Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.764 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Skip ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2012 19:09
#16 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Ist hier auch so. Im normalen Leben nimmt Skip die Leckerchen so, daß meine Hände keinen Schaden tragen. Nicht übervorsichtig, aber blutige Finger oder Schrammen hatte ich noch nie und da geht auch ein langsam. Aber wenn wir zB die Futterhand machen, weil wir an was Schlimmen ganz nah vorbeimüssen, dann lutscht er mir die Leckerchen total hysterisch aus der hand und da nutzt auch kein langsam. Wenn ich da die Leckerchen wegpacken würde bzw, nicht freigeben würde, würde er evenetuell dann doch den Reiz verbellen. Zum Glück nimmt er selbst dann die Leckerchen so, daß meine Hände ganz bleiben. Aber trainieren könnte ich das unter Aufregung nicht.

Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

06.12.2012 19:48
#17 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Ich nehme das einfach als Gradmesser der Erregung: je "schnappiger", desto Streß. In der Erregung kann ich das vorsichtige Nehmen nicht trainieren, nur in der Ruhe. Und in aufgeregten Situationen ist es mir, wie ja auch schon ein paar mal gesagt wurde, meist wichtiger, daß Bolle keine Passanten/Hunde/Pferde frißt, als daß die Finger heile bleiben...

Fingerhandschuhe sind eine gute Lösung für uns, auch gequetschten Käse aus der Hand lutschen, in manchen Situationen auch eine Handvoll TroFu aus dem Gras suchen. Das letztere hat den Vorteil, daß Bolle sich komplett umorientieren muß vom Aufreger aufs Suchen. Und den Nachteil, daß das manchmal nicht geht...

Beste Grüße,
Dörte mit Bolle und Kiebitz.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

DarkAge Offline

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden


Beiträge: 2.860

06.12.2012 20:11
#18 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Bei guten Sachen ist Herr Dark auch schonmal etwas happig. Nicht das man Löcher hätte, aber gut tun ist auch was anderes.

Flache Hand wie beim Pferdefüttern hilft aber hier auf jeden Fall, oder Leckerchen spucken.

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

Tigger Offline

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)


Beiträge: 9.039

06.12.2012 22:06
#19 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Zitat von AnneCN im Beitrag #11

Barbaras Seppl gehört(e?) doch auch zu den Schnappfischen, da hab ich das auch immer so gemacht. Der nahm ganz zu Anfang immer meine halbe Hand in die Schnute .

Gehörte!
Macht er jetzt nicht mehr.

LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

Majka Offline

mit röhrend pöbelndem Schnösel in ganz neuer Führungsrolle unterwegs


Beiträge: 4.316

06.12.2012 23:29
#20 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Danke euch! Ich hatte schon geahnt, dass das Problem weit verbreitet ist. Im Schäferhundverein, wo wir mal waren, hatte man darüber gelacht. Das gehörte eben dazu. Bis vor kurzem waren es auch immer nur Blutblasen und damit konnte ich leben. Aber seit er mich letztens so blöd erwischte, dass das Blut nur so lief und jetzt mit den kalten Händen die Risse dazu kommen, würde ich es doch gerne ändern.

Mit Futterhand gibt es da keine Probleme. Aber das Ding ist, dass ich jetzt langsam aufhören soll Pino ständig nur an die Futterhand zu hängen, sondern ordentlich Blick-Click-Leckerli machen. Außerdem sabbert Pino so stark, dass es auch ein bisschen eklig ist. Was das auf der flachen Hand geben auch betreffen würde. Aber vollgesabbert ist natürlich immer noch besser als blutig. Also werde ich das auf jeden Fall mal probieren.

Zitat von Kiebitz im Beitrag #17
Ich nehme das einfach als Gradmesser der Erregung: je "schnappiger", desto Streß.

Das ist bei Pino auch ganz genauso. Gar nicht immer negativ gesehen. Auf einem normalen Spaziergang nimmt er sie eben ganz normal und wenn er seine durchgeknallten Minuten bekommt und durch die Gegend wetzt, dann wird er schnappiger beim Leckernehmen. Also auch ohne negative Reize. Deshalb auch die Hoffnung, dass ich es eventuell doch etwas verbessern könnte. Vielleicht sollte ich mir für solche Situationen die Finger einpflastern, um etwas härter im Nehmen zu sein und dann eben standhaft das Lecker festhalten bis er es vorsichtig nimmt.



Liebe Grüße,
Marike und Campino

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

08.12.2012 04:52
#21 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Paul ist auch eine Schnappschildkröte, immer. Lotte dagegen spuckt Leckerlies im Erregungszustand aus oder nimmt sie gar nicht erst. Weiß nicht, was da besser ist.

Nehme in letzter Zeit eigentlich nur noch die Tube, da schnappt Paul nicht (und wenn tut es meinen Fingern nicht weh) und Lotte will sie immer.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

08.12.2012 09:34
#22 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Ich nehme auch gern die Tube...

Ansonsten ist es bei uns so, dass Lennox eher sanft ist, Maya beisst mir fast die Finger ab - da haben wir es wieder...

Ich gebe daher das Leckerchen oft aus der Hohlhand.

Am erstaunlichsten fand ich in dem Zusammenhang bisher Loki - so was sanftes habe ich nie wieder erlebt! Aber er ist ja auch ein Elf, nöch?

jadi Offline




Beiträge: 340

08.12.2012 12:17
#23 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Micky nimmt auch ganz sanft. Wenn andere ihn mal ein Leckerli geben durften, dann nahm er ganz zart. Und meine Freundin meinte dann, Er ist aber zart. Aber das war schon immer so, egal wie aufgeregt er war.

----------------------------------------------
Liebe Grüsse von Jadwiga mit Micky aus Berlin

Lini Offline

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"


Beiträge: 4.836

08.12.2012 15:48
#24 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Wenn du die Lösung hast, dann teile sie mir mit.

Ich habe auch einen Stress-Schnappi. Sonst ist er vorsichtig, aber wenn er Stress bekommt und aufgeregt ist, dann müssen meine Finger auch leiden. Obwohl es nicht so schlimm ist wie bei euch. Richtig geblutet habe ich noch nicht. Ich werfe die Leckerchen dann meistens.

Zitat von Sabine 68 im Beitrag #22
Ich nehme auch gern die Tube...



In die Tube beißt Ben erst recht rein, wenn er Stress hat!! Bis das Teil kaputt ist.

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Liese Offline

mit klugen Tigern, die dringend mehr schlafende Liese brauchen (Admin)


Beiträge: 8.466

08.12.2012 21:30
#25 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Mir ist sowohl bei Hägar als auch bei Rocky aufgefallen, dass sie, wenn sie hohe Cortisondosen gespritzt bekamen, immer sofort zu Schnappschildkröten wurden. Ich vermute daher, dass das Stress-Schnappen vom durch den Stress steigenden Cortisol kommt

Sanft nimmt Rocky Leckerchen nie, mit steigendem Erregungslevel muss ich auch sehr auf meine Finger aufpassen. Am besten funktioniert es dann, wenn ich ihm mit dem Leckerli die halbe Hand ins Maul stecke - da hackt er nicht rein.

___________________
Liebe Grüße
Liese mit dem kleinen Tiger Arco und dem riesen Tigerbaby Leo
sowie mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger, Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

08.12.2012 22:54
#26 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Zitat
Vielleicht sollte ich mir für solche Situationen die Finger einpflastern, um etwas härter im Nehmen zu sein und dann eben standhaft das Lecker festhalten bis er es vorsichtig nimmt.

Das finde ich für Euch am besten.

Zitat
Am erstaunlichsten fand ich in dem Zusammenhang bisher Loki

Dsa war vor den Zeiten der Lungenleckerli. Jetzt mit denen muß ich auch aufpassen und immer wieder mal üben.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

10.12.2012 08:27
#27 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Dann reihe ich mich auch mal hier ein.

Lupa nimmt im Normallfall die Leckerchen auch vorsichtig, wenn sie jedoch sehr aufgeregt ist, dann mutiert sie auch zum Schnappfisch ...

Leckerchen wieder wegnehmen würde ich da ehr nicht tun, denn gerade in solchen Situationen (wo Hundi so aufgeregt ist) sind wohl die Leckerchen besonders wichtig, da gerade etwas außergewöhnliches belohnt werden muss.
Futtertube ist da bei uns eine gute Alternative, da kann sie nämlich dran nuckeln und auch wenn sie im ersten Moment etwas stürmischer ist, bekommt das dann nur die Tube ab.

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

10.12.2012 08:36
#28 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Warum werft ihr die Leckerchen nicht?

Yuri kann man die ganze Hand in die Schnüss stecke,das passiert nix,zum Glück,denn der fängt nicht gut,Berta ebenso,aber die anderen Finger-Häuter bekommen bei mir geworfen.

Ansonsten,heisser Tip:ESD Handschuhe,diese dünnen die an Fingerspitzen und Handfläche gummiert sind.
Wasserdicht,Gefühlsecht und Fingerschützend,ausserdem Schleppleinentauglich.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2012 08:47
#29 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Naja, wenn man zB die Futterhand braucht, UO trainiert usw ist Werfen doch total kontraproduktiv. Bei uns gibt es von 20 Situationen maximal eine, wo ich die Leckerchen auch sinnvoll werfen könnte...

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

10.12.2012 08:49
#30 RE: Leckerlis vorsichtig nehmen Zitat · Antworten

Hmm,ok Futterhand mache ich selten.
Und bei der UO löst der Klick eh die Übung auf,da kann ich auch werfen.
Bei nem Zwerg muss man eh gucken,so weit runter,bekäme ich ja Rücken!

Der fängt aber auch echt extrem gut,der kann im Fuss,zur Not, fangen und schlucken ohne aus dem Tritt zu kommen



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Seiten 1 | 2 | 3
Teamwork »»
 Sprung