Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 2.260 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Simi Offline

Ex-Besucherschreck und Zirkuspferd mit unterordentlicher Vorbildfunktion sowie glücklichem Luke, der schneller frißt als sein Schatten


Beiträge: 2.948

07.12.2012 22:34
#16 RE: Bellen in Haus, Hof und Garten Zitat · Antworten

Das mach ich schon. Bzw. versuche es. Er schaut mich an, ich clicker, aber er holt sich seine Belohnung nicht ab, sondern bleibt auf der Treppe sitzen und bellt weiter wenn nichts geflogen kommt. Signale nimmt er dann auch nicht an. Ich werfe die Leckerlis dann in seine Richtung. Meistens muss er dann aufstehen und sie holen. Ich werfe sie in immer geringer werdenden Abstand zu mir. Wenn er dann bei mir ist, nimmt er auch Signale an.

Nur kann ich das leider nicht zwischendurch machen, wenn ich schnell was holen muss oder auf'n Klo sitze;-).

Viele Grüsse Simone mit Luke

Simi Offline

Ex-Besucherschreck und Zirkuspferd mit unterordentlicher Vorbildfunktion sowie glücklichem Luke, der schneller frißt als sein Schatten


Beiträge: 2.948

07.12.2012 22:36
#17 RE: Bellen in Haus, Hof und Garten Zitat · Antworten

Ja, das könnte ein Grund sein. Kann ich ihm das irgendwie wieder abgewöhnen?

Viele Grüsse Simone mit Luke

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2012 22:39
#18 RE: Bellen in Haus, Hof und Garten Zitat · Antworten

Weiß ich nicht.
Ich würde vielleicht immer prophylaktisch was in seine Box tun, wenn ich hockomme (kleines Stück Kaugedöns oder so), dann ist er mit was Gutem beschäftigt. Und dabei vielleicht ein Signal einführen, wie "alles ok" oder ähnlich. Vielleicht hat jemand noch bessere Ideen.

Simi Offline

Ex-Besucherschreck und Zirkuspferd mit unterordentlicher Vorbildfunktion sowie glücklichem Luke, der schneller frißt als sein Schatten


Beiträge: 2.948

07.12.2012 22:52
#19 RE: Bellen in Haus, Hof und Garten Zitat · Antworten

Eva, die Idee ist aber schon mal nicht die schlechteste. Ich probier's einfach aus. Schlimmer kann davon ja nicht werden;-)

Viele Grüsse Simone mit Luke

brummbär Offline




Beiträge: 30

15.04.2015 19:42
#20 RE: Bellen in Haus, Hof und Garten Zitat · Antworten

Hallo,
ich weiß das dass dieses Thema schon sehr alt ist aber genau zu diesem Problem suche ich grade eine Lösung.

Zum Beispiel bellt Butch wenn es klingelt, aber auch wenn er irgendetwas draußen oder auf dem Flur hört. Was genau der Auslöser ist, konnte ich bisher noch nicht feststellen. Oft ist für mich auch gar nichts zu hören.
Wie dem auch sei, ich weiß absolut nicht wie ich reagieren soll. Er ist dann auch nicht ansprechbar, schaut mich zwar zwischendurch an aber nimmt auch kein Signal an.
Ich würde ihm gern mitteilen "Gut ich habe dich gehört, aber jetzt ist genug". Aber wie am besten? Reinmarkern funktioniert eigentlich fast nie, Alternativverhalten auch nicht...er ist einfach zu aufgeregt.
Ich denke das dies ein ganz wichtiges Problem ist, weil wenn ich ihm wenigstens hier zu Haus in solchen Situationen Sicherheit geben könnte, würde das bestimmt auch unserer Bindung gut tun.

Vielleicht noch jemand mit Ideen/ Erfahrungen?

Butch & Hanne

ChiMiBesi Offline

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle


Beiträge: 2.729

15.04.2015 20:30
#21 RE: Bellen in Haus, Hof und Garten Zitat · Antworten

Ich habe es mit Pia so angefangen, dass ich ganz fröhlich gesagt habe: "Hast du toll bescheid gesagt." Zeitgleich bin ich aufgestanden und habe so getan, als ob ich nachgucken gehen würde. Pia bleibt dabei von sich aus auf ihrem Platz liegen. Ich gehe dann zu ihr zurück und sage: "Alles okay." Was man sagt ist natürlich nicht so wichtig, aber halt der Ton und die Geste, nachzusehen.
Hat eine Weile gedauert, aber mittlerweile wufft sie nur noch 1-2 x und dann ist gut.



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

brummbär Offline




Beiträge: 30

15.04.2015 21:35
#22 RE: Bellen in Haus, Hof und Garten Zitat · Antworten

Ja das Problem ist da bei uns das er gleich los stürmt.
Ich hatte hier eben noch gelesen das man das evtl. mit dem zählen vom 10 Leckerchen Spiel unterbrechen könnte. Das werde ich auf jeden Fall auch mal probieren.

Butch & Hanne

ChiMiBesi Offline

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle


Beiträge: 2.729

15.04.2015 22:16
#23 RE: Bellen in Haus, Hof und Garten Zitat · Antworten

Zitat von brummbär im Beitrag #22
Ja das Problem ist da bei uns das er gleich los stürmt.
Ich hatte hier eben noch gelesen das man das evtl. mit dem zählen vom 10 Leckerchen Spiel unterbrechen könnte. Das werde ich auf jeden Fall auch mal probieren.


Dass das 10-Leckerchen-Spiel, also das Zählen davon, helfen kann, habe ich auch mal gelesen. Ich selber habe das Spiel bisher noch nie ausprobiert, obwohl ich das schon immer mal vor hatte.

Mir fällt gerade ein: Wenn er losstürmt, kannst du ja auch zu ihm gehen, dann etwas Beruhigendes sagen und mit ihm zusammen nachsehen. Könnte vielleicht auch klappen, denke ich



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

brummbär Offline




Beiträge: 30

26.05.2015 19:36
#24 RE: Bellen in Haus, Hof und Garten Zitat · Antworten

Kurz mal ein update....

die Klingel haben wir abgestellt, trotzdem schlägt er zwischendurch immer mal aufgeregt an. Also mit vollem getöse und so. Hab versucht das Verhalten mit isometrischen Übungen abzubrechen. Sprich, ich ruf ihn oder sag "Kinn" und er soll einen Kinntouch machen + Maker und Belohnung, bis er runter fährt.
Hab auch das Gefühl das er gut darauf reagiert nur häuft sich das Gebell meiner Meinung nach. Sprich ich verstärke falsch?
Hab heut auch einfach mal sein Gebell ignoriert und er hat dann nach 2 oder 3 mal Bellen einfach aufgehört. Hab dann extra noch im Treppenhaus geschaut, aber da war auch niemand.

Butch & Hanne

ChiMiBesi Offline

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle


Beiträge: 2.729

27.05.2015 15:43
#25 RE: Bellen in Haus, Hof und Garten Zitat · Antworten

Dass er mehr bellt könnte aber am Löschungstrotz liegen. Der Hund probiert sein Verhalten nochmal verstärkter aus, denn vorher hat es ihm ja was gebracht. Aber nach dem sog. Löschungstrotz wird es dann besser, wenn man dran bleibt.

Ist nur eine Vermutung, vielleicht hat es auch einen anderen Grund. Ich wollte es nur mal erwähnt haben



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

Seiten 1 | 2
 Sprung