Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.788 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Und er spricht doch (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Nordlicht



Beiträge: 2.079



18.02.2013 21:31
RE: Pfötteln Zitat ·antworten

Roxy hat zum Glück kleine Samtpfötchen (aber mit Krallen). Finja würde mit ihren Riesenpfoten in meinem Gesicht unschöne Spuren hinterlassen, aber sie verhält sich ganz anders...

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Jagdkatze

mit an der Katzenfront entspanntem Boxerluder und Karlchen in der Narrenkutsche

Beiträge: 5.725



19.02.2013 06:52
RE: Pfötteln Zitat ·antworten

Ich habe hier zwei völlig unterschiedliche Pfotenträger. Giaia pfötelt ebenfalls abends auf dem Sofa, das ist eine deutlich Aufforderung zum Kraulen oder Spielen. Ich darf ihr dann ihre Pfoten festhalten, durchknibbeln, die Krallen und Ballen untersuchen, eincremen, alles. Findet sie toll und sie ist beim Pföteln auch sehr sanft. Außer einer verschobene Brille gab es noch keine Blessuren.
Sie macht aber auch viel mit ihren Pfoten. Wenn ich die Intelligenzspiele auspacke, löst sie die Aufgaben fast alle mit der Pfote.

Ganz anders mein Karlchen. An seine Pfoten darf ich unter garkeinen Umständen, die sind heilig. Blöd, weil ich bei ihm öfter die Zwischenräume kontrollieren muß wegen Filzknoten. Da würde der alte Mann sogar gerne schnappen, so doof findet er das. Eincremen ist ein Kraftakt, das geht nur mit kiloweise Leckerlies. Er pfötelt zu keinem Zeitpunkt, nur beim Gassigehen ditscht er mich richtig fordernd an, wenn er der Meinung ist, es wäre Zeit für einen Keks. Und die Spiele löst er fast ausschließlich mit der Schnauze.

lg
Tanja mit Giaia und Carlos

Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



19.02.2013 10:40
RE: Pfötteln Zitat ·antworten

Yuri macht das auch,aber eigentlich knallt er einem einfach die Pfote auf die Schulter und guckt einen dann intensiv mit Runzelstirn an.
Wenn man ihn streichelt hält er einem die Kehle hin und schliesst die Augen,wenn man dort krault.

Die Zwerge "pföteln" indem sie sich an einem hochstellen und mit beiden Pfoten abwechselnd kratzen,wie in nem erdloch oder so



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Majka

mit röhrend pöbelndem Schnösel in ganz neuer Führungsrolle unterwegs

Beiträge: 4.316



19.02.2013 10:47
RE: Pfötteln Zitat ·antworten

Pino ist da wohl Giaia sehr ähnlich. Er macht sowieso alles am liebsten mit den Pfoten. Somit pfötelt er auch, wenn er was will. Auch fast alle Tricks, die Pino kann, macht er mit den Pfoten. So gibt er Pfötchen auf Hände, Füsse und Oberschenkel und noch andere Kleinigkeiten. Wenn er im Bett wild wird, patscht er einem auch die Pfoten ins Gesicht.



Liebe Grüße,
Marike und Campino

zungenstein



Beiträge: 87



19.02.2013 11:43
RE: Pfötteln Zitat ·antworten

Bebi pfötelt, wenn sie nicht mehr gestreichelt werden will. So nach dem Motto " Danke, reicht jetzt!!" Sie ist ja sowieso nicht so der Kuschelhund (leider), bin schon froh, wenn sie mal länger mit mir Kontaktliegen will...

Liebe Grüße, Vera mit Mali-Maus Bebi und Eisbär Podenco Janosch

Seiten: 1 | 2
 Sprung