:48
#9 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Er durchwühlt auch gerne mal den Müll..

_________________________________________________

Liebe Grüße,
Sarah und das Freddietier

Angefügte Bilder:
Bildschirmfoto 2013-03-07 um 13.45.53.png   Bildschirmfoto 2013-03-07 um 13.45.59.png  
Als Diashow anzeigen
Kirstin Offline

DOCH lernfähig und sogar männerüberzeugend mit kleinem bodyzerstörenden Knabberluder


Beiträge: 5.021

07.03.2013 13:59
#10 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Nellie hat gestern seelenruhig ein Paeckchen Kräuter-Philadelphia geschleckt!!!
Die Wurst war schon aufgeräumt, also nimmt sie eben das.....

Sie ist eine Diebin, und fertig....
Da schimpfe in nicht mit ihr, sondern mit meiner Tochter, die es hat stehen lassen.

Ich habe vor ein paar Tagen das Kommando "Off" begonnen, als Notfall-Aus in kritischen Situationen.
Guck doch mal nach dem Thread, ich weiß leider nicht, wie man das hier verlinkt.
Vielleicht wäre das was für Dich?

Viele Grüße,
Kirstin mit Frau Nellie und Bärchen Kenai

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

07.03.2013 14:01
#11 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Zitat von Freddie im Beitrag #9
Er durchwühlt auch gerne mal den Müll..


Kenne ich, selbst ne Tonne mit Deckel war kein Hindernis. Daher ist unser Mülleimer in den Spülenschrank umgezogen. Türen macht Foxy zum Glück (noch) nicht auf.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

zungenstein Offline




Beiträge: 87

07.03.2013 14:08
#12 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Wenn Janosch im Klaumodus ist, pflückt er sogar Orangen vom Tisch, rollt die in der Wohnung umher, er schält und frisst sogar herumliegende Bananen. An meinem Geburtstag hab ich die Torte mit Kerzen eine Sekunde aus den Augen gelassen: Ergebnis war dass nur noch die Kerzen auf dem Tisch lagen, als ich wiederkam :) :)

Liebe Grüße, Vera mit Mali-Maus Bebi und Eisbär Podenco Janosch

Lennox Offline

Mutter der Kompanie


Beiträge: 3.610

07.03.2013 14:22
#13 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Ich gehöre ja auch zu der Sorte, die gerne noch mal denken, "das und jenes sollte der Hund nicht tun" etc.
Und ich gehöre auch zu denen, die ALLES Essbare inkl. Cremes, Medizin, Zellstoff etc. wirklich unerreichbar wegräumen müssen, denn das ist die einzige Lösung, wie Ines schon sagte.

Natürlich klauen manche Hunde nicht. Und knurren ihre Menschen niemals an, egal was diese tun. Die einen Hunde, weil sie einfach so sind. Und die anderen, weil sie noch mehr Angst vor der darauf folgenden Strafe haben. Und zweiteres ist kein schöner Zustand, werde für den Hund, der schnell in ständiger Angst bis Panik lebt, und auch nicht für den Mensch, dessen Hund ängstlich und panisch ist. Und wenn ich Dich verstanden habe, ist der zweite Weg weder Deine Idee noch Deine Praxis, also bleibt nur das wegräumen.

Und wie "laut" und "böse" Du mit Deinem Hund reden kannst, ohne dass unerwünschte Folgen zu befürchten sind, hängt u.a. auch stark von der Sensibilität des Hundes ab. Ich denk mal, ich darf bei meinem auch mal kurzfristig laut werden. Der ist ein "Hooligan" und nimmt einen "gepflegten Streit unter Männern" nicht nachhaltig übel. Sofern ich nicht nachtragend bin.
Andererseits ist er trotzdem sofort ein sehr massiver Friedensschlichter, sollte ich mit meinem Mitbewohner mal lautstark diskutieren und sich das für ihn nach Streit anhören.

Liebe Grüße aus Berlin,
Lenny und Sebastian
_______________________________________________________________________________________
"Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!" - Gorch Fock

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

07.03.2013 14:22
#14 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Ich habe auch zwei kleine Elstern zu Hause . Da hilft wirklich nur, alles Essbare in unerreichbare Höhen zu stellen. Zum Glück sind sie recht klein und kommen nicht auf die Arbeitsflächen . Aber so ein Butterbrot auf dem Wohnzimmertisch wäre weg. Ich denke auch da hilft nur wegräumen denn woher sollen die Hunde wissen, dass wir ihnen die Leckereien nicht extra dagelassen haben?

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

07.03.2013 14:25
#15 RE: Essen klauen Zitat · Antworten

Da habe ich aber echt Glück mit Loki. Nur der Plastikmüll ist nicht sicher, weil oft was lecker drin riecht. Die Kehrseite ist, dass er schlecht über Leckerli motivierbar ist.

Wie Du das schilderst, ist es aus Freddies Sicht ein Angriff von Euch auf ihn und seine Beute. Unter Caniden gilt, es gehört dem, der es zuerst hat. Das hat gar nichts mit Rang zu tun. Wenn er also was rausrückt, dann weil es für ihn ein Vorteil ist, wie beim Tauschen, oder weil es ihm nicht wichtig ist und er großzügig in dem Moment.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung