Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.431 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

30.11.2012 17:36
Hund und Pferd Zitat · Antworten

Liebe Leute,

hier habe ich mal ein paar Fragen an diejenigen, die auch mit Pferden zu tun haben:
Was macht Ihr mit Euren Hunden zusammen mit dem Pferd?
Wenn Ihr sie mitnehmt auf Ausritte, nehmt Ihr Eure Hunde an die Leine? Wenn ja - wo und wie?

Mit meinem Kumpel Bolle habe ich ja nun einen recht jagdfreudigen Begleiter, der oft an die Leine muß. (Kiebitz läuft immer problemlos frei mit.) Am Pferd ist mir das aber immer unheimlich, schließlich kann ein Pferd ja auch mal scheuen, und wenn es dann über den angeleinten Hund hüpft, sich möglicherweise noch in der Leine verheddert... ogottogott, das ist eine echte Horrorvorstellung für mich! Bolle bleibt deshalb meistens zuhause. Das würde ich aber gerne ändern und bin deshalb gespannt auf Eure Herangehensweisen!

Beste Grüße,
Dörte mit Bolle und Kiebitz.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

30.11.2012 21:04
#2 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Die Pferdefraktion ist zur Zeit selten da... Am Besten ab und zu hochschubsen den Fred. Ich kann Dir nur sagen wie es die Leute hier machen und DIE sollte man sich nicht zum Vorbild nehmen...

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

01.12.2012 00:21
#3 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Ich kann Dir nur von einer Bekanntn erzählen. Die hat einen Ggroßpudel mit mäßigem Jagdtrieb. Der läuft an einer längern Leine quasi "bei Pferd". Sie hält links die Leine und rechts die Zügel. Allerdings fürchte ich, dass das die Hündin mit vielen Leinenrucks gelernt hat.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Katha Offline

mit weltbestem Fahrradtrainingshund enttraurigt auf Trab gebracht


Beiträge: 4.248

01.12.2012 10:58
#4 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Also, eine der "Pferdefraktion" ist grad online..

Ich kann meine Süße ja leider nicht mehr reiten, gehe aber viel mit ihr spazieren und nehme meinen Rambo dann nur mit, wenn noch jemand anders mitkommt, mein Freund z. B. Dann nimmt einer Hund, der andere Pferd. Beides zusammen geht nicht, da Neele sich nicht so nah an meine Stute herantraut. Nach einem ziemlich schlimmen Erlebnis, das die beiden mehr oder weniger zusammen teilen mußten, hat der Rambo panische Angst vor unseren Pferden. Wenn ich dann Crown rechts und Neele links von mir an der Leine hätte, würde Neele nur mit eingeklemmtem Schwanz neben mir herschleichen.. Und freilaufen lassen kann ich sie in diesem Falle nicht, da sie sich beim Abrufen dann nicht dicht genug an mich herantrauen würde, um sie z. B. wieder anzuleinen oder festzuhalten o.ä.

Ich denke, um mit Pferd und Hund rauszugehen, braucht man schon von beidem eher ruhige Kandidaten, vor allem keine jagenden..

Hab mir seit Jahren vorgenommen, das Verhältnis zwischen Hund und Pferd zu ändern und Crown für den Rambo wieder positiv zu besetzen, aber da bin ich noch nicht sehr weit gekommen.. Solange ein Zaun dazwischen ist, erträgt Neele die Pferdenähe ohne Probleme, aber ohne Zaun...

Bin Dir also wohl eigentlich keine große Hilfe, Dörte..

Katha und Neele-Rambo

Alle Augen schauen, wenige beobachten, sehr wenige erkennen.

mali Offline

heißt Mali, schläft wie'n Mali und trotzdem ist nicht drin, was draufsteht, dafür ist aber ein kleiner "devil inside"


Beiträge: 2.362

01.12.2012 12:14
#5 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Also ich nehme Mali immer mit reiten! Aber ich habe auch ein super liebes Pferdchen! Da passt das einfach! Mit jedem Pferd kann man dies sicher nicht machen!

Mali hat dann ein Geschirr an und eine Flexie! Die rollt sich ja selbst auf so dass Vito sich nicht in der Leide verheddern kann! Mali ist ja auch recht jagdfreudig! Wenn ich nur Schritt reite ist er an der Leine! Wenn ich trabe oder galoppiere läuft er frei mit! Da hat er so viel Spaß dran, dass ihm die Hasen egal sind! Andere Hunde interessieren ihn ja im Grunde nicht! Und da wir fast nur Feld zur Verfügung haben kann ich immer schön weit gucken!

Ich bin ja jetzt über ein halbes Jahr nicht geritten weil Vito Hufrehe hat. Seit 2 Wochen bewege ich ihn wieder leicht! Und es ist wie früher! Mali und Vito sind ein richtiges Team! Wenn wir an bestimmte Stellen kommen schauen die beiden sich an und geben von alleine Gas! Ds Weiteren bilde ich mir ein, dass Vito "aufpasst" und nicht zu nah an Mali ran kommt! Irgendwo hier gibt ein Video von uns! Das ist im letzten Jahr aufgenommen worden im Schnee! Ich suche es mal raus...!

Liebe Grüße

Steffi mit Mali

mali Offline

heißt Mali, schläft wie'n Mali und trotzdem ist nicht drin, was draufsteht, dafür ist aber ein kleiner "devil inside"


Beiträge: 2.362

01.12.2012 12:19
#6 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Gefunden:

http://www.youtube.com/watch?v=vFoYN2LeV70

Auf dem Video galoppieren wir! Und die Leine ist dran!

Liebe Grüße

Steffi mit Mali

Majka Offline

mit röhrend pöbelndem Schnösel in ganz neuer Führungsrolle unterwegs


Beiträge: 4.316

01.12.2012 12:42
#7 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Da bin ich immer ganz neidisch, wenn ich andere mit Pferd und Hund sehe. Bei mir wäre das noch nicht möglich. Pino hat ein recht gespaltenes Verhältnis zu den Pferden. Er hat Angst vor ihnen, ist aber auch neugierig. Vor allem bei der jüngeren Stute, die ihrerseits recht neugierig ist. Wenn sie ihn so anschaut und im schlimmsten Fall noch schnaubt, dann knurrt Pino sogar manchmal. Solange sie so normal noch nicht mal locker miteinander umgehen können, brauch ich über Reiten mit Pino gar nicht nachdenken.



Liebe Grüße,
Marike und Campino

Katha Offline

mit weltbestem Fahrradtrainingshund enttraurigt auf Trab gebracht


Beiträge: 4.248

01.12.2012 15:45
#8 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Ach Steffi, wie schön, da werd ich glatt neidisch, wünschte, ich könnte meine Trulla auch wieder reiten...

Aber schön, daß es Deinem Vito wieder besser geht!

Katha und Neele-Rambo

Alle Augen schauen, wenige beobachten, sehr wenige erkennen.

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

01.12.2012 17:36
#9 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Ich nehme beide Hunde auf der rechten Seite an die Leine, so dass ich mit Pferd zwischen Lotte und Paul und den Autos bin. Denn Lotte hat bei manchen Fahrzeugen noch Angst, wenn sie an ihr vorbeirauschen. Rechts laufend kann sie dann zur Seite springen ohne im Pferd zu landen und die "Mauer" gibt ihr auch Sicherheit.

Paul läuft, abgesehen von seinen Ausrastern, perfekt am Pferd, geht ins "sitz" und "Platz" und jagt auch nicht mehr. Mit dem Jagen ist es bei uns auch eher so wie bei Steffi: Die Hunde haben so einen Spaß, im Trab oder Galopp nebenher zu laufen, dass das Scannen unterlassen wird.

Allerdings habe ich letztes Jahr nur Paul auf einen langen Ausritt mitgenommen, mit Lotte möchte ich noch etwas üben auf kürzeren Strecken und am Strand.

An der Leine führe ich sie nur im Schritt, alles andere ist mir mit beiden zu riskant.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.12.2012 20:54
#10 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Kommt das bei guten Haltebedingungen häufig vor oder ist es eher selten mit der Hufrehe? Wie lange dauert es durchschnittlich (klar, hängt vom Schweregrad ab), bis das ausheilt?

Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

01.12.2012 21:00
#11 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Vielen Dank für Eure Antworten! Das Filmchen ist ja klasse...

Bolle habe ich an einer 5m-Leine, so daß er auf etwas Abstand gehen kann. Er läuft links, weil dort sein Auge ist. Muß er mal rechts gehen wegen Verkehr, steige ich lieber ab. Meist nehme ich ihn so, daß er in etwa auf Höhe der Schulter oder noch besser des Halses geht. Ich denke mir immer, daß dann ein nach links hüpfendes Pferd keinen Leinenschlamassel verursacht; andererseits ist Bolle aber damit auch manchmal in Versuchung, die Seite zu wechseln... Im Trab darf er etwas weiter vor, im Galopp gebe ich ihm die ganze Leine. So richtig glücklich macht mich das aber noch nicht...

Meine Pferde sind übrigens grunzbrav und Hundegewusel wird stoisch ignoriert. Normalerweise scheuen sie auch nicht, aber es sind schließlich Fluchttiere, ab und zu passiert es eben doch.

Mich würde ja noch interessieren, in welcher Position zum Pferd Ihr Eure Hunde habt, wenn sie angeleint sind und wenn sie frei laufen. Gehen sie auf Höhe des Steigbügels, oder der Schulter? Dicht am Pferd, oder mit Abstand?
Sind Euch eigentlich schon mal blöde Sachen passiert mit Hund und Leine? Oder mache ich mich da ganz unnötig heiß???

Beste Grüße,
Dörte mit Kiebitz und Bolle.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

Katha Offline

mit weltbestem Fahrradtrainingshund enttraurigt auf Trab gebracht


Beiträge: 4.248

02.12.2012 14:02
#12 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Ich glaube ehrlich gesagt, man kann sich da nicht heiß genug machen, denn selbst wenn es 100 mal gut geht, weil man das ruhigste Pferd der Welt hat, kann es vielleicht doch ein einziges Mal so richtig schief laufen... Und im schlimmsten Fall ergeben Leine, Hund und Pferdebeine zusammen nun mal keine gute Geschichte...

Ich hoffe, hier kommen jetzt noch ein paar Antworten, da ich ja, wie gesagt, keine große Hilfe in der Beziehung bin...

Katha und Neele-Rambo

Alle Augen schauen, wenige beobachten, sehr wenige erkennen.

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

02.12.2012 17:01
#13 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

An der Leine laufen meine beiden immer genau zwischen Steigbügel und Schulter. Kein Stück weiter vorne, kein Stück weiter hinten, damit ich sie immer genau im Blick habe. In diesen Situationen konzentriere ich mich immer voll auf die Hunde mit den Augen, auf Mubdi mit dem Körper.

Ich bin da so genau, weil mir ganz am Anfang Paul mal hintenherum ums Pferd gelaufen ist mit einer Flexi. Mubdi blieb zwar artig stehen, aber dieses Glück möchte ich nicht herausfordern. Ich würde mich solche Leinenausritte, wie Steffi sie mit Mali macht, niemals trauen. An der Leine am Pferd herrscht bei mir absolut eiserne Disziplin, für alle ( ich glaube, so diszipliniert sind wir sonst alle nie). Da werde ich verbal auch ziemlich deutlich.

Denke, es ist auch nochmals ein Unterschied, ob man zwei oder einen Hund händeln muss.

Im Moment übe ich das Anleinen vom Pferd aus, aber da hängt es eher an meiner mangelnden Akrobatistik und der elenden Schwerkraft. Froh sei, wer große Hunde hat!




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Lina Offline




Beiträge: 1.903

02.12.2012 17:07
#14 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Zitat von mali im Beitrag #5
Mali und Vito sind ein richtiges Team!


Liebe Steffi,

das sieht wirklich sehr gut aus. Allerdings müßte, meines Erachtens, die richtige Bezeichnung sein, dass ihr drei ein tolles Team seid.
Nach Deinem Video bekomme ich selber wieder richtig Lust mich aufs Pferd zu setzen. Leider kommt das, seit wir in Hamburg wohnen, viel zu kurz.

Viele Grüße
Anna & Butzebär Poldi

-----------

Das Wenige, was du tun kannst, ist viel, wenn du nur Schmerz, Angst und Weh von einem Wesen nimmst.
(Albert Schweizer)



It´s not a bug, it´s a feature.

mali Offline

heißt Mali, schläft wie'n Mali und trotzdem ist nicht drin, was draufsteht, dafür ist aber ein kleiner "devil inside"


Beiträge: 2.362

02.12.2012 18:15
#15 RE: Hund und Pferd Zitat · Antworten

Zitat von Lina im Beitrag #14
Allerdings müßte, meines Erachtens, die richtige Bezeichnung sein, dass ihr drei ein tolles Team seid.
Nach Deinem Video bekomme ich selber wieder richtig Lust mich aufs Pferd zu setzen. Leider kommt das, seit wir in Hamburg wohnen, viel zu kurz.

Danke! Jetzt werde ich ja ganz rot

Und meine Kombi mit Flexie - Pferd und Hund klappt halt bei uns! Ich würde es aber niemandem dazu raten! Vito bleibt ruhig wenn die Leine um den Hintern geht, er scheut nicht wenn ich die Leide wegwerfe, wenn sie durch ein Maisfeld raschelt usw.. Ich denke, da muss jeder für sich das beste finden!

Und nochmal zu Sabines Frage: Ich habe das Gefühl das Hufrehe in den letzten Jahren verstäkt auftritt! "Früher" hatten dies immer nur die Ponys, die nicht bewegt wurden und auf fetten Wiesen standen! (so mein Anschein) Und oft war dies auch ein Todesurteil! Heute sieht das etwas anders aus! Es gibt mehrer Ursachen, die Schübe auslösen! Bei uns im Stall stehen 3 "Rehlein", Vito eingenommen! Aber alle werden wieder leicht bewegt und führen ein "fast" normals Leben! Klar, Wiese gibt es nicht mehr oder nurnoch sehr eingeschränkt, das Futter wird abgewogen, die drei verbringen viel Zeit in tiefen Sandpaddocks, brauchen Spezialbeschläge usw. aber sie wirken nicht unglücklich!

Als ich die Diagnose bekam hab ich auch gedacht: Das wars nun! Ich habe mich gefragt was ich falsch gemacht habe! In unserem Stall stehen 60 Pferde! Alle werden mehr oder weniger gleich gehalten! Warum bekommt mein Pferd diese Krankheit? Und warum jetzt! Ich habe ihn schon 12 Jahre und er lebt die ganze Zeit in dem Stall, mit der selben Wiese, dem selben Futter...! Aber jetz ist es nunmal so und wir kommen damit klar! Bisher jedenfalls!

Liebe Grüße

Steffi mit Mali

Seiten 1 | 2
 Sprung